Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer mag Comics ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wer mag Comics ?

    Huhu, wollte mal in die Runde Fragen wer alles Comics mag..
    Ich weiß nicht ob ich mit dem Thread hier richtig bin... Aber Comics sind ja auch eine art Zeichentrick... Nur halt nicht animiert...
    Und ich wüsste nicht wo ich es sonst posten solle... Bei was gezeichneten passt es ja noch am besten, oder ?

    Ich lese gerne Comics von Don Rosa... Die "Onkel Dagobert - Sein leben seine Millarden" Reihe, als Buch...
    Oder die restlichen Duck GEschichten von Don Rosa in der "Hall of Fame" Reihe..

    Auch mag ich den neuen Phantomias den man derzeit bei LTB Premium erhalten kann...

    Alle genannten Comics sind selbst für Erwachsene was, weil sie nicht so kindisch aufgebaut sind...

    Beste Grüße
    scotty stream me up ;)
    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
    aber leider entschieden zu real

    #2
    Bildergeschichten mochte ich als Kind und Jugendlicher sehr. Leider gab es in der DDR nur einen einzigen reinen Comic: das MOSAIK von Hannes Hegen. Hier wurden die Abenteuer von den 3 Kobolden Dig, Dag und Digedag, die durch die Zeiten reisten, geschildert. Von der Südsee, über das antike Rom, in den Weltraum in die Zukunft entführt, auf jahrelanger Schatzsucher mit Ritter Runkel von Rüberstein oder im Wilden Westen. 1975 überwarf sich der Autor und Rechteinhaber mit den Regieringen und so wurden aus rechtlichen Gründen 3 neue Helden, die Abrafaxe, kreiert die nun bis heute ihre Abenteuer im MOSAIK bestehen. Ich habe eine komplette Originalsammlung des Hegen'schen MOSAIKS (von 1955-1975) mit einem stolzen Marktpreis von ca. 12.000 EUR. Meine Sammlung ist aber nicht verkäuflich, für mich zählt der idelle Wert und die Erinnerungen daran. Ansonsten gab es noch eine 3-seitige mit gereimten Zweiteilern untermalte Bildergeschichte über die Mäusebrüder Fix und Fax im monatlich erscheinenden Pioniermagazin "Atze" in 350 Folgen. Mickey Mouse, Goofy und Donald Duck kannte ich aus dem "Westfernsehen" und sporadisch auch von den Comic selber die mein jüngster Cousin aus Bayern im Gepäck hatte wenn seine Familie aller 2..3 Jahre auf Besuch kam. Nach der Wende war dann die Fülle was auf dem Markt war einfach viel zu groß. Um sich nicht zu verzetteln sammle ich nur Comics im Genre Star Trek. - Aber Comics mag ich grundsätzlich. Nich nur die der amerikanisch-westlichen Art, auch die asiatisch-mangahaften.
    Zuletzt geändert von Holger58; 27.01.2020, 11:41.

    Kommentar


      #3
      Ich lese ein paar Mangas, ist aber wirklich nicht viel. Ich bevorzuge einfach die Trickfilme, auch wenn man da immer auf die Synchro warten muss.

      Kommentar


        #4
        DC, Marvel und diverse Mangas.

        Bin aber besonders von DC Fan.

        Bei Marvel sind es eigentlich nur die Deadpool Comics.

        Kommentar


          #5
          Tatsächlich besteht meine Comic Erfahrung lediglich aus Mikey Maus, Donald, Goofy, Asterix & Obelix und Lucky Luke.
          Clever und Smart war mir schon zu hektisch. (wenn man von einem gezeichneten Comic überhaupt von hektisch reden kann)


          Da meine Eltern jedoch für sowas prinzipiell keine Geld ausgaben, beschränkte sich das Comic Vergnügen auf wenige geborgte/getauschte Hefte.

          Ich begann dann relativ schnell auf SciFi Bücher umzusteigen. Hier hatte meine Leihbibliothek alle Perry Rhodan Folgen als Hardcover Ausgabe.

          Kommentar


            #6
            Finde ich ja cool das noch andere Comics lesen. was ich toll daran finde ist dass man sich in andere fremde fantasy Welten und so verlieren kann.

            Auch mache ich gerne humorvolle Geschichten.

            Ich selbst bin nie so warm geworden mit Marvel und DC Comics ? Gibt es welche die er mir empfehlen könntet, die ich mal ausprobieren kann ?

            Ich danke euch für die Teilnahme an diesem Gespräch
            scotty stream me up ;)
            das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
            aber leider entschieden zu real

            Kommentar


              #7
              Hat zwar nichts unmittelbar mit Comics zu tun. Aber ich vermisse auch die guten alten Buchillustrationen. Die habe ich in meinen Jugendbüchern so geliebt. Wenn Du heute z.B. "Die drei Musketiere" kaufst hast Du nur Text. Ich habe mir deshalb eine alte Ausgabe der 3 Romane gekauft in der alte Stahlstiche wiederverwendet wurden. Bücher mit Illustrationen aufzulegen ist vielen Verlagen zu teuer. Entweder die Gewinnmarge sinkt oder der Absatz, weil dem Leser der Preis zu hoch ist.

              Kommentar


                #8
                Als Kind und Jugendlicher habe ich einige Comics gelesen
                Micky Maus
                Asterix
                Tim&Struppi
                Blake&Mortimer
                Valerian&Veronique
                Akira

                Bereits in meinen 20igern wurden die Comics dann aber durch Anime ersetzt.
                The cake is a lie. Always.

                Kommentar


                  #9
                  Als Kind habe ich die Lustigen Taschenbücher gesammelt. Die ca. 300 sind momentan sicher im Keller verstaut, vielleicht will sie ja mal eine spätere Generation lesen

                  Danach habe ich Comics lange aus den Augen verloren, mit Ausnahme von Asterix, da kam nach wie vor der neueste immer gleich am Erscheinungstag ins Haus.

                  Seit ca. ein, zwei Jahren bin ich aber wieder in die Comic-Leserei eingestiegen. Größtenteils mit Marvel, mit Schwerpunkt auf Spider-Man und Deadpool, aber auch sonst viel querbeet in diesem Universum. Seit kurzem auch DC, wobei da mein Schwerpunkt auf Green Lanterns und verückten Crossovern (Batman/Turtles, Batman/Aliens, DC/Looney Tunes, Green Lanterns/Star Trek) liegt. Ansonsten freue ich mich auch immer über Comics, die andere Universen, die ich aus Büchern und/oder Serien kenne, erweitern, wie Doctor Who, Torchwood, Die Flüsse von London, Turtles und Firefly.

                  Zitat von Dominion Beitrag anzeigen
                  Ich selbst bin nie so warm geworden mit Marvel und DC Comics ? Gibt es welche die er mir empfehlen könntet, die ich mal ausprobieren kann ?
                  Ich war/bin ja recht begeistert von Kamala Khan (aka die neue Ms. Marvel). Ich habe damals sogar einen kleinen Empfehlungsartikel geschrieben:
                  https://www.stargate-project.de/sg-p...rvel-serie-1-2
                  (und merke gerade dass sich da bei der Umstellung auf die neue Hauptseite wohl einige überflüssige Leerzeichen eingeschlichen haben ...)

                  Ansonsten ist halt die Frage welcher Held einen am meisten Interessiert. Bei Spider-Man z.B. wäre Marvel Now! Band 7: Erstaunlicher Neustart kein schlechter Einstiegspunkt (zumindest bin ich mit dem eingestiegen), bei Deadpool vielleicht ein Einelband wie Deadpool the Duck.
                  Wormhole GalaXy
                  Die große Stargate-Universe-Parodie - Jetzt auch im SciFi-Forum!
                  Neu: Das große Finale: Folge 40: Ursprung

                  Kommentar


                    #10
                    Wow danke für die ausführliche Antwort.
                    Und ein guter Tipp, Gracias
                    scotty stream me up ;)
                    das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                    aber leider entschieden zu real

                    Kommentar


                      #11
                      Als Kind las ich regelmäßig die Asterix-Hefte, das Lustige Taschenbuch und die Mickey Maus Hefte (seeelten Luckey Luke und Clever und Smart). Davon ist eigentlich nur Asterix übrig geblieben, wo ich erst letztes Jahr einen Rerun gemacht habe.

                      DC und Marvel hab ich eigentlich nie gelesen (das wenige davon war mir auch zu trashig und actionlastig). Auch kenne ich von Mangas nur "Full Metal Alchemist", welchen ich vor 2,5 Jahren gelesen habe.

                      Bin einfach nicht DER Comic-Fan. Animes guck ich dafür seit ca. 3 bis 4 Jahren recht gerne.

                      Kommentar


                        #12
                        Wusst ich's doch, dass ich diese Frage hier schon mal beantwortet hatte...

                        Gefunden: Comics: Wer liest sie?

                        Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                        Ich habe als Kind viel die Lustigen Taschenbücher gelesen.
                        Wobei mich da vor allem die Ducks interessierten, Micky Maus & Co. fand ich eher nicht so spannend. Am liebsten mochte ich immer Geschichten mit Daniel Düsentrieb, Gundel Gaukeley oder Phantomias.

                        Später dann Popeye und die Tim & Struppi Geschichten, und dann natürlich Asterix.

                        Das ist aber alles schon ein paar Jahrzehnte her.
                        Die Einzigen, die ich auch heute noch immer wieder, teilweise zum x-tem Mal lese sind die Asterix-Comics. Das wird wohl auch noch ewig so bleiben.
                        Don't Panic

                        «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                        Kommentar


                          #13
                          Stimmt Tim & Struppi. Kann blos nicht mehr einodnen woher ich die kannte. Ist zu lange her..

                          Kommentar


                            #14
                            Ich hab früher als Kind gerne die „Mickey Maus“ gelesen. Auch ein paar wenige „lustige Taschenbücher“ kamen dran. Nach einiger Zeit Pause habe ich dann irgendwann mal ein paar Manga angefangen, der erste war glaube ich Evangelion, dann später habe ich „one piece“ angefangen nachzuholen (kannte nur die Animationsserie) und auch „meitantei Conan“ fing ich dann. Später kam dann „Naruto“ hinzu sowie „Fairy Tail“, „Magi“, „nanatsu no taizai“ und „hunter × hunter“ hinzu, da ein Kapitel „one piece“ alle 7 Tage dann doch etwas wenig war. Ein paar kürzere zwischendrin hab ich auch mal gelesen, beispielsweise „Biomega“, was eine visuell coole sci-fi-Geschichte war, oder „Akame ga kiru“. Mir fällt gerade auch der manhwa „Gepetto“ ein, war auch unterhaltsame sci-fi.

                            Ich lese gerne mal abends kurz vor dem Einschlafen ein oder zwei Kapitel, auch mal wenn ich keinen Bock auf irgendeine Serienfolge oder Film habe oder gar nicht die Möglichkeit habe, Bewegtfilm zu gucken, weil ich weg von zu Hause bin. Gibt auch immer mehr manga, die ich mal anfangen will. Aber die liebe Zeit … ^^

                            Kommentar


                              #15
                              Hurra die gams, sammle seit Ewigkeiten Comics und es passende Merchandise dazu.

                              Habe deustche Erstauflagen von HULK und FANTASTIC FOUR

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X