Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Serien - Was sind Eure Favoriten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Stand Mitte 2009:

    1. Rom
    Noch nie eine so geniale Serie gesehen. Sowohl die Charaktere, als auch das Setting, die Effekte, Storys, Atmosphäre - alles passt perfekt. Besser ginge es wirklich nicht mehr. Vor allem das Serienfinale ist sehr rund und sehr emotional geworden - ein perfektes Ende für alle Charaktere (siehe Lucius Vorenus Erlösung im Tod).

    2. Lost
    Ebenfalls tolle Charaktere und Atmosphäre. Vor allem lebt die Serie jedoch von ihrer enormen Spannung rund um die aufgebauten Rätsel und die genialen Cliffhanger. Damit steht und fällt jedoch alles mit deren Auflösung (welche hoffentlich ähnlich genial wie der Rest der Serie wird).

    3. Star Trek: Deep Space Nine
    Meine Lieblings-Star-Trek- und Lieblings-SF-Serie. Vor allem der epische Storybogen und (mal wieder) die tollen Charaktere überzeugen. Zwar ein paar schwächere Folgen zwischendurch, vom Gesamtbild jedoch genial.

    4. Babylon 5
    Vor allem die dritte und die vierte Staffel sind genialst. Es gibt wohl keine durchdachtere SF-Serie - dazu noch der viele Humor und der Londo/G'Kar-Bonus. Allerdings stören die vielen Attentäter of the Week etwas und das am Ende doch relativ viele Fragen offen bleiben.

    5. Dr. House
    Endlich eine wirklich gute Arzt-Serie. Extrem gut recherchiert macht das Miträtseln mit dem Sherlock-Holmes-in Weiß einfach nur Spass. Super Mischung aus Adrenalin, Humor und Emotionen. Vor allem die Charaktere (allen voran House selbst) sind genial. Nett, dass sich trotz des Einzelfolgen-Konzeptes ein paar kleine Handlungsbögen darin verstecken.

    6. Die Tudors
    Sicherlich etwas im Fahrwasser von "Rom" erschienen und bei weitem nicht so historisch korrekt. Trotzdem finde ich die Serie rund um Henry XIII einfach nur spannend. Interessante Charaktere in einem interessanten Setting. Vor allem die letzten Folgen von Staffel 2 rund um Anne Boylins Ende könnten nicht spannender und emotionaler sein. Einzig die FSK12-Wertung wundert bei der vielen Gewalt und den vielen Sex-Szenen (welche allesamt fast auf "Rom"-Standart sind).

    7. 24
    Am Anfang dank dem neuartigen Konzept und der genialen Spannung meine Lieblingsserie. Staffel 3 und 4 schwächelten dann jedoch etwas. Man merkt einfach, dass sich das Konzept langsam abnutzt. Die fünfte Staffel war dann wieder etwas besser, die sechste schwächer. Die Autoren kopieren sich einfach selbst viel zu viel. Mal schaun wie sich die siebende noch entwickelt (den Start fand ich dank Tonys Rückkehr ja ganz gut).

    8. Battlestar: Galactica
    Sehr spannende Serie mit einem interessanten Konzept (die Menschheit nach der fast völligen Vernichtung auf der Flucht). Sicherlich auch Nicht-SF-Fans zu empfehlen (da im Grunde kaum SF-Inhalte behandelt werden und man die Handlung ohne große Änderungen in die Gegenwart verlegen könnte). Das Ende ist zwar nicht jedermans Geschmack, find ich aber ganz gut. Einzig die Auflösung mit dem "Gott war's" bei vielen offenen Fragen ist mir zu einfach.

    9. Star Trek: Das nächste Jahrhundert
    Etwas zäher Start, ab Mitte Staffel 3 jedoch verdammt gut. Vor allem dank seiner kultigen Charaktere und der philosophischen Fragen sehenswert. Die Moral wird jedoch manchmal zu sehr mit dem Vorschlaghammer serviert und es gibt kaum Storybögen.

    10. Dead Zone
    Die Einzelfolgen sind oft nicht sooo gelungen, dafür punkten die Charaktere und die Handlungsbögen umso mehr. Auch gibt es einige verdammt gemeine Cliffhanger (ich sag nur Finale Staffel 3). Schade, dass RTL2 die Serie im Moment aus dem Programm genommen hat.

    11. Star Trek: Enterprise
    Nach einem interessanten Start (ersten Schritte der Menschheit im Star-Trek-Universum) baut die Serie ab Mitte Staffel 1 extrem ab und verfällt zu einem lahmen TNG-Abklatsch. Gott sei Dank kratzt die Serie ab Mitte Staffel 3 die Kurve und dreht wieder voll auf: Erst perfekte Spannung und dann ein geniales Prequel zur Original-Serie. Schade, dass sie dann plötzlich abgesetzt wurde.

    12. Star Trek: Die Original Serie
    Kirk, Spock und McCoy sind einfach Kult. Viele interessante Storys und seiner Zeit extrem voraus. Die Remastered-Fassung macht selbst die schwachen Effekte oftmals wett. Nur das Frauenbild und Kirk als Super-Sunnyboy wirkt heute überholt.

    13. Star Trek: Voyager
    Weitaus besser als sein Ruf. Es stimmt zwar, dass Seven und die Borg mit der Zeit nerven (ebenso Janeways ständige Doppelmoral), trotzdem finden sich ziemlich viele Perlen zwischendrinnen. Und mit der Zeit fühlte ich mich an Bord (ähnlich DS9) so richtig schön heimelig.

    14. Stargate: SG1
    Die Serie hätte zu Zeiten enden sollen. Der Ori-Handlungsbogen ist zwar ziemlich gelungen, allerdings wirkt er im Gesamtbild viel zu lieblos drangehängt. Auch das eigentliche Finale könnte nicht enttäuschender sein. Als Popcorn-SF seh ich O'Neill, Daniel und Co in ihrem ewigen Kampf gegen die Guauld allerdings immer wieder gerne.

    15. Akte X
    Toller Einstieg. Allerdings hätte man nach Staffel 8 aufhören sollen (die neunte wirkt trotz tollem Finale eher lieblos). Vor allem die Handlungsbögen können hier voll und ganz trumphen. Die Monster-of-the-Week-Folgen nerven mit der Zeit jedoch etwas und sind nicht selten trashig.

    16. McGiver
    Ähnlich der Original-Star-Trek-Serie einer der Favoriten meiner Kindheit. McGiver ist einfach Kult wir er mit Hirn und Taschenmesser jede Situation meistert. Richard Dean Anderson in seiner Paraderolle (auch wenn er als O'Neill in Stargate natürlich acuh genial ist).

    17. Babylon 5: Crusade
    Leider zu früh abgesetzt. Hätte das Potential gehabt das Original noch zu übertreffen. So bleiben eine interessante Ausgangssituation (das Virus auf der Erde) und interessante Charaktere (allen voran Eilerson und Galen) in einer konfusen Episoden-Reihenfolge (weder die von JMS noch die von TNT macht wirklich Sinn) ohne richtigen Abschluss ürbrig.

    18. Knight Rider
    Klar ist die Serie ein pures Klischee und voller Naivität. Trotzdem einfach der Traum eines jeden Kindes. KITT ist einfach Kult. Dazu der legendäre Soundtrack. Sehe ich mir selbst heute noch dann und wann gerne an.

    19. A-Team
    Ebenfalls ein 80er-Klassiker voller Action, Witz und Charme. Die Storys sind - ähnlich McGiver oder Knight Rider - eine Aneinenderreihung diverser Klischees und hätten oftmals in einen Bud-Spencer-Film gepasst, aber genau das macht dieses Genre IMO aus: Hirn ausschalten und sich auf liebenswerte Weise unterhalten lassen (mir gefallen auch Bud-Spencer-Filme).

    20. Baywatch
    Realismus nada. Wirklich interessante Geschichten sucht man auch eher vergebens. Die Serie lebt einfach vom Urlaubsfeeling und der Fleischbeschau. Und so funktioniert sie ganz gut. Auch haben die ersten paar Staffeln noch oftmals den 80er-Charme alles A-Team. Leider baute die Serie mit der Zeit immer mehr ab, so dass ich ab Staffel 5 oder 6 nur noch ganz sporadisch eingeschaltet habe (das selbe gilt für Baywatch Hawaii).

    21. Gene Roddenberrys Andromeda
    Nette kleine SF-Serie. Der Start war ziemlich gut. Ab Mitte Staffel 2 baut die Serie jedoch verdammt ab und verkommt zu einem hirnlosen Action-Tschingboom. Gott sei Dank wurde es ab Staffel 4 wieder besser (vor allem Staffel 5 im Seefra-System gefällt mir dank der vielen Handlungsbögen und der Charakterfixierung).

    Sitcoms, Zeichentrickserien und 90-Minuten-Shows (ala "Columbo") habe ich jetzt nicht mitgezählt. Auch keine deutschsprachigen Eigenproduktionen wie z.B. "Ein echter Wiener geht nicht unter", "Der Bulle von Tölz" oder "Der Kaisermühlen-Blues" (welche IMO sehr gelungen sind) und Serien wo ich nur ein paar wenige Folgen kenne ("Heroes", "Farscape", "Sex and the City", "Desperate Housewifes").

    Kommentar


      Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
      6. Die Tudors
      Sicherlich etwas im Fahrwasser von "Rom" erschienen und bei weitem nicht so historisch korrekt. Trotzdem finde ich die Serie rund um Henry XIII einfach nur spannend.
      Es handelt sich zwar um den achten (VIII) statt des dreizehnten (XIII) Henry, den Rest kann man aber so stehen lassen. So machen "historische" Serien richtig Spaß. Die Tudors hat mich davon überzeugt, dass auch Bücher wie das Lied von Eis und Feuer verfilmbar sein könnten. Beide Stories haben im Grunde ja viele Ähnlichkeiten, auch wenn Martin dank Fantasy-Setting ein wenig mehr Freiheiten hatte.
      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

      Kommentar


        also im moment steh ich total wieder auf The Hills mit lauren conrad und laguna beach

        und die zauberer vom waverly place (selena gomez is so fesh ^^ und der ganze cast) ich liebe diese bösen spitzen

        und hotel zack und cody und zack und cody an bord. obwohl mir zack und cody an bord besser gefällt mit baley und vorallem das Die Zauberer an deck mit hannah montana special ist das geilste was ich je gesehn habe ^^

        Kommentar


          hm.. also wenn ich meine alten Antworten so sehe, hat sich doch nen bissl was geändert.
          Meine aktuellen Favs sind:

          1. Torchwood
          2. Moonlight
          3. Supernatural
          4. Robin of Sherwood

          meine andern Lieblingsserien sind im Moment irgendwie etwas in den Hintergrund gerückt.
          Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

          Kommentar


            Das ist echt schwer zu sagen aber meine Top5 Favouriten sind:


            1. Greys Anatomy
            2. Stargate Atlantis/SG1
            3. Alias die Agentin
            4. Andromeda
            5. Charmed
            Gestern hab ich aufgehört zu trinken!

            heute Feier ich mein Comeback!

            Kommentar


              Eine Aktualisierung meiner Liste (Stand bei laufenden Serien jeweils stets deutsche Ausstrahlung). Bis auf die ersten drei Plätze nur in ungefährer Reihenfolge.

              1. CSI - Crime Scene Investigation
              Daran ändert auch der Ausstieg von Grissom, Sara und Warrick nichts. Niemand kann die drei ersetzen, aber die neuen Charaktere - vor allem Langston - waren mir sofort sympatisch.

              2. Frasier
              Seit Comedy Central die Serie zurück ins Free TV gebracht hat, habe ich wieder mit dem Sherry-Trinken begonnen. Endlich läuft auch mal die zehnte Staffel hierzulande.

              3. Family Guy
              Wo die meisten Serien schon nach zwei oder drei Staffeln abbauen, bleibt Family Guy auf konstant hohem Niveau - nein, wird sogar mit jeder Staffel besser.

              4. Star Trek Enterprise
              Die ersten drei Staffeln waren magere Durchschnittskost. Die vierte Staffel übertraf meiner Meinung nach alles, was Star Trek bisher in Serienform zu bieten hatte. Für mich nach wie vor auf einer Stufe mit den ST-Kinofilmen.

              5. Boston Legal
              Eines der besten Beispiele für eine Serie, die von Staffel zu Staffel kontinuierlich abbaut - zweifellos zu einem großen Teil durch die ständige Rotation in der Besetzung hervorgerufen. Dennoch immer noch Unterhaltung auf hohem Niveau, denn seien wir mal ehrlich: Mit Ausnahme von Denny, Alan und Shirley sind sie eigentlich alle ersetzbar. Mit Katie Lloyd kam sogar ein sehr sympatischer Charakter hinzu. Ich vermisse allerdings Paul Lewiston.

              6. CSI: NY
              Plätscherte in meiner Gunst in den letzten Jahren immer hinter dem Original und Miami hinterher. Die aktuelle Staffel glänzt hingegen vor Spannung, Abwechslung und Witz. Einfach nur klasse. Endlich freue ich mich wieder auf den Montagabend.

              7. Bones
              Ich bin immer noch froh, dass ich vor knapp anderthalb Jahren einmal nicht nach CSI auf den roten Knopf meiner Fernbedienung gedrückt habe sondern dran geblieben bin. Die Serie macht nicht nur absolut Spaß sondern hat es sogar geschafft, dass ich David Boreanaz mag.

              8. Dr. House
              Die Serie funktioniert seit der ersten Staffel auf konstant hohem Niveau - und das, obwohl mittendrin einfach mal die halbe Besetzung ausgetauscht wurde. Leider habe ich den schweren Fehler begangen, einen Spoiler zu lesen, sodass ich schon knapp ein Jahr vorher von Cuttners Tod wusste. Er kam trotzdem immer noch sehr überraschend. Bin gespannt, wie es weitergeht.
              Aufgrund des schwächelnden CSI: Miami und ständiger Wiederholungen bei Monk - bzw dieser miserablen Psüch-Serie - DAS Highlight am Dienstagabend.

              9. Two and a half Men
              Habe leider von den neuen Folgen aufgrund des Sendeplatzes parallel zu House nicht viel mitbekommen. Will ich mal hoffen, dass Kabel1 die demnächst in seine Dauerschleife von Wiederholungen einbaut oder Pro7 einen neuen Sendeplatz findet.

              10. Akte X
              Schaue leider nur noch ab und zu mal ein paar Folgen. Habe auch versucht meiner Freundin die Serie schmackhaft zu machen. Außer den ständigen Neckereien zwischen Mulder und Scully kann sie der Serie allerdings nichts abgewinnen.

              11. CSI: Miami
              Die siebte Staffel war absolut schrecklich. Langweilige Fälle, teils völlig belanglose Dialoge und auf einmal nehmen sich alle Charaktere für viel zu wichtig. Das habe ich noch nie erlebt - die ersten sechs Staffeln waren hervorragend. Ich hoffe tunlichst auf Besserung

              12. Malcolm Mittendrin
              Aufgrund des derzeitigen Sendeplatzes schnappe ich die eine oder andere Folge mit auf während ich auf den Beginn der Bundesliga warte. Da gibt es tatsächlich noch einige Folgen, die ich nicht kenne.

              13. Futurama
              Leider wird es bei nur vier Staffeln nach einiger Zeit doch etwas langweilig immer nur Wiederholungen zu schauen, sonst stünde die Serie sicherlich unter den Top5. Die vier neuen DVD-Filme haben mir durch die Bank weg überhaupt nicht gefallen. Ich danke FOX und Comedy Central jedoch von ganzem Herzen, dass sie der Serie eine zweite Chance geben und freue mich wie ein kleines Kind auf die regulären neuen Folgen irgendwann nächstes Jahr.

              14. Simpsons
              Ich war immer einer derjenigen, welche die neueren Staffeln vor Kritikern verteidigt haben, und auch der Film hat mir sehr gefallen. Aber die 19. und 20. Staffel waren bisher einfach nur gnadenlos beschämender Müll. Anders kann ich das nicht ausdrücken ohne nicht jugendfreie Wörter zu benutzen. Absoluter Tiefpunkt waren Homer und Ned als Kopfgeldjäger und die Folge mit Homer als Jetsetter stellvertretend für jede Folge, die um einen B-Promi herum aufgebaut wurde. Aufgrund der 18 gelungenen Staffeln und des Kinofilms trotzdem noch Pflichtprogramm.

              15. Star Trek Deep Space Nine, Voyager und The Next Generation
              Habe in letzter Zeit mal wieder die eine oder andere Episode gesehen. Vor allem zum Jubiläum bei Kabel1. Immernoch schön anzusehen, aber die Flamme ist bei mir einfach weitestgehend erloschen.
              "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
              ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

              Kommentar


                Ich denke, dass ich, wie Spooky Mulder, mittlerweile meine Liste auch aktualisieren muss:

                1. Stargate Atlantis: Aufgrund der Charaktere und dem interessanten Setting hat es meine ehemalige Lieblingsserie vom Thron gestossen.
                2. Star Trek Enterprise: Meiner Meinung nach immer noch die Beste aller Star Trek-Serien, dank der dritten und besonders der vierten Staffel.
                3. Scrubs: Eine Serie, die einfach süchtig macht. Ich könnte mir stundenlang die Sprüche von Dr.Cox anhören.
                4. Life on Mars: Die perfekte Mischung aus Mystery und Krimi.
                5. Ashes to Ashes: Guter Nachfolger, aber Sam fehlt hier einfach!
                6. The Adventures of Young Indiana Jones: Ab der Folge, wo Indy ein Jugendlicher ist, kann die Serie es qualitativ mit den Kinofilmen durchaus aufnehmen.
                7. Star Trek The Orginal Series: Nachdem man sich erstmal eingesehen hat, eine der Besten Scifi-Serien.
                8. Akte X: Ab der fünften Staffel hat die Serie viel von seinem Flair verloren. Wegen den ersten vier Staffel gibt es trotzdem den Eintrag in die Liste.

                Auf Platz 9 und 10 wären vielleicht noch Serien wie Stargate SG-1 oder Star Trek Voyager gelandet, da ich sie aber schon lange nicht mehr gesehen habe, habe ich auf eine Einordnung der Serien verzichtet.

                Kommentar


                  Zitat von Serano Beitrag anzeigen
                  6. The Adventures of Young Indiana Jones: Ab der Folge, wo Indy ein Jugendlicher ist, kann die Serie es qualitativ mit den Kinofilmen durchaus aufnehmen.
                  Wie meinen? Indy ist bereits im Pilotfilm ein Jugendlicher. Man springt bei seinem Alter - aufgrund der Erzählungen von Uralt-Indy - ja einfach Hin- und her (manchmal sogar innerhalb einer Folge wie bei "Der Fluch der Mumie").

                  Kommentar


                    Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                    Wie meinen? Indy ist bereits im Pilotfilm ein Jugendlicher. Man springt bei seinem Alter - aufgrund der Erzählungen von Uralt-Indy - ja einfach Hin- und her (manchmal sogar innerhalb einer Folge wie bei "Der Fluch der Mumie").
                    Ich nehme an, er geht von der DVD- Veröffentlichung ais, und die ist chronologisch, ergo fängts mit Indy als Kiddie an, erst ab der 6. oder 7. Folge der 1. Box kommt dann Sean Patrick Flanery zum Zuge.

                    Kommentar


                      Aktuell sieht bei mir die Top 20 so aus:

                      1. Babylon 5 - Der Story Arc, die Charas = Grandios
                      2. Beverly Hills 90210 - Ich bin einfach ein Kind der 90`s. bzw. dan ja auch Jugendlicher
                      3. Scrubs
                      4. Akte X
                      5. Dr. House
                      6. South Park
                      7. Navy C.I.S.
                      8. Cheers
                      9. Star Trek: The Next Generation
                      10. Ein Käfig voller Helden
                      11. Sex and the City
                      12. Desperate Housewifes
                      13. Friends
                      14. Frasier
                      15. King of Queens
                      16. Simpsons
                      17. Psych
                      18. Monk
                      19. Malcolm in the Middle
                      20. The Big Bang Theory

                      Kommentar


                        Zitat von Gwin Beitrag anzeigen
                        Ich nehme an, er geht von der DVD- Veröffentlichung ais, und die ist chronologisch, ergo fängts mit Indy als Kiddie an, erst ab der 6. oder 7. Folge der 1. Box kommt dann Sean Patrick Flanery zum Zuge.
                        Genau so ist es. Ab der 6. Folge kommt Sean Patrick Flanery, wo die Serie dann ihren Qualitätsaufschub erfährt. Die Serie ist übrigens schon seit der Videoveröffentlichung, als sie dann überarbeitet wurde, chronologisch.

                        Kommentar


                          Ich habe für Akte X, King of Queens und Friends als beste Serien der Liste abgestimmt. Die anderen kenne ich entweder zu schlecht, sie sind nichts besonderes oder einfach schlecht.
                          - Who cares? -

                          Kommentar


                            Schade das sowenige für The Sopranos gestimmt haben

                            Also ganz klar meine Auswahl ST, BSG, die Sopranos, die Simpsons und Scrubs^^
                            beste Grüße
                            B. Spiner

                            Kommentar


                              Dr House fehlt ?!?!?

                              Erklär mir einer warum Dr House nicht in der Liste ist !!!

                              Naja mal von meinem fast Gott Doktor House abgesehen

                              mag ich noch folgende Sendungen (nach priorität geordnet ^^) :

                              King of Queens
                              Simpsons (irgentwie steht deshalb hier auch Futurama / ist ja fast das selbe ^^)
                              Star Trek (TNG,TOS,VOY)
                              Scrubs
                              Monk
                              Two and a Half man
                              Gez. Lieutanent Braker
                              Vom Star Trek Chat RPG
                              Flight Controll Officer, Zweiter Offizier und Zweiter Mentor der USS Heimdall
                              Stellvertretender Leiter des Starfleet Research Institute - Department of Media and Programming

                              Kommentar


                                Meine Lieblingsserien sind:

                                1.TOS
                                2.TNG
                                3.DS 9
                                4.Voyager
                                5.Enterprise
                                6.Babylon 5
                                7.Picket Fences
                                8.Smallville
                                9.SG 1
                                10.SG Atlantis
                                11.SG Universe
                                12.Everwood
                                13.ER
                                14.Boston Public
                                15.Sex and the City
                                16.Friends
                                17.Allein gegen die Zukunft
                                http://www.youtube.com/user/freshhellseries
                                http://data2364.wordpress.com/
                                https://twitter.com/#!/Data2364


                                Kommentar

                                Lädt...
                                X