Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
    Geht schwer; ST war ja vorher da, wie wir (hoffentlich?) wissen.
    Roddenberry hat doch im Vorfeld mit GL geredet und dessen Ideen geklaut. Gl hatte die Idee fürs Holo-Schach und was macht Roddenberry? EIN HOLO-DECK!!!!!

    Na klingelts?


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Larkis schrieb nach 40 Sekunden:

    Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
    Wie soll man jemanden ernst nehmen, der meint, eine "Raumschlacht" (noch dazu mit einem Massenaufgebot an Raumschiffen) wäre ein "generisches Sci-Fi-Element"? Ist es nicht. Punkt.
    Wer das behauptet, kennt nur den üblichen Sci-Fi-Blockbuster-Mist der letzten Jahre und hat mit der Zeit gelernt, auf die feinen Unterschiede dieses Einheitsbreis zu achten.
    Ich sehe das tatsächlich grundlegend anders. Und ich sage ja nicht einmal, dass die FC-Kubus-Schlacht und die Todesstern-Schlachten gleich wären. Nur dass der Stil des letzteren die Inszenierung des erstgenannten nach meinem Eindruck stark beeinflusste.
    Recht hast du ST8, ist ja der Produkt der Neuzeit.
    Zuletzt geändert von Larkis; 13.08.2009, 15:08. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

    Kommentar


      Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
      Wie soll man jemanden ernst nehmen, der meint, eine "Raumschlacht" (noch dazu mit einem Massenaufgebot an Raumschiffen) wäre ein "generisches Sci-Fi-Element"? Ist es nicht. Punkt.
      Wer das behauptet, kennt nur den üblichen Sci-Fi-Blockbuster-Mist der letzten Jahre und hat mit der Zeit gelernt, auf die feinen Unterschiede dieses Einheitsbreis zu achten.
      Du wiedersprichst dir gerade selbst. Einerseits sagst du, es wäre KEIN generisches Element, andererseits assoziierst du den Begriff mit "dem üblichen Sci-Fi-Blockbuster-Mist", was ein wiederholtes Vorkommen in der "Mainstream-Sci-Fi" impliziert. Ich würde so weit gehen und sagen, dass Raumschlachten ein ziemlich breit gestreutes Merkmal von Mainstream-Sci-Fi sind, auch abseits von Film und Fernsehen (Bücher, Videospiele, etc.).

      Und für's Protokoll: In einer Star Trek-Diskussion einen Begriff wie "Sci-Fi-Blockbuster-Mist" zu verwenden, ist reichlich selbstdisqualifizierend. Star Trek war, zu seinen BESTEN Zeiten, wenig mehr als das. Du willst GUTE Sci-Fi mit Anspruch? Fang an, Bücher zu lesen.

      Kommentar


        Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
        Du wiedersprichst dir gerade selbst. Einerseits sagst du, es wäre KEIN generisches Element, andererseits assoziierst du den Begriff mit "dem üblichen Sci-Fi-Blockbuster-Mist", was ein wiederholtes Vorkommen in der "Mainstream-Sci-Fi" impliziert. Ich würde so weit gehen und sagen, dass Raumschlachten ein ziemlich breit gestreutes Merkmal von Mainstream-Sci-Fi sind, auch abseits von Film und Fernsehen (Bücher, Videospiele, etc.).

        Und für's Protokoll: In einer Star Trek-Diskussion einen Begriff wie "Sci-Fi-Blockbuster-Mist" zu verwenden, ist reichlich selbstdisqualifizierend. Star Trek war, zu seinen BESTEN Zeiten, wenig mehr als das. Du willst GUTE Sci-Fi mit Anspruch? Fang an, Bücher zu lesen.
        ST hatte mal Anspruch. Jenseits des Blockbuster-Mists. Es gab und gibt gute Sci-Fi im Kino. Es gab und gibt miserable in Büchern.

        Übrigens meinte ich nicht, dass Raumschlachten in Sci-Fi-Filmen nicht vorkommen können. Klar können sie. Aber sie MÜSSEN NICHT.
        Aber wer will bestreiten, dass der Look eines erfolgreichen Sci-Fi-Films andere Filme des Genres beeinflusst? Nichts anderes stelle ich fest, nichts anders bestreitet "ihr".
        Zuletzt geändert von VerkorksterKirk; 13.08.2009, 15:29. Grund: uups - doppelter verneinungs-unsinn korr,

        Kommentar


          Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
          ST hatte mal Anspruch. Jenseits des Blockbuster-Mists.
          Dann haben wir unterschiedliche Definitionen von "Anspruch". Für mich ist es KEIN Anspruch, eine moralische Botschaft auf eine Weise vorgesetzt zu bekommen, die einem Schlag mit dem Zaunpfahl gleicht (*hust* TOS und TNG *hust*). Selbst bei DS9s besseren Folgen (z.B. "In the Pale Moonlight") war immer noch zu deutlich, was richtig und was falsch war, was wiederum eigene Gedanken zum Thema im Keim erstickt.

          Erst wenn dem Zuschauer NICHT alles haarklein vorgekaut wird, kann man IMO von Anspruch reden. Star Trek hatte sowas nie. Aber wie könnte es auch, es ist ja Mainstream-Sci-Fi und daher immer für den kleinsten gemeinsamen intellektuellen Nenner konzipiert gewesen.

          Es gab und gibt gute Sci-Fi im Kino. Es gab und gibt miserable in Büchern.
          Mag sein, immerhin existieren auch zu Trek und Wars Romane (wobei die in der Regel auch alle Onscreen-Werke weit hinter sich lassen, man vergleiche mal die Originale SW-Trilogie mit Zahns "Thrawn"-Büchern oder die ST-Filme mit "Destiny").

          Es gibt aber gewisse, vom Medium abhängige Tendenzen.

          Übrigens meinte ich nicht, dass Raumschlachten in Sci-Fi-Filmen nicht vorkommen können. Klar können sie. Aber sie MÜSSEN NICHT.
          Aber wer will bestreiten, dass der Look eines erfolgreichen Sci-Fi-Films NICHT andere Filme des Genres beeinflusst? Nichts anderes stelle ich fest, nichts anders bestreitet "ihr".
          Ich glaube nicht dass das bestritten wurde, zumindest nicht von mir (als bekennender Fan von Dark- und Military-Sci-Fi).

          Und, wenn du ehrlich bist, war deine Position eher ein "Sollten nicht vorkommen" als ein "Müssen nicht vorkommen", wenn man sich ansieht, dass du sie mit schlechten Filmen assoziierst.

          Kommentar


            Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
            Dann haben wir unterschiedliche Definitionen von "Anspruch". Für mich ist es KEIN Anspruch, eine moralische Botschaft auf eine Weise vorgesetzt zu bekommen, die einem Schlag mit dem Zaunpfahl gleicht (*hust* TOS und TNG *hust*). Selbst bei DS9s besseren Folgen (z.B. "In the Pale Moonlight") war immer noch zu deutlich, was richtig und was falsch war, was wiederum eigene Gedanken zum Thema im Keim erstickt.

            Erst wenn dem Zuschauer NICHT alles haarklein vorgekaut wird, kann man IMO von Anspruch reden. Star Trek hatte sowas nie. Aber wie könnte es auch, es ist ja Mainstream-Sci-Fi und daher immer für den kleinsten gemeinsamen intellektuellen Nenner konzipiert gewesen.
            Ich denke, man kann das, was ST einmal darstellte (bzw. darstellen wollte), schon von den üblichen Scifi-Blockbustern unterscheiden.
            Ein elitäres Niveau ist das nicht, aber es hatte ein gewisses Niveau.
            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

            Kommentar


              Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
              Ein elitäres Niveau ist das nicht, aber es hatte ein gewisses Niveau.
              Mit der Definition von "Niveau" haben auch die Nachmittagsanimes von RTL2 "Niveau", weil ja den Kiddies da ständig was vom "Wert der Freundschaft" und solchem Bullshit vorgekaut wird. Dennoch würde ich das nicht unbedingt als Maßstab für anspruchsvolle Fernsehunterhaltung nehmen.

              Kommentar


                Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
                Auch hier die Frage (Achtung Übertreibung): Auch Star-Wars- und Weltraumschlachen-Fetischist?
                Überhaupt nicht.

                Enttäuscht?

                Kommentar


                  Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                  Ich denke, man kann das, was ST einmal darstellte (bzw. darstellen wollte), schon von den üblichen Scifi-Blockbustern unterscheiden.
                  Ein elitäres Niveau ist das nicht, aber es hatte ein gewisses Niveau.
                  Aber nichts was andere Sci-fi Serien nicht auch haben. BSG z.B. hat genausoviel Anspruch nur anderer Art wie ST.

                  Auch Stargate hat öfters tiefere Botschaften und bietet SZenen über die man nachdenken kann und die Moral der handelnden Personen in Frage stellen.

                  Und ST macht auch nicht zum ersten mal sowas. Raumpatroullie Orion gab es schon vor ST.
                  www.planet-scifi.eu
                  Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                  Besucht meine Buchrezensionen:
                  http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                  Kommentar


                    Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                    Mit der Definition von "Niveau" haben auch die Nachmittagsanimes von RTL2 "Niveau", weil ja den Kiddies da ständig was vom "Wert der Freundschaft" und solchem Bullshit vorgekaut wird. Dennoch würde ich das nicht unbedingt als Maßstab für anspruchsvolle Fernsehunterhaltung nehmen.
                    Das war auch nicht gemeint. Wie gesagt: Meines Erachtens geht der neue Kinofilm in eine Richtung, die vielleicht weniger niveauvoll ist als vorher.

                    Dass es einige ST-Folgen gab, die wirklich interessant und gut gemacht waren, kann man auch nicht abstreiten.


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    DragoMuseveni schrieb nach 2 Minuten und 39 Sekunden:

                    Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                    Aber nichts was andere Sci-fi Serien nicht auch haben. BSG z.B. hat genausoviel Anspruch nur anderer Art wie ST.
                    Mag sein.

                    Zitat von Larkis
                    Auch Stargate hat öfters tiefere Botschaften und bietet SZenen über die man nachdenken kann und die Moral der handelnden Personen in Frage stellen.
                    Bei den ersten Staffeln gab das stimmen. Dort wurden die Handlungen der Figuren zwar ziemlich unkommentiert gezeigt, aber man konnte darüber streiten. Bei den späteren Staffeln tratt das in den Hintergrund, um den Humor mehr Platz zu bieten.
                    Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 13.08.2009, 16:25. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                      Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                      Das war auch nicht gemeint. Wie gesagt: Meines Erachtens geht der neue Kinofilm in eine Richtung, die vielleicht weniger niveauvoll ist als vorher.
                      Diese Aussage deckt sich ziemlich mit meiner Ansicht, aber ich hätte es wohl weniger diplomatisch ausgedrückt.

                      Dass es einige ST-Folgen gab, die wirklich interessant und gut gemacht waren, kann man auch nicht abstreiten.
                      Wenn ich anderer Meinung wäre würde ich mich nicht in diesem Teil des Forums aufhalten und über Trek diskutieren. Aber es besteht immer noch ein Unterschied zwischen "interessant und gut gemacht" und "anspruchsvoll".

                      Das Anspruchsvollste an ST waren schon immer eher Diskussionen auf der Meta-Ebene, also nicht direkt über Episoden und Plots, sondern über die fiktiven Gegebenheiten des Universums (Völker, Technik, etc.).

                      Kommentar


                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Das war auch nicht gemeint. Wie gesagt: Meines Erachtens geht der neue Kinofilm in eine Richtung, die vielleicht weniger niveauvoll ist als vorher.

                        Dass es einige ST-Folgen gab, die wirklich interessant und gut gemacht waren, kann man auch nicht abstreiten.
                        Aber das gibts auch bei jeder Serie. Auch Spongebob hat Folgen die für Erwachsene Anspruchsvolleren Inhalt haben. Ich bin der Meinung das Anspruch nicht mit der Präsentation zusammenhängt. Man kann auch über Szenen lachen und dann trotzdem darüber nachdenken. Nehmen wir die Voy-Folge wo Der Doctor Opernsänger wird. Zum einen ne lustige Folge zum lachen, zum anderen auch tiefsinniger zu der Wertigkeit von Wünschen und Pflicht. Übrigens auchScrubs hat in den ersten Staffeln sehr viel Anspruch.

                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Mag sein.
                        Ist auch so.

                        Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                        Bei den ersten Staffeln gab das stimmen. Dort wurden die Handlungen der Figuren zwar ziemlich unkommentiert gezeigt, aber man konnte darüber streiten. Bei den späteren Staffeln tratt das in den Hintergrund, um den Humor mehr Platz zu bieten.
                        Da geb ich dir recht, aber ernsthafte Sachen sind immernoch drin. In SGA Staffel4 gbits eine Folge wo Sheppard einen Zivilisten dazu überredet sich von einem Wraith töten zu lassen. Das war schon sehr sehr derb.


                        .
                        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                        Larkis schrieb nach 1 Minute und 18 Sekunden:

                        Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                        Das Anspruchsvollste an ST waren schon immer eher Diskussionen auf der Meta-Ebene, also nicht direkt über Episoden und Plots, sondern über die fiktiven Gegebenheiten des Universums (Völker, Technik, etc.).
                        Gibt es aber bei Stargate auch und das nicht zu knapp.
                        Zuletzt geändert von Larkis; 13.08.2009, 16:38. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                        www.planet-scifi.eu
                        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                        Besucht meine Buchrezensionen:
                        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                        Kommentar


                          Zitat von helo Beitrag anzeigen
                          Überhaupt nicht.

                          Enttäuscht?
                          Nein, überrascht. Wie kommt sonst jemand auf die Idee zu leugnen, dass das eine irgendwie vom anderen inspiriert scheint? Und gleich laut aufschreit, wenn einer das unfassbarerweise beobachtet haben will? ("Diese eine Schlacht erinnert dich an SW!!?! Wow, du machst dich echt lächerlich!!")


                          .
                          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                          VerkorksterKirk schrieb nach 3 Minuten und 17 Sekunden:

                          Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
                          Dann haben wir unterschiedliche Definitionen von "Anspruch". Für mich ist es KEIN Anspruch, eine moralische Botschaft auf eine Weise vorgesetzt zu bekommen, die einem Schlag mit dem Zaunpfahl gleicht (*hust* TOS und TNG *hust*).
                          Ja, morlische Botschaften [mit dem Zaunpfahl] sind tatsächich ein Zeichen für KEIN Niveau, bin ganz bei dir.
                          Niveauvolles Geschichtenerzählen hat m. E. zu tun mit schlüssiger Handlung, Glaubwürdigkeit (innerhalb der etablieren Welt), Komplexität (nicht Kompliziertheit), Gehalt und Subtext, eine gewisse Stringenz der Inszenierung etc. ...

                          Das oder vieles davon findet sich übrigens häufig in TOS und auch TNG. Die Ambition ist jedenfalls unverkannbar, m. E. - Würd ich das nicht glauben, wär ich kein Fan und auch nicht hier.
                          Zuletzt geändert von VerkorksterKirk; 13.08.2009, 18:25. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                          Kommentar


                            Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen

                            Das oder vieles davon findet sich übrigens häufig in TOS und auch TNG. Die Ambition ist jedenfalls unverkannbar, m. E. - Würd ich das nicht glauben, wär ich kein Fan und auch nicht hier.
                            In DS9 nicht mehr?

                            Kommentar


                              Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                              In DS9 nicht mehr?
                              In Verkorkster Kirks Welt ist DS9 kein Star Trek.


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              Larkis schrieb nach 1 Minute und 38 Sekunden:

                              Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
                              Nein, überrascht. Wie kommt sonst jemand auf die Idee zu leugnen, dass das eine irgendwie vom anderen inspiriert scheint? Und gleich laut aufschreit, wenn einer das unfassbarerweise beobachtet haben will? ("Diese eine Schlacht erinnert dich an SW!!?! Wow, du machst dich echt lächerlich!!")
                              Hmm wie formulier ich es möglichst neutral. Wenn jemand auftaucht der behauptet er würde permanent Aliens und Rosa Elephanten sehen weiße ich ihn auch drauf hin das er sich gerade lächerlich macht.
                              Zuletzt geändert von Larkis; 13.08.2009, 18:12. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                              www.planet-scifi.eu
                              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                              Besucht meine Buchrezensionen:
                              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                              Kommentar


                                Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
                                Hmm wie formulier ich es möglichst neutral. Wenn jemand auftaucht der behauptet er würde permanent Aliens und Rosa Elephanten sehen weiße ich ihn auch drauf hin das er sich gerade lächerlich macht.
                                Was sagt man zu jemanden, der es für unmöglich hält, dass Filme sich gegenseitig beeinflussen? Und sich über Leute mit aller verkrampfter Macht lustig macht, die sowas behaupten?


                                .
                                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                                VerkorksterKirk schrieb nach 5 Minuten und 57 Sekunden:

                                Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                                In DS9 nicht mehr?
                                Scheint eine tolle Serie zu sein. Ich schau nicht alle Serien so genau, die es gibt. Ich bin nicht einmal ein großer TNG-Fan, hatte da aber fast alles gesehen. Die Serie hatte mich auch mehr interessiert, weil sie das ST-Konzept recht ambitoniert fortführt. DS9 hat sich von diesem Konzept verabschiedet (ein Raumschiff, unterwegs durchs All, trifft auf Unerklärliches etc.). Dass das Konzept von B5 hier wirklich regelrecht abgekupfert wurde, ist ja auch unter Fans kein Geheimnis.
                                Zuletzt geändert von VerkorksterKirk; 13.08.2009, 18:21. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X