Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    War es ja nicht der Lezte Sargnagel!
    Meint ihr?
    12 +13 Werden die wohl noch besser?
    Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

    Kommentar


      Was heißt noch besser?
      Star Trek 12 und 13 müssen besser werden und zu den wichtigsten Tugenden von Star Trek zurück finden, ohne dabei die Stärken von Star Trek 11 zu vergessen, denn andernfalls bleibt von dem neuen Ansatz nicht mehr als eine Action-Blase übrig, die es kaum zu einer neuen Serie schaffen und noch schneller platzen wird als die "Stargate-Blase".

      Kommentar


        Wir Stimmen zu!
        Berstättige!
        Ihr vorschlag ist Aktzepabel!
        Du hast ja sowas vor Recht!
        Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

        Kommentar


          Zitat von Xon Beitrag anzeigen
          Wenn ich jetzt sehe, wie sie auf T-Shirts neben Kirk, Spock und McCoy abgebildet wird, kann ich das nur für revisionistische Geschichtsschreibung halten. Und ich denke, es ist bezeichnend, dass man im neuen Film gleich eine Art Sprachexpertin und Spocks Partnerin aus ihr gemacht hat, während sie ursprünglich lediglich eine Figur im Hintergrund war.
          Ich sehe nicht, worin nun genau das Problem besteht. Nur weil Uhuras Rolle in der Serie und den bisherigen Filmen vergleichsweise klein war, musste das in Star Trek XI auch so sein? Warum?

          Zitat von Xon Beitrag anzeigen
          Im 21. Jahrhundert kann man einfach keinen Film machen, der keine größere weibliche Hauptrolle aufweist.
          Ist das jetzt gut oder schlecht?
          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

          Kommentar


            Eher Schlecht würde ich sagen!
            Vergesst aber nicht es musste sich so gut wie möglich an das Orginal halten und das Stammte ja aus dem Jahre 1966!
            Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

            Kommentar


              Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
              Ich sehe nicht, worin nun genau das Problem besteht. Nur weil Uhuras Rolle in der Serie und den bisherigen Filmen vergleichsweise klein war, musste das in Star Trek XI auch so sein?
              Mir leuchtet das auch nicht ein. Besonders im Vergleich damit, was man bei nBSG gegenüber BSG-TOS aus Starbuck gemacht hat, ist Uhura in Star Trek (2009) nicht zu weit vom Original entfernt.

              Dass Uhura nun Sprachexpertin und nicht bloß Telefonistin ist, geht doch auch in Ordnung. In TOS hat man Uhura auch mal Elektronik reparieren sehen, so dass man davon ausgehen kann, dass sie eher Technikerin war. Mit Spock geflirtet hat sie auch mal.

              Nun hat sie Spock in der veränderten Zeitlinie wohl sehr viel früher kennen gelernt, und sich statt auf Technik eher auf Sprachen spezialisiert, was ja auch Sinn macht, wenn sie mit einem Vulkanier zusammen ist und dessen kulturelle Hintergründe besser verstehen will.

              In dieser Hinsicht finde ich Star Trek (2009) sehr stimmig.
              Außerdem hat der Film die besten wissenschaftlichen Experimente.

              Kommentar


                Aber Hallo sowas von Stimmig!

                Vom Wissenschaftlichen Standpunkt aus, sehr realistisch!
                Ach der MASCHIENERAUM!
                Auch die geräusche die es nicht gibt im All gibt es auch nicht!
                Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                Kommentar


                  Zitat von irony Beitrag anzeigen
                  Dass Uhura nun Sprachexpertin und nicht bloß Telefonistin ist, geht doch auch in Ordnung.
                  Da würde ich gar nicht so einen großen Unterschied machen zwischen TOS und ST11. In vielen, auch schon Jahrzehnte alten, Romanen wird Uhura durchaus als sprachbegabt dargestellt.

                  Ich denke zwar auch, dass sich durch die Entwicklung des Universalübersetzers die Rolle des Kommunikationsoffiziers von der Wissenschaft (Hoshi Sato trug 100 Jahre vorher ja noch blaue Abteilungsfarben) zur Technik hin gewandt hat. Aber ich denke, dass beherrschen einer großen Bandbreite an außerirdischen Sprachen ohne technische Hilfsmittel gehörte auch zur TOS-Zeit noch zur Berufsbeschreibung eines Kommunikationsoffiziers.

                  In TOS gab's halt nie wirklich eine Szene, in denen der Universalübersetzer mal versagt hätte.

                  Dazu aber gibt's ja schon einen Thread im Enterprise-Forum:
                  http://www.scifi-forum.de/science-fi...ffizierin.html

                  Kommentar


                    Zitat von XENA Beitrag anzeigen
                    Eher Schlecht würde ich sagen!
                    Was ist denn "schlecht" an weiblichen Hauptcharakteren?

                    Zitat von XENA Beitrag anzeigen
                    Vergesst aber nicht es musste sich so gut wie möglich an das Orginal halten und das Stammte ja aus dem Jahre 1966!
                    Wie kommst du darauf, dass sich die Produzenten stark an der Serie zu orientieren hatten? Es gab so weit ich weiß hier keinerlei Vorgaben vom Studio. Tatsächlich war es doch eine Entscheidung des kreativen Teams um Regisseur JJ Abrams überhaupt auf Kirk und Spock als Hauptcharaktere zu setzen.
                    Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                    "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                    Kommentar


                      Zitat von irony Beitrag anzeigen
                      Außerdem hat der Film die besten wissenschaftlichen Experimente.
                      Zitat von XENA Beitrag anzeigen
                      Aber Hallo sowas von Stimmig!

                      Vom Wissenschaftlichen Standpunkt aus, sehr realistisch!
                      Ach der MASCHIENERAUM!
                      Auch die geräusche die es nicht gibt im All gibt es auch nicht!
                      Es gibt ja noch viel mehr:

                      - Löcher in Planeten bohren
                      - Vielfältige Experimente mit roter Materie
                      - Verstecken eines Raumschiffs in den Magnetfeldern der Saturnringe
                      - Transwarpbeamen
                      - Gedankenübertragung (mind meld)
                      - Wer rennt schneller: Mensch oder Eismonster?
                      - Spritzen von Impfstoff, um Krankheit zu simulieren
                      - Spracheingabe bei Computern (Chekov)
                      - Kobayashi-Maru-Test
                      - Wie dicht kann man mit Warp Maximum an einen Planeten ranfliegen?
                      - ...

                      Kommentar


                        Die Orginal Charakter wie Kirk und Uhura in Jahre 1966 erstmals auf dem Bilschirm erschien?
                        Nein das Uhura im Star Trek 11 eine Tragende hauptrolle hat ist Super nur am Anfang also 1966 war es sehr Ungewöhnlich! Und dann noch eine Afro Amerikanische !
                        Heute ist es zum Glück keinen Aufreger mehr!

                        Es Stimmt aber sehr mit Star Trek überein die die TOS Ausmachte! Und doch sehr Modern
                        Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                        Kommentar


                          Zitat von irony Beitrag anzeigen
                          Mir leuchtet das auch nicht ein. Besonders im Vergleich damit, was man bei nBSG gegenüber BSG-TOS aus Starbuck gemacht hat, ist Uhura in Star Trek (2009) nicht zu weit vom Original entfernt.
                          Ich hätte mich ja ehrlich gesagt über eine Jane Kirk gefreut. So ist Uhura der einzige weibliche Star des Films und der Ausbau ihrer Rolle bestand zum nicht unwesentlichen Teil darin, dass sie nun Spocks Freundin sein darf.

                          Möglicherweise geht XONs Kritik in diese Richtung. Mittlerweile tauchen mehr Frauen auch in aktiveren Rollen in Hollywood Action Blockbustern auf, dürfen dort aber nie die männlichen Hauptcharaktere überstrahlen und müssen sich stattdessen in sie verlieben. Star Trek gibt diesem Klischee immerhin die Wendung, dass eben Spock und nicht Kirk der Angebetete ist, wie man vielleicht erwarten würde.
                          Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                          "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                          Kommentar


                            Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                            Ich hätte mich ja ehrlich gesagt über eine Jane Kirk gefreut.
                            Da hätte ich mich über einen Film mit Captain Janeway mehr gefreut.
                            Von mir aus hätte man auch einen VOY-Reboot machen können
                            Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                            Mittlerweile tauchen mehr Frauen auch in aktiveren Rollen in Hollywood Action Blockbustern auf, dürfen dort aber nie die männlichen Hauptcharaktere überstrahlen und müssen sich stattdessen in sie verlieben.
                            Vielleicht ist das so, siehe Star Trek (2009), Transformers, Avatar ...

                            Filme wie Tomb Raider, Elektra, ... waren nicht so erfolgreich.

                            Kommentar


                              Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                              Ich sehe nicht, worin nun genau das Problem besteht. Nur weil Uhuras Rolle in der Serie und den bisherigen Filmen vergleichsweise klein war, musste das in Star Trek XI auch so sein? Warum?
                              Nein, da hast du mich falsch verstanden. Ich bezog mich damit lediglich auf die "klassische" Uhura aus der Originalserie; nicht die Version aus dem aktuellen Film. Auslöser für meine Äußerung war ein T-Shirt, das ich einige Tage zuvor gekauft hatte und das die Gesichter von Kirk, Spock, McCoy und eben auch Uhura zeigt. Dass die Charaktere derart gleichwertig dargestellt werden, empfinde ich irgendwie als sehr revisionistisch. Uhura war nie mehr als ein Nebencharakter im Hintergrund. Die Originalserie war keine Ensembleshow, wie viele es gern sehen möchten.

                              Dass die neue Version von Uhura nun vordergründiger und für die Handlung wichtiger dargestellt wird, finde ich sogar ausgesprochen gut. Aber von der ursprünglichen Uhura so zu reden, als wäre sie ein Charakter wie Kirk oder Spock gewesen, zeugt meiner Meinung nach von einer verfälschten Sicht der Geschichte.

                              Konnte ich mich damit verständlicher machen?

                              Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                              Möglicherweise geht XONs Kritik in diese Richtung. Mittlerweile tauchen mehr Frauen auch in aktiveren Rollen in Hollywood Action Blockbustern auf, dürfen dort aber nie die männlichen Hauptcharaktere überstrahlen und müssen sich stattdessen in sie verlieben.
                              Genau so hab' ich das gemeint, ja. Es ist traurig, dass Hollywood-Produzenten weibliche Charaktere meistens nur als Assistentin, Love Interest oder Opfer darstellen können.

                              Kommentar


                                die Rolle Uhuras war sehr Gleich wertig zu Spock und Kirk!
                                Aber es ist eben noch immer eine Neben Hauptrolle!
                                Aber Nichel Nichels war in den DFilmen eine Ähnlich wichtige Figur als UHURA!
                                Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X