Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Kiffu / Kiffex]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #91
    Aufgeschreckt hörte Artos die Explosion und rannte mit den anderen Häftlingen nach draußen, wie Ameisen verliesen sie das Gebäude und strömten in Massen auf das Loch in der Mauer zu...

    Laserschüsse der Wächter zischten umher, die Alarmanlagen gingen trönend los. Artos stieß andere Mitgefangene rüde zur Seite, seine Freiheit war zum Greifen nah. Er hatte noch 2 Reihen vor sich und schlug wie wild auf die anderen ein...

    Kurze Zeit später rannte er mit einigen anderen den Hügel hinauf, die Wächter brummten hinter ihnen und schossen in die fliehende Menge...

    Kommentar


      #92
      "Wieso? Was ist los? Ich konnte nicht sonderlich viel sehen. Den Generator hast du versehentlich getroffen, nicht wahr?", fragte sie noch immer ruhig.

      Mica kroch näher an den Abhang heran, um besser sehen zu können, aber man konnte nicht viel erkennen, außer der aufsteigenden Rauchwolke des zerstörten Generators.
      „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
      "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

      Kommentar


        #93
        "Ein Wächter ist in die Flugbahn gelaufen, nachdem ich geschossen habe...und die Gefangenen rennen in unsere Richtung."

        Er reichte ihr einen Blaster.

        "Für den Fall der Fälle."

        Er sah den Hügel hinauf.

        "Ins gebüsch, wir warten, bis sie weg sind. Ich habe keine lust, die im Nacken zu haben. Ich bin lieber Jäger, als Beute."
        Es ist alles wahr
        Alles! Hörst du?
        Vertraue niemandem
        Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

        Kommentar


          #94
          Artos rannte weiter über den Hügel, er erspähte einige Büsche. Das wäre eine Idee dachte er. Dann schaute er nach hinten, die Wächter waren noch weit von ihm entfernt.

          Ohne nachzudenken, setzte sich Artos vom Flüchtlingsstrom ab und rannte so schnell er konnte zu den Büschen. Gerade rechtzeitig sprang er hinter einen großen Busch und achtete darauf, nicht von den über den Hügel kommmenden Wächtern gesehen zu werden. Er schloss die Augen und versuchte seine Atmung zu kontrollieren, damit sie fast nicht mehr hörbar war.

          Kommentar


            #95
            Mica drückte sich flach auf den Boden in ihrem Versteck, um nicht etdeckt zu werden. Sie konnte aber immer noch gut sehen und hatte die Hände frei, um in bestimmten Situationen den Blaster zu benutzen.

            Unweit ihres Versteckes hatte sich ein Gefangener in die Büsche geschlagen. "Wir kriegen Besuch, Caine.", meinte sie leise zu ihm und deutete auf den Mann in dem Gebüsch unweit ihrer eigenen Position.
            „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
            "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

            Kommentar


              #96
              "Ich sehe ihn." Caine blickte nocheinmal kurz zum Flüchtlingsstrom, der inzwischen versiegt war. Anscheinend hatten die Wächter ein Energiefeld vor dem Loch aufgebaut. Über ihren Köpfen jagte eines der Wächterschiff hinweg und feuerte auf die fliehenden Gefangenen. Nach einigen Minuten war alles vorrüber. Nun nahm Caine seinen Blaster und zielte auf den Gefangenen.

              "Komm raus."
              Es ist alles wahr
              Alles! Hörst du?
              Vertraue niemandem
              Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

              Kommentar


                #97
                Mica blieb da, wo sie lag und hiel Caine den Rücken frei. Sie sah sich kurz um, um sicher zu gehen, daß keiner auflauerte. Sie bliebe aber stets verdeckt, um dem anderen einen Eindruck zu geben, daß Caine alleine wäre.
                „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                Kommentar


                  #98
                  Artos blieb noch eine Weile liegen, um nicht von den Wächtern entdeckt zu werden. Er hatte jemanden gehört, vorsichtig trat er hinter dem Busch hervor...

                  Kommentar


                    #99
                    "Wen haben wir denn da? Einen Ausbrecher."

                    Caine bedeutete ihm mit der Waffe, einen Schritt nach vorn zu tun.

                    "Bist ein bisschen schlauer als deine Freunde. Die sind mitten ins Feuer der Wächter gerannt."

                    Der Killer seufzte.

                    "Am besten, ich betäube dich. Dann können die Wächter dich nacher einsammeln."
                    Es ist alles wahr
                    Alles! Hörst du?
                    Vertraue niemandem
                    Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                    Kommentar


                      Mica blieb weiter in Deckung, aber zielte mit dem Blaster auf Kopfhöhe des Gefangenen, denn wenn er eine falsche Bewegung machen würde, hätte er keine Chance mehr etwas angefangenes auszuführen.
                      „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                      "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                      Kommentar


                        "Das sind bestimmt nicht meine Freunde." sagte ich etwas gereizt zu dem Fremden. "Außerdem könnte ich auch nach den Wächtern rufen, Fremde sind hier nicht gerne gesehen." fügte ich dann bissig hinzu.
                        Zuletzt geändert von Rasha; 10.06.2007, 19:48.

                        Kommentar


                          "Du glaubst doch nicht wirklich, das die Wächter dich über anderthalb Kilometer hören." Caines Stimme klang amüsiert. "Und bevor du auch nur einen Ton herausbringen würdest, wärst du tot."


                          Der Killer schüttelte den Kopf.


                          "Sitzt du wegen Dummheit hier ein?"
                          Es ist alles wahr
                          Alles! Hörst du?
                          Vertraue niemandem
                          Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                          Kommentar


                            Mica rutschte aus ihrer Position, denn ihre Arme wurden langsam taub. Sie rappelte sich auf, aber hielt den Blaster verborgen. Es sollte so aussehen, als würde sie keine Gefahr darstellen. Sie klopfte sich den Staub aus der Kleidung und blieb dort stehen, wo sie sich versteckt hatte.

                            "Mando'ade?", fragte sie Caine leise.

                            "Der muß aber was mieses angestellt haben, wenn er hier einsitzt als Mandalorianer.", sagte Mica an Caine gewandt, aber behielt den Fremden immer im Auge.
                            „Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten.“ - Marquis de La Fayette
                            "Wäääh, du riechst wie Sportstunde!"

                            Kommentar


                              "Nein, wegen diversen anderen Sachen..."antwortete ich ein wenig knurrend und blitzte dann mit den Augen...

                              Kommentar


                                "Soetwas ist doch kein Mandalorianer. Keine Mando würde freiwillig auf so einen Gelegenheit warten, um dann zu flüchten. Er würde es vorher tun."

                                Wieder schüttelte Caine den Kopf und hob den Blaster. Er zielte auf den kopf des Mannes.

                                "Ich will wegen dir nicht noch mehr Zeit verplempern. Wir müssen noch einen Flug erwischen. Ich erschieße dich einfach."
                                Es ist alles wahr
                                Alles! Hörst du?
                                Vertraue niemandem
                                Nur Wahrheit schafft Unsterblichkeit

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X