Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Another Life (Netflix, Katee Sackhoff)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Another Life (Netflix, Katee Sackhoff)



    Als ein fremdartiges außerirdisches Artefakt auf der Erde landet, wird Commander Niko Breckinridge (Katee Sackhoff) damit beauftragt, die erste interstellare Mission der Menschheit zu dessen Herkunftsplaneten zu leiten. Ihr Ehemann (Justin Chatwin) versucht derweil auf der Erde, einen ersten Kontakt zu dem Artefakt herzustellen. „Another Life“ erkundet das Wunder des Lebens, wie wertvoll es doch in diesem fast leblosen Universum ist und zu welchen Anstrengungen wir bereit sind, jene zu schützen, die wir lieben.
    Veröffentlichung: 25. Juli 2019

    Zwischen dem Teaser und dem Veröffentlichungstermin liegen nur ungefähr 2 Wochen. Netflix ist zwar dafür bekannt so manch neue Serie ohne große Fanfaren zu veröffentlichen und damit dann trotzdem beim Publikum einen Hit zu landen (Stranger Things), aber nach dem Ansehen des Trailers dürfte die kurze Werbekampagne andere Gründe haben. Das sieht meines Erachtens wenig überzeugend aus. Inhaltlich scheint das ein wildes Sammelsurium aus Erstkontaktstory mit drohendem Weltuntergang und Space-Horror zu werden. Die Szene wo sich die Crew auf dem Raumschiff im Besprechungsraum versammelt schreit geradezu nach nach unprofessionellem Handeln der Figuren und erzwungenem Melodrama. Na mal sehen, vielleicht wirds ja besser als Nightyflyers oder Origin.

    #2
    Ich finde den Trailer ganz ansprechend und werde mir die Serie auch vorknüpfen.

    Kommentar


      #3
      Schaut interessant aus, werde ich mir ansehen.
      "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
      -Gordon Malloy
      "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
      –Qui-Gon Jinn

      Kommentar


        #4
        Starbuck zurück im Weltraum. Das allein reicht mir schon.

        Kommentar


          #5
          Nein, das reicht definitiv nicht.

          Nach einer Episode kann man natürlich noch nicht allzu viel sagen. Aber für einen ersten Eindruck reichts.

          Setting und Kulissen sind recht aufwändig und gut. CGI allerdings eher mittelmäßig.

          Katee Sackhoff spielt unterdurchschnittlich. War als Starbuck in BSG oder bei Riddick 3 wesentlich besser. Sackhoffs Spezialität ist offenbar, Badass-Charaktere zu spielen. Hier ist sie ein verantwortungsvoller Kommandant mit Familie und Kind daheim. Eher der Emo-Typ. Das kann sie nicht so recht. Passt auch nicht zu ihr. Sie ist in jedem Fall der Kickass-Typ, dort fühlt sie sich sichtlich wohler.

          Der restliche Cast ist für diese Posten der Mission sehr jung ausgewählt. Dementsprechend die Gesprächsthemen an Bord. Hat eher was von Beverly Hills 90210 in Space. Ziemlich nervig bis jetzt. Zwar durchaus optisch attraktive Typen plus dem unvermeidlichen LGBTQ-Quotencharakter. Aber genau das lässt es ja auch so unrealistisch anmuten. Normalerweise erwartet man abgebrühte, erfahrene Professionisten für so einen Job. Und nicht so geleckte, gutaussehende Teenager, die ständig nur einen auf cool machen und sich ansonsten eher aufs Sprücheklopfen und Beziehungskisten verstehen.

          Ansonsten sind einzelne Handlungen unlogisch und nicht nachvollziehbar. Ich meine (ohne zu spoilern), um nur ein Beispiel zu nennen: wozu muss man ein Swing-by Manöver um einen gefährlichen weil hochaktiven Stern riskieren, wenn das Vehikel einen FTL-Drive hat? Kann man versuchen zu verstehen, muss man aber nicht.

          Naja... Bin gespannt, ob das noch was wird. Aus jetziger Sicht besteht hohes Risiko, nach der zweiten spätestens dritten Episode abzubrechen.
          Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Nightdancer Beitrag anzeigen

            Katee Sackhoff spielt unterdurchschnittlich. War als Starbuck in BSG oder bei Riddick 3 wesentlich besser. Sackhoffs Spezialität ist offenbar, Badass-Charaktere zu spielen. Hier ist sie ein verantwortungsvoller Kommandant mit Familie und Kind daheim. Eher der Emo-Typ. Das kann sie nicht so recht.
            Da muss ich vehement Einspruch erheben. Die besten Starbuck-Episoden sind die wo es emotional ans Eingemachte geht (also eigentlich alle). Sackhoff kann das hervorragend, in ihrer ausdrucksstarken Mimik kann man lesen wie in einem Buch. Bin selbst schon durch mit Folge 3 und auch in dieser Serie stellt sie das wieder unter Beweis.

            Kommentar


              #7
              Ich hab nun die ganze Staffel durchgebinged. Ich hasse es im Grunde, erstmal begonnene Geschichten mittendrin abzubrechen. Nur so viel: das Ganze endet auf einen Cliffhanger.
              Ganz so schlimm wie in Episode 1 zieht sich das nicht durch. Es wird in der Tat etwas besser. Das ändert aber nichts daran, dass die Handlung aus zig anderen Filmen und Serien zusammengeschustert wurde und das Ergebnis nur mittelprächtig ist. Ganze Zeilen aus Alien 1 wurden im Dialog eingebaut ("Wir treiben das Ding in die Luftschleuse und sprengen es aus dem Schiff"), manches erinnerte auch an Covenant und diverse andere Produktionen. Logiklöcher ohne Ende. Krampfhaft populärwissenschaftliche Dinge​​ wie dunkle Materie einbauen, und sie dann wie einen simplen schwarzen Nebel aussehen lassen, obwohl man nicht einmal noch weiß, was sie wirklich ist. Aber ganz bestimmt ist es kein schwarzer Nebel. Jo, das Durchschnittspublikum stellt sich dunkle Materie halt so vor, also geben wir ihnen genau das.
              ​​Was Katee betrifft: stimme dir mit BSG zu. Ich habe noch nie jemanden so glaubhaft heftigen Schmerz spielen sehen wie sie, als auf dem Algenplaneten im abgestürzten Raptor ihre Hände verbrannt waren.
              Dennoch war diese Rolle ganz anders angelegt. Auch wenn der emotionale Impakt bei BSG oft heftig war, war der Charakter Starbuck ein Scheixx-mich-nix. Respektlos, durchtrieben, kraftvoll, emotional, immer mit einer Spur Wahnsinn. Genau das liegt ihr.
              Ihre Rolle bei Another Life ist aber (obwohl ebenfalls emotional) in völlig anderen Kanälen. Pflichtbewusst, fürsorglich, verantwortungsvoll, eher zurückhaltend. Ich finde, dass Katee den Charakter Starbuck wesentlich besser verkörpert hat. Der restliche Cast von Another Life ist solala. Keiner wirklich schlecht, aber es sticht auch keiner heraus.
              Alles in allem verpasst man nicht allzu viel, wenn man Another Life nicht gesehen hat. Aber es ist zumindest deutlich besser als z.B. Nightflyers.
              Zuletzt geändert von Nightdancer; 27.07.2019, 07:00.
              Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

              Kommentar


                #8
                Muss das sein, so prominent den streaming-Dienst in Szene zu setzen? Ist doch völlig egal, wo die Serie läuft. Bei anderen threads wird ja auch nicht gleich mit in die Überschrift geschrieben, wer den Produziert hat oder gar erstausstrahlt. Das grenzt ja leider schon an Schleichwerbung.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
                  Muss das sein, so prominent den streaming-Dienst in Szene zu setzen? Ist doch völlig egal, wo die Serie läuft. Bei anderen threads wird ja auch nicht gleich mit in die Überschrift geschrieben, wer den Produziert hat oder gar erstausstrahlt. Das grenzt ja leider schon an Schleichwerbung.
                  Bei den meisten Threads, die ich erstelle, schreibe ich dazu, wo die Serie läuft. Das hat nichts mit Schleichwerbung zu tun, sondern soll auf einen Blick Klarheit schaffen. Ich bin der letzte, der für Netflix shillen würde, da mich deren Eigenproduktionen i.d.R. enttäuschen und ich kein Freund des Binge-Watchens bin. Wenn dich der Verweis auf Netflix im Threadtitel stört, schreibe einen Mod an, der der Threadtitel anpasst. Ich, als Threadersteller, habe nicht die Möglichkeit im Nachhinein den Threadtitel zu ändern.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Anvil Beitrag anzeigen

                    Bei den meisten Threads, die ich erstelle, schreibe ich dazu, wo die Serie läuft. Das hat nichts mit Schleichwerbung zu tun, sondern soll auf einen Blick Klarheit schaffen.
                    Und das ist auch gut so. Bei den vielen Streamingdiensten heutzutage, kann man schon den Überblick verlieren.
                    Von mir aus solltest du auch weiter in den Titeln schreiben auf welcher Platform die jeweilige Serie läuft.

                    @cowboy bebop
                    Nein, es ist eben nicht egal, wo die Serie läuft.
                    Würde diese nicht bei Netflix laufen, würde ich diese vielleicht auch gar nicht gucken oder würde gar vielleicht in Vergessenheit geraten.
                    Aber dank dem "Netflix" im Titel, wurde auch gleich meine Neugier geweckt, und ich werde mir diese Serie bei Gelegenheit auch angucken.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich habe mir nun auch etwa 3/4 der ersten Folge angeschaut und fand die Folge wirklich furchtbar, Katee Sackhoff spielt außergewöhnlich schlecht, ich nehme ihr die Rolle net ab. Sie ist für mich einfach eine Actionheldin und keine Charakterschauspielerin. Noch schlimmer als ihre Charakterinterpretation sind die Charaktere auf dem Raumschiff. Irgendwie erinnert mich das an einen Kindergarten nur langweiliger. Das Szenario auf der Erde gab's auch schon in unzähligen Filmen und deshalb verdient diese Serie keine weitere Minute meiner kostbaren Zeit.
                      Wahl zu Mister SciFi-Forum 2019

                      #10jahresplan
                      T minus 4 Zähne

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                        @cowboy bebop
                        Nein, es ist eben nicht egal, wo die Serie läuft.
                        Würde diese nicht bei Netflix laufen, würde ich diese vielleicht auch gar nicht gucken oder würde gar vielleicht in Vergessenheit geraten.
                        Aber dank dem "Netflix" im Titel, wurde auch gleich meine Neugier geweckt, und ich werde mir diese Serie bei Gelegenheit auch angucken.
                        Man kanns im Text erwähnen, wo die gerade läuft (kann sich ja auch ändern). Aber doch nicht so dermaßen prominent im Titel. Das sieht nämlich dann wirklich wie Schleichwerbung aus. Hier gehts ja schließlich um Filme und Serien und nicht um die streaming-Dienste. Der thread sollte, falls es um die Serie geht, eben nur aus dem Titel bestehen.

                        Kommentar


                          #13
                          Gut, dann mache ich wahrscheinlich auch Schleichwerbung für Katee Sackhoff.

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                            Gut, dann mache ich wahrscheinlich auch Schleichwerbung für Katee Sackhoff.
                            Am besten künftig alle Threads nur noch "Serie" oder "Film" nennen! Den Titel kann man ja dann im Text erwähnen.
                            Nicht, dass man da noch Werbung für eine bestimmte Serie macht, oder einen Regisseur, oder Autor, oder...
                            Und ist es eigentlich legitim, dass dieses Forum mit seinem Namen Schleichwerbung für Science-Fiction macht?
                            *facepalm*

                            Ich empfinde es als sehr informativ, wenn man gleich im Titel sieht, woher eine Serie/Film stammt bzw. welches Network/Sender es produziert.
                            Don't Panic

                            «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                            Kommentar


                              #15
                              Echt ne Debatte über Werbung

                              Sorry, ist doch völlig über, ist heute schon sinnvoll, von wegen ob Serien Free TV, Streaming Dienst X oder Y sind

                              Mit Werbung hat das wahrlich nix zu tun.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X
                              femdom-scat.net
                              femdom-mania.net
                              hot-facesitting.com