Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Game of Thrones - Spinoffs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

    Es geht um das Wort "unnecessary", welches auf die achte Staffel garantiert nicht zutrifft, denn die Serie brauchte ein Ende.

    Als Fanboy der Staffel würde ich mich nicht bezeichnen. Allerdings finde ich sie nicht so schlecht, wie sie von vielen gemacht wird. Die schwächste Staffel der Serie bleibt IMO Staffel 5. GRRM muss erst zeigen, dass das Ende (sollte er es jemals schreiben) bei ihm besser wird, so verzettelt hat er sich in Unmengen Nebenplots, dass er seit fast 10 Jahren nicht mehr weiterkommt.
    unncessary zwar nicht aber staffel 7 hätte 2 folgen noch haben müssen. Dann hätte staffel 8 "nur" 5 folgen von der Zeit her. Es fehlen also noch ganze 5 Folgen. Man hätte sogar noch 2 Staffeln drehen können. So wie es dann letzendlich kam ist es ein Cash Grab und nur darum ging es mir. Viele, wirklcih SEHR viele Entscheidungen dieser mageren 5 Folgen, machen die ohnehin schon kurze Zeit noch enttäuschender. Das ist was mich und viele stört. Es wurde um alles abzukürzen so dilettantisch gedreht, dass es schon eine echte Frechheit ist. Der vergessene Coffee Becher ist nur eine Schlampigkeit von vielen.

    Die taktischen Fehler von The Long Night machen sogar Knightfall Konkurrenz. Jetzt soll ich gehyped sein auf die Prequel Serie ohne Tyrion, ohne John Schnee, ohne Daenerys? warum? wegen tits and dragons?

    Kommentar


      Zitat von WilliamT.Riker Beitrag anzeigen
      Jetzt soll ich gehyped sein auf die Prequel Serie ohne Tyrion, ohne John Schnee, ohne Daenerys? warum? wegen tits and dragons?
      Den einzigen Trost, den ich dir anbieten kann, ist, dass D&D nichts mit dem Prequel zu tun haben werden und George Martin die Outline für die Handlung der Serie schon komplett geschrieben hat. Allerdings ist das Material von Martin wirklich nur eine Abhandlung/Zusammenfassung der Ereignisse und keine völlig ausformulierte Geschichte mit einem dramaturgischen Handlungsbogen. Soll heißen, die neuen Autoren stehen vor einer potentiell schwierigeren Aufgabe als D&D in den Anfangszeiten von GoT.

      Ein bisschen macht mir aber Sorge, dass der Tanz der Drachen/Bürgerkrieg der Targaryens wenig neue Elemente dem Got-Franchise/dem Erzählmythos hinzufügt. Intrigen, Inzest und Drachenkämpfe... ja, Tits & Dragons (Thx @ Ian McShane) gab es alles auch bereits bei GoT in unterschiedlicher Ausführung und nüchtern betrachtet bietet auch der Dance of Dragons nicht "mehr". Wenn ich fies wäre, dann würde sich bei "House of the Dragon" der Begriff "Cash Grab" aufdrängen.

      Es ist aber schon ein wenig ironisch, wie schwer sich HBO mit der Marke tut, während bei der Konkurrenz - Witcher bei Netflix - die Spin-of-Projekte (Vesemir-Anime + Prequel-Serie) noch ehe die Verantwortlichen überhaupt eine funktionierende Staffel bei der Hauptserie abgeliefert haben, grünes Licht bekommen. Aber gut, je mehr ich zu dem gescheiterten ersten Spin-off zu GoT lese, desto besser scheint es zu sein, dass dieses tatsächlich im Mülleimer gelandet ist.
      Zuletzt geändert von Anvil; 30.07.2020, 19:25.

      Kommentar


        Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
        Aber gut, je mehr ich zu dem gescheiterten ersten Spin-off zu GoT lese, desto besser scheint es zu sein, dass dieses tatsächlich im Mülleimer gelandet ist.
        Mich würde interessieren, was du darüber gelesen hast, was sich nicht so gut angehört hat. Empfand die Idee, eeendlich mehr über die Weißen Wanderer zu erfahren, eigentlich sehr gut, wurden sie in Staffel 8 zu einfach abgefrühstückt.

        Kommentar


          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

          Mich würde interessieren, was du darüber gelesen hast, was sich nicht so gut angehört hat. Empfand die Idee, eeendlich mehr über die Weißen Wanderer zu erfahren, eigentlich sehr gut, wurden sie in Staffel 8 zu einfach abgefrühstückt.
          Es geisterte vor ein paar Monaten unter anderem die wilde Behauptung durchs Netz, dass die Darstellung der Children of the Forest im Prequel sehr rassistisch gewesen sein soll. Irgendwas in der Richtung, dass die Ureinwohner von Westeros alle dunkel-/schwarzhäutig waren und durch einen Fluch in die Kinder des Waldes verwandelt wurden. Ich habe diesem Stuss keinen 2. Blick gewürdigt, weil der Mist vom Admin des Game of Thrones Wikis (TheDragonDemands) verbreitet wurde, der ohnehin gern wilde Verschwörungstheorien verbreitet und auch sonst ein paar Schrauben im Oberstübchen locker zu haben scheint.

          Und jetzt kommt raus, dass die Kinder des Waldes im Prequel tatsächlich ausschließlich mit dunkelhäutigen Darstellern besetzt wurden und ich weiß nicht, was ich denken soll:

          https://redanianintelligence.com/202...-prequel-leaf/

          Das heißt jetzt nicht zwangsläufig, dass das, was der Wiki-Admin verbreitet hat, der Wahrheit entspricht, aber er wusste wohl ein wenig mehr als der Rest von uns. Und es ist ja auch nicht so, dass Game of Thrones ein gutes Händchen mit den Rollen für farbige Darsteller gehabt hat.

          Kommentar


            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen

            Es geht um das Wort "unnecessary", welches auf die achte Staffel garantiert nicht zutrifft,
            Wenn du bei dem Link von WilliamT.Riker nach unten scrollst, kommt noch eine 2. Definition, die deffinitiv auf die 8.Staffel zutrifft:

            " Cash grab
            1) A scheme by companies to make poorly made product just for the purpose of making money

            2) Referring to an expensive but poorly made product
            "

            Kommentar


              Zitat von Wolf4310 Beitrag anzeigen
              2) Referring to an expensive but poorly made product
              Gut, die Definition würde schon weitaus eher auf Staffel 8 (für viele) zutreffen. Wobei die Frage ist, ob das "poorly made" sich auf die handwerkliche Machart bezieht. Und dahingehend war Staffel 8 schon großteils (kleinere Schnitzer wie die Wasserflasche und der angebliche Kaffeebecher abgesehen) sehr stark. Die Kritik bezog sich ja eher auf das zu schnelle Tempo und Drehbuchschwächen.

              Kommentar


                Also ich halte die 8. Staffel für die definitiv schwächste der ganzen Serie und das einfach aus dem Grund, weil es die Macher einfach nicht geschafft haben, die Serie zu einem befriedigenden Abschluss zu führen. Viele Entscheidungen, die die Autoren die Figuren treffen lassen, widersprechen ihrem vorher etablierten Charakter grundlegend ohne dass dies irgendwo vorbereitet wurde.
                Dass Denaerys in ihren letzten 10 Minuten Screentime der Serie dann auch noch zu einer völkermordenden Irren gemacht wird, die dann auch gleich wieder entsorgt wird, werde ich den Autoren niemals vergeben können.

                Ich hatte ab der 3. Folge der 8. Staffel stets das Gefühl, dass Benioff und Weiss die Chose einfach nur noch irgendwie zu Ende bringen wollten und es ihnen ziemlich egal war, was sie da eigentlich verzapfen.

                Kommentar


                  Paddy Considine wird König Viserys I. spielen.

                  In the 10-episode first season, Considine will play King Viserys Targaryen, chosen by the lords of Westeros to succeed the Old King, Jaehaerys Targaryen, at the Great Council at Harrenhal. A warm, kind and decent man, Viserys only wishes to carry forward his grandfather’s legacy. But good men do not necessarily make for great kings.
                  https://deadline.com/2020/10/house-o...es-1234591696/

                  Kommentar


                    Meiner Meinung nach hätte es ein Prequel um die Inzestbande der Targaryens jetzt nicht gebraucht. Zwar wird es sicher schön sein, die bekannten Settings (Harrenhall, Kings Landing, etc.) wiederzusehen, aber die Finale Staffel von Game of Thrones hat mach meiner Beobachtung das Interesse an diesem Serienuniversum doch nachhaltig zerstört.

                    Nun ja. Ich bin mal gespannt, wie gut die Serie am Ende bei den Zuschauern ankommen wird. Sofern es eine gute Unterhaltung liefert, soll es mir recht sein. Ob man damit aber das GoT Franchise wieder anfachen kann, muss sich erst noch zeigen.

                    Kommentar


                      Die Spin Offs werden insofern interessant, weil bis dahin bestimmt ein neuer Trend da ist bzw. ob dieses Thema noch relevant ist.

                      Es erscheinen monatlich neue High Budget Serien wo im Vorfeld gehypt wird. Bin gespannt wie man sich absetzen will

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X