Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lost in Space (Netflix)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Die Robinsons sind also wieder auf Tour und zu Beginn gibts gleich mal nen Segeltörn! Ja, Lost in Space bedeutet Frauenpower, ich finds gut. Frauen sind in im Weltall eh oft nur in der zweiten Reihe. Ein Kurzweiliges Vergnügen war die 2.Staffel jedenfalls. Es ist und bleibt eben eine Familienserie, das ist auch voll ok.
    "Unveräußerliche... Menschenrechte … Schon allein das Wort ist rassistisch!"
    Azetbur

    Kommentar


      #62
      Hab die 2. Staffel auch durch und ich fand sie grossartig und richtig spassig. Selbst Smith (obschon nach wie vor nervig), war in der 2. Staffel wesentlich glaubwürdiger. Aber die letzte Folge war ja wieder mal ein Wahnsinns Cliffhanger. Freue mich schon auf die 3. Staffel, sofern es eine geben wird. Fazit: Für mich eine durchwegs gelungene Serie, welche zwar manchmal einige hänger hat, aber dennoch einen gewissen Charme mit Interessanten Charakteren versprüht.

      Ich gebe hier bis jetzt 7 von 10 Punkten.

      Kommentar


        #63
        In vielen Aspekten gefällt mir auch die zweite Staffel sehr gut. Smith ist aus meiner Sicht aber immer mehr als Mary Sue im negativen Sinne angelegt, um den Charakter im Spiel zu halten. Und damit wird alles rund um Smith immer vorhersehbarer.
        The cake is a lie. Always.

        Kommentar


          #64
          Die Serie könnte so gut sein... wenn sie nicht so schlecht wäre.

          Ok, ich weiss, das ist jetzt recht polemisch formuliert - ich gehe auch noch näher drauf ein - aber irgendwie bewege ich mich hier ständig zwischen "mal noch weitergucken" und "aufhören mit dem Quatsch". Immerhin hab ich's aber doch irgendwie schon bis zur 1. Folge der 2. Staffel geschafft...

          Was mir sehr gut gefällt sind die Landschaftsbilder, die Fauna & Flora des Planeten - gut, der Wald ist ziemlich 0815-Kanada und die Dinos im Camp waren etwas too much - aber ansonsten ist das schon echt schön anzusehen und ganz gut gemacht. Auch die Raumschiffe, auch wenn grösstenteils am Boden, deren Equipment und die ganze Technik generell sind eigentlich ganz mein Ding. Die Grundidee ist auch in Ordnung, der Name der Familie ist quasi Programm. Die Effekte sind ebenfalls gut und wirken weder übertrieben noch zu künstlich. Optisch gibt die Serie einiges her.

          Aber dann die Personen...
          Der Vater, ein Unsympath sondergleichen, Berufssoldat, kann alles (wenn auch nicht so gut wie seine Frau) ausser auch mal lachen oder seinem Gegenüber beim Sprechen in die Augen schauen. Ich werd echt nicht warm mit dem Kerl.

          Die Mutter, das Super-Alphatier, kann und weiss einfach ALLES besser, Kontrollfreak, Raketentechnikerin, hat natürlich auch den Panic-Room gebaut und "das Betriebshandbuch bin ich". Ist halt auch nicht gerade der Sympathieträger.

          Die Töchter, stehen sich ebenfalls selbst ständig absichtlich oder unabsichtlich im Weg. Gut, sind halt Teenager, aber gerade infolge der nicht gerade kleinen Probleme und Bedrohungen fehlt da schon etwas der zu erwartende Zusammenhalt. Eine Familie ist das ja nicht so wirklich. Und natürlich ist man auch mit 18 schon Frau Doktor, die - natürlich - ebenfalls fast alles schon kann. Als einzige, selbstverständlich.

          Am besten sind noch der Junge und sein Roboter, wobei auch dieser trotz Durchfallen in den Tests viel zu viel kann und weiss für sein Alter. 5 Wunderkinder im All also. Aber trotzdem machen sie ständig irgendwelchen Unsinn. Und der Robo wird halt mangels Kommunikation dann auch irgendwann mal langweilig.

          Und dann wäre da noch die wohl am schlechtesten geschriebene und am miserabelsten gespielte Bösewichtin der Filmgeschichte ever. Echt jetzt, was die Tante nervt. Sie ist imho der grösste Störfaktor der Serie schlechthin. Das geht soweit, dass ich ab Mitte der Staffel begonnen habe, ihre Handlungen zu überspringen, etwas was ich sonst nie mache - eher brech ich ganz ab normalerweise. Die blöde Kuh (sorry) hätte man echt mal einem der tollen Alienviecher zum Dinner servieren können. Aber nein, stattdessen lassen sich alle andauernd und immer wieder von ihr um den Finger wickeln, egal wie verdächtig sie rumschleicht oder offensichtlich intrigierend sie sich grad wieder verhält. Selbst als der Mechaniker (der imho einzig tolle Charakter übrigens) sie quasi entlarvt, erfährt das erst mal nur die Mutter? Er selbst sagt keinem was? Wie glaubwürdig ist das denn bitte?

          Und dann sind da auch noch reichlich Logiklöcher. Z.B. die ganzen Treibstoffprobleme. Erst braucht es unbedingt x %, aber am Ende reicht "das was noch in den Leitungen ist", um aus dem Gletscher zu fliegen(?), ein paar Täler zu überqueren und halbwegs sicher zu landen. Dann kann man mit Alienscheisse innert 1 h genug Treibstoff für alle Jupiters herstellen. Dann wieder reicht ein Blitzschlag, umd die Batterien(?) genug aufzuladen, um erneut in den Orbit zu fliegen. Erzeugen die Batterien auch Treibstoff? Mit was lassen sich diese Dinger eigentlich nicht fliegen? Könnte man nicht evt. die Tante zu Treibstoff... lassen wir das.

          Oder: Nach dem 1. Flug in den Orbit wundern sich alle über die fehlende Schwerelosigkeit. Aber ab da scheint es völlig normal, dass auf dem Schiff nun dauernd Gravitation vorhanden ist? Auch auf der Resolut herrscht Schwerkraft. Aber anfangs zeigt man die Familie beim Kartenspiel in der Schwerelosigkeit. Also was jetzt bitte und wie?

          Anfangs der 2. Staffel verwandelt man die Jupiter dann in ein Segelschiff. Alle Glaubwürdigkeit beiseite schiebend hat mir das sogar gefallen. Bis man die olle Tante wieder aus ihrem Loch geholt hat, die natürlich Hochseesegeln kann, und seither dann auch wieder unbeaufsichtigt auf dem Schiff rumschleichen darf. Aargh!

          Wenn ich jetzt so lese was ich da so geschrieben hab, frage ich mich ja, wieso ich überhaupt noch weiterschaue. Ich weiss es ehrlich gesagt auch nicht. Irgendwas hält mich immer grad so knapp davon ab, ganz abzuschalten. Aber mehr als ein "maximal durchschnittlich" bzw. knappe 3 Sterne kann ich der Serie echt nicht vergeben. Und eben, da wäre wirklich viel Potential, wenn nur die Drehbücher, Dialoge und Figuren nicht so oft so grottig verfasst wären.
          Zuletzt geändert von One of them; 30.01.2020, 08:20.
          Don't Panic

          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

          Kommentar


            #65
            Lost in Space bekommt eine 3. Staffel. Aber dann ist Schluss.

            https://www.hollywoodreporter.com/li...etflix-1283218

            Kommentar


              #66
              Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
              Lost in Space bekommt eine 3. Staffel. Aber dann ist Schluss.

              https://www.hollywoodreporter.com/li...etflix-1283218
              Super Neuigkeit, danke. Finde es allerdings gut, dass nach der 3. Staffel Schluss sein soll. Ich denke mit mehr Staffeln, würde alles nur noch wässerig wirken. Gibt ja leider viele Serien, die super anfangen (Arrow zBsp.) und nach einigen Staffeln, nur noch Öde und verwässert daher kommen. Anscheinend wird in der heutigen Zeit eine Serie von Anfang an, nur noch auf eine Staffel beschränkt, was die Story angeht. Hat die Serie einen Erfolg, dann wird erst an der Story und weiterer Staffeln weiter gewurstelt. Was sich leider dann auch viel zu oft, als sehr negativ für die Serie herausstellt.

              Kommentar


                #67
                Mit einer dritten Staffel habe ich gerechnet, aber ist trotzdem irgendwie Schade, dass es nach der dritten zu Ende geht.
                Aber es ist besser die Serie geplant abzuschiessen, als wenn diese abgesetzt und mit einem Cliffhanger enden würde.

                Kommentar


                  #68
                  Gibt ohnehin viel zu viele Serien, die mit offenem Ende ins Nirvana gehen. Ich freu mich, dass diese hier ihren geplanten Abschluss bekommt.
                  Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

                  Kommentar


                    #69
                    Ich glaube ich werde mir mal ein paar Folgen der Serie anschauen, vielleicht gefällt sie mir ja.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X