Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Handys regieren die Welt! - Der Handy Thread

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Es hängt davon ab wie man das Handy nutzt.
    Es gibt sicher Leute, die es fast pausenlos nutzen und immerzu auf den Bildschirm starren. Dazu würde ich mich nicht zählen. Andererseits möchte ich auch nicht mehr darauf verzichten.
    Ich nutze das Handy hauptsächlich um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, wenn ich sie aufgrund der Entfernung nicht oft sehen kann. Ich lese Nachrichten, nutze Maps wenn ich mich verfahre oder verlaufe, mache Fotos und Videos und nutze nach Bedarf die sozialen Medien. Ich kann das Handy aber auch gut und gerne für Stunden auf Seite legen. Gerade wenn man sich mit jemandem trifft finde ich es absolut unmöglich, wenn mein Gegenüber immer wieder aufs Smartphone starrt.
    Letztlich bleibt es ein Gerät wie ein Computer, Tablet oder Fernseher.
    "Das was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben; denn letztlich sind wir alle nur sterblich!"
    (Jean-Luc Picard)

    Kommentar


      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Ich bin gerne draußen, ich liebe es Rad zu fahren oder einfach zu Fuß durch die Gegend zu schlendern oder ins nächste Dorf zu gehen, etc. Aber dafür brauche ich kein Smartphone. Da genieße ich einfach die Natur.
      Natur kann man auch mit dem Auge genießen. Auchwenn ich öfter an dem selben Waldstück vorbei fahre (Arbeitsweg oder so), dann hat man sich auch irgendwann ander Natur satt gesehen. Und an lauten Straßen hört man gar keine Natur, da bin ich froh, Wohlklang aus dem Kopfhörer zu hören.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Musik höre ich selten. Für unterwegs hab ich noch nen guten alten Walkman. Aber die Ruhe draußen ist mir lieber, daher bleibt der meist daheim.
      Ich höre halt ziemlich oft.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      News lese ich tatsächlich daheim. Oder in der Stadt. (Z.B. die dort aushängende Tageszeitung.)
      Also ich sehe immer weniger Tageszeitungen. Und warum soll ich die gedruckte, von Werbung verseuchte Druckausgabe nutzen, wenn ich ziemlich werbefrei Artikel selbst aus dem hintersten Winkel der Erde lesen kann? Die SZ schreibt nix über das Leben in Tokyo und kann auch kkeine Videos bei Bedarf abspielen. Mein smafo kostet mich in Summe auch wweniger als das ganze Jahr über mehrere gedruckte Zeitungen zu kaufen.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Kenn ich mich wo nicht aus, schau ich auf Straßenschilder. Oder bin da einfach recht "experimentierfreudig". Tante Google, Navis & Co haben hier bei uns in der Region schon einige in die Irre geführt. Manche map hat mir z.B. schon öfter Straßen angezeigt, die es in der Realität gar nicht gibt.
      Ein Wegweiser kann dir gar keine Straßen anzeigen, sondern nur die Richtung. ;P Ich hab mich mal in Tokyo Nachts ziemlich böse verfahren, weil mein smafo unverhofft leer ging (lag ungünstig in der Tasche und der Bildschirmknopf wurde ständig gedrückt) und auch meine gedruckte Karte vergessen hatte. Allein mit Wegweisern kommt man nicht weit oder kann sich sehr schnell verfahren. Habe ich schon mehrfach erlebt, selbst in meinem Heimatbundesland. Da will man dann nicht mal eben „experimentierfreudig“ nach Mitternacht erst am Ziel ankommen. Grundsätzlich die guten Möglichkeiten mit einem Navi, also smafo, besser seine Wege zu finden, kann man einfach nicht abstreiten. Dass manch Karte falsche Straßen/Wege hat, ist normal. Gewöhnlich sind aber die elektronischen Karten viel aktueller als gedruckte und wie gesagt, der Wegweiser verrät mir nicht, wie es hinter der nächsten Kurve aussieht. Ich hab in Nihon schon einige Orte und deren geschiichte unterwegs gefunden dank Navi und Wikipedia dazu. Ohne die und nur durch Wegweiser hätte ich einiges verpasst.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Was zum Lesen hab ich auch ohne Smartphone dabei. Bin selten ohne Buch oder eReader unterwegs. Der Bildschirm eines Smartphones wäre mir zu klein zum Lesen.
      Ein Buch wiegt mehr, das kann bei längeren touren unvorteilhaft sein. Und ein Buch verrät mir auch nicht in der Bahn, was es neues in in der Bundesliga gibt oder von der technischen Uni Sydney. Es gibt oft Momente, da habe ich gerade Lust auf solche Informationen und daheim am Schriebtisch habe ich nicht die Zeit und Lust dafür, sondern will lieber einen Film schauen. Mit deiner Taktik müsste ich auf den FIlm verzichten und in der Bahn nach Hause ein Buch lesen, was mich gerade nicht interessiert.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Wobei ich in ner Bahn auch nie gelangweilt bin. Meist komm ich da gar nicht zum Lesen (oder Schreiben), weil ich viel lieber aus dem Fenster schaue.
      Wenn es wie jetzt im Winter dunkel ist, sehe ich nicht viel, wenn ich in der Bahn aus dem Fenster schaue. ;P Auch wenn es hell ist und ich alles an der Strecke schon mehrach gesehen habe, ist das Fenster einfach niccht mehr interessant und auch Zetverschwendung. Dann lese ich lieber was, was ich später nicht mehr lesen muss und dann Zeit für was anderes habe.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Allein Essen gehen... mache ich höchst selten. Und meist esse ich dann eben auch nur und gut und will da nicht noch lesen oder so.
      Glaube ich nicht, dass du nur daheim isst und wenn niht an deinem Esstisch, dann immer zu zweit oder so gut, dass das Essen wichtiger ist als alles andere.

      Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
      Hm, und wenn ich meinen letzten post hier so anschaue, interessant, wie lang ich jetzt schon ohne Handy lebe... Mal sehen, wann ich mal dazu komme, mir wieder eins anzuschaffen. Eilen tuts nicht. Von daher, wer weiß...
      Mit einem smafohat man einfach mehr Freiheiten will ich damit sagen. Dadurch, dass ich viele DInge, die ich sonst daheim am Scheibtisch machen müsste, auch unterwegs machen kann, komme ich halt öfter raus aus der Bude oder habe dann in der Bude Zeit für Dinge, die ich nur in der Bude machen kann. Und draußen komme ich eben auch viel besser umher, weil mir das Navi mehr Sicherheiten und Möglichkeiten gibt.

      Kommentar


        Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
        Natur kann man auch mit dem Auge genießen. Auchwenn ich öfter an dem selben Waldstück vorbei fahre (Arbeitsweg oder so), dann hat man sich auch irgendwann ander Natur satt gesehen. Und an lauten Straßen hört man gar keine Natur, da bin ich froh, Wohlklang aus dem Kopfhörer zu hören.

        Ich hab mich hier bei uns auch nach 15 Jahren noch nicht an der Natur satt gesehen. Und nur sehen wäre mir auch zu wenig. Und wenn ich an der Straße fahre, achte ich lieber auf den Verkehr, als auf Musik.



        Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
        Ein Wegweiser kann dir gar keine Straßen anzeigen, sondern nur die Richtung. ;P
        Ich schrieb ja auch von "Straßenschildern". Das sind Schilder, wo Straßennamen draufstehen.



        Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
        Und ein Buch verrät mir auch nicht in der Bahn, was es neues in in der Bundesliga gibt oder von der technischen Uni Sydney.
        Solche Sachen interessieren mich null.



        Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
        Glaube ich nicht, dass du nur daheim isst und wenn niht an deinem Esstisch, dann immer zu zweit oder so gut, dass das Essen wichtiger ist als alles andere.
        Wie gesagt, ich gehe selten essen. Vielleicht ein, zwei Mal im Jahr. Zu zweit? Joah, wenn ich meinen Kater mitzähle... aber der isst meist schon vor mir, da er sonst keine Ruhe gibt.

        Nu ja, wie gesagt, ich leb schon seit Jahren recht glücklich auch ohne Smartphone.

        Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

        Kommentar


          Mittlerweile sehe ich ein Smartphone lediglich ähnlich wie ein Computer - es kommt immer drauf an was damit gemacht werden soll.

          - extrem praktisch sind die stetig abrufbaren Kontobewegungen richtiges Banking betreibe ich jedoch lieber über meinen Computer zu Hause. Auch ist mir hierbei eine Filiale in meiner Nähe sehr wichtig.
          - in soweit eine brauchbare W-Lan Verbindung vorhanden ist und eine eine entsprechende Box vorhanden ist lässt sich damit prima Radio übers Internet hören, was mir den Arbeitsalltag stellenweise versüßt.
          - Ich bin zwar nicht sonderlich Fußball interessiert jedoch ist es mein Kollege, mit dem richtigen know how darf er natürlich wichtige Spiele per livestream nebenher laufen lassen. Für mich ist das lediglich auf längeren Reisen interessant - Ich kann durchaus einen Film oder ne Serie im Zug oder im Flugzug ansehen und brauche mir keine Gedanken darüber zu machen die Tagesschau zu verpassen.
          - Natürlich sind auch Bilder und Videos recht Praktisch.
          - sämtliche social medias die ich beruflich benötige sind abrufbar.
          - nebenher kann man sogar telefonieren, SMS Tippen, E-mails abrufen und Messenger Dienste wie Whats App nutzen.
          - Auch im Fachlichen Berreich gibt es durchaus App-Nachschlagewerke, Sprachen lassen sich für kleines Geld ein wenig verinnerlichen, dass ersetzt allerdings keinen richtigen Sprachkurs. Beim - Thema Führerschein wird heutzutage so oder so auf eine App gesetzt wie bei einigen anderen Prüfungen auch.
          - exzellente Navigationshilfe im Ausland
          - einkaufen via amazon app oder Kinokarten kein Problem.

          Ich denke jedoch das Datenvolumen noch viel zu teuer ist, auch denke ich das zwischen 20 und 25 Euro für die Leistung im reinen Vertrag ebenso zu teuer ist.
          Mein nächstes Sparexperiment beläuft sich demnach auf einen günstigen Provider der LTE umfasst und mit dem man innerhalb von Ballungsräumen problemlos Telefonieren kann. Ich kann hierdurch denke ich bis zu 18 Euro einsparen- wenn es angemessen funktioniert.

          Allerdings schalte ich das Ding auch ab und genieße wie Time Gipsy die Landschaft. Ein Smartphone ist für mich in erster Linie ein Werkzeug zur Kommunikation und danach Spaßmaschine.

          LG Infinitas

          Kommentar

          Lädt...
          X