Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suizid (Selbstmord)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Ich will jetzt nix gegen Frauen sagen, aber irgendwie schiebt ihr alles auf die Hormone

    Kommentar


      #32
      Nunja, vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass die Hebamme noch beim Kaffee trinken war, als ich kam und daher vergessen hat mir rechtzeitig einen Klaps auf den Hintern zu geben, damit ich schreie?
      Nein im Ernst, ich habe damals keine Luft gekriegt, seither habe ich offiziell einen minimen Dachschaden. So alle paar Jahre habe ich dann einen Aussetzer mit Schaum vor dem Mund. Ist für Aussenstehende schlimmer als für mich, ich krieg ja davon nichts mit.
      Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
      Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

      Kommentar


        #33
        Willst du das wir Alpträume kriegen nein überso was macht man keine Scherze.
        »Ich habe nie eine Chance hastig vergeben, sondern lieber gemütlich vertändelt.« - Willi »Ente« Lippens

        Läuft!
        Member der No - Connection

        Kommentar


          #34
          Ich kenn auch jemanden der solche anfälle hat, aber öfter als einmal in ein paar Jahren

          Kommentar


            #35
            Ich bin eben ein minimer Fall. Das ist wie jemand, der wenig Fieber oder jemand der viel Fieber hat. Bei mir hat das auch etwas mit chronischer Ueberlastung zu tun. Bin ein Workaholic.
            Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
            Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

            Kommentar


              #36
              Selbstmord ist ein heikles Thema. Sicherlich mag der ein oder andere von uns hier auch schon darüber nachgedacht haben, ob er sich in einer vermeintlich ausweglosen Situation das Leben nimmt. Aber darüber nachdenken, ja sogar äußern ist eine Sache, es zu tun ist eine Andere.
              Menschen, die sagen, daß sie sich umbringen wollen machen es wahrscheinlich nie, es ist m.E. ein Aufruf an Andere, daß sie einem helfen sollen. Sicherlich ist es ein Alarmzeichen, daß jetzt Hilfe benötigt wird, aber höchst unwahrscheinlich, daß sie es tun (Frei nach dem Motto: "Hunde die bellen, beißen nicht"). Viel schlimmer sind diejenigen, die es tatsächlich machen (und das sind nicht viele), bei denen erkennt man die Absicht nämlich fast überhaupt nicht.
              Ich finde Selbstmord auch nicht gut und schließe mich der Meinung von Kahn an, daß Selbstmord einfach Feige ist. Die meisten Selbstmörder hinterlassen Familie, Freunde, Verpflichtungen, undsoweiter. Das ist zu einfach und diejenigen denken nicht über die Konsequenzen für die Hinterbliebenen nach. Wenn sie mit dem Gedanken spielen, stellen sie sich selber in den Mittelpunkt allen Lebens. Das ist meiner Meinung nach zu egoistisch.
              Schlußendlich gibt es für alle Probleme eine Lösung, Selbstmord ist die denkbar schlechteste, weil wir uns als Individuum nicht in den absoluten Mittelpunkt stellen sollten.
              Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

              Kommentar


                #37
                Ich bin eben auch ein Mensch, der Versucht, anderen jemand zu sein, der sie davon abhält, überhaupt an Selbstmord zu denken. Für mich gibt es sowas wie göttliche Gerechtigkeit. Als ich denen, die mich in der Schule so gedemütigt haben, verzeihen konnte, wurde mein Leben ungleich besser. Ausserdem habe ich erfahren, dass es den meisten nicht so besonders gut geht. Der schlimmste von ihnen ist schon zum 2.Mal von einer anderen Frau zum Vater gemacht worden und von beiden lebt er getrennt. Eigentlich tut er mir leid.
                Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                Kommentar


                  #38
                  Schon fast ein halbes Jahr vermodert dieser Thread auf der x-ten Seite des OT-Forums... zu lange!

                  Kommentar


                    #39
                    WAS möchtest Du uns damit sagen, buba?
                    Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                    Kommentar


                      #40

                      @ buba, wie geht es dir, was tust du gerade, habe ja noch kaum mit dir Gedanken schriftlich ausgetauscht, ---- möchte dies gerne tun, denn ich habe Interess an dir,

                      :sp:
                      sag mir jetzt ja keiner ich bin mit diesen Fragen
                      und Feststellungen im falschen thread
                      - darum gehts nämlich hier
                      :sp:

                      Kommentar


                        #41
                        Ähemm.... @t´bel hattest Du schonmal solch Gedanken? Oder ist Dir schon mal jemand begegnet, der solch Gedanken hegte?
                        Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                        Kommentar


                          #42

                          @ Amasov
                          ich lebe für mein Leben gerne, und - ich mag Menschen, ich war schon einmal traurig, und wegen Knocheneiterung im oberen Arm depressiv verstimmt,soviel zu meinen Erfahrungen mit diesem Thema
                          --- ich arbeite oft mit Menschen die unter Depressionen leiden und für die Selbstmord eine gute Option darstellt, oft die einzige, die sie sehen, - sie wollen sich töten, damit andere mitbekommen, dass es ihnen schlecht ging - also übersetzt . der eigene Tod als Mittel, um den anderen ein schlechtes Gewissen zu machen - ich kann mit diesen Menschen nicht "MITFÜHLEN" jedoch mich recht gut in sie einfühlen, und die Fragen und Feststellungen, die ich @ buba machte, sind genau die, die ein kleines, kleines Stück von außen helfen können,-die Entscheidung weiter zu leben, muß die Person selber treffen, und manchmal trifft sie sie nicht.

                          Kommentar


                            #43
                            hui, am liebsten würd ich jetzt 3 seiten dazu schreiben, aber z.Z. haben ich wenig freizeit. außerdem hab ich mich in den letzten tagen schon genug über dieses thema aufgeregt.
                            aber ich werd schon noch was dazu schreiben...

                            Kommentar


                              #44
                              Also ich kann soetwas nicht verstehen. Ich liebe das Leben und könnte mir nie vorstellen es mir selbst zu nehmen. Ich finde das recht hat man gar nicht!!! Jeder der Selbstmord begeht ist ein Feigling der vom Leben davon rennt. Man muß doch stark genug sein um sich aus jeder Lage befreien zu können. Wie gesagt Selbstmord ist keine Lösung sondern eine Art von Selbstverläumdung!!!!
                              <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                              Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                              (René Wehle)

                              Kommentar


                                #45
                                Das Argument mit der Feigheit ist ein gerne genommenes, und zu einem Teil stimmt das sicher, dass es ein "wegrennen" vor den Problemen ist. Aber du kannst es dir nicht so einfach machen diese Leute als Feiglinge zu verurteilen.
                                Du sagst du liebst das Leben, das geht mir auch so. Aber jetzt geh mal davon aus, dass es natürlich ist sein Leben zu lieben. Wie weit muss ein Mensch gekommen sein um die Bereitschaft zu haben sich dieses zu nehmen.
                                Viele wollen damit auch auf sich aufmerksam machen. Es geht darum Auswege zu finden... gemeinsam.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X