Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
    Man muss keine Sekundärliteratur oder Romane lesen um den Namen zu kennen. Ich bin auch schon vor Jahren auf den Namen gestoßen und da hab ich noch kein einziges Buch zu Star Trek gelesen - ich hatte aber Internet. Von dort werde ich es auch irgendwo gehört haben. Eventuell hast du es auch irgendwann irgendwo im Netz gelesen?

    edit: Laut Memory Alpha ist Nyota zum ersten mal im Zusammenhang mit einem Buch zu ST-II gefallen. Angeblich haben sogar Roddenberry und Nichols den Namen für Gut befunden. Wird in den TOS#2 Extras erwähnt. Dort könntest du es also auch gehört haben.
    Hmmmm ... ist ja interessant. Ich bin mir für meinen Teil eigentlich sicher, es nicht aus dem Netz zu haben, sondern irgenwo anders her. Wenn's aus der Zeit um ST2 stammt: Vielleicht im Roman zum Film???
    Zuletzt geändert von Himmelsläufer; 12.10.2010, 12:50.
    "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

    Kommentar


      Der Name Nyota wurde grundsätzlich schon Jahrzehnte lang für Uhura als Vorname angenommen, aber noch nie canonisch bestätigt.

      Nachdem Sulu in ST6 mit Hikaru erstmals einen Vornamen erhalten hat, war somit nur noch Uhura ausständig, die nochmals bis ST11 warten musste. Also ST11 hat den Namen offiziell gemacht. Vorher war er es noch nicht. Hätten sich die Produzenten für einen anderen Namen entschieden, hätte man auch nicht meckern dürfen. Allerdings ist der Running-Gag in ST11, in dem Kirk dauernd versucht Uhuras Vornamen zu erfahren, sicher eine Anspielung darauf, dass es über 40 Jahre lang gelungen ist, diesen niemals zu erwähnen.

      Kommentar


        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
        Allerdings ist der Running-Gag in ST11, in dem Kirk dauernd versucht Uhuras Vornamen zu erfahren, sicher eine Anspielung darauf, dass es über 40 Jahre lang gelungen ist, diesen niemals zu erwähnen.
        Ja, das habe ich auch so aufgefasst. Auch schön, dass sich die Autoren endlich für Nyota entschieden haben; das klingt allemal besser und interessanter als Penda oder Samara.

        Ich finde übrigens, dass der Umstand, dass in über 40 Jahren Star Trek bisher niemals die Notwendigkeit bestand, Uhuras Vornamen auszusprechen, viel über die Rolle und Wichtigkeit ihres Seriencharakters aussagt.

        Nicht falsch verstehen; ich hab' nichts gegen Uhura. Aber ich denke, es lässt sich nicht abstreiten, dass ihre Rolle in den letzten vierzig Jahren bedeutender dargestellt wurde als sie tatsächlich war. Im Original war sie äußerst selten mehr als nur eine Stichwortgeberin, deren Dialog aus meist nicht mehr als einer immer wieder gleichen Zeile bestand.

        Wenn ich jetzt sehe, wie sie auf T-Shirts neben Kirk, Spock und McCoy abgebildet wird, kann ich das nur für revisionistische Geschichtsschreibung halten. Und ich denke, es ist bezeichnend, dass man im neuen Film gleich eine Art Sprachexpertin und Spocks Partnerin aus ihr gemacht hat, während sie ursprünglich lediglich eine Figur im Hintergrund war. Im 21. Jahrhundert kann man einfach keinen Film machen, der keine größere weibliche Hauptrolle aufweist.

        Kommentar


          Tja

          Als ich finde den Film toll ich war da drinn im Kino und es war sehr cool

          Kommentar


            @ Xon ... Was hat Uhura wohl gedacht das sie mit Spock zusammen war? Ich meine die Originale Uhura.Nichelle Nichols.In irgendeiner Folge hatte sie doch auch was mit Spock in TOS.Fand ich da schon gut.
            An alle Individuen..... " Nobody is Perfekt...und schon gar nicht ICH....!!! " wer das nicht verstehen will kann Blumen pflücken gehen...
            Wer sein Fahrrad liebt schiebt, wer sein Fahrrad Ehrt, Fährt.
            Ich bin der Wahn des Obi.

            Kommentar


              Zitat von VincentLaMort Beitrag anzeigen
              @ Xon ... Was hat Uhura wohl gedacht das sie mit Spock zusammen war? Ich meine die Originale Uhura.Nichelle Nichols.In irgendeiner Folge hatte sie doch auch was mit Spock in TOS.Fand ich da schon gut.
              In "Das letzte seiner Art" baggert sie Spock erstmals an. Ganz lustig hier, dass Spock hierbei ein bisschen verlegen an seinem Kragen zieht. Ist dem Vulkanier hier glatt ein bisschen warm geworden?

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: themantraphd180.jpg
Ansichten: 1
Größe: 276,6 KB
ID: 4258426

              Und in "Der Fall Charlie" singt Uhura im Offizierskasino folgendes Lied zu Spocks Harvenspiel:
              "Oh, on the Starship Enterprise
              There's someone who's in Satan's guise,
              Whose devil's ears and devil's eyes
              Could rip your heart from you!

              "At first his look could hypnotize,
              And then his touch would barbarize.
              His alien love could victimize...
              And rip your heart from you!

              "And that's why female astronauts
              Oh very female astronauts
              Wait terrified and overwrought
              To find what he will do.

              "Oh girls in space, be wary,
              Be wary, be wary!
              Girls in space, be wary!
              We know not what he'll do."

              Und Spock lächelt dabei sogar breit. Dem Lied nach scheint Uhura einfach Spocks unwiderstehlicher Ausstrahlung zu erliegen.

              Kommentar


                Jetzt habe ich Star Trek (2009) noch mal gesehen, der selbstverständlich ein sehr anspruchsvoller Film ist, und mittels der Überlegung, dass das rote Eismonster nur eine Halluzination Kirks ist, hat mir der Film doch wieder sehr gefallen.

                Da ich den Film nun sehr oft gesehen habe, werde ich beim nächsten Mal vermutlich noch das letzte verbleibende Bonusmaterial nutzen, d.h. die türkische Tonspur (mit deutschen Untertiteln).

                Und dann werde ich mir wohl auch mal wieder den Audiokommentar anhören. Die ganz normale Single-DVD reicht mir eigentlich völlig. Schade finde ich es, dass es mit diesem Cast wohl nur Spielfilme und keine TV-Serie geben wird.

                Von mir aus hätte man auch einfach eine Auswahl von originalen TOS-Drehbüchern minimal überarbeiten und einfach noch mal neu verfilmen können. Also ein lupenreines TOS-Remake machen, mit neuen Darstellern, Kulissen, Effekten, Musik usw.

                Kommentar


                  Klasse Film, ehrlich.

                  Nach den Disastern 9 und 10 wirklich erfrischend. Immer wieder.

                  Und ich hatte wahrlich Vorbehalte und das nicht wenig, als ich in Zeitschriften über diesen Film las.

                  Hat sich beim Anschauen dann alles in Luft aufgelöst.

                  Restlos.

                  Ich warte gespannt auf Star Trek 12, der bitte genau da weitermacht, wo Star Trek 11 aufgehört hat, mit genauso viel Sarkasmus, Augenzwinkern, Witzen, Düsterniss.

                  Einen Schritt vor, keinen Schritt zurück.

                  Kommentar


                    Ich fid den Filomeinfach nur toll!
                    So toll das ich mir den immer und immer wieder Ansehe!
                    Ich bin schon sehr Lange Star Trek Fan seit 1973!
                    Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                    Kommentar


                      Optisch ist und bleibt dieser Film der Beste. Auch wenn er teils an "Nemesis" erinnert!
                      "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
                      In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

                      Captain Spock in Star Trek VI

                      Kommentar


                        Ja, Er ist sehr gut!
                        Heute sah ich mit den auf DVD an!
                        Optisch sehr Modern!
                        Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                        Kommentar


                          Zitat von XENA Beitrag anzeigen
                          Ja, Er ist sehr gut!
                          Heute sah ich mit den auf DVD an!
                          Optisch sehr Modern!
                          Soweit ich weiss ist der "anamorph"
                          "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
                          In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

                          Captain Spock in Star Trek VI

                          Kommentar


                            "anamorph?
                            Naja!
                            Modern hald!
                            Und viel Realistischer alles!
                            Möge die Macht mit Euch sein! Immer!

                            Kommentar


                              Da kann man nur hoffen, dass der Stil beibehalten wird.
                              JJ Abramns soll ruhig die nächsten zwei bis drei Filme machen, wenns ihm nicht zu langweilig würde!
                              "Man muss erst einmal das Unmögliche abgrenzen.
                              In dem, was dann noch da ist und sei's auch noch so unwahrscheinlich, muss die Wahrheit stecken."

                              Captain Spock in Star Trek VI

                              Kommentar


                                Ich warte gespannt auf Star Trek 12, der bitte genau da weitermacht, wo Star Trek 11 aufgehört hat, mit genauso viel Sarkasmus, Augenzwinkern, Witzen, Düsterniss.
                                Dito, aber bitte auch mit einer schlüssigeren, logischeren Handlung, mehr Sorgfalt beim Set-Design und etwa mehr Stoff zum Nachdenken. Wenn die tollen Charaktere und die vielversprechenden Ansätze nicht über die Schwächen hinweg geholfen hätten, wäre ST11 der letzte Sargnagel für Star Trek gewesen.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X