Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coronavirus outbreak - wie kann man sich schützen ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Kommunismus ist ein religiöses Bekenntnis.
    Völliger Schnulli! Diese "Ausage" hat den gleichen Brennwert wie die Begrifflichkeit vegitarischer Schinken. Kommunismus ist eine materialistische Weltanschauung..
    Zuletzt geändert von Holger58; 23.09.2021, 08:06.

    Kommentar


      Zitat von Traumwaldschrat Beitrag anzeigen

      Da greift für mein Verständis auch The Martian sein Beispiel bezüglich Anschnallpflicht nicht, denn sich nicht anschnallen ist eine Tat, eine Handlung, die rechtlich belangt werden kann. Dagegen ist es, sich impfen zu lassen, zwar eine Tat, eine Handlung, deren Unterlassung sich mittlerweile viele wünschen, bestrafen zu dürfen, aber das Wesentliche daran ist ja die dahinterstehende Eigenschaftsveränderung, nämlich geimpft zu sein, die sich in dem Sinne ja auch nicht mehr rückgängig machen läßt, wenn man zum Beispiel als geimpfter Mensch doch zu der Überlegung kommen sollte, daß das Impfen vielleicht doch keine so gute Idee war. Demgegenüber verändert das Angeschnalltsein nicht die Eigenschaft der Person, schon allein, weil man, wenn auch unvernünftig, jederzeit während der Fahrt den Gurt lösen kann, -deswegen spricht man auch nicht von den Unangeschnallten.


      (#174)
      Der Vergleich ist in der Tat nicht stimmig.

      Die Geldbuße beim Unterlassen der Anschnallpflicht ist eine Strafe, da man gegen ein Gesetz verstößt.

      Das man bei Quarantäne keine Lohnfortzahlung erhält, ist keine Strafe. Für die Lohnfortzahlung gibt es bestimmte Bedingungen, die ein Nichtgeimpfter nicht erfüllt. Er wird nicht bestraft sondern hat eben einfach nur keinen Anspruch auf eine Leistung.

      ich werde ja auch nicht bestraft, nur weil ich als Nichtstudent kein BAföG bekomme. Ich erfülle da eben auch nicht die Voraussetzungen.


      Das steht bezüglich Quarantäne übrigens schon länger so im Gesetz, würde nur nicht umgesetzt, weil es bisher zu wenig Corona-Impfstoff gab. Das Problem ist aber jetzt behoben.

      Kommentar


        Also die Beschneidung von Lohnfortzahlung im Krankheitsfall für ungeimpfte sehe ich auch recht Kritisch.

        - schlechtes Betriebsklima und weitere Spaltung, Förderung von innerbetrieblichen Denunziantentum (meist aus Eigeninteresse).
        - Keine rechtliche Grundlage des Arbeitgebers Abimpfung überhaupt zu prüfen.
        Sind da nur zwei hervorstechende Minuspunkte. Das ist der Impfzwang durch die Hintertür.
        Mit einfach nur keinen Anspruch auf Leistung kann man das auch nicht gleichsetzen, es ist für manch einen die Entziehung jeglicher finanziellen Grundlage.
        Anstelle solcher Methoden wäre dann doch ein Impfzwang zu bevorzugen, das wäre ehrlicher.
        Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

        Kommentar


          Zitat von Infinitas Beitrag anzeigen
          Also die Beschneidung von Lohnfortzahlung im Krankheitsfall für ungeimpfte sehe ich auch recht Kritisch.

          - schlechtes Betriebsklima und weitere Spaltung, Förderung von innerbetrieblichen Denunziantentum (meist aus Eigeninteresse).
          - Keine rechtliche Grundlage des Arbeitgebers Abimpfung überhaupt zu prüfen.
          Sind da nur zwei hervorstechende Minuspunkte. Das ist der Impfzwang durch die Hintertür.
          Mit einfach nur keinen Anspruch auf Leistung kann man das auch nicht gleichsetzen, es ist für manch einen die Entziehung jeglicher finanziellen Grundlage.
          Anstelle solcher Methoden wäre dann doch ein Impfzwang zu bevorzugen, das wäre ehrlicher.

          Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist nicht betroffen und besteht fort.

          Es geht hier ausschließlich um Quarantänemaßnahmen.

          Wo soll es innerbetrieblichges Denunziantentum geben? Quarantäne wird von den Gesundheitsämtern angeordnet. Da haben die Kollegen/innen nichts mit zu tun.

          Die rechtliche Grundlage für den Arbeitgeber, den Impfstatus im Quarantänefall abzufragen, wurde meines Wissens geschaffen. Das ist ja auch nötig, sonst würde das ja nicht funktionieren.

          Übrigens: Wer sich der Quarantäne auf irgendeine Art und Weise entzieht, macht sich strafbar.

          Kommentar


            Ich verstehe nicht, wieso man u.a. das Thema Lohnfortzahlung nur auf Corona beschränken sollte.
            Krankheitstage sollten grundsätzlich beim Gehalt berücksichtigt werden. Wer nur 75% der Arbeitstage leistet, sollte keine 100% Lohn erhalten. Eben sowas führt nämlich zum schlechten Betriebsklima, weil gewisse Personen gerne mal Montags oder an Brückentagen ganz plötzlich krank sind. Oder eben Leute, die keine "Grippewelle" auslassen...

            Wer sich nicht impft riskiert krank zu werden oder in Quarantäne zu müssen, daher eigenes verschulden, wofür nicht der Arbeitgeber oder die Allgemeinheit herhalten sollte.

            Kommentar


              Naja, es gibt dann aber auch Menschen, die eine Krankheit haben, wegen der sie halt öfter ausfallen können, als andere. Da würde ich das schon wieder problematisch sehen
              "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
              (Otto Oskar Binder)

              "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

              Kommentar


                Es macht aber schon einen Unterschied, ob man sich im eigenen Land im privaten Kreis ansteckt und in Quarantäne muss oder ob man bewusst in ein deklariertes (Hoch-)Risikoland reist und deshalb in Folge Quarantäne verhängt wird. Vor allem muss berücksichtigt werden, dass auch Geimpfte nach wie vor angesteckt werden können. Die Impfung schützt weitgehend "nur" vor schweren Verläufen, nicht aber vor der Krankheit.

                Aber klar, man kann noch viel mehr Anreize zur (absolut notwendigen!) Impfung schaffen. Dazu zählt eben der erschwerte Zugang zum öffentlichen Leben selbstverständlich auch etwaige finanzielle Einbußen. Fraglich ist nur, welche Gesamtauswirkungen das alles auf die Gesellschaft als solche hat.
                "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
                "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                Kommentar


                  Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                  Fraglich ist nur, welche Gesamtauswirkungen das alles auf die Gesellschaft als solche hat.
                  Wobei das ja nicht nur Maßnahmen bezüglich Impfverweigerer betrifft sondern auch ggf., dass es nicht ausreichend solche Maßnahmen gibt.

                  Es ist ja auch nicht gerade toll für die Gesellschaft und den gesellschaftlichen Zusammenhalt, wenn Restaurants, Läden und Unternehmen wegen Coronafällen wieder dicht machen müssen und die Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken, nur weil sich manche nicht impfen lassen wollen, aber dennoch überall dabei sein wollen.

                  Kommentar


                    Hier wären Studien interessant wer für mehr Ansteckungsfälle in Restaurants, Läden und Unternehmen verantwortlich sind: Ungetestete Geimpfte oder getestete Ungeimpfte.

                    Es ist ja wichtig, dass sich noch mehr Leute impfen lassen, keine Frage, aber das nicht enden wollende Hinhacken auf Ungeimpfte sollte dennoch mal ein Ende finden. Persönlich glaube ich ja, dass eine wirklich vernünftige, offene/transparente Informationsstrategie von glaubwürdigen Politikern mehr Erfolg hätte als auf Teufel komm raus Druck auszuüben und noch mehr Vertrauen zu verspielen. Aber dafür ist es vermutlich schon zu spät und jetzt hilft tatsächlich nur noch der Holzhammer.
                    "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
                    "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                    Kommentar


                      Zitat von Chey Beitrag anzeigen


                      Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ist nicht betroffen und besteht fort.

                      Es geht hier ausschließlich um Quarantänemaßnahmen.

                      Wo soll es innerbetrieblichges Denunziantentum geben? Quarantäne wird von den Gesundheitsämtern angeordnet. Da haben die Kollegen/innen nichts mit zu tun.

                      Die rechtliche Grundlage für den Arbeitgeber, den Impfstatus im Quarantänefall abzufragen, wurde meines Wissens geschaffen. Das ist ja auch nötig, sonst würde das ja nicht funktionieren.

                      Übrigens: Wer sich der Quarantäne auf irgendeine Art und Weise entzieht, macht sich strafbar.
                      Nein, der Arbeitgeber darf rein rechtlich weder fragen noch wissen unter welchen Krankheiten die/der Beschäftigte leidet. Noch darf er einen Impfstatus allgemein abfragen.
                      Ausnahme bilden hier Gesundheitsberufe nach Paragraf 23a. In meiner eigenen Branche darf z. B. der Impfstatus abgerufen werden, wenn 2G herrscht. Ferner kann man auch den Impfstatus mit dem Hausrecht verbinden also kann man auch die 3Gs abfragen im Gästebereich theoretisch sowie praktisch abfragen.

                      Arbeitsrechtlich steht jedoch eine Impfabfrage für Arbeitnehmer in den meisten Berufsgruppen auf keinerlei rechtlicher Grundlage.

                      Denunzieren, das ist recht einfach, wenn der eine auf den anderen Neidisch ist oder Ihn/Sie absolut nicht ausstehen kann wird automatisch "Schmutzwäsche" gesucht. Betriebliche Spannungen werden dadurch in jedem Falle verschärft. Damit hat das Gesundheitsamt zunächst recht wenig zu tun.

                      Aber du hast recht, es geht hierbei nicht um die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, der oder die betroffene Ungeimpfte muss im Falle einer Quarantäne selbst für die Kosten aufkommen. Diese verhängt wiederum das Gesundheitsamt. Die Betroffenen bekommen lediglich keinerlei statl. Entschädigung im Quarantänefall mehr. Die Hintertür ist durch diesen Umstand wesentlich kleiner und auch fairer. Beispielsweise in der Hinsicht, dass ich brav zu Hause bleibe währen andere ungeimpft in Hochrisikogebieten Urlaub machen, vereinzelt auch in Quarantäne mussten und sich auch, wenns doof gelaufen ist auch mit Corona angesteckt haben.

                      Was im übrigen auch offenlegt, dass Transparenz und Information alleine nicht unbedingt ausreichen, um bei Jedem Vernunft zu erzeugen, auch, wenn mir der Gedanke wesentlich lieber wäre.
                      Zuletzt geändert von Infinitas; 23.09.2021, 16:27.
                      Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

                      Kommentar


                        Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                        Hier wären Studien interessant wer für mehr Ansteckungsfälle in Restaurants, Läden und Unternehmen verantwortlich sind: Ungetestete Geimpfte oder getestete Ungeimpfte.

                        Es ist ja wichtig, dass sich noch mehr Leute impfen lassen, keine Frage, aber das nicht enden wollende Hinhacken auf Ungeimpfte sollte dennoch mal ein Ende finden. Persönlich glaube ich ja, dass eine wirklich vernünftige, offene/transparente Informationsstrategie von glaubwürdigen Politikern mehr Erfolg hätte als auf Teufel komm raus Druck auszuüben und noch mehr Vertrauen zu verspielen. Aber dafür ist es vermutlich schon zu spät und jetzt hilft tatsächlich nur noch der Holzhammer.
                        Vorletztes Wochenende in Münster: Eine 2G-Veranstaltung. In der Woche danach mehr als 80 infizierte Teilnehmer. Läuft doch ...
                        Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                        Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                        Kommentar


                          Zitat von burpie Beitrag anzeigen

                          Vorletztes Wochenende in Münster: Eine 2G-Veranstaltung. In der Woche danach mehr als 80 infizierte Teilnehmer. Läuft doch ...
                          Das ist sicherlich eine Fake-Meldung, eine Lüge oder es war ein ungeimpfter dabei, der alle angesteckt hat!
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

                          Kommentar


                            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen

                            Das ist sicherlich eine Fake-Meldung, eine Lüge oder es war ein ungeimpfter dabei, der alle angesteckt hat!
                            Ja, sicher -> https://www1.wdr.de/nachrichten/west...nster-100.html
                            Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                            Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                            Kommentar


                              Soviel dann zu der Maßnahme das sich Geimpfte oder Genesene nicht testen brauchen, aber schuld waren sicher die Ungeimpften die bei der Party nicht anwesend waren!

                              P. S.: Ich war gestern bei meinem Hausarzt und da kam die Aussage eines geimpften Anwesenden: "Ich brauche ja keine Maske, ich bin geimpft, mir kann nichts passieren und ich kann niemanden anstecken!"
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2021

                              Kommentar


                                Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen

                                Soviel dann zu der Maßnahme das sich Geimpfte oder Genesene nicht testen brauchen, aber schuld waren sicher die Ungeimpften die bei der Party nicht anwesend waren!

                                P. S.: Ich war gestern bei meinem Hausarzt und da kam die Aussage eines geimpften Anwesenden: "Ich brauche ja keine Maske, ich bin geimpft, mir kann nichts passieren und ich kann niemanden anstecken!"
                                Ähnliches habe ich letztes Wochenende auf zwei Flohmärkten von einmal ca. Mitte 20 und einmal ca. Mitte 70 gehört.
                                Zitat: "Die hätten ruhig am Eingang hinschreiben können, dass Geimpfte hier keine Maske tragen müssen."
                                Heaven is where the police are British, the chefs are Italian, the mechanics German, the lovers French and it all is organized by the Swiss.
                                Hell is where the police are German, the chefs are British, the mechanics french and the lovers are Swiss and it all is organized by the Italians.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X