Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Digitalkameras habt ihr?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Früher habe ich eine EOS400D gehabt, und auch einige tolle Nachtaufnahmen gemacht, besonders von meiner Heimatstadt Köln aber nach einiger Zeit, merkte ich die Kamera lag nur noch im Schrank. Es ist eben wesentlich einfacher eine kleine Knipse einzupacken, als eine große Spiegelreflex. Nun nutze ich geglentlich, vorallem für Bilder meiner Facebook Seite eine Canon Powershot SX220, und für ein wenig Knipserei unterwegs eine Minolta DImage G500. Macht für ihr Alter super Bilder, und reicht völlig aus für den kleinen Schnappschuss unterwegs.
    Ich wurde als Krieger geboren. Nun sehe ich, dass der Ruf meines Herzens religiös ist. Der Krieg ist vorbei! Hört auf sie! Hört zu.

    Meine Telefonsammlung: http://www.Projekt-Telefon-Sammlung.de.tl
    Bei Facebook: https://www.facebook.com/ProjektTelefonSammlung

    Kommentar


      Ich habe momentan eine Sony DSC-WX220. Es handelt sich um eine normale Kompaktkamera mit 10fach optischen Zoom und CMOS-Sensor in Standardgröße.

      Fotos mache ich erst wieder seit ca. 3 Jahren. Das Fotografieren tue ich allerdings hauptsächlich nebenbei. Ich fahre nicht nur um der Fotos willen in die Natur. Im Fokus stehen bei mir Landschaftsaufnahmen, Makroaufnahmen und Fotos nur als Errinnerung. Porträts dagegen eher weniger.

      Mit meiner Kamera bin ich eher zufrieden. Sie ist sehr kompakt, leicht, schnell und in der Bildqualität immerhin besser als die 100€ Kameras und Handykameras. Ich eine kleine Tasche für die Kamera welche ich am Gürtel oder am Rucksach befestigen kann, aber die Kamera hat auch wunderbar in einer Jackentasche Platz. Einzig die Akkulaufzeit lässt etwas zu wünschen übrig, reicht aber bei voller Ladung für einen Tag.

      Ich denke allerdings inzwischen über eine Sony DSC RX100 oder andererseits über eine Sony DSC HX60/80/90 nach. Ersteres gilt als lichtstarke Kompaktkamera die näher an "großen" Kameras rankommt, letztere sind die Zoom-Kompaktkameras. Egal welche davon, alle bieten auch manuelle und halbmanuelle Modi, sowie mehr Einstellungsräder o. knöpfe. Ich weiß nur nicht ob ich im Endeffekt Zeit und Interesse dafür finden werde. Eine Spiegelreflexkamera werde ich mir auf absehbare Zeit zumindest nicht kaufen.

      Als Resverekamera habe ich dann noch mein Handy.


      Kommentar



        Zuerst möchte ich dir sagen, dass ich ein Nikon Freak bin. Bis jetzt habe ich 3 verschiedene Modell in den letzten 3-4years.On am Anfang, ich kaufte ein D3100.Then Upgrade, dass zu D3200.Right jetzt, ich benutze Nikon D5300.Es ist ein semi-pro body.Main Features von D5300 sind Es hat 24,1 Megapixel CMOS-Sensor, 39-Punkt-AF-System mit 9 Sensoren Cross-Typ, Video kann in 1080p aufgezeichnet werden, ISO 100-12.800 Standard, die bis zu 25.600 erweitert werden kann. und der Vorteil Teil ist, dass Sie den Monitor in 360 Grad drehen können.Ich habe ein erstklassiges Objektiv mit it.Overall, dieses Gerät gibt mir professionelle Dienstleistungen und ich bin mit seiner Leistung zufrieden.

        Kommentar


          Ich habe eine Olympus OMD-M5 Mark 1 - was mich an der Kamera begeistert ist die Vielseitigkeit. Sicherlich ist die Auswahl der Objektive begrenzt, aber es deckt für jemanden, der eben nicht nur die Automatik nutzen möchte, aber eben mit der Fotografie kein Geld verdienen möchte, ein breites Spektrum ab. Die Kamera verfügt über viele Automatikmodi, die es einem erlauben schnell zu Erfolgserlebnissen zu kommen. Wer aber eben ein wenig mit Blende, Belichtung, etc. auch experimentieren will, hat hier auch seine Möglichkeiten.
          In Punkto Schärfentiefe und Geschwindigkeit des Autofokus (z.B. bei Sport, oder Tierfotografie) fährt man sicherlich mit einer vollwertigen Spiegelreflexkamera besser. Dafür ist die Kamera relativ kompakt und eignet sich somit sehr geht für Streetfotograhie und Schnappschüsse. Sie hat mich schon durch mehrere Reisen begleitet und ich bin voll zufrieden.

          Kommentar


            Nun habe ich mir tatsächlich eine Sony DSC RX100 gekauft, nachdem ich schon mit einer Canon G7X Mark II geliebeugelt hatte. Letztlich hat den Ausschlag gegeben, dass das Objetiv der Canon zu in den Ecken abfällt, gerade im wichtigen Weitwinkel. Zudem ist die Sony leichter und ausdauernder. Die Feautures der Canon (Klappdisplay, Touchscreen, bessere Minimalbrennweite) waren es mir nicht wert den Aufpreis zur Canon zu bezahlen. Hätte Canon allerdings Ihr Objektiv besser gebaut, meine Wahl wäre wohl anders ausgefallen. Ein anderer Kandidat wäre die Sony RX100 Mark III gewesen.

            Die neuen Mark IV und Mark V sind Ihren Preis dagegen einfach nicht wert. Sie bieten Highspeedaufnahmen und opfern dafür Ausdauer und Leichtigkeit.

            Sicherlich sind 100mm KB-Brennweite nicht viel, aber ich habe beim Fotografieren mit meiner Kamera verschiedene erfahren gemacht:
            - Ich fotografiere hauptsächlich (90%) im Brennweitenbereich 24-100mm.
            - Freihandfotos mit 175-250mm KB-Brennweite werden meistens nichts. Zum Teil liegt es daran, dass meine bisherige Kamera im Teleende nur eine 5,9Blende bietet und dann oft auf ISO800 gehen muss. Aber auch mit gutem/hellem Licht und ISO100 kommen Telefotos meiner alten Kamera nicht an Weitwinkelfotos heran, wobei ich nicht genau sagen kann weshalb der Detailgrad sinkt.
            - Im Telebereich ist meine alte Kamera komplett makro-unfähig. Die Naheinstellgrenze steigt gegenüber dem Weitwinkelbereich und der Abbildungsmaßstab sinkt. Daher nutzt mir die hohe Brennweite auch im Makrobereich nichts.

            Was mir nach ersten Aufnahmen schonmal gefällt ist die enorme Lichtstärke und Tiefenunschärfe zu der die Kamera in der Lage ist.

            Ich habe schon eine gewisse Vorfreude auf das Fotografieren mit der Kamera und warte aber noch auf meine Genesung und den Fortschritt des Frühlings.

            Interesannt übrigens zu sehen, wenn man sich die ersten Beiträge anschaut in welchen tatsächlich noch eine Speicherkarte nur 50 Fotos (bzw. 6 Fotos bei den heutigen Dateigrößen) aufnehmen konnte.
            Zuletzt geändert von _Atlanter_; 30.03.2018, 13:16.

            Kommentar


              Ich habe mir auch erst vor ein paar Wochen die Sony DSC-RX100M3 Kamera gekauft, nachdem meine alte Kamera den Geist aufgegeben hat. Mit der neuen Sony bin ich bis jetzt sehr zufrieden, die macht auch klasse Fotos bei schlechterne Lichtverhältnissen.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2019
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2020
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar


                Ich hab die Panasonic Lumix DMC-FZ20EG-S, 12fach optisches Zoom,
                5 Megapixel, KB-Brennweite von 36-432 mm, OIS: optischen Bildstabilisator, Leica DC Vario-Elmarit Objektiv. Der Venus Engine II Prozesor sorgt für Auslöseverzögerung von nur 0,008 Sek.

                Kommentar


                  Zitat von Eye-Q Beitrag anzeigen
                  Meine SX 200 ist mittlerweile auch schon 4 Jahre alt.
                  Ich glaube im Sinne der Wegwerf- und Konsumgesellschaft bin ich ein äußerst schlechter Konsument
                  Tjo, als ich das geschrieben hatte. 5 Jahre später, nach den 4 Jahren später...hat dann der Zoom den Geist aufgegeben - immerhin also 9,5 Jahre. im Jänner habe ich die SX730 zugelegt.
                  Arger 40-fach Zoom...aber stattdessen hätte ich lieber eine Panoramafunktion gehabt Nicht das ich viel Auswahl brauche, aber man merkt, dass sie wegen der Handy zurückgegangen ist...
                  Die Grenzenlose Freiheit Einzelner Bedeutet Stets Die Begrenzung Der Freiheit Vieler!
                  Willkommen in der DDR - Demokratischen Diktatur der Reichen

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X