Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kurt Russell vs. Richard-Dean Anderson

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Zitat von Octantis
    naja Kurt Russel spielte halt den harten witzlosen Typen während Andersons Jack O'Neil eben eher das Gegenteil war und mal abgesehen von militärischen Belangen nicht der hellste ist.
    aber das hat nix mit den Schauspielern zu tun sondern mit den Drehbuchschreiben

    und btw. Kurt Russel hätte imho für die Rolle des Serien O'Neils nicht wirklich gepaßt
    Ich sehe das auch so. Kurt Russel passt halt besser zum Film-O´Neil und RDA besser zum Serien-O´Neil. Der serien-O´Neill ist für mich häufig ein komischer Kauz. Manchmal frage ich mich, ob man den Film überhaupt so stark mit der Serie verbinden darf. Es wurde doch einiges geändert.

    Kommentar


      #47
      was mir hier aufgefallen ist, ist dass ichr alle Jack O'Neil für Kurt Russel und Jack O'Neill für Richard Dean Anderson. Ich finde einfach nur, dass beide perfekt in die jeweilige Situation passen und dass ein großer unterschied zwischen den beiden Besteht, das geben die Produzenten ja auch zu.

      So sagt O'Neill un der Folge "Shares Rückkehr" zu einem Reporter, der das SGC programm aufdecken will und erschlagenge Beweise hat.
      • "All right. (sighs) If you're gonna go ahead with it, I wanna make sure you get one thing right. It's O'Neill, with two Ls There's another Colonel O'Neil with one L. Ha hasno sence of humour at all"


      das war meines wissens als Kleiner wink zu Kurt Russel gedacht. gibt noch ein paar subtilere anspielungen, die mir jedoch grade nicht einfallen.
      ihr seid doch alle nur neidisch, weil die leisen stimmen nur zu mir sprechen

      Kommentar


        #48
        Genau das ist die Selbstironie der Serie, die ich so schätze.

        Kommentar


          #49
          Richard Dean Anderson ganz klar einfach geil der typ

          Kommentar


            #50
            Ja für mich acuh ganz klar RDA.Humorvoll,sympathihsch aber trotzdem "cool"
            trotzdem hat kurt seine rolle ganz gut gespielt.war ja die des verbittertet soldaten.aber für die serie wäre diese getue die ganze zeit ziemlich halt langweilig geworden.

            Kommentar


              #51
              ich habe zuerst die serie gesehen, und dann den film, ehrlich gesagt, ich war enttäuscht, das R.D.A. nich O`Neill war.

              Kommentar


                #52
                Zitat von Sandswind
                Daher fand ich Russel besser, der hat die Goa'uld durch seine ernste Art eher als Bedrohung erscheinen lassen.
                Ra - im Film war von der Bezeichnung Goa'uld keine Rede - war ja auch wesentlich bedrohlicher als jeder Systemlord der Serie, Anubis eingeschlossen. Die hat man nämlich auch serientauglicher gemacht.

                Zitat von lioninlove
                Also RDA ist eindeutig der bessere und einzig wahre Jack O'Neill.
                Es gibt keinen "wahren" Jack O'Neil(l)!

                Kommentar


                  #53
                  Naja ich muss sagen RDA hat seine Rolle gut gemacht und die Perosn von KA gut übernommen aber der Film hatte auch eine andere Grundlage für den Menschen Jack O´Neill als in der Serie. Und der Filmm musste auch etwas düsterer sein als die Serie, das war doch das geile oder??
                  Beide sind sehr gut und ich möchte nicht entscheiden wer besser ist.
                  Strebe das Unerreichbare an, dann wirst du das Erreichbare schaffen.

                  Kommentar


                    #54
                    Bei mir ist es eindeutig Richard Dean Anderson!Ich habe auch die Serie MacGyver gesehen und fand ihn dort schon super.Aber bei Stargate gefällt er mir noch besser.Er hätte im Film mitspielen müssen!!!

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von cmE
                      Also mein Favorit ist ganz klar Richard Dean Anderson! Wäre auch um einiges cooler gewesen wenn er im Film mitgespielt hätte!
                      Der Meinung bin ich auch Kurt Russel kann einfach nicht den typischen Humor vom Charakter O´Neill wiedergeben. RDA dagegen hat selbst viel Humor. Das macht den Unterrschied einfach aus.
                      Das Universum ist unendlich und wir sind so winzig. Es gibt eigentlich nur eins was wir kontrollieren können: Ob wir gutes tun oder Böses.
                      Von Oma Desala aus der Folge Die Entscheidung

                      Kommentar


                        #56
                        Das liegt aber einfach daran, das die Rolle des O´Neill im Film anders ausgelegt war.
                        Da ging es darum, das er noch nicht darüber hinweg war, seinen Sohn verloren zu haben. Da wäre es ausserst unpassend gewesen, wenn er den Sprücheklopfer gespielt hätte. Im Film hatten sie ihn für die Mission ja sozusagen erst aus dem Ruhestand geholt.
                        Also kann man das nicht wirklich miteinander vergleichen. Denn der von RDA verkörperte O´Neill hatte Zeit sich mit dem Verlust seines Sohnes auseinanderzusetzen und hat sich im Laufe der Jahre eben verändert.
                        Deshalb konnte er ihn anders spielen. Wobei mit Sicherheit viel des RDA eigenen Humors in die Rolle eingeflossen ist, was ich ja auch gut finde.
                        "Not born. SHIT into existence." - Noman the Golgothan
                        "Man schicke dem Substantiv zwanzig Adjektive voraus, und niemand wird merken, daß man einen Haufen Kot beschreibt. Adjektive wirken wie eine Nebelbank."
                        Norman Mailer

                        Kommentar


                          #57
                          Mir gefällt Richard Dean Anderson eigentlich viel besser als Kurt Russel... aber vielleicht ist das auch Gewohnheitssache. Ich könnte mir Stargate SG1 nicht mehr ohne ihn vorstellen.

                          Kommentar


                            #58
                            mir gefällt RDA als o`neill auch besser,

                            liegt aber vlt auch daran, dass man den seit etlichen folgen als o`neill kennt, während kurt russell ihn ja nur in einem film spielen konnte, dabei konnte man ihn ja nicht wirklich "kennen lernen".

                            außerdem kann es, wie von Tordal bereits erwähnt, an der unterschiedlichen rollenauslegung von o`neill liegen.

                            wäre es andersherum gewesen, würde ich jetzt vlt für kurt russell stimmen,
                            bin eben doch ein gewohnheitstier^^
                            "Das was wir hinterlassen, ist nicht so wichtig, wie die Art, wie wir gelebt haben; denn letztlich sind wir alle nur sterblich!"
                            (Jean-Luc Picard)

                            Kommentar


                              #59
                              Als Schauspieler mag ich Kurt Russell lieber als Richard Dean Anderson. Das mag aber auch an den Filmen liegen, in denen Kurt Russell mitgespielt hat und die heute noch zu meinen Lieblingsfilmen zählen, wie z. B Die Klapperschlange, Einsame Entscheidung oder auch Tango und Cash.

                              In Richard Dean Anderson sehe ich leider immer noch McGyver, den James Bond im Westentaschenformat.

                              Richard Dean Anderson konnte die Figur des O'Neill prägen, hat er diese Rolle doch weitaus länger verkörpert, als Kurt Russell, der den O'Neill nur ein einziges mal spielte, in dem Spielfilm.

                              Ich hätte es sehr gerne gesehen, wenn Kurt Russell den O'Neill auch in der Serie gespielt hätte. Aber wahrscheinlich wäre er dafür zu teuer gewesen ... .
                              Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

                              Kommentar


                                #60
                                Also ich finde die Serie unterscheidet sich genau da- an dem Col. vom Film.
                                Im Film ist es einfach ein MAnn, dr grad seinen sohn verloren hat und der Irgendwo bei aliens hockt- da kann man nit umorvoll dahertanzen.
                                Aber die Serie muss halt auch mal lustig sein, ne...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X
                                femdom-scat.net
                                femdom-mania.net
                                hot-facesitting.com