Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[009] "Into the Forest I Go" / "Algorithmus"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [009] "Into the Forest I Go" / "Algorithmus"

    Lorca widersetzt sich einem direkten Befehl und stellt sich dem kligonischen Flagschiff bei Pahvo.
    Das Midseason-Finale von StarTrek Discovery hat begonnen...

    ***
    Disco Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Disco09Sc.jpg
Ansichten: 69
Größe: 165,6 KB
ID: 4483044
    Netflix Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 09 disco.jpg
Ansichten: 70
Größe: 63,9 KB
ID: 4483030
    Original CBS Info Screenshot
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 09 discoCBS.jpg
Ansichten: 72
Größe: 46,5 KB
ID: 4483031

    ***
    Sender: Columbia Broadcasting System, CBS All Access
    Regie : Chris Byrne
    Drehbuch : Bo Yeon Kim & Erika Lippoldt
    Idee: Bryan Fuller, Alex Kurtzman, Gene Roddenberry

    ***
    Besetzung:

    Sonequa Martin-Green als Michael Burnham,

    Anthony Rapp als Paul Stamets,

    Doug Jones als Sauru,

    Jason Isaacs als Captain Gabriel Lorca,

    Mary Wiseman als Sylvia Tilly

    Shazad Latif als Ash Tylor


    Jane Brook als Admiral Cornwell

    ***


    Deutsche Online Premiere: 13.11.2017
    US-Premiere: 12.11.2017

    ***

    EPISODENFotos
    IMDb Photos "in to the Forest I go"

    ***

    TRAILER : ( YOU TuBE )
    ***

    Spoiler Warnung: Abseits des Eröffnungspostes/Titels wird innerhalb der Diskussion davon ausgegangen, dass die Serie bis Folge 9 gesehen wurde und somit vom Inhalt her bekannt ist.
    Quellen: CBS All Access, Netflix, IMDb, Wikipedia, you tube,startrek.com
    61
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    24,59%
    15
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    45,90%
    28
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    21,31%
    13
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    3,28%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    1,64%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    3,28%
    2
    Zuletzt geändert von Infinitas; 16.11.2017, 12:03.
    Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

    #2
    Hey!

    Wow, einfach Hammer. Das war nochmal ein ganzes Stück besser als die letzte Folge, von daher gibts von mir die volle Punktzahl. Die Folge hatte alles dabei. Action, Drama, Gefühle und den unbändingen Forscherdrang, der sich in dieser Folge sogar beim Captain zeigt. Die Sorge um Stamets hat sich bei mir durch die ganze Folge gezogen, da man ja zuletzt schon einige Crewmitglieder über die Klinge springen ließ. Fand es auch schön, dass er und der Doktor, sich ihre Gefühle zeigen konnten, bevor er den letzten Sprung gemacht hat. Tyler und Burnham sind unterdessen auf dem Klingonenschiff und stoßen dort auf den Admiral, welcher doch noch am Leben war. Sie wird dann ebenso gerettet wie durch Zufall auch gleich die Klingonin, die zuvor für Tylers Folter verantwortlich war. Der Kampf zwischen Burnham und dem Klingonen auf der Brücke war ebenfalls interessant, zumal hier auch die Erfahrungen aus der ersten Folge eingeflossen sind, als Captain Georgiou gestorben ist. Am Ende der Folge natürlich noch ein klassischer Cliffhanger um die Spannung hochzuhalten. Ich freu mich jedenfalls schon auf die Fortsetzung im Januar. Dann erfahren wir sicher, wo die Discovery nun gestrandet ist. Ich vermute ja, dass sie vielleicht in einem Paralleluniversum gelandet sein könnten, da im Gespräch zwischen Stamets und dem Captain diese erwähnt worden sind.

    Gruß,
    Soran
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball
    Fanprojekt VfB 1906 Sangerhausen

    Kommentar


      #3
      Klasse Episode, schließe mich an .
      Jetzt wissen wir auch das Tayler kein Klingonenspion bzw. um operierter Klingone ist sondern ein missbrauchter Mensch.
      Zitat von Soran Beitrag anzeigen
      Ich vermute ja, dass sie vielleicht in einem Paralleluniversum gelandet sein könnten, da im Gespräch zwischen Stamets und dem Captain diese erwähnt worden
      Denke auch, das wird sicher das uns bekannte Spiegeluniversum sein, es wurde im Vorfeld ja berichtet das da was kommen soll, wo Frakes auch Regie geführt hat.
      "...To boldly go where no man has gone before."
      ...BASED UPON "STARTREK" CREATED BY GENE RODDENBERRY...

      Kommentar


        #4
        Wahnsinn!!!
        nur ne schnelle reaktion: das ist mit weitem das cinematischste was ich je von star trek gesehen habe(Filme eingeschlossen).
        die handlung, action, effekte, musik!!!, trek-feeling. einfach richtig gut!
        welche trantüte gibt eigendlich jede woche 1*?
        überhaupt schon mal ne folge geguckt?
        von mir ******
        besser gehts kaum.

        Kommentar


          #5
          Der Spoiler war am besten am Ende ich hoffe die sind jetzt in einem paralleluniversum gestrandet und versuchen jetzt zurück zu kehren Sliders Mäßig in der Art jede Folge ein neues Universum das würde mir sehr gefallen, weil von Folge 1-9 war die story ziemlich uninteressant.

          Kommentar


            #6
            Ich gebe 5 Sterne!

            Na also. Geht doch. GEHT DOCH!!! Endlich mal eine Disco-Folge dir mir von Anfang bis Ende gefallen hat. Die Admiralin ist noch am Leben, ebenso L'Rell. Schade das es Kol erwischt hat, aber was solls? Es gab schöne Action und auch die Charakterentwicklung kam nicht zu kurz. Schöne Episode. So kann es wegen mir weitergehen. Ich hoffe das es so weitergeht und Disco sich zu einer guten Serie entwickelt.
            "Vittoria agli Assassini!"

            - Caterina Sforza, Rom, 1503

            Kommentar


              #7
              Mein einziger Makel an der Episode: Wie verdammt indiskret sind die Spionagevorrichtungen der Föderation denn?

              Davon abgesehen hat bei der Folge alles gepasst, es hatte Action, es hatte Forschergeist, man konnte mitfiebern in Sorge um ein Crewmitglied (bei dieser Sache mit dem "letzten Sprung" hatte ich ja befürchtet dass er draufgeht, dabei ist das eher das Equivalent des "letzten Tags vor der Pensionierung" weil man jetzt irgendwo gelandet ist), man hatte Romantik (wobei mir Staments/Culber besser gefällt als die Tyler/Michael Geschichte die glaub ich eher zum Drama verurteilt ist, Tyler ist entweder ein völliges Wrack oder nachwievor die Möglichkeit dass er ein Schläferagent ist - der natürlich von seinen Glück noch nichts weiß, aber wohl schon ahnt)... es war eine äußerst kurzweilige Episode und schließt die durch und durch gute erste Hälfte dieser ersten Staffel ab (gut ist schon etwas mehr als die Hälfte, aber ich nehm jetzt einfach die Pause als Anhaltspunkt).

              Ich vergebe gute 5*

              Edit zum Thema Spionagevorrichtung:

              https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net...2c&oe=5A9B6743 ^^
              Zuletzt geändert von rattlesnake87; 13.11.2017, 14:33.
              Space is the Place!

              www.last.fm/user/Zaphbot

              Kommentar


                #8
                Von mir gibt es *** **
                Sehr rasant erzählt: die Hauptstory geht weiter und man lernt Tyler besser kennen (und fürchten?).
                Interessant, dass Türen überall und zu allen Zeiten gleich geknackt werden: entferne einen Deckel bei der Tür/Wand und durchtrenne einige Kabel (vielleicht sogar mit Funken und Rauch). Und schon hat man Einlass ....

                Tyler scheint nicht Voq oder ein anderer Klingone zu sein. Aber vielleicht wurde er manipuliert (Brainwashed) und ist ein Schläfer, der auf Befehle wartet.
                Zuletzt geändert von wilmaed; 13.11.2017, 16:15.

                Kommentar


                  #9
                  Von mir auch volle Punktzahl. Selten war ich so gebannt vor dem Bildschirm wie in dieser Folge!
                  Das einzig doofe ist der fiese Cliffhanger und die Gewissheit nun noch 8 Wochen warten zu dürfen
                  Ich tippe ebenso auf das Paralleluniversum... wobei, dann sollten aber wenigstens die Sternenkarten gleich sein um die Position zu bestimmen?!

                  Tyler scheint nicht Voq oder ein anderer Klingone zu sein. Aber vielleicht wurde er manipuliert (Brainwashed) und ist ein Schläfer, der auf Befehle wartet.
                  Der Vermutung schließe ich mich an.
                  Zuletzt geändert von Borg-Königin; 13.11.2017, 16:30.

                  Kommentar


                    #10
                    Ihr habt alle das Wichtigste an dieser Folge vergessen:

                    Kommentar


                      #11
                      Eine tolle Folge, die klassische Star Trek-Elemente mit Action und einem generell cineastischen Feeling verbindet.

                      Lorca ist also endlich darauf gekommen, dass er keine Befehle missachten braucht, wenn er diese durch "unerwartete Probleme" gar nicht ausführen kann. Lustig wie Stamets geschockt ist, dass er trotzdem eine Datenspur zu generieren hat (Scotty oder Geordi werden einfach behaupten können, dass der Antrieb halt nicht funktioniert).

                      Tylers vermeintliches Klingonensein wurde leider immer noch nicht widerlegt. Hoffentlich ist er "nur" ein Schläferagent und Missbrauchsopfer, denn anderes würde den Doc kompetenzmäßig in die Nähe von "Dr." Zoidberg bringen.

                      Das Ende ist wiederum interessant, aber kein brutaler Cliffhanger. Offenbar hat das terranische Imperium gerade ordentlich mit den Klingonen aufgeräumt (Lorca könnte Freundschaften schließen).

                      6 Sterne

                      ******
                      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                      Kommentar


                        #12
                        Eine wirklich gute Folge. Der erste richtige Cliffhanger in der Serie. Ich bin mal gespannt wie dieser aufgelöst wird nach der Pause. Hoffentlich nicht Walkin-Dead- oder Game-of-Thrones-mäßig.

                        Ich tippe auch darauf, dass die Discovery in einem Paralleluniversum gelandet ist. Ob es das böse Spiegeluniversum sein wird, kann man noch nicht erahnen. Vielleicht in einem der Sneak-Trailer in den kommenden Wochen.

                        Kommentar


                          #13
                          Eine wirklich sehr gute Folge !

                          Sehr gut modernisiertes Star Trek . Mit modernen Stilelementen, die aber das StarTrek Feeling nicht übertünchen.

                          Rasant erzählt , ohne Längen.

                          Angenehm dramatisch ohne pathetisch zu wirken. Diese Folge kommt sogar an die besten Kriegsfolgen von DS9 heran.


                          SO muss muss modernes StarTrek !

                          Kommentar


                            #14
                            "Ich spüre da so ein Jucken". Da ist es natürlich immer richtig und fürsorglich vom Captain seine Crewmitglieder gründlichst untersuchen zu lassen.

                            Stamets geht an seine Grenzen mit seinen über 100 Pilzsprüngen und sein Lebensgefährte muss das mit ansehen. Das war wirklich beängstigend: ich hätte das nicht gekonnt und hätte Lorcas Befehl verweigert.

                            Ich nehme Lorca zwar ab, dass er gern in den Krieg zieht, was ich ihm nicht abnehme ist die Beteuerung diese Pahvo-Lebewesen retten zu wollen. Er musste in früheren Episoden mehrfach von Michael und Saru darauf hingewiesen werden, dass die Sternenflotte außerirdisches Leben zu achten hat und nicht willkürliche Experimente durchführen darf.

                            Schön, dass Admiral Cornwell noch lebt. Tolle Szene auch zwischen Cornwell und Tyler auf dem Klingonenschiff und auch die Szene zwischen Michael und Tyler war sehr rührend und traurig. Endlich durften die Schauspieler mal zeigen, was sie können und endlich wurde mal etwas mehr von den Charakteren gezeigt.

                            Gute bunte Action, einige Lacher, schöne Romantik, leider aber auch wieder zu viel unnötiges Klingonengequatsche. 4 Sterne hat diese Folge auf jeden Fall verdient.
                            Zuletzt geändert von Sunny; 13.11.2017, 22:33.

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Shran Beitrag anzeigen
                              Wahnsinn!!!
                              nur ne schnelle reaktion: das ist mit weitem das cinematischste was ich je von star trek gesehen habe(Filme eingeschlossen).
                              die handlung, action, effekte, musik!!!, trek-feeling. einfach richtig gut!
                              welche trantüte gibt eigendlich jede woche 1*?
                              überhaupt schon mal ne folge geguckt?
                              von mir ******
                              besser gehts kaum.
                              Hallo VW Sharan, ich gebe jede Woche -1 😏😂

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X