Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Entwerft ihr Scifi-Raumschiffe"-Gemeinschaftsprojekt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von Draco90831 Beitrag anzeigen
    Es gibt diese Theorie, dass je weiter entwickelt eine Gesellschaft ist, sie auch immer mehr in der Lage ist, die Funktion der Form unterzuordnen und nicht umgekehrt.

    Deswegen wirken Designs der Marke SZ, die dem Motto "Form folgt Funktion" anhängen, auch automatisch grob und eher... Low-Tech.
    wo kann man näheres zu dieser Theorie finden?
    (die Herleitung wäre doch mal interessant)
    I can see a world with no war and no hate.

    And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

    Kommentar


      #32
      Ich würde sagen, das kann man heute schon verfolgen wenn man sich in der Alltagstechnik Handys, Table-PCs, Ipods und ähnliches ansieht.

      Auf der anderen Seite, wozu muss ein Raumschiff überhaupt schön sein, wenn es militärischen Zwecken dient?

      Zu Stationären Objekten ... ich weiß nicht, das wird vllt zu groß, ich kenn mich mit den benötigten Kapazitäten von PC und so nich aus aber:

      Ich habe mal einen Außenposten, nein, eine Kolonie geplant. Sie ist für terrestrische Planeten mit nicht-Atem barer Atmosphäre.

      Sie besteht aus mehreren Dutzend Kuppeln, die die Wohngebiete über spannen. Die zentrale Kuppel hat einen Radius von 1000 Metern, die Äußeren 200 Meter. Die Kuppeln sind über Tunnel/Kanäle mit den benachbarten Kuppeln verbunden. Die Zwischenräume zwischen den Habitaten sind mit Industrieanlagen ohne Kuppeln bebaut. Dort findet man Farmen, Fabriken, Werften, Raumhäfen.

      Leider ist mein DIN1 größer Entwurf beim Umzug Anfang des Jahres verloren gegangen.
      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

      Kommentar


        #33
        Zitat von 1 von 1 Beitrag anzeigen
        wo kann man näheres zu dieser Theorie finden?
        (die Herleitung wäre doch mal interessant)
        Es ist soweit ich weiß nichts niedergeschriebenes, also war der Begriff "Theorie" vielleicht falsch gewählt. Ist mehr so eine Art "ungeschriebene Regel" bzw. eine inoffizielle Richtlinie, die mir mal in Bezug auf das Designen (Zeichnen) von Sci-Fi-Technik genannt wurde.

        Letztendlich kommt es immer auf den Eindruck an, den man mit einem Design erwecken möchte.

        Kommentar


          #34
          @Draco: Hast schon recht, das hatte ich ja im anderen Thread auch schon beim Thema Elohim gesagt.

          Aber mal wieder zurück zu Konkretem.

          @Hades: Ein so großes Modell hatte ich mir gar nicht vorgestellt, eher etwas Kleines.
          Alleine schon die Dimensionen von 1000 Metern Radius und mehr finde ich etwas viel für den Anfang, weil sich auf 1000 Metern auch einiges an Details finden sollte, das dann auch erst wieder erstellt werden müsste.

          Ich würde mich erstmal darauf beschränken, EINEN Raumhafen zu bauen, oder EINEN Stützpunkt, etc., anstatt sich gleich an eine riesen Ansammlung von Gebäuden zu wagen.

          Ach man, ich glaube, ich muß mal einfach eine Skizze in den Raum werfen, damit wir hier mal was Konkretes zu behandeln haben.
          Mal schauen.

          Kommentar


            #35
            Zitat von Taschenmogul Beitrag anzeigen
            Hades: Ein so großes Modell hatte ich mir gar nicht vorgestellt, eher etwas Kleines.
            Alleine schon die Dimensionen von 1000 Metern Radius und mehr finde ich etwas viel für den Anfang, weil sich auf 1000 Metern auch einiges an Details finden sollte, das dann auch erst wieder erstellt werden müsste.
            Darum hab ich schon geschrieben:

            Zu Stationären Objekten ... ich weiß nicht, das wird vllt zu groß, ich kenn mich mit den benötigten Kapazitäten von PC und so nich aus aber:

            Ich habe mal einen Außenposten, nein, eine Kolonie geplant. Sie ist für terrestrische Planeten mit nicht-Atem barer Atmosphäre.
            Wie wärs mit einem Fort, einer Festung. Quadratische Grundfläche, 750 m Kantenlänge. Außen hohe Mauern, oben drauf Geschütze, in der Mitte einen kleinen Raumhafen und innen Straßen, Wege und Fahrzeuge/Gebäude.
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


              #36
              Zitat von Hades Beitrag anzeigen
              Wie wärs mit einem Fort, einer Festung. Quadratische Grundfläche, 750 m Kantenlänge. Außen hohe Mauern, oben drauf Geschütze, in der Mitte einen kleinen Raumhafen und innen Straßen, Wege und Fahrzeuge/Gebäude.
              also ich würd schon gerne im All bleiben (außerdem potenziert sich der Arbeitsaufwand noch einmal gehörig wenn amn das ganze auf eine Planetenoberfläche pflanzt(weil man dann auch noch die natürliche Umgebung darstellen muss))

              außerdem finde ich Mauern in einem SF-Scenario oft sehr deplaziert

              ich wär schon eher für eine Station im All (ein Raumdock oder ne Handelsstation), btw was ist eigentlich der Sinn einer Festung im All?(warum nicht gleich einen Antrieb daran und man hat ein Schlachtschiff(technisch gesehen))
              I can see a world with no war and no hate.

              And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

              Kommentar


                #37
                Zitat von 1 von 1 Beitrag anzeigen
                ..... btw was ist eigentlich der Sinn einer Festung im All?(warum nicht gleich einen Antrieb daran und man hat ein Schlachtschiff(technisch gesehen))
                Das kommt aufs dazugehörige Universum bzw. die Technologie an.Wenn man zb. keine unbeschränkte energiequelle hat,hat ein solches Fort den Vorteil mehr Waffen tragen zu können ohne Platz und Energie für einen Antrieb zu benötigen,das dazugehörige personal für dessen Wartung und der Platz dafür fallen auch weg...man kann bessere Schutzmaßnahmen verwenden etc....
                .>ACHTUNG, freilaufender "Linker Gutmensch"! VORSICHT BISSIG!<

                Kommentar


                  #38
                  Hui, sind wir alle motiviert! *gg*

                  Also Leutz, jetzt ma - geht hier noch was oder kommen wir alle einfach nicht auf einen gemeinsamen Nenner?
                  Mittlerweile ist es mir schon ziemlich egal, was wir machen, Hauptsache, wir MACHEN irgendwas.

                  Das was 1of1 geschrieben hatte, ist nämlich dann doch auch nicht so falsch - eine halbwegs glaubhafte Landschaft hinzubekommen ist auch nicht gerade das einfachste.
                  Also, mir egal, sagt einfach mal was an.

                  Kommentar


                    #39
                    grüßt euch.

                    das gemeinschaftprojekt steckt wohl immer noch inner planung.
                    darf ich mal vordrängeln und schon mal ein gebäude in den thread hier werfen?
                    ich hab zwar hier bestimmt die wenigste erfahrung mit 3D programmen, aber gerade futuristische gebäude lassen sich an einfachsten mit programmen wie sketchup verwirklichen.
                    das heißt auch, das ich erst mal dafür bin, ein raumhafen zu bauen.
                    der vorteil an ein raumhafen ist unter andern, das jeder sein eigenes gebäude darauf bauen kann und man später auch noch raumschiffe dazu fügen kann.

                    also mein gebäude ist der Herkules Tower
                    ich würd sagen, der ist so 600m hoch...will ja nicht gleich übertreiben *löle*
                    der tower ist ein firmengigant der herkules group. an den oberen auslegern können kleine gleiter und tranzporter andocken.

                    wenn jemand den tower haben will zum weiterverarbeiten, bitte unter meine e-mail adresse anfragen. nicocartman@live.de
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                      #40
                      Scheinbar braucht ihr einen Anstoß oder sowas, hier habt ihr eine ganz grobe Grobskizze für eine Station wirklich grob... einfach nur mal schnell irgendwas zusammen geschustert, damit ihr überhaupt irgendwas drin habt, was ihr in Erwägung ziehen könntet ^.^

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: grobe Grobskizze.jpg
Ansichten: 1
Größe: 93,1 KB
ID: 4249489

                      Handelsstation oder sowas in der Art, der runde Diskus kann für Lager, Wohnbereich, Casinos usw genommen werden, der Ring drumrum mit Waffen verziert. Unten drunter zwei kleine Andockbereiche (Radioaktiv-Zeichen) für kleine Shuttles und Jäger, da drunter der Andockbaum für größere Schiffe. Gedacht war, das die an jeder seite jedes Astes andocken können, kann man auch noch mehr verästeln.
                      Die 3 Teile ganz oben und ganz unten können Reaktoren und sonstiger Maschinenkram sein, Station kann nach belieben nach oben und unten verlängert werden.

                      Gedachter technischer Stand, bestenfalls Babylon 5, lediglich Schwerkraft gibts schon flächendeckend. Könnte man so dazu dichten, das die Station vor Entdeckung der küstlichen Schwerkraft errichtet und nachträglich damit ausgerüstet wurde, nachdem diese erschwinglich war.

                      So, jetzt habt ihr immerhin mal irgendetwas konkreteres drin
                      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                      Kommentar


                        #41
                        Zu den Modellen:

                        Nico-H: Der Turm gefällt mir von der grundlegenden Architektur sehr gut, wirkt irgendwie dynamisch, aber gleichzeitig auch solide, modern aber auch klassisch.
                        Fehlt natürlich noch ne Menge an Details, für den Anfang z.B. mal ein Eingang. *g*
                        Ansonsten bleibt zu sagen - werd Architekt.

                        Wäre nur die Frage, wie man ihn einsetzt. Für einen Raumhafen finde ich ihn etwas zu groß, selten (also eigentlich nie) stehen Wolkenkratzer direkt an Flughäfen.
                        Wenn man den aber in den Hintergrund stellen würde, also im Sinne einer Skyline, dann könnte man gleichzeitig auch auf die Details verzichten und würde so sozusagen doppelt gewinnen.


                        Suthriel: Hm, das Modell gefällt mir nicht so wirklich, das wirkt mir zu unausgeglichen.
                        Ich finde aber die Module oben und unten an der Achse interessant - vielleicht könnte man da eine Station draus machen, die größtenteils aus solchen Modulen gemacht ist, also relativ dünn und länglich. Sowas hätte ich bisher auch noch nicht gesehen in der Art, was das Ganze für mich interessant machen würde. Könnte elegant aussehen.

                        ...

                        So... mehrere Stunden später. Es hat mich gepackt.
                        Es ist nicht das draus geworden, was ich eigentlich erst im Sinn hatte, und ich weiß auch nicht, oin wiefern die Station sinnvoll ist für ein Gemeinschaftsprojekt (wohl eher nicht), aber so sieht sie aus, meine Tesla Station. Hier die Skizze:





                        Allgemein:

                        Wir haben hier immer noch ein Problem.
                        Eine Spaltung sozusagen.
                        Die einen wollen gerne oder unbedingt ein Raumschiff oder irgendwas im Weltraum machen, die anderen einen Raumhafen oder irgendwas auf einem Planeten.

                        Jetzt gäbe es mehrere Möglichkeiten:

                        a) Wir machen beides, entweder nebeneinander oder nacheinander.
                        b) Wir gehen von dem Gemeinschaftsprojekt-Konzept weg und machen eine Art Competition daraus.
                        Entweder mit einem bestimmten Thema (z.B. ein Raumschiff), oder für eine bestimmte Szene (dann würde jeder völlig frei ein Objekt machen, das z.B. in einen Raumhafen passen könnte).
                        c) Eine Kombination von a) und b).
                        d) Wir einigen uns. Könnte lange dauern.
                        e) Wir werfen alles hin und schwören uns, nie jemals wieder irgendetwas Kreatives zu tun. Sobald wir in die Gefahr kommen würden, etwas Kreatives zu tun, müssten wir alles stehen und liegen lassen und uns in Embryonalstellung auf den Boden kauern, bis die Gefahr vorbei ist.
                        Hm... klingt vielleicht ein wenig überzogen. Ok, vergesst das. ;-)


                        Meinungen?

                        Kommentar


                          #42
                          Och mach dir nix draus, das Teil war nie dafür gedacht zu gefallen, es sollte lediglich mal irgendetwas hier drin erscheinen sozusagen um das Eis zu brechen. Und immerhin hats ja ein Modul geschafft zu gefallen, das ist ein Modul mehr als erwartet

                          Also deine Skizze find ich ziemlich gut geworden, vor allem hast du den Bereich zum andocken in eine wesentlich elegantere Form verpacken können als ich ^.^

                          Meine Meinung zu deinen Möglichkeiten fürs Projekt:

                          Ihr solltet entweder A, D oder E machen Eine Competition halte ich persönlich immer für abschreckend, auch wenns freiwillig ist, vermittelts doch irgendwie immer das Gefühl von Zwang, das jetzt was her muss, was den anderen gefallen soll.
                          Bei einer Station (ich denke, eine Freelance-Station, die aus mehreren Technologien zusammen gesetzt ist) wäre da glaub ich der beste Einstieg, weil so jeder seine Wunschtechnologie einbringen kann und man nicht unbedingt dem Design der andren Module entsprechen muss.

                          Ansonsten zu E, ich erinner mal an das im Sande verlaufene frühere Gemeinschaftsprojekt eines Sci-Fi-Forum-Raumjäger, da war das gleiche passiert *smile*

                          http://www.scifi-forum.de/science-fi...-eigenbau.html
                          Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                          Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                          Kommentar


                            #43
                            @Taschenmongul: hat was von einer stehlampe. aber sieht garnicht so schlecht aus. was hast du dazu für ein programm benutzt?
                            bloß, wie du schon selber bemerkt hast, kann man deiner und der raumstation von @Suthriel kaum etwas dazu fügen. zumindest nix großartig selber ausgedachtet, wenn man mal von ein paar identischen wohnsigmenten und antennen absieht.

                            bei mein wolkenkratzer geb ich dir auch recht. ist wirklich etwas zu groß für ein raumflughafen. ich hätte auch eher gedacht, das das teil am rand vom raumhafen hin kommt oder gleich als akyline wie du sagtest.
                            aber dennoch würde ich an ein raumhafen festhalten. wir brauchen nur erst mal eine große viereckige grundplatte mit ein paar ausläufern und darauf kann dann jeder sein persönliches haus oder raumschiff bauen. so bleibt die vielfalt erhalten.

                            Kommentar


                              #44
                              so ich übe mich schon mal ein wenig mit sketchup. langsam komm ich dahinter.

                              was mir noch nicht gelingen will, ist das einfügen von anderen objekten in mein objekt. irgendwas mach ich da falsch.
                              genauso bereitet mir das spiegeln und verschieben von objekten noch schwierigkeiten.

                              ich hab mal so ein ganz einfachen kleinen raumhafen entworfen. praktisch nur ne platte mit zwei röhren, in denen raumschiffe z.b. landen können oder zu den unteren level's der raumbasis gelangen können. die stockwerke habe ich aber noch nicht gemacht.
                              ich wollte gerne mein tower irgendwo inner ecke hin setzen. aber naja das einfügen klappt eben noch nicht bei mir.
                              eine landschaftliche fläche fehlt auch noch rings um, daher siehts ein wenig komisch aus mit den röhren, die in's nix führen.

                              ich werf mal immer ein paar neue ideen von mir hin rein. vielleicht könnt ihr mit irgendwas dann mal etwas anfangen.
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar


                                #45
                                @ Taschenmogul

                                Momentan scheint Antwort E hier vorzuherrschen, jedenfalls finde ich sie am Besten.

                                Was deine Tesla Station betrifft, Hut ab.
                                Wirklich Hübsch gemacht und ein Tolles Design, sie gefällt mir sehr Gut.

                                @ Nico H

                                Ich Wette wenn Du den Turm gezeichnet hättest sehe es tausendmal besser aus.
                                Was das Thema zeichnen betrifft bist du echt Ober Genial.
                                Aber wenn man bedenkt dass Du gerade erst mit 3D´ler angefangen hast ist es echt eine nette Arbeit.
                                Das Design finde ich schon mal sehr ansprechend.

                                @ all

                                Sorry, ich wollte mit dem Vorschlag eines Raumhafens nicht die Truppe spalten.

                                Wieso gehen wir nicht Logisch und Strukturiert ran?

                                Machen wir doch erstmal eine Namensliste zur Übersicht wer Überhaupt mitmachen würde.
                                Dann kann man ja eine Umfrage starten wer währe für eine Raumstation und wer für einen Raumhafen und vor allem würden die Leute auch mitmachen wenn das Gewinnt was sie
                                –nicht- gewählt haben.
                                Sprich wenn hier einer einen Raumhafen bauen will und es Gewinnt die Raumstation, würde er dann noch mitbasteln?!

                                Danach kann man ja eine Liste erstellen mit Dingen die zu dem Projekt gebraucht werden.
                                Bei einem Raumhafen z.B. eine Aufzählung der Gebäude usw.

                                Die Leute können sich dann aus der Liste das rausnehmen was sie bauen wollen und wer zuerst kommt……..und natürlich immer nur eins zur Zeit.
                                Es sollte keiner fünf Sachen vorreservieren.

                                Zitat von Nico H Beitrag anzeigen
                                aber dennoch würde ich an ein raumhafen festhalten. wir brauchen nur erst mal eine große viereckige grundplatte mit ein paar ausläufern und darauf kann dann jeder sein persönliches haus oder raumschiff bauen. so bleibt die vielfalt erhalten.
                                Ja ich Favorisiere auch einen Raumhafen, und eine Festlegung der Grundplatte oder allgemein ein Gewisser Überblick in Form eines Planes könnten nicht schaden.

                                Ich muss eingestehen dass mich das Projekt selbst etwas reizt, Ideen und die nötige Hard. und Software habe ich auch. Nur die liebe Zeit macht immer etwas ärger…….

                                Möglichkeiten gibt es aber viele, nur als Anregung für Design Ideen von Gebäuden, Elemten der Anlage usw.
                                Zuletzt geändert von sven1310; 16.04.2011, 19:04.
                                www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X