Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[304] "Mutter der Exilanten" / "The Mother of Exiles"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [304] "Mutter der Exilanten" / "The Mother of Exiles"

    Das war ne starke Folge.

    Der MiB ist zurück und er ist ein psychisches Wrack. Er sieht seine tote Tochter, welcher er im Park erschossen hat, trinkt ausgelassen und fuchtelt mit seiner Waffe rum. Es könnte natürlich sein, dass Charlotte/Dolores die Tochter irgendwie nur als Hologramm projiziert, damit der MiB an seinem Geisteszustand zweifelt. Er selbst könnte natürlich auch ein Roboter sein. Da Charlotte dem MiB aber eine Blutprobe entnommen hat, wird er wohl ein Mensch sein.
    Ich hoffe, sein Aufenthalt in der Klapse wird nicht von allzu langer Dauer, und wir sehen ihn in wieder.

    Es hat sich also rausgestellt, dass Dolores keine fünf Hosts aus dem Park mitgenommen, sondern sie sich einfach nur fünf mal dupliziert hat.
    Das macht die Sache jetzt nur interessanter, aber auch undurchschaubar, da eigentlich jeder dort ein Roboter oder eine Kopie von jemanden sein sein.

    Serac hat Maeve überzeugt für ihn zu arbeiten und Dolores zu finden. Maeve ist mit der Aufgabe jedoch gescheitert, und sie wurde von Dolores in der Gestalt von Mushati getötet.
    Tot wird sie sicherlich nicht sein, man wird ihr Programm einfach in einem neuen Körper laden und wieder losschicken.

    Wir haben auch erfahren, dass Paris zerstört wurde. Wer dahinter stand, und warum das ganze passiert ist, wird sich noch rausstellen. Ich hoffe, die Autoren packen nicht zu viel in die Handlung rein, und am Ende sich etwas verzetteln.

    Die Action Szenen im Yakuza Bestattungsinstitut und auf diesem Drogen-Ball waren allerfeinste Sahne. Die dritte Staffel präsentiert sich visuell besser aus als so mach teurer Kino Blockbuster.

    5*
    6
    ****** - eine der besten Folgen aller Zeiten
    16,67%
    1
    ***** - sehr gute Folge, hat alles, was die Serie ausmacht
    50,00%
    3
    **** - gute Folge mit unterhaltsamer Story
    16,67%
    1
    *** - komplett durchschnittliche Folge
    16,67%
    1
    ** - realtiv schwache Folge, nicht weiter erwähnenswert
    0%
    0
    * - eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    Zuletzt geändert von human8; 08.04.2020, 10:25.

    #2
    So eine chice Klapsmühle habe ich ja noch nie gesehen.

    Ich bin hin und hergerissen, es ist vielleicht ein bisschen viel Terminator-Dolores und zuviel Psychokram im Moment, so dass das Sci-Fi Thema an sich etwas (d.h. zu sehr) hintenansteht. In welche Richtung sich jetzt z.B. einzelne Charaktere entwickeln würden, die man jetzt schon kennengelernt hat. Es gibt ja nur noch Dolores und Maeve, die im Park eingesetzt waren. Ich finde, die haben in der zweiten Staffel zuviele Personen geopfert und niemanden, der sie ersetzen kann. Ich habe mich z.B. gerade erst an Hector gewöhnt, den ich vor allen Dingen am Anfang ziemlich doof fand. Aber der ist ja nun weg.Bei dieser Charlotte Hale z.B. war ich doch etwas enttäuscht, dass die in Staffel 2 noch dabei war und jetzt ist sie die Vorstands-Dolores.

    Die einzelnen Folgen sind aber ja recht unterschiedlich, vielleicht passt die Folge dann gut, wenn man sie im Zusammenhang sieht, aber als Einzelfolge kriegt die 3 Sterne.


    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


      #3
      Zitat von endar Beitrag anzeigen
      Ich bin hin und hergerissen, es ist vielleicht ein bisschen viel Terminator-Dolores und zuviel Psychokram im Moment, so dass das Sci-Fi Thema an sich etwas (d.h. zu sehr) hintenansteht. In welche Richtung sich jetzt z.B. einzelne Charaktere entwickeln würden, die man jetzt schon kennengelernt hat.
      Hm, ich würde nicht sagen, dass Sci-Fi hintenansteht. Eher hat es den Fokus verschoben, weg von den Hosts und hin zu der futuristischen realen Welt die jetzt aufgebaut wird. Überall wo man hinschaut sieht man logische Weiterentwicklungen von Technologien und Konzepten die bereits heute existieren. Man sieht auch wie extrem abhängig von Algorithmen die Menschen geworden sind. Die Rettungssanitäter haben Diaognose-KIs, ohne die sie keine Behandlungen durchführen können, und selbst die Yakuza nutzt Schusswaffen mit eingebauten Aim-Bots.
      Das wird schon sehr hinterfragend dargestellt.
      Die "neuen" Hosts sind die Menschen selbst, die genau wie die Hosts in Westworld vordefinierten Loops, Scripts und Lebenswegen folgen, ohne es zu bemerken. Mir gefällts.

      Kommentar


        #4
        Ja, das ist wohl richtig, ich habe ja auch noch angemerkt, dass sich die Folge im Nachhinein vielleicht noch besser in das Ganze einpasst und dann gewinnt.

        Trotzdem ist das nicht unbedingt das, weswegen ich Westworld gucke. Die wollen ja auf fünf Staffeln hinaus, ich find's schöner, wenn es im Park stattfindet.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


          #5
          Zitat von human8 Beitrag anzeigen
          Der MiB ist zurück und er ist ein psychisches Wrack. Er sieht seine tote Tochter, welcher er im Park erschossen hat, trinkt ausgelassen und fuchtelt mit seiner Waffe rum. Es könnte natürlich sein, dass Charlotte/Dolores die Tochter irgendwie nur als Hologramm projiziert, damit der MiB an seinem Geisteszustand zweifelt. Er selbst könnte natürlich auch ein Roboter sein. Da Charlotte dem MiB aber eine Blutprobe entnommen hat, wird er wohl ein Mensch sein.
          Was ich grad mal wieder nicht so recht begreife, der war doch schon in S2 ein Host oder nicht? Der lebte da doch in einem Labor wo er immer wieder zerstört und neu erstellt wurde, oder bringe ich jetzt da wieder etwas durcheinander?

          Es hat sich also rausgestellt, dass Dolores keine fünf Hosts aus dem Park mitgenommen, sondern sie sich einfach nur fünf mal dupliziert hat.
          Das macht die Sache jetzt nur interessanter, aber auch undurchschaubar, da eigentlich jeder dort ein Roboter oder eine Kopie von jemanden sein sein.
          Naja, mind. 3 davon kennen wir nun ja schon.
          Was ich nicht begriffen habe ist, was mit Bernard ist. Davon hat sie ja auch so 'ne Kugel. Aber den gibt's ja noch immer und auch das ist ja ein Host. Oder eher ein Doppel-Host.
          So gleich nach Altered Carbon erneut überall wechselnde Körper und Bewusstseine, das macht mich noch ganz konfus.
          Überall werden grad die Bodies ausgetauscht, sogar bei Picard, wer soll denn da noch den Überblick behalten?


          Zitat von endar Beitrag anzeigen
          Ich bin hin und hergerissen, es ist vielleicht ein bisschen viel Terminator-Dolores und zuviel Psychokram im Moment, so dass das Sci-Fi Thema an sich etwas (d.h. zu sehr) hintenansteht.
          [...]
          Trotzdem ist das nicht unbedingt das, weswegen ich Westworld gucke. Die wollen ja auf fünf Staffeln hinaus, ich find's schöner, wenn es im Park stattfindet.
          Also dass SciFi hinten ansteht würde ich vehement bestreiten, ganz im Gegenteil, das ist doch gerade viel mehr SciFi als irgendwelche Western- oder Samurai-Parks.
          Ich fand die Parks auch gut, aber finde im Moment die Vorgänge in der realen Welt bei weitem interessanter als erneut irgendwelche Parkgeschichten. Das hatten wir nun ja grösstenteils 2 Staffeln lang. Für mich entwickelt sich S3 (aktueller Stand nach E05) gerade zur besten Staffel bisher. Grundsätzlich etwa ebenbürtig mit S1, aber durch die gradlinigere Erzählweise und deutlich mehr SciFi-Elementen knapp vor dieser.


          Auch wenn ich generell geteilter Meinung zum Konzept der Veröffentlichung ganzer Staffeln aufs Mal bin, glaube ich, Westworld wäre eine Serie, die dafür besser geeignet wäre. Leider finde ich grad keine Motivation, die 2. Staffel nochmals komplett anzuschauen, da sie mir einfach zu verschachtelt und zuwenig interessant in Erinnerung ist, aber ich weiss jetzt schon, dass ich mir S3 am Ende bestimmt nochmals in einem Rutsch geben werde.


          Don't Panic

          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

          Kommentar


            #6
            Zitat von One of them Beitrag anzeigen
            Was ich grad mal wieder nicht so recht begreife, der war doch schon in S2 ein Host oder nicht? Der lebte da doch in einem Labor wo er immer wieder zerstört und neu erstellt wurde, oder bringe ich jetzt da wieder etwas durcheinander?
            Das war Delos Senior. William kam immer nur zu Besuch.

            Naja, mind. 3 davon kennen wir nun ja schon.
            Was ich nicht begriffen habe ist, was mit Bernard ist. Davon hat sie ja auch so 'ne Kugel. Aber den gibt's ja noch immer und auch das ist ja ein Host. Oder eher ein Doppel-Host.
            So gleich nach Altered Carbon erneut überall wechselnde Körper und Bewusstseine, das macht mich noch ganz konfus.
            Überall werden grad die Bodies ausgetauscht, sogar bei Picard, wer soll denn da noch den Überblick behalten?
            Bernard war doch schon immer ein "Doppelhost" und hatte doch immer einen Persönlichkeitsteil, der die Drecksarbeit für Ford erledigt hat. Und den aktiviert Bernard jetzt mit dem "Autoschlüssel". An das Ende von Staffel 2 kann ich mich allerdings gar nicht mehr so im Detail erinnern, aber das ist schon "der" Bernard und der hat auch die Kugel hinten drin.

            Also dass SciFi hinten ansteht würde ich vehement bestreiten, ganz im Gegenteil, das ist doch gerade viel mehr SciFi als irgendwelche Western- oder Samurai-Parks.
            Die Serie heißt aber nunmal Westworld und nicht "After Paris World".

            Ja, Matrix II und III sind auch SciFi-Filme und bestehen letztendlich doch zum größten Teil aus Autofahren und sonstigen Verfolgungsjagden. Man schaut sie, wenn man nach dem Teil 1 noch Zeit und Lust hat. Alles interessante findet sich in Teil 1.

            Dolores ist halt für mich die uninteressante Person aus dem Park, jedenfalls seitdem sie nur noch Wyatt ist und sie nur noch einen Gesichtsausdruck hat. Sicherlich, sie wechselt noch zwischen "Die Menschheit hat ein Recht, die Wahrheit zu erfahren" und "Ich werde die Menschheit vernichten", aber... naja... Und die Frage, ob William jetzt ein Host ist oder ein Mensch ist, würde ich letztendlich auch mehr der Seifenoper-Kategorie zuordnen, weniger der SciFi. Apropos: ist jetzt doch ein bisschen sehr viel "reich und schön." Man reist stets in Privatjets.

            Das hatten wir nun ja grösstenteils 2 Staffeln lang. Für mich entwickelt sich S3 (aktueller Stand nach E05) gerade zur besten Staffel bisher. Grundsätzlich etwa ebenbürtig mit S1, aber durch die gradlinigere Erzählweise und deutlich mehr SciFi-Elementen knapp vor dieser.
            Aber auch nichts Neues. Das "die Welt ist nur eine Simulation" hat man ja nun schon in allen Variationen gesehen, von TOS und TNG über Matrix bis zu Black Mirror. Neu oder anders an Staffel 1 war die Präsenationsweise, dass es eben an "echter" Psychologie angeschlossen hat und dass sie sich Zeit für die einzelnen Charaktere genommen haben und deren Reise tiefgehend verfolgt haben. Daraus ist jetzt "ist XY ein Host oder nicht?" geworden. Mir fehlen auch ein bisschen die Normalos, wie sie Felix und Sylvester dargestellt haben. Der Bauarbeiter mit seiner Zahnspange des Grauens gehört ja auch in diese Kategorie. Warum erkennt ihn wohl seine Mutter nicht.
            Und ansonsten hopsen die ja immer noch zwischen Zeitebenen hin und her.

            Naja, wir werden sehen, wo es hingeht (Mirror World?) und es ist natürlich immer noch besser als der meiste Rest, den es zu sehen gibt.

            edit: Wo ich aber gerade den RLM-Trailer zu Picard gesehen habe, muss ich aber nochmal festhalten: Es bleibt eine sehr gute Serie. Die Hologramme z.B. sind in Westworld so, wie ich sie erwarten würde (auch wenn das hier ein bisschen zur Mysterybox gehört) : kein Blauschimmer, kein Flackern, damit auch die Doofen verstehen, was ein Hologramm ist.
            Zuletzt geändert von endar; 15.04.2020, 10:39.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


              #7
              Zitat von endar Beitrag anzeigen
              Das war Delos Senior. William kam immer nur zu Besuch.
              Oh Mann... 2 Jahre zw. 2 Staffeln sind einfach zu lange für mich... :-/

              Bernard war doch schon immer ein "Doppelhost" und hatte doch immer einen Persönlichkeitsteil, der die Drecksarbeit für Ford erledigt hat. Und den aktiviert Bernard jetzt mit dem "Autoschlüssel". An das Ende von Staffel 2 kann ich mich allerdings gar nicht mehr so im Detail erinnern, aber das ist schon "der" Bernard und der hat auch die Kugel hinten drin.
              Ja das "Bernard = Doppelhost" hab ich schon geschnallt, aber als Dolores die Kopie der Delos-Tante wiedererweckt, hatte sie da doch noch 3 weitere Kugeln "and him", also auch die von Bernard? Hat sie den also auch selbst wiederhergestellt? Weil, der ist ja nicht wirklich auf ihrer Seite... Oder ist in der Kugel nur eine Kopie von ihm?

              Die Serie heißt aber nunmal Westworld und nicht "After Paris World".
              Naja, das Argument ist jetzt nicht so der Brüller.
              Schon Staffel 2 fand ja zu einem grossen Teil nicht mehr in "Wild West" statt, sondern in anderen Themenparks (Indien, Japan).
              Aber da mögen die Vorlieben unterschiedlich sein. Ich find's spannend(er) und interessant(er), dass jetzt mal das meiste ausserhalb der Parks spielt. Bin halt auch nicht so der Western-Fan.

              Aber auch nichts Neues. Das "die Welt ist nur eine Simulation" hat man ja nun schon in allen Variationen gesehen
              Letztlich hat man fast alles schon mal in Variationen gesehen, bei SciFi-Themen sowieso. Ist für mich jetzt also auch kein besonders starkes Argument. Und "Simulation" ist imho auch die falsche Bezeichnung. Es geht da ja eher um analysiert und gesteuert infolge Dauerüberwachung. Natürlich auch nichts völlig neues, aber das find ich schon noch spannend.

              Daraus ist jetzt "ist XY ein Host oder nicht?" geworden.
              Ja das stimmt. Und wie bereits mal gesagt, grad so direkt nach Altered Carbon ist mir diese Körperwechslerei auch grad etwas viel.

              Mir fehlen auch ein bisschen die Normalos, wie sie Felix und Sylvester dargestellt haben.
              Verdammt, schon wieder mein 2-Jahre-Problem... Aber hab jetzt im Wiki nachgeschaut, wer denn die jetzt schon wieder waren...

              Der Bauarbeiter mit seiner Zahnspange des Grauens gehört ja auch in diese Kategorie. Warum erkennt ihn wohl seine Mutter nicht.
              Weil sie an Schizophrenie leidet. Zahnspange des Grauens? Wer?

              Und ansonsten hopsen die ja immer noch zwischen Zeitebenen hin und her.
              Naja, schon bedeutend weniger, oder kommt mir zumindest so vor. Bisher waren da doch nur einige Rückblenden. Aber vielleicht hab ich ja auch noch nicht alles an anderen Zeitebenen als solche erkannt.

              Die Hologramme z.B. sind in Westworld so, wie ich sie erwarten würde: kein Blauschimmer, kein Flackern
              ..ja, und keine leuchtenden oder blinkenden Augen, wenn sie überlegen...

              Don't Panic

              «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

              Kommentar


                #8
                Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                Oh Mann... 2 Jahre zw. 2 Staffeln sind einfach zu lange für mich... :-/
                Das ist ein bisschen ein Problem, ich steig da teilweise auch nicht durch. Ich habe die zweite Staffel vorher nochmal am Stück geschaut, muss aber einige Sachen trotzdem immer wieder nochmal nachschauen (s.u.)...

                Ja das "Bernard = Doppelhost" hab ich schon geschnallt, aber als Dolores die Kopie der Delos-Tante wiedererweckt, hatte sie da doch noch 3 weitere Kugeln "and him", also auch die von Bernard? Hat sie den also auch selbst wiederhergestellt? Weil, der ist ja nicht wirklich auf ihrer Seite... Oder ist in der Kugel nur eine Kopie von ihm?
                Die Kugel mit den roten Flecken war Bernard.
                Ich gucke das nochmal nach... Also: Dolores (als Charlotte) erschießt Bernard. Es spricht nichts dagegen, dass sie seine Prozessorkugel ausbaut und mitnimmt. Dass das so möglich ist, wird ja mehrfach gezeigt. So ist ja auch Maeve in die Hände von Serac geraten.
                Dass sie ihn braucht, sagt sie dann ja und auch, dass sie Gegner sein werden. Den Körper hat sie wieder hergestellt. Da sind ja wieder verschiedene Zeitebenen und was Dolores selbst sagt, dient ggf. auch dem Zweck, Bernard zu verwirren.

                Was Dolores und die Delos-Tante (Frau Hale) anbetrifft, im Finale der zweiten Staffel sollte wohl die originale Dolores in der Kopie von Hale stecken, während in der dritten Staffel die echte Dolores auch in einem echten Dolores-Körper steckt und Hale die Kopie ist. Kugeln getauscht?

                Dass es übrigens Kopien von Dolores sein würden, fand ich wenig überraschend, da Dolores - außer ihrem Vater und Teddy - keine Host-Freunde und Bekannten hatte. Alle andere Park-Hosts, die in der Serie vorkamen, lagen ja tot am Strand oder sind in diesen Spalt gerannt. Deren Kugeln kann sie nun nicht mitgenommen haben und dass sie jetzt irgendwelche dem Publikum unbekannte Hosts gewählt hätte, wäre etwas schwach.
                Apropos: Wieso hatte Dolores eigentlich diesen Japaner-Host nachgebaut? Kannte sie den überhaupt? Ich meine nicht, dass sie den getroffen hat. Das war ja Maeves Clique.

                Schon Staffel 2 fand ja zu einem grossen Teil nicht mehr in "Wild West" statt, sondern in anderen Themenparks (Indien, Japan).
                Aber da mögen die Vorlieben unterschiedlich sein. Ich find's spannend(er) und interessant(er), dass jetzt mal das meiste ausserhalb der Parks spielt. Bin halt auch nicht so der Western-Fan.
                Aber es war noch im Park und hatte noch die Konfliktlinie Mensch gegen Host. Und in der dritten Staffel wird eben noch eine (bzw. zwei) weitere aus dem Hut gezaubert, ohne dass man einen Hinweis darauf bekommen hätte. Nolan und Joy haben das doch alles schon durchgeplant, nur wird davon in der zweiten Staffel nix gesagt.
                Westworld bestand übrigens schon im Originalfilm nicht nur aus einer Westernwelt, sondern hatte auch eine Römerwelt, eine Mittelalterwelt etc. pp. Die werden alle in dem Film gezeigt.

                Letztlich hat man fast alles schon mal in Variationen gesehen, bei SciFi-Themen sowieso. Ist für mich jetzt also auch kein besonders starkes Argument. Und "Simulation" ist imho auch die falsche Bezeichnung. Es geht da ja eher um analysiert und gesteuert infolge Dauerüberwachung. Natürlich auch nichts völlig neues, aber das find ich schon noch spannend.
                Ach, am Ende sind die gar nicht in der Realität, sondern in der simulierten Parallelwelt dieser großen Kugel, eben in der Mirror World. Man ist ja mittlerweile doch sehr an die Twists gewöhnt.

                Ja das stimmt. Und wie bereits mal gesagt, grad so direkt nach Altered Carbon ist mir diese Körperwechslerei auch grad etwas viel.
                Altered Carbon kenne ich gar nicht, muss ich wohl mal einen Blick draufwerfen, wo die schöne Rumsitzerei nochmal drei Wochen weitergeht...

                Verdammt, schon wieder mein 2-Jahre-Problem... Aber hab jetzt im Wiki nachgeschaut, wer denn die jetzt schon wieder waren...
                Die hatten wenigstens eigene Charakterzüge (nicht so wie bei anderen Serien, deren Namen ich jetzt nicht nennen möchte... ). Die Namen habe ich aber auch nicht zwingend durch die Serie selbst gemerkt.

                Weil sie an Schizophrenie leidet. Zahnspange des Grauens? Wer?
                Caleb, so heißt er wohl, hat so ein Implantat am Gaumen, an dem die Schurken herumspielen und seinen Herzrhythmus hochpuschen.
                Die Schizophrenie ist natürlich die vorgeschobene Erklärung, damit der Hinweis nicht zu offensichtlich ausfällt , aber Caleb war ja dann doch in einem dieser Reeducationcamps (ich weiß nicht mehr genau, wie die heißen). Der ist jetzt bestimmt auch ein Host.

                Naja, schon bedeutend weniger, oder kommt mir zumindest so vor. Bisher waren da doch nur einige Rückblenden. Aber vielleicht hab ich ja auch noch nicht alles an anderen Zeitebenen als solche erkannt.
                Geht mir auch so. Nur fand ich das eben in der ersten Staffel etwas interessanter.
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von endar Beitrag anzeigen
                  im Finale der zweiten Staffel.
                  Ja das ist eben mein 2. Problem neben den 2 Jahren Pause, dass ich die letzten 1 oder 2 Folgen der letzten Staffel gar nicht mehr geschaut habe weil mich die Serie irgendwie abgehängt hatte. Dummerweise hab ich auch gar nicht wirklich Bock drauf, das nachzuholen...

                  Apropos: Wieso hatte Dolores eigentlich diesen Japaner-Host nachgebaut? Kannte sie den überhaupt? Ich meine nicht, dass sie den getroffen hat. Das war ja Maeves Clique.
                  Das hab ich eh nicht wirklich begriffen. Der war doch zuvor ein Host in der Japan-Welt (Musashi). Und jetzt hat sie damit einen Yakusa-Boss in der realen Welt ersetzt? Wieso gabs den denn überhaupt so in der realen Welt? (alles unter der Annahme, dass das wirklich die reale Welt ist)

                  Ach, am Ende sind die gar nicht in der Realität, sondern in der simulierten Parallelwelt dieser großen Kugel, eben in der Mirror World. Man ist ja mittlerweile doch sehr an die Twists gewöhnt.
                  Joa mal sehen was da noch so kommt.

                  Caleb, so heißt er wohl, hat so ein Implantat am Gaumen, an dem die Schurken herumspielen und seinen Herzrhythmus hochpuschen.
                  Hu? Das hab ich irgendwie verpasst. In welcher Folge war das?

                  Don't Panic

                  «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                    Hu? Das hab ich irgendwie verpasst. In welcher Folge war das?
                    Das Ding heißt wohl Drip.
                    https://westworld.fandom.com/wiki/Drip
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                      #11
                      Puh, die Folge hat für mich ehrlich gesagt mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet. Okay wir wissen jetzt, dass Dolores sich selbst geklont hat und u.a. im Körper von Charlotte Hale steckt. Zumindest lässt uns die Serie das glauben. Bin mir noch nicht so ganz sicher, ob das wirklich immer ein und die gleiche Realität ist, die wir da zu sehen bekommen, bzw. wie viele Varianten der Mirror-World es eigentlich gibt.

                      Wenn ich Serac und Liam Dempsey jr. richtig verstanden habe, dann berechnet Rehoboam ja mögliche ZukünftE (also Mehrzahl). Das heißt für mich: Die AI geht alle denkbaren was-wäre-wenn-Szenarien durch und simuliert alle möglichen Entscheidungen, die ein Individuum treffen kann und welche Wechselwirkungen das mit den Entscheidungen anderer Individuen hat, um herauzufinden, was mit der größten Wahrscheinlichkeit passieren wird.

                      Anders formuliert: Vielleicht sind die verschiedenen Varianten von Dolores in unterschiedlichen Körpern, eigentlich nur verschiedene Simulationen von Rehoboam. Also unterschiedliche, mögliche Verläufe der Geschichte.

                      Ist aber nur eine Vermutung...

                      Was mich auch zunehmend nicht loslässt, sind die Parallen zwischen dem Paar Ford/Arnold und Serac/Dempsey senior. Beide haben gemeinsam an einer AI gearbeitet. Bei beiden ist einer der Partner gestorben und der andere Partner macht alleine weiter - mutmaßlich in einer Art, die dem verstorbenen Partner wohl eher nicht gefallen hätte. Zufall? Oder ein Hinweis, dass es sich hier auf eine verquere Art, die wir jetzt noch nicht verstehen um ein und das selbe Paar handelt?

                      Ach ja, und ich muss in letzter Zeit auch immer häufiger an Fords "last words" im Finale von Staffel 1 denken: Er hat ja dabei von seinem neuesten "narrative" gesprochen. Ob er damit wirklich nur die durchdrehende Dolores gemeint hat?

                      (P.S.: Wie hat sich Dolores eigentlich aus dem Hale-Körper in den Dolores-Körper transferiert? Geht das so einfach ohne fremde Hilfe? Und: Warum musste sie dann einen neuen Hale-Körper bauen - wie man am Anfang der Vorgängerfolge sieht? Sie hatte ja noch "alten" Hale-Körper mit dem sie aus dem Park geflohen ist?)

                      Kommentar


                        #12
                        Folge 4 war IMO die bis dato beste Folge der Staffel. Vor allem das Wiedersehen mit dem MiB hat mich gefreut, da ich diesen in den ersten drei Folgen etwas vermisst habe. Dieser ist anscheinend doch kein Host (wie das Finale von Staffel 2 einem Glauben machte), sondern ist ein MENSCHLICHES Wrack.

                        Ansonsten gab es in Sachen Action und Spannung einen ersten Höhepunkt mit dem Kampf am Schluss. War schon kinotauglich insziniert. Maeve ist allerdings sicherlich nicht tot, sondern kommt wieder . Auch erfährt man, dass Dolores sich anscheinend selbst kopiert hat

                        Was die Story anbelangt, so wird man sehen, wo das alles hinführt. So interessant ich die reale Welt finde, würde ich schon gerne wieder mehr von den Parks sehen, welche "Westworld" für mich einzigartig machen.

                        5 Sterne!

                        Kommentar


                          #13
                          Ich fand die Folge schon wieder ziemlich konfus und musste auch hinterher erstmal nochmal bei diesem Fandom-Wiki nachlesen, was da im Detail eigentlich passiert ist. Keine Ahnung, vielleicht bin ich einfach ein Depp, aber die Serie schafft es einfach nicht mir ihre Story mal so zu erzählen, dass ich da auch komplett folgen kann.
                          "The only thing we have to fear is fear itself!"

                          "The only thing we have to fear is... Herbert Hoover! He's a lizard alien! They walk among us! Ruuuuuuun!"

                          "The only thing we have to fear is... Polio! It got me and now it's coming for you! Run for your lives while you still can! I'm contagious!"

                          Kommentar


                            #14
                            Mir hat die Folge ganz gut gefallen, da die Handlung ein Stück weitergebracht wurde und zudem einige Figuren, wie Dolores, Maeve und Arnold in der Episode zu sehen waren und ihre Geschichten weitergebracht wurden. Actionmäßig und kampftechnisch wurde auch einiges präsentiert und endlich erfährt man wen Dolores noch aus dem Park mitgenommen hat. Auch der Handlungsstrang rund um den Men in Black konnte mich sehr gut unterhalten.
                            Ich gebe der Folge somit gute vier Sterne.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X