Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Akte X-Staffel (!)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Diese Woche kam irgendwo im Radioprogramm die Nachricht, dass auf ARD Di um 18:50 Akte X laufen würde. Jetzt habe ich festgestellt das mich hier der Radiosender bzw. ARD verarscht hat.

    Es handelt sich nämlich gar nicht um Akte X sondern um Akte Ex! Es wundert mich ja das in Zeiten des Markenschutzwahnsinns, wo Apple welche gegen Obstläden und Eierkocherhersteller klagt, so etwas etwas folgt. Also dann wieder Pro7.

    Ich hatte wirklich nicht erwartet, dass ein Mainstreamradio so jemals den Sendebeginn von Dr. Who ankündigen würde, aber bei Akte X habe ich es geglaubt.

    Kommentar


      #77
      Ich habe ja noch nie eine einzige Folge "Akte X" geschaut, hätte allerdings Interesse, mal in die neue Staffel reinzuschauen... hat man da arg viel vom Arc verpasst?

      Kommentar


        #78
        Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
        Ich habe ja noch nie eine einzige Folge "Akte X" geschaut, hätte allerdings Interesse, mal in die neue Staffel reinzuschauen... hat man da arg viel vom Arc verpasst?
        Der bisherige Myth-Arc wird in der ersten Folge der neuen Staffel symbolisch weggewischt. Der Einstieg dürfte also für Neueinsteiger leichter, als für alte X-Files-Hasen zu schlucken sein.

        Kommentar


          #79
          Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
          Ich habe ja noch nie eine einzige Folge "Akte X" geschaut, hätte allerdings Interesse, mal in die neue Staffel reinzuschauen... hat man da arg viel vom Arc verpasst?
          Du kannst problemlos neu einsteigen. Die für das Verständnis wichtigen Ereignisse werden im Opener der ersten neuen Folge zusammengefasst. Vieles andere schlichtweg ignoriert. Natürlich wirst du die ein oder andere Anspielung verpassen, evtl. auch nicht gleich nachvollziehen können, wo der Charme und der Reiz an der Serie ist, aber insgesamt dürfte es kein Problem sein, ohne Vorkenntnisse die neuen Akte X Folgen zu schauen.
          Fürchte Dich nicht vor dem langsamen Vorwährtsgehen, nur vor dem Stehenbleiben!

          Kommentar


            #80
            So, hab jetzt die erste Folge der neuen Staffel gesehen und fand es durchwachsen. Dabei hat mich wider Erwarten gar nicht die neue Synchronstimme von Mulder gestört (mal davon abgesehen, dass er das "Al" in Alien wie das "Al" in Al Bundy ausspricht und nicht wie in "Ale").


            Spoiler
            Irgendwie ist die Folge total übertrieben. Es geht gleich los mit der Aufdeckung einer Verschwörung, die der Tarnung einer Verschwörung dient, die eine Verschwörung, usw., usw. Habe jetzt natürlich übertrieben, aber so wirkt es irgendwie.

            Dann nerven auch noch die ganzen Zitate. "Scully, die Wahrheit ist da draußen" oder "Ich will glauben." Als Mulder in sein altes Büro geht, ist es leer. Aber was liegt am Boden? Natürlich das UFO-Plakat mit dem Spruch "I want to believe". Das wirkt alles irgendwie gezwungen.


            Mal sehen, wie es weiter geht.
            Eine Androidin als Auftragsmörderin. Sie weiß nichts davon ... – Meine SciFi-Novelle »Die dritte Programmierung«

            Kommentar


              #81
              Sturmbluth
              Mir geht es ähnlich. Habe bis jetzt alle neuen Folgen die liefen gesehen und bin enttäuscht. An die neue Mulder-Stimme gewöhnt man sich, fand die alte aber durchaus besser.
              Werde die Staffel aber auch nicht mehr weiter schauen. Ich habe als Kontrast mit ein paar Freunden ein paar Highlight-Folgen aus vergangenen Staffeln in nem Akte X Abend wieder mal angeschaut.
              Die neue Staffel stinkt da doch ab. Was mich am meisten stört ist, dass sich die Serie nicht mehr wirklich ernst nimmt und auch nur noch absolut hölzern runtergespielt wird. Die Aufhänger-Verschwörungsnummer mit der die Staffel beginnt und die ja auch immer wieder aufgegriffen wird zündet auch nicht.
              Alles irgendwie lauwarm und lieblos. Leider.
              "Zu siegen, heißt leben!" (Jem'Hadar)

              Kommentar


                #82
                In den 90er Jahren habe ich Akte X wirklich sehr gern geschaut...ich war verrückt danach. Aber jetzt im nachhinein finde ich es nicht mehr gut weil an den alten Staffeln nervt mich die böse Aliens Mythologie. Und jetzt die neue Staffel...da sind zwar die bösen Aliens weg aber trotzdem kann ich mich nicht mehr dafür begeistern...vielleicht weil man die ganze Verschwörungen die in der neuen Staffel vorkamen schon x-mal gehört hat. Vielleicht hab ich mich auch zu lange mit diesen Sachen beschäftigt: UFOs, UFO Abstürze, Verschwörungen usw. so das mich das jetzt nicht mehr vom Hocker haut wenn es in einer Serie vorkommt.


                Spannender finde ich da Serien wie "The Flash", Supergirl und Arrow...

                Kommentar


                  #83
                  Zitat von Lemurian Beitrag anzeigen
                  Spannender finde ich da Serien wie "The Flash", Supergirl und Arrow...
                  Das ist jetzt aber auch wieder Äpfel mit Birnen vergleichen. Genau so gut könntest jetzt sagen, dass du Serien wie "Sex and the City" spannender findest

                  Aber ja, in den 90ern war das alles noch "cooler". In Zeiten des Internets (welches es natürlich auch damals gab, aber bei weitem nicht so verbreitet war) hat jeder schon 200 Versionen von jeder Verschwörungstheorie gehört.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar


                    #84
                    All good things must come to an end.

                    ​Akte X ist eben eine Serie im Zeitgeist der 90er. Hab mich auch auf die neue Staffel gefreut, aber die Portierung ins 21. Jahrhundert ist eben nicht gelungen. Dafür waren aber auch die 6 Folgen viel zu wenig. Ich weiß nicht, wer sich einen solchen Käse wie die Ministaffel ausgedacht hat.

                    Kommentar


                      #85
                      Zitat von umbrielus Beitrag anzeigen
                      Dafür waren aber auch die 6 Folgen viel zu wenig. Ich weiß nicht, wer sich einen solchen Käse wie die Ministaffel ausgedacht hat.
                      Wenn es 6 gute Folgen gewesen wären... warum nicht?

                      Kommentar


                        #86
                        Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
                        Das ist jetzt aber auch wieder Äpfel mit Birnen vergleichen. Genau so gut könntest jetzt sagen, dass du Serien wie "Sex and the City" spannender findest
                        Na ja...gibt ja nichts womit man Akte X wirklich vergleichen könnte...außer vielleicht Outer Limits und Fringe. Da fand ich Fringe sogar ein bischen besser als Akte X. Aber wollte halt nur sagen was ich eben spannender finde ohne jetzt einen großen Vergleich anzustellen.

                        Kommentar


                          #87
                          Zitat von Lemurian Beitrag anzeigen
                          Na ja...gibt ja nichts womit man Akte X wirklich vergleichen könnte...außer vielleicht Outer Limits und Fringe. Da fand ich Fringe sogar ein bischen besser als Akte X. Aber wollte halt nur sagen was ich eben spannender finde ohne jetzt einen großen Vergleich anzustellen.
                          Fringe würde ich persönlich nicht besser als Akte X einstufen (maximal die staffelübergreifende Handlung von Fringe ist eventuell besser als bei Akte X), ich finde Akte X einfach klasse, wobei die neuer Miniserie leider nicht an die alte Serie rankommt.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                            #88
                            Zitat von Lemurian Beitrag anzeigen

                            Na ja...gibt ja nichts womit man Akte X wirklich vergleichen könnte...außer vielleicht Outer Limits und Fringe. Da fand ich Fringe sogar ein bischen besser als Akte X. Aber wollte halt nur sagen was ich eben spannender finde ohne jetzt einen großen Vergleich anzustellen.
                            Outer Limits lief damals direkt nach Akte X und ich muss zugeben, damals mochte ich es mehr weil es abgeschlossene Folgen hatte mit einem intressanten und abwechslungsreichen Plot. Würden neue Folgen kommen würde ich auf jeden Fall einschalten. In Akte X hat die Mythologie wegen ihrer Kompliziertheit und Inkonsistenz viel kaputt gemacht, aber dafür sind die Charaktere einfach klasse. Fringe hingegen... also ich habs auch gesehen, dachte bei der ersten Folge "Toll ein Akte X der moderne mit neuen Effekten" ja, und das konnte dann über die restlichen Folgen nicht beibehalten werden. Die Effekte wurden schwächer und schon am Ende der ersten Staffel hat die Story keinen Sinn mehr gemacht und in den folgenden wurds noch schlimmer. Nicht das die komplette Serie Mist ist, aber sie hats deutlich früher als Akte geschafft die tragende Geschichte unglaubwürdig bis nervig werden zu lassen, was ich sehr schade finde. Nach den Erfahrungen mit Akte X hätte man das besser machen können.

                            Ich würde mich jedenfalls auch freuen wenns neue X-Akten gäbe

                            Kommentar


                              #89
                              Insgesamt finde ich die zehnte Staffel ganz gut. Mir hat der humorige Unterton einiger Folgen durchaus gefallen, zumal damit ein Gegengewicht zu den teilweise bedrückenden Themen geschaffen wurde. In einigen Folgen werden Botschaften mit dem Holzhammer transportiert, da kommt ein leichtes Augenzwinkern ganz gut, sonst wäre es nur dröge und missionarisch.

                              Scully und Mulder funktionieren jedenfalls noch immer gut zusammen. Auch das Spiegelpaar Einstein und Miller finde ich amüsant.

                              Dass die Mythologie mal wieder umgebogen wurde - geschenkt, die hat in der Originalstaffel schon keinen Sinn ergeben. Die Monster-of-the-Week-Folgen sind jedenfalls originell.

                              Ob es weitere Folgen geben wird, ist wohl noch offen, ich würde mich jedenfalls über einen Fortsetzung freuen.
                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar


                                #90
                                Eine 11 Staffel mit 10 Folgen wurde offiziell vom Sender bestellt.
                                http://warp.robots-and-dragons.de/ne...ine-11-staffel

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X