Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[011] "The Wolf Inside" / "Der Wolf im Inneren"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    Der Anfang der Folge bis zum Intro war leider recht träge und zäh, aber dann nahm die Handlung endlich Fahrt auf und wurde spannender. Der Teil mit Ash Tyler hat mir ganz gut gefallen und bestätigte auch meinen Verdacht. Jedoch fand ich die Szene mit Michael, welche Ash persönlich hinrichtete bzw. einen Trick anwandte, um so die Daten auf die Discovery zu bringen, etwas komisch bzw. nicht glaubhaft. Dabei hätte doch die Discovery bemerkt werden müssen.
    Gut fand ich es dann das man endlich einmal den Imperator zu Gesicht bekommt und ich bin schon gespannt wie es weitergehen wird.
    Ich gebe der Folge somit gnädige vier Sterne.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

    Kommentar


      #62
      LONG LIVE THE EMPIRE!!!!!!!

      Warum haben die Bösen nur die cooleren Outfits?

      Ja die Folge ist nicht so gut wie die vorangegangene, aber das war zu erwarten.

      Sarek gehört zur Führung der Rebellen, während sein Sohn Spock für das Imperium arbeitet. Die Spiegeluniversums Version von Sohn-handelt-gegen-den-Willen-des-Vaters".

      Während ich Captain Burnham mag, kann ich mit der Idealistin Burnham eher wenig anfangen. Da kommt mir zu viel Pathos rüber.

      Ich vergebe 4**** Sterne.

      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


        #63
        Spannende Folge. Wer er ist war mir erst auf dem Planeten klar, auch wenn es halbwegs offensichtlich war. Wenigstens hat man die Situation gut genutzt. Bleibt zu hoffen, dass sie es jetzt nicht vermasseln.
        Der Plan rund um ihn ist aber sehr konstruiert. Ein Wunder, dass es geklappt hat.

        Die Bombardierung war für mich der Höhepunkt der Folge. So hätte es also ausgesehen, wenn Kirk damals gefeuert hätte. Sehr beeindruckend. Das soll ein Sternenzerstörer erst einmal nachmachen.

        Kommentar


          #64
          Bis zu der Transportersache hätte ich noch ohne weiteres 4* gegeben.

          Aber das ging dann doch eine Spur zu weit in das "Welch ein Zufall!"-Territorium. Daher einen Punkt Abzug.

          Und natürlich ist Georgiou die Kaiserin. Eine Darstellerin vom Level einer Michelle Yeoh verschleißt man nicht nach nur wenigen Folgen. Und diese neue Rolle scheint ihr deutlich eher zu liegen.

          3*
          To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
          Follow Ductos on Twitter!

          Kommentar


            #65
            Die Rebellen kamen mir irgendwie unsympatisch rüber. Denke aber das das viel mit der Arbeit der Maskenbildern zu tun hatte. Am Anfang recht zäh in der Handlung kam dann aber nach hinten doch wieder in den Fluß. Georgiou der Imperator, das hätte ich nicht getippt. Sie hat sich aber einen schöner Titel an Land gezogen. (Leider passt der aber auf keinen Grabstein).

            Als TOS-ler fiel mir auf das Spiegel-Sarek der gleichen Bart trug wie der Spiegel-Spock in der Originalserie.

            Kommentar

            Lädt...
            X