Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Babylon 5 zurück im deutschen Free TV

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FPI
    antwortet
    Das ist so ziemlich der einzige Wehmutstropfen... dass die Fan-remaster auf YouTube so verdammt toll aussehen, und echtes Full-HD für die Effekte bieten im Gegensatz zu dem offiziellen Produkt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MFB
    antwortet
    Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
    Ein Video mit hochskalierten CGI-Effekten:
    Das sind neu gerenderte Effekte. Einen Dreifach-Vergleich zwischen einem neuen Rendering, den DVDs und den in HD hochgerechneten Effekten liefert folgendes Video ab Sekunde 59:

    https://www.youtube.com/watch?v=p_oFTEAU9O8

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Ein Video mit hochskalierten CGI-Effekten:



    Sieht gar nicht mal schlecht aus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • FPI
    antwortet
    Kleines Update:

    -Die diversen Fehler/Makel, die sich auf den DVDs in den Titelsequenzen eingeschlichen hatten (falsche Credits) sind alle behoben. So wird in "Die Purpurdaten" Ko D'Ath anstelle von Na'Toth gelistet, in Staffel 4 wird dem Wechsel des Posten des Security Chiefs Rechnung gezollt (von Garibaldi nach Zack Allen) und Ivanova fehlt in "In 100 Jahren, in 1000 Jahren".

    -In den DVDs wurden Szenenübergänge grundsätzlich als Visual Effect gehandelt - was bedeutete, jedes mal wenn eine Szene in die andere überblendete, gab's 4:3-Zoom-pampe. Das hat sich im neuem Remaster stark verbessert. Zwar sind immer noch einige Szenenüberblendungen hochskaliert, aber interessanterweise nicht alle. Es gibt durchaus eine Reihe im echtem Full-HD.

    -Ähnlich verhält es sich mit Rückblenden. Offensichtliches Beispiel wäre "Angriff der Aliens Teil 2":
    Auf dem DVD's war es dem Team offenbar nicht möglich, die Szenen aus der "Was bisher geschah"-Sequenz aus dem ersten Teil zu identifizieren, deshalb gab's da nur 4:3-Zoom-pampe obwohl die besagten Szenen im ersten Teil alle im echten 16:9-Format vorlagen. Das neue Remaster-team war da durchaus etwas schlauer, deshalb gibt's die Rückblenden in Full-HD.
    Leider gilt das aber nicht immer. In der Episode "Tausend Jahre durch die Zeit" zum Beispiel werden etliche Szenen aus "Verloren in der Zeit" wiedervewendet. Bei den DVD's gabs da damals die übliche Pampe, aber auch im neuem Remaster sind die Szenen leider nur hochskaliert.

    -In den DVDs wurde in Staffel 2 und 3 nicht nur die Schriftart für die Credits ausgetauscht, alle Szenen nach der Titelsequenz, die Texteinblendungen beinhalten (von den Gaststars bis hin zum Regisseur) lagen grundsätzlich in 4:3-Zoom-pampe vor - warum auch immer. Staffel 1, 4 & 5 hatten diese Mankos nicht.
    Wie auch immer, auch hier gilt beim Remaster: Nicht nur ist die Original-schriftart wieder mit von der Partie, die besagten Szenen gibts im echten Full-HD.

    Insgesamt kann man sagen, nicht alles was auf den DVDs in 4:3-Zoom-pampe vorlag ist beim Remaster "nur" hochskaliert. Da hat sich wirklich einiges verbessert!

    Einen Kommentar schreiben:


  • FPI
    antwortet
    Hatte die Hoffnung Babylon 5 als echtes FullHD zu erleben schon lange aufgegeben. Während der letzten Jahre hatte man eher den Eindruck, WB schiebt die Serie aufs Abstellgleis und hofft dass sie jeder vergisst. Kaum zu glauben, dass sie tatsächlich die letzten sechs Jahre an den Neuabtastungen gearbeitet haben. Und was soll ich sagen... Babylon 5 hat noch nie so gut ausgesehen. Zwar ist das 16:9-Format wieder in der Versenkung verschwunden, aber alleine die Effektszenen unbschnitten zu erleben... wow! Und auch wenn die nur hochskaliert sind, wirken sie dennoch viel schärfer als das Desaster auf den DVDs... das konnte man sich ja wirklich kaum noch ansehen.

    Erfreulich ist auch zu erwähnen, dass die visuellen (hochskalierten) Effektszenen farblich hervorragend zu den neuabgetasteten FullHD-Szenen passen.
    Klar, der Unterschied fiel bei den Weltraumszenen nie auf, aber jedes Mal wenn eine Live-Action-Szene mit visuellem Effekt daherkam, veränderten sich auf den DVDs alle Farbtöne und das Bild wurde sehr unscharf. Wenn man dann zum Beispiel Garibaldi mit gezückter Waffe durch einen Gang schleichen sah und sich beim Szenenwechsel plötzlich Farben und Schärfe ändern, wusste man schon sofort, dass gleich was passieren würde...
    und klar, unschärfer werden Effektszenen auch in der neuen Fassung immer noch, logischerweise.
    Aber wie schon gesagt, es fällt bei weitem nicht mehr so negativ auf. Meiner Meinung ist die Hochskalierung sehr gut gelungen.

    Erster Eindruck: Bin begeistert!

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
    Das heißt, bei der 16:9 Version gibt es zusätzliche Bildinformationen links und rechts.
    Auf diese zusätzlichen Bildteile am Rand würde ich dann zugunsten von HD bei einer 4:3 Blu-ray Veröffentlichung verzichten. Aber noch ist ja nichts angekündigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MFB
    antwortet
    Immerhin wurden für die neue HD-Veröffentlichung die originalen Kameranegative neu und sogar in 4K-Auflösung abgetastet. Somit ist das volle Bild digitalisiert und sollte Warner irgendwann doch noch mal entscheiden, Geld für neue Effekte locker zu machen, könnten die Effektszenen in 16:9 erstellt und man könnte sie gleich in die jetzigen Remastered-Folgen (nach leichten Re-Framing der Live-Action-Szenen und Entfernen der seitlichen Balken) einfügen und hätte wieder 16:9-Folgen.

    Ich kann aber mit 4:3 auch sehr gut leben und schaue ständig ältere Serien in diesem Format. Die Live-Action-Szenen bei den B5-DVDs haben in 16:9 wirklich gut funktioniert, aber wenn die Effektszenen nicht neu erstellt werden, dann ist die Rückkehr ins 4:3-Format auf jeden Fall einem drastischen Aufzoomen der Effekte vorzuziehen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anvil
    antwortet
    Zitat von irony Beitrag anzeigen
    Welches Bildmaterial fehlt denn? Ich dachte, das Original war 4:3, und das ist genau das, was jetzt erstmals auch so in HD mit hochskalierten SD-Effekten veröffentlicht wird.
    Das Framing für die Erstausstrahlung war 4:3, die Live-Action-Szenen wurden aber futureproof mit einer Breitbildveröffentlichung gedreht. Das heißt, bei der 16:9 Version gibt es zusätzliche Bildinformationen links und rechts.

    Siehe:

    Einen Kommentar schreiben:


  • irony
    antwortet
    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
    Die Effekte sehen schon klar besser aus. Da aber sonst nicht wenig Bildmaterial fehlt, brauch ich diese Fassung nicht.
    Welches Bildmaterial fehlt denn? Ich dachte, das Original war 4:3, und das ist genau das, was jetzt erstmals auch so in HD mit hochskalierten SD-Effekten veröffentlicht wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    Die Effekte sehen schon klar besser aus. Da aber sonst nicht wenig Bildmaterial fehlt, brauch ich diese Fassung nicht. Träume immer noch von einer Remastered Edition mit alles TOS und TNG wirklich neuen Effekten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • human8
    antwortet
    Hmm, einige Szenen haben in der Tat einen Grünstich.
    Die Effekte sehen zwar immer noch nicht überzeugend aus, aber etwas besser sind diese schon.
    Ich habe die Serie seit den 90ern nicht mehr gesehen, und würde mir das ganze abgucken, wenn HBOMax irgendwann dieses Jahr verfügbar sein wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Mondkalb
    antwortet
    Noch ein Video mit direktem Vergleich: https://www.youtube.com/watch?v=l4HS5K3MdMY

    Ich bin interessiert, weil die neue Veröffentlichung im Format 4:3 erfolgt.
    Insgesamt scheint mir die Farbpalette aber oft in den Blau-Grün-Türkis-Bereich verschoben zu sein.

    Noch ein Artikel dazu: https://stadt-bremerhaven.de/babylon...roeffentlicht/

    Einen Kommentar schreiben:


  • Anvil
    antwortet
    Bilder:











    Live-Action sieht gut aus. CGI geht so (besser als auf den 16:9 DVDs). Mehr war wohl nicht drin, ohne ein aufwendiges Remaster der Effektszenen. Aber leider alles in 4:3, was die Serie sehr viel klaustrophobischer macht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MFB
    antwortet
    Die HD-Version von B5 ist jetzt auch außerhalb Australiens über iTunes erhältlich; rechtzeitig zur Veröffentlichung der Serie auf dem neuen US-Streamingdienst "HBO Max", Laut einem Sprecher von Warner wurden die Live-Action-Szenen von den originalen Kameranegativen sogar in 4K abgetastet, Schmutz und Kratzer entfernt, das Color-Timing angepasst und auf HD-Auflösung runterskaliert. Im Gegenschritt wurden alle Effektszenen von SD in HD hochskaliert. Für das bestmögliche Ergebnis für die Effekte zu erzielen, wurde die Serie diesmal im Gegensatz zur DVD-Veröffentlichung im ursprünglichen 4:3-Format belassen.

    https://www.engadget.com/babylon-5-r...080058907.html

    Hier gibt es nun ein Vergleichsvideo zwischen den DVDs und der iTunes-HD-Version:

    https://youtu.be/W7aMhVqvgwU

    Der Vergleich bei den Effektszenen ist natürlich nicht ganz fair, da diese bei den DVDs stark gezoomt waren, um das 16:9-Format auszufüllen. Hier gibt es eine enorme Steigerung. Die neuen Live-Action-Szenen - wenn auch jetzt mit feineren Texturen - wirken wiederum immer noch ziemlich weich; ob das am Originalmaterial liegt, iTunes- und/oder Youtube-Kompression ist schwer zu sagen.

    Eine angebliche Blu-ray-Veröffentlichung, die bereits in einigen skandinavischen Online-Shops gelistet war, scheint wenn, dann zeitlich doch später als im März zu geschehen. Zumindest discshop.de hat den ursprünglichen Erscheinungstermin gegen das klassische Platzhalterdatum 31.12.2021 getauscht. Da bis jetzt Funkstille herrschte, war ein so baldiges Erscheinen auf Blu-ray wahrscheinlich auch unrealistisch; März-Veröffentlichungen hätte Warner bereits angekündigt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • textor
    antwortet
    Ich mache seit Jahren wieder mal einen Re-Run. Ja, sie ist nicht wirklich gut gealtert, dass dachte ich mir aber eigentlich schon 2008 als ich sie erstmals komplet gesehen habe. Nichts desto trotz ist Story einfach verdammt gut, wobei es unter den Schauspielern mMn grosse Unterschiede gibt. Schauspieler wie Jurasik, Katsulas und natürlich Boxleitner stechen wirklich heraus. Letzterer war ein absoluter Glücksgriff.
    Vielleicht wäre ja ein Remake die bessere Lösung, ja, das ist immer problematisch. Aber ich bin skeptsch ob eine Remasterung wirklich Sinn macht, zu stark sind mMn die 90er Jahre präsent, was auch damals viel zum Erfolg beitrug, B5 war damals eben "State of the Art". Aber es geht ja nicht nur um die CGI sondern auch um Mode, Frisuren,Musik,...alles total 90er.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X