Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suizid (Selbstmord)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #76
    Zitat von Sarah Plume Beitrag anzeigen
    Auch wenn ich Cave's Wortwahl nicht ganz zustimmen kann, so war Deine Aufzählerei und die Urteile die Du leichtfertig vergeben hast mehr als überheblich!
    Ich tu mich nur schwer damit, die Qualen der Menschen, die sich umbringen über die Qualen der Hinterbliebenen zu stellen, die den Selbstmord erleben mußten! Vorallem die Kinder und Eltern der verstorbenen tun mir unendlich leid! Da kann ich nicht einfach die Schuld bei anderen suchen.
    per aspera ad astra

    Kommentar


      #77
      Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen

      Und nochmal, stell mich nicht als arroganten Arsch dar, denn das bin ich nicht! Dafür mußte ich schon zu oft erleben wie sich Menschen fast umbrachten! Ich mußte meiner cousine die Tabletten aus dem Mund holen und eine andere Freundin ins Krankenhaus bringen, weil sie zusammenbrach wegen ihrer Magersucht... das waren prägende Erlebnisse!
      Vielleicht hast du deshalb eine gewisse " Abneigung" gegen solche Menschen . Du möchtest dich möglicherweise Schützen um nicht runter zu kommen , wie diese

      So kommt das nämlich rüber
      Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
      Nervenstärke von einem Stuhl
      zulegen.
      Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

      Kommentar


        #78
        Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
        Vielleicht hast du deshalb eine gewisse " Abneigung" gegen solche Menschen . Du möchtest dich möglicherweise Schützen um nicht runter zu kommen , wie diese

        So kommt das nämlich rüber
        Das hast du schon richtig erkannt!
        per aspera ad astra

        Kommentar


          #79
          Ich beantworte:
          Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
          Und nochmal, stell mich nicht als arroganten Arsch dar, denn das bin ich nicht!... das waren prägende Erlebnisse!
          einfach mal mit:
          Gesellschaft, die lieber den Selbstmörder anklagt als sich selbst Gedanken zu machen, die lieber auf Unschuldig und arme unschuldige Kreatur macht, als sich Gedanken!

          Kommentar


            #80
            Zitat von Cave Beitrag anzeigen
            Ich beantworte:

            einfach mal mit:
            Meine Antwort:

            Ich stelle das Leid der Hinterbliebenen nicht über das Leid des Selbstmörders!
            per aspera ad astra

            Kommentar


              #81
              Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
              Meine Antwort:

              Ich stelle das Leid der Hinterbliebenen nicht über das Leid des Selbstmörders!
              Du stellst dein Leid darüber.Und das ist nachvollziebar

              Pass jedoch auf, so ein Verhalten zeugt nicht von starkem Selbstbewusstsein, und ist anfällig für Depressionen
              Und manchmal denk ich mir, ich sollte mir die Ruhe und
              Nervenstärke von einem Stuhl
              zulegen.
              Der muß auch mit jedem Arsch klarkommen!

              Kommentar


                #82
                Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
                Du stellst dein Leid darüber.Und das ist nachvollziebar
                Ich hatte das Glück, dass ich meine Cousine damals nicht verloren habe, aber je öfter ich darüber nachgedacht habe und auch mit ihr darüber geredet habe, desto bewußter wurde mir, dass sie NICHT an uns Hinterbliebene gedacht hat, sondern nur daran, IHREN Problemen aus dem Weg zu gehen! Und das nenne ich egoistisch! Falls das das falsche Wort ist, sag mir eine alternative bitte.

                Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
                Pass jedoch auf, so ein Verhalten zeugt nicht von starkem Selbstbewusstsein, und ist anfällig für Depressionen
                Ähm, nein, ich bin nicht anfällig für Depressionen. Und das ist keine Selbstlüge!

                Dann haben wir doch aneinander vorbei geredet! Ich sags nochmal:
                Ich stelle das Leid der Hinterbliebenen über das Leid des Selbstmörders, d. h. ich empfinde mehr Mitleid für die Hinterbliebenen als den Selbstmörder! Das heißt jetzt nicht, dass ich selbst deswegen depressiv werden würde, vorallem, da ich Gott sei dank noch nicht direkt mit einem gelungenen Selbstmord konfrontiert wurde!

                Die Beispiele die ich nannte waren nicht direkt Freunde oder Verwandte von mir.
                per aspera ad astra

                Kommentar


                  #83
                  Zitat von Boltar Beitrag anzeigen
                  War wohl nicht an mich gerichtet , oder ??
                  Nein, ich war nur zu faul, das große Posting von thunderchild einzubinden. Dein Posing hat sich mit meinem überschnitten...
                  Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                  Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                  Kommentar


                    #84
                    Ich weiß nicht Egoismus und Selbstmord passen für mich überhaupt nicht zusammen. Klar lebt der Selbstmörder in der Gedankenwelt, in der er sich verloren hat, in einer egozentrisch verzerrten Welt, aber Egoismus hat doch eigentlich etwas mit übertriebener Selbstverliebtheit zu tun, oder?. Und ein Selbstmörder hat ja ganz im Gegenteil jede Liebe gegenüber sich selbst verloren.

                    Egoistisch ist vielleicht der Hedonist, der im Leben nur an sicht denkt, wer sich umbringt handelt aber wohl kaum aus überzogener Eigenliebe?

                    Es gibt sicher viele verschiedene Auslöser, die zu Selbstmord führen können, und ich bin wahrlich kein Experte. Hab glücklicherweise noch nie einen erlebt.
                    Aber wenn der sich Umbringende das Gefühl hätte wirklich wichtig zu sein, würde er sich ja wahrscheinlich nicht so schnell umbringen. Also wird womöglich, je nach Fall, eher das Gefühl von Einsamkeit, sowieso nicht wichtig zu sein, für Niemanden, Selbstmord begünstigen und demnach eben gerade das subjektive Fehlen irgendeiner anderen nahe stehdenen Person, an die man denken könnte. Oder sehe ich das falsch?

                    Kommentar


                      #85
                      Zitat von newman Beitrag anzeigen
                      Egoistisch ist vielleicht der Hedonist, der im Leben nur an sicht denkt, wer sich umbringt handelt aber wohl kaum aus überzogener Eigenliebe?
                      Vielleicht habe ich ja das das Wort Egoismus falsch benutzt, aber ich verstehe es so, dass man die eigenen Belange ohne Rücksicht über die Belange anderer stellt -> so entstand meine Meinung, dass Selbstmörder ihre Probleme durch den Selbstmord als "erledigt" sehen, aber die Konsequenzen (Trauer der Angehörigen z.B.) nicht richtig abschätzen oder zum Zeitpunktes der Entscheidung zum Selbstmord komplett ignorieren.

                      Liege ich da so falsch? Anscheinen reicht es aber um als arroganter Arsch (@cave) bezeichnet zu werden?

                      Ich habe nie gesagt, dass Selbstmörder nicht "gute Gründe" für ihre Tat haben, aber sie erkennen nicht, was das in Familien anrichten kann!

                      Ich kannte keinen der Personen näher, die sich in meinem Bekanntenkreis umgebracht haben, aber ich kenne die Kinder, Ehepartner oder Eltern und mußte erkennen wie sehr sie danach gelitten haben und sich (teilweise unbegründete) Vorwürfe machten.
                      per aspera ad astra

                      Kommentar


                        #86
                        Ich glaube der Unterschied zum Egoismus ist, dass der Egoist mit Absicht auf die Belange anderer "scheißt" und der Selbstmörder in seiner depressiven Welt sie gar nicht wahrnimmt und so sehr in seinem Labyrinth gefangen ist, dass er diese Konsequenzen gar nicht so erkennt. Womöglich glaubt der Selbstmörder sogar anderen einen Gefallen zu tun, wenn er ihnen nicht mehr zur Last fällt, oder sieht gar nicht, dass da überhaupt ein Anderer ist, dem er etwas bedeutet.

                        Ich würde das eher als egozentrisch bezeichnen. Sie leben in einer subjektiv verzerrten Welt, in der sie sich ständig um sich selbst drehen, aber im Gegensatz zum Egoismus nicht aus böser Absicht heraus, um dann am Ende von diesem Zahrad immer gleicher Gedanken zerquetscht werden.
                        Zumindest assoziiere ich Egoismus immer mit einer bösen dahinter liegenden Absicht, ich weiß auch nicht ob das so stimmt.

                        Kommentar


                          #87
                          Zitat von newman Beitrag anzeigen
                          Ich glaube der Unterschied zum Egoismus ist, dass der Egoist mit Absicht auf die Belange anderer "scheißt" und der Selbstmörder in seiner depressiven Welt sie gar nicht wahrnimmt und so sehr in seinem Labyrinth gefangen ist, dass er diese Konsequenzen gar nicht so erkennt. Womöglich glaubt der Selbstmörder sogar anderen einen Gefallen zu tun, wenn er ihnen nicht mehr zur Last fällt oder sieht gar nicht, dass da überhaupt ein Anderer ist, dem er etwas bedeutet.

                          Ich würde das eher als egozentrisch bezeichnen. Sie leben in einer subjektiv verzerrten Welt, in der sie sich ständig um sich selbst drehen, aber im Gegensatz zum Egoismus nicht aus böser Absicht heraus.
                          Hm... damit könntest du recht haben, aber es ist halt ein schmaler grat die beiden zu verwechseln.
                          per aspera ad astra

                          Kommentar


                            #88
                            Zitat von newman Beitrag anzeigen
                            Ich glaube der Unterschied zum Egoismus ist, dass der Egoist mit Absicht auf die Belange anderer "scheißt" und der Selbstmörder in seiner depressiven Welt sie gar nicht wahrnimmt und so sehr in seinem Labyrinth gefangen ist, dass er diese Konsequenzen gar nicht so erkennt. Womöglich glaubt der Selbstmörder sogar anderen einen Gefallen zu tun, wenn er ihnen nicht mehr zur Last fällt oder sieht gar nicht, dass da überhaupt ein Anderer ist, dem er etwas bedeutet.

                            Ich würde das eher als egozentrisch bezeichnen. Sie leben in einer subjektiv verzerrten Welt, in der sie sich ständig um sich selbst drehen, aber im Gegensatz zum Egoismus nicht aus böser Absicht heraus.
                            Da kann ich newman zu stimmen wen man soweit ist sich über Selbstmord gedanken zu machen geht man eh davon aus das die einen umgebenden Mensches es nicht merken oder sich sogar entlastet fühlen.
                            Die Jagd hat begonnen, die Jagd auf das gefährlichste Lebewesen, das die Erde je bewohnt hat, auf uns.

                            Kommentar


                              #89
                              Zitat von thunderchild Beitrag anzeigen
                              Hm... damit könntest du recht haben, aber es ist halt ein schmaler grat die beiden zu verwechseln.
                              Bist ja auch nicht der einzige, der das so sieht.
                              Gerade weil man ja auch immer nur das Leid der Hinterbliebenen und nie das des Gegangenen miterlebt, ist das denke ich menschlich.

                              Ich glaube wir unterschätzen manchmal einfach die Macht subjektiver Wahrnehmung. Wie sehr unsere ganze Welt dadurch bestimmt ist und wie extrem unterschiedlich diese sein kann.

                              Was man von außen als kleine Lächerlichkeit empfinden, treibt andere Menschen dazu sich umzubringen, durch Schulen zu laufen und andere umzubringen und dann selbst zu sterben, sich in die Luft zu jagen...Und das obwohl der Selbsterhaltungstrieb eines Menschen sicher zu den stärksten aller Triebe zählt. Das heißt es muss da irgendetwas geben, das noch mächtiger ist als dieser Grundtrieb jedes Lebewesens sich selbst am Leben zu erhalten. Und das sind die eigenen immer zu 100% subjektiven Gedanken, in die man sich so tief verlieren kann, dass man gar nicht mehr erkennt wie die Welt von außen betrachtet in Wirklichkeit aussieht.

                              Kommentar


                                #90
                                @Cave

                                Bedien dich bitte eines anderen Vokabulars. Du musst niemanden beschimpfen, wenn du deine Meinung ausdrücken willst.
                                Möp!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X