Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Wars Episode VII: Das Erwachen der Macht - gesehen!

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mir ist auch nur bekannt, dass er Regie führte. War es nicht in diesem Film, wo er so stolz war, dass man nun endlich eine Brücke mit "Schütteleffekt" hatte und die Darsteller nicht mehr so rumhampeln mussten?
    LOAD "SCIFI-FORUM.DE",8,1

    Kommentar


      Zitat von SBH Beitrag anzeigen
      Mir ist auch nur bekannt, dass er Regie führte. War es nicht in diesem Film, wo er so stolz war, dass man nun endlich eine Brücke mit "Schütteleffekt" hatte und die Darsteller nicht mehr so rumhampeln mussten?
      ist zwar offtopic aber hab harte tage hinter mir und war müde und deshalb verschrieben ^^

      Kommentar


        Ich kann immer noch nicht den Tod von Han Solo verwinden (an den ich auch nicht glaube). Ich bin von der Story derart maßlos enttäuscht, dass ich seitdem kein Star Wars mehr gesehen habe.

        Kommentar


          Zitat von Telemann Beitrag anzeigen
          Ich kann immer noch nicht den Tod von Han Solo verwinden .


          Das Vatermörder Thema wurde daraufhin doch auch völlig fallengelassen.

          Kommentar


            Auch wenn das Thema nicht weiter aufgegriffen wurde, macht es in meinen Augen die Erzählung nicht besser. Ich würde es begrüssen, wenn man in einer späteren Geschichte die Entscheidung aus Film VII wieder revidiert. Möglichkeiten dafür gibt es ja genug (vgl. z.B. Darth Maul oder den Sturz von Luke in den Schacht am Ende von Film V).

            Kommentar


              Lief ja nun vor ein paar Tagen. Habe den Schund wie zu erwarten nichtmal eine Stunde ausgehalten. Schon im Kino war es eine Farce.
              Aber mit den abgestürzten Sternenzerstöreren auf Jakku waren die besten Showeffekte ja auch gleich am Anfang zu sehen.

              Kommentar


                Also ich fand The Force Awakens beim ersten Ansehen damals richtig gut. Auch später habe ich den Film auf BluRay gerne mehrfach angesehen. Die Geschichte hatte zwar einige Schwächen und es gab auch einiges zu kritisieren, aber die Grundstimmung stimmte. Wie viele andere bin ich davon ausgegangen, dass man sich bei Lucasfilm die wichtigsten Kritiken der Fans zu Herzen nimmt, und dass die neue Trilogie mit Episode VIII durchstarten wird. Leider kam es aus Sicht vieler Fans anders - und auch ich muss heute sagen, dass The Last Jedi Episode VII nachhaltig mit entwertet hat, eben weil es auf die drängenden Fragen keine Antworten gab - oder weil die gegebenen Antworten nicht stimmig sind.

                Jetzt heißt es für mich nur noch: Bis Ende Dezember warten, Episode IX anschauen und dann ein Gesamtfazit unter die "Disney Trilogie" ziehen.

                Kommentar


                  Ich fand es beim ersten Sehen spontan sehr unterhaltsam und kurzweilig. Wirklich GUT fand ich es schon damals nicht. Dafür war es für mich erstens zu sehr ein gezwungen wirkender Abklatsch von Ep. 4 und der politische Reset-Knopf der in der Galaxie mit der first order gedrückt worden ist war für mich ganz spontan ein kompletter Verrat an allem was die Rebellen in den 3 Filmen davor erreicht hatten.

                  Ich habe halt gehofft, dass die Macher das dann als Basis für etwas tolles Neues nutzen würden. Was sie mit TlJ dann wirklich gründlich und nachhaltig versemmelt haben. Nach den geradezu (für einen totalen Anfänger ohne unterricht) fantastischen Machtfähigkeiten von Rey bin ich davon ausgegangen dass sie eine spannende Hintergrundgeschichte bekommen wird, zB Nachkomme von irgendwem wichtigen und bereits trainiert, dann mit künstlicher Amnesie und künstlichen Erinnerungen auf einem unwichtigen Planeten gestrandet, sowas in der Art.

                  Kommentar


                    Ich schau mir grad Last Jedi auf meiner Xbox an. Diesmal mit deutschem Ton und HDR. Mal sehen ob er mir besser gefallen wird als beim ersten Mal. edit: hab jetzt eine Stunde geschaut und würde ihm 4 Sterne geben. Also der Film wird zu Unrecht gehatet. Allerdings sehe ich 2 Probleme. Das eine Problem ist das es nichts neues gibt. Wieder Widerstand gegen Das Imperium und wieder Luke/Yoda , der Rey/Luke ausbilden, da hat Lucas auf jeden Fall für mehr Abwechslung gesorgt was Story angeht und dann kommen wir zur Story. Die Story hat zwar ihre Messages aber ist im Kern keine besonders intelligente Geschichte. Es ist so dermaßen flach und hat auch nicht besonders hübsche settings. Der Weltraum ist nicht hübsch, aber gut fürs scifi und die anderen Welten sind immer bis auf Kamino so "öde" das es auch wieder unter die Kategorie "flach" fallen könnte. Also ein guter Star Wars Film, der leider nichts neues bietet aber im Gesamtvergleich mit intelligenteren Filmen würde ich ihm 2,5 von 5 Sternen geben. Grottenschlecht ist er aber auf keinen Fall. Ich hab das Gefühl viele hassen den Film weil der Film nicht so geworden ist wie sie es gerne hätten. Was ich aber bemängeln muss auch im Vergleich zu Episode 1 das die Planeten keine großartige Zivilisation haben. Da war Episode 7 viel besser. Auf der anderen Seite sind diese Raumschiff/Weltraumsettings auch gut. Besser auch in der OT das die "revelations" in den Episoden davor kamen und die Story vorangetrieben haben. Hier wird alles um Rey ignoriert um 3 Episoden zu füllen. Das ist auch negativ.
                    Zuletzt geändert von WilliamT.Riker; 12.06.2019, 21:50.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X