Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oscars 2020

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Ich finde es erfrischend, dass mal nicht ausschliesslich die Einspielergebnisse über die Vergabe des "grossen" Oscars entschieden haben.
    Brad Pitt hat jetzt endlich auch sein Goldmännchen, was mich freut, aber da fallen mir spontan etliche seiner Rollen ein, für die er es mehr verdient hätte.

    Kommentar


      #32
      Schaut Euch mal in Ruhe Ben Kingsley in seinen Rollen und Nebenrollen an. Und jetzt vergleicht mal wofür Bratt Pitt den jetzigen bekommen hat. Da liegen Welten zwischen..!

      Kommentar


        #33
        Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
        Schaut Euch mal in Ruhe Ben Kingsley in seinen Rollen und Nebenrollen an. Und jetzt vergleicht mal wofür Bratt Pitt den jetzigen bekommen hat. Da liegen Welten zwischen..!
        ??? Ben Kinsley ist sicherlich ein klasse Schauspieler, aber vom (Rollen-)Typ gaaanz anders als Brad Pitt. Kingsley hätte niemals Pitts (hervorragend gespielte) Rolle in "Once upon a Time ... in Hollywood" glaubhaft verkörpern können. Genauso wenig hätte Pitt viele von Kingsleys Rollen nicht spielen können.

        Schrott hat Kingsley in seiner Karriere aber auch genug gedreht (wie Brad Pitt). Ich sag nur "Die letzte Legion". Als tendentiell wandlungsfähiger würde ich sogar Brad Pitt bezeichnen, da Kingsley schon meist auf den immer gleichen Rollentyp festgenagelt ist (wie oft hat er quasi den Ghandi oder Izhak Stein minimal abgewandelt gespielt?).

        Sorry, aber ich halte den Vergleich für blödsinnig.

        Kommentar


          #34
          Brad ist ne coole Socke und hat die Auszeichnung wirklich mehr als verdient. Nicht nur wegen der Darstellung das Cliff Booth in Once upon a time sondern einfach weil er es als Schauspieler
          schon immer unglaublich drauf hatte. Jahrelang wurde er nur als der Schönling reduziert aber da steckte schon immer sehr viel mehr hinter. Auch in den durchschnittlichen Rollen überzeugt er eigentlich immer. Er hat Charisma und eine unglaublich authentische Ausstrahlung.
          Jemand sagte mal...Brad ist wahrscheinlich der einzige Mann auf der Welt, bei dem gilt, dass wenn deine Frau dich mit ihm betrogen hat, man ihr das sogar verzeihen kann

          Kommentar


            #35
            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            (wie oft hat er quasi ... Izhak Stein minimal abgewandelt gespielt?).
            Er hat sogar Eichmann gespielt...

            Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
            "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

            Kommentar


              #36
              Was Brad Pitt hier auszeichnete war sein absolut überwältigendes Charisma. Er ist einfach ein riesengroßer Charmebolzen und das hat er in etlichen Filmen schon gezeigt. Aber ja, ich finde schauspielerisch war Di Cabrio der bessere Mann in Once Upon a Time in Hollywood, weil er selbst seine Improvisation so gut hinbekommt, dass Tarantino sie in seinen Film einbaut (z.B. die Wohnwagenszene).
              Aber das soll Pitts Talent nicht schmälern. Auch er hat hat schon richtig gute Leistungen gezeigt, z.B. in Sieben oder Sieben Jahre in Tibet.

              Dieses Jahr hingegen hätte ich den Preis wirklich Joe Pesci gegönnt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass The Irishman sein letzter Film sein wird. Dafür hat er extra - und trotz anfänglichen Widerstands - seinen selbst verordneten Ruhestand verlassen und möglicherweise die beste Leistung seiner Karriere gezeigt. Wäre auch eine Art Auszeichnung für sein Lebenswerk gewesen.
              To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
              Follow Ductos on Twitter!

              Kommentar


                #37
                Wie man heute lesen kann, haben die Oscars erneut deutlich in der Zuschauergunst verloren. Schalteten vor 5 Jahren noch knapp 50 Millionen bei der Live-Übertragung ein, waren es dieses Jahr nur noch um die 28 Millionen. Scheint der Preis also auch bei den Amerikanern an Bedeutung zu verlieren.

                Und die Zeiten, wo die Oscarverleihung auch bei uns ein TV-Event war, sind in meiner Wahrnehmung ebenfalls lange vorbei.

                Kommentar


                  #38
                  Was Brad Pitt hier auszeichnete war sein absolut überwältigendes Charisma.
                  Und genau das spüre ich bei Pitt nicht, Charisma. - Sorry..

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                    Wie man heute lesen kann, haben die Oscars erneut deutlich in der Zuschauergunst verloren. Schalteten vor 5 Jahren noch knapp 50 Millionen bei der Live-Übertragung ein, waren es dieses Jahr nur noch um die 28 Millionen. Scheint der Preis also auch bei den Amerikanern an Bedeutung zu verlieren.

                    Und die Zeiten, wo die Oscarverleihung auch bei uns ein TV-Event war, sind in meiner Wahrnehmung ebenfalls lange vorbei.
                    Ich denke dass ist auch ein Stück weit eine Veränderung des TV Konsums. Die Zeiten der grossen Galas im TV sind nun mal vorbei. Die Jugend interessiert sich auch nicht mehr wirklich dafür. Interesse eventuell schon, aber das kann man ja auch über YouTube,Instagramm,FB etc. erledigen. Der Oscar wird immer DER Filmpreis in den USA bleiben, aber die Academy wird sich darauf einstellen müssen, dass die Gala an Sich eben kein Mega Ereignis mehr ist. Für meinen Teil schaue ich sie immer noch gerne und mag auch die reduzierte Form. Eine Gala mit Tam Tam und einem Moderator a la Billy Christel ist auch nicht mehr wirklich zeitgemäss. Früher war das ja auch was besonderes, wer kommt, was trägt er/sie, wer gewinnt...jetzt ist das alles schon im Vorhinein übers Handy abrufbar bzw. wird zeitgleich über diverse social media Kanäle vorbereitet. Den TV/Computer einschalten und sich das live anschauen muss kein Mensch mehr. Times are changing, but the Oscar will survive. Die Verleihung ist halt nicht mehr so wichtig.
                    "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                    Azetbur

                    Kommentar


                      #40
                      Der bekannte & renommierte Filmkritiker Donald Trump hat sich zu den diesjährigen Oscars geäussert.

                      Und er findet es nicht gut, dass da ein ausländischer Film gewonnen hat:

                      "Südkorea? Wir haben genug Probleme mit Südkorea! War er gut? Ich weiss es nicht."




                      https://www.tagesanzeiger.ch/kultur/...story/21566112



                      Schlagfertige Antwort des US-Distributors NEON:

                      "Verständlich, er kann ja nicht lesen"

                      https://twitter.com/neonrated/status...60039028789248
                      Don't Panic

                      «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                      Kommentar


                        #41
                        LOL, naja. Ist ja auch mit einem kleinen Augenzwinkern. Ganz ernst kann Trump ja eh nicht nehmen.
                        "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
                        Azetbur

                        Kommentar


                          #42
                          Es wäre zumindest wenig überraschend, wenn er da Süd- mit Nordkorea verwechselt hat.

                          Kommentar


                            #43
                            Sowohl die Globes als auch die Oscars werden coronabedingt um 1 bzw. 2 Monate (Oscars auf Ende April) verschoben. Damit können auch Filme, die im Jänner oder Februar erscheinen nominiert werden. Hinzu kommt, dass erstmals auch Filme, die nur auf Streaming erscheinen (also in keinem einzigen Kino gezeigt werden) berücksichtigt werden.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X