Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[1020] "Endlosigkeit" / "Unending"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    TNG wurde ja auch in den Kinofilmen fortgesetzt. Trotzdem funktioniert das Serienfinale als solches wunderbar. Das gleiche gilt für B5 und die TV-Filme. Akte X (wo ne Fortsetzung als zweiter Kinofilm geplant war, dieser leider jedoch bis dato nicht zu Stande kam). Nur bei SG1 hat's nicht geklappt - bzw. HÄTTE es, wenn "Jim" oder "Möbius" in Staffel 8 die Serienfinalen gewesen wären. Von daher ist die Kritik schon angebracht.

    Kommentar


      #32
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Und schließlich die ganze Vala / Daniel Sache: Ich finds ja sehr schön, dass sie schließlich zusammen kamen (Btw: Warum bekamen die eigentlich kein Kind? So wie ich Vala und ihre Langeweile kenne hätte sie doch sicher eins kriegen können^^ Oder war sie von ihrem ersten Kind zu traumatisiert, dass sie keins mehr wollte? Irgendwann haben sie doch alle nicht mehr dran geglaubt, dass sie je wieder nach Hause kommen)... aber ich muss sagen, ich fand die Ansprache von Daniel doch richtig übel und SEHR verletzend. Sehr gut geschauspielert aber da war er einfach nur ein Arschloch!

      Das wäre Problematisch mit dem reset geworden wenn die beiden oder irgend ein anderes paar da kinder bekommen hätte.

      Kommentar


        #33
        Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
        TNG wurde ja auch in den Kinofilmen fortgesetzt. Trotzdem funktioniert das Serienfinale als solches wunderbar. Das gleiche gilt für B5 und die TV-Filme.
        Und? Deshalb muss es Stargate auch so machen? IMHO sollte damit klargestellt werden dass das kein Abschied ist. Das kann man akzeptieren oder es schlechtreden!
        <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

        Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
        (René Wehle)

        Kommentar


          #34
          Also ich muss auch sagen, als Folge war diese Spitze, aber als Serien Finale doch irgendwie enttäuschend. Hätte eher was auf der Stufe von "The Lost City" erwartet. Aber naja, die Filme kommen ja noch und bieten hoffentlich einen würdigeren Abschluss.

          Irgendwer weiter oben hat sich gewundert warum die Odyssey Strahlenwaffen hat. Die wurden doch von den Asgaard eingebaut.
          Es hat mich dann aber auch gewundert wie effektiv diese Waffe war. Wenn man bedenkt das am Ende der Neunten Staffel auch ein Asgaard Schiff da war als die Ori Schiffe aus dem Supergate kamen, und es die Schilde nicht durchdringen konnte.

          Was ich übrigens lustig fand, war am Anfang.
          Vala zu Daniel als Thor da ist: "How can you tell the difference?"
          Daniel "The Voice".
          Find ich lustig, da Michael Shanks auch die Stimme von Thor ist
          "Wissenschaft ist die einzige Wahrheit, die reinste Wahrheit"

          Kommentar


            #35
            Fand die Folge sehr gut. Die Entwicklung der Charaktere war einfach toll, das Ende der Asgard hätte aber etwas weniger abrupt sein können.

            Ein etwas "abschließenderes" Ende halte ich weder für nötig, noch für wirklich sinnvoll. Der 1. Film ist ja die direkte Fortsetzung der Ori-Handlung, warum also ein spezielles Ende? Es ist außerdem ja noch nichtmal klar, dass die Ori-Handlung in dem Film vollständig beendet wird, vielleicht gehts also noch ein paar jahre weiter (eben nur in Filmen und nicht in Staffeln).
            When I get sad, I stop being sad, and be AWESOME instead. True story.

            Kommentar


              #36
              Das war mit Sicherheit eine der besten Folgen aller Zeiten. Sowas von genial. Ich stimme zu, dass die Folge sehr schwach angefangen hat. Typisch Stargate: Waffen holen - Gegner vernichten/Technologie verliren. Das verlief dann zum Glück anders und wurde zu einer klasse Charakterfolge. Schade dass O'Neill nicht vorgekommen ist. Wäre zwar aufgesetzt in der letzten Episode, aber keinesfalls so unwahrscheinlich wenns um die Asgard geht.

              EDIT:

              So hab mir jetzt mal die Argumente durchgelesen.
              1. Wer sagt, dass die Asgard die Zeit nicht verlangsamt haben? Wer sagt, dass die Asgard nicht schon ewig lange geforscht haben und der Punkt an dem sie nicht mehr weiterkamen genau jener in der Episode war?
              2. Wurde mal erwähnt wie lange die sich schon klonen? Warum sollen fehler da ausgeschlossen sein? Wissen wir wie weit die entwickelt waren als sie angefangen haben? Eventuell ein Fehler der sich nicht rückgängig machen lässt.
              3. 50 Jahre in der Zeit zurückzureisen hat offensichtlich viel Energie benötigt. Vielleicht wäre der Energieaufwand zu groß um kA 200.000 Jahre zurück zu gehen. Abgesehen davon würde es vielleicht unvorhersehbare Konsequenzen mit sich bringen. Vielleicht wurde es einfach als zu gefährlich eingestuft. Würde ja die ganze Galaxie betreffen.

              usw usw ...

              Man kann immer Gründe für und gegen den Plot finden. Ich finde, dass der wirklich gut gelöst wurde und die Folge wirklich genial war. Ich finde überhaupt, dass sich die 10. Staffel qualitativ enorm gebessert hat - nach der lahmen 9. Warum ging das nicht schon vorher so??? Naja. Schwamm drüber. Stargate geht weiter. SG-1 war jedenfalls eine wirklich tolle Serie - und sie bekam ein würdiges Ende.
              Zuletzt geändert von cmE; 16.03.2007, 23:08.

              Kommentar


                #37
                Zitat von FirstBorg Beitrag anzeigen

                Irgendwer weiter oben hat sich gewundert warum die Odyssey Strahlenwaffen hat. Die wurden doch von den Asgaard eingebaut.
                Es hat mich dann aber auch gewundert wie effektiv diese Waffe war. Wenn man bedenkt das am Ende der Neunten Staffel auch ein Asgaard Schiff da war als die Ori Schiffe aus dem Supergate kamen, und es die Schilde nicht durchdringen konnte.
                Diese Waffen hatt man aber bei den Asgard noch nicht gesehn. Das warn ja Strahlenkanonen, davor sah man immer nur Waffen die "Energiekugeln" verschossen haben.
                Dazu kommt natürlich das ZPM. Dadurch hatten die Waffen einfach die nötige Power.
                Marcs: "We're ready to go, sir."
                Mitchell: "Alright. Weapons to maximum."
                Marcs: "Sir?"
                Mitchell: "It's a joke Marcs, make it go."

                Kommentar


                  #38
                  Sehr schöne Folge. Alles Serienfinale in der Tat etwas untypisch, aber imho immer noch besser als wenn sie auf Biegen und Brechen versucht hätten, noch alle offenen Plotfäden in eine Folge zu quetschen und zu beenden oder das ganze mit einem Cliffhanger enden zu lassen.





                  mfg
                  Dalek
                  "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                  -Konstantin Tsiolkovsky

                  Kommentar


                    #39
                    Eigentlich kein schlechtes "Finale" aber es war mal wieder so eine Superman Folge die ich absolut nicht ab kann bei StarGate. Immer wieder retten Carter und McKay die Erde/Atlantis. Das kommt mir einfach deutlich zu oft vor, genau so wie diese "Wir werden alle sterben, aber die Brainiacs werden schon in der letzten Sekunde eine Lösung finden" Folgen. Die machen alles so vorher sehbar.

                    Ich weis auch nicht was es gegen eine Rückblick Folge gibt. "What you leave Behind" ist für mich das beste ST Finale wenn vieleicht nicht sogar das beste Scifi Finale gewesen was es gibt und da waren die Rückblicke sowas von perfekt. Gut man hatte 90min statt 45min aber man hat den Dominion Krieg schnell zu Ende gebracht und hatte dann viel Zeit übrig für ein würdiges Ende in Quarks Bar. Bei dem Finale gab es bis auf das fehlen von Jadzia Dax nichts zu bemängeln. Aber beim SG Finale. O`Neil spielt 8 Staffeln mit Hamond 7 Staffeln und sie kommen nicht im Finale vor dafür aber Vala und Mitchel die seit zwei Staffel dabei sind. Tut mir leid dafür habe ich kein Verständnis.

                    Gerade O`Neil hat die Serie doch so geprägt das man nicht einfach so tun kan als würde es ihn nicht geben und die Staffel hat doch gezeigt das er für Gastauftritte immer zu haben ist. Man hat in der Folge 17/18 einfach nur versucht die Zeit bis zum Finale Tod zu schlagen das hätte man mal lieber für ein 90min Finale benutzt und SciFi hätte da niemals nein gesagt nach 10 Jahren mit guten Quoten.

                    Vala und Daniel war nicht schlecht auch wenn es zum Schluß etwas seifig war aber was ist mit dem Rest? Mitchel läuft gerne, Teal`C macht gerne ..... was weis ich, Carter spielt Musik (wurde in 10 Staffeln aber mal so garnicht angedeutet -> Aus den Fingern gesaugt), Landry ..... ähhh pflegt gerne Pflanzen (wenn ich an die Folge davor denke wo er nach einer Ewigkeit seine Frau wieder sieht ist das wirklich ein armes Ende). Wo da eine großartige Character Folge sein soll erschließt sich mir nicht so ganz. Alles auf die Filme zu schieben kann auch ein so tolles Ende wie bei Nemesis haben.

                    Kommentar


                      #40
                      Zitat von Serge Beitrag anzeigen
                      Diese Waffen hatt man aber bei den Asgard noch nicht gesehn. Das warn ja Strahlenkanonen, davor sah man immer nur Waffen die "Energiekugeln" verschossen haben.
                      Dazu kommt natürlich das ZPM. Dadurch hatten die Waffen einfach die nötige Power.

                      Thor sagte ja dass sie ihre neuesten Technologien bekommen würden. Und seit der Schlacht, vor ca. einem Jahr gegen die Ori, wurde wohl diese neue Waffe entwickelt. Das würde auch erklären warum sich damals das Asgard-Schiff aus dem Kampf zurückzog. Vielleicht hatte jene Crew erkannt dass man mit den aktuellen Waffen keine Chance hat. Und wollte deshalb lieber mit den Erkenntnissen entkommen.

                      Vielleicht ist diese Waffe speziell gegen die Ori-Schilde entwickelt worden.
                      <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                      Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                      (René Wehle)

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von Peter R. Beitrag anzeigen
                        Thor sagte ja dass sie ihre neuesten Technologien bekommen würden. Und seit der Schlacht, vor ca. einem Jahr gegen die Ori, wurde wohl diese neue Waffe entwickelt. Das würde auch erklären warum sich damals das Asgard-Schiff aus dem Kampf zurückzog. Vielleicht hatte jene Crew erkannt dass man mit den aktuellen Waffen keine Chance hat. Und wollte deshalb lieber mit den Erkenntnissen entkommen.

                        Vielleicht ist diese Waffe speziell gegen die Ori-Schilde entwickelt worden.
                        Könnte durchaus eine Erklärung sein.
                        BTW: Warum haben sie eigentlich sofort alles an den Asgardenergiekern angeschlossen? Auch wenn sie nicht wissen konnten, daß die Ori sie so aufspüren konnten, hätte es ja sein können, daß es am Anfang das ein oder andere Problem gibt. Ich hätte zumindest die essentiellen Systeme, die auch mit der normalen Energiquelle auskommen, wie den Hyperraumantrieb gelassen wie sie waren. Oder haben die Asgard auch einen neuen Antrieb spendiert, der halt mehr Energie brauchte? Oder habe ich irgendetwas überhört? (Kann auch sein, war schon etwas spät, als ich sie gesehen habe)

                        mfg
                        Dalek
                        Zuletzt geändert von Dalek; 17.03.2007, 12:28.
                        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                        -Konstantin Tsiolkovsky

                        Kommentar


                          #42
                          Die Asgard haben den Menschen alles gegeben was sie haben... Die neuesten Schlde, Waffen und ihr gesamtes Wissen.
                          Der Asgard Kern hat seine eigene Energiequelle, der rest wird aber mit dem ZPM gepowered - wäre ja schwachsinn, die effizienteste Energiequelle, die selbst die Asgard energiegewinnung übertrifft, nicht mehr zu nutzen.

                          Zitat von Hagiman2000
                          Vala und Daniel war nicht schlecht auch wenn es zum Schluß etwas seifig war aber was ist mit dem Rest? Mitchel läuft gerne, Teal`C macht gerne ..... was weis ich, Carter spielt Musik (wurde in 10 Staffeln aber mal so garnicht angedeutet -> Aus den Fingern gesaugt), Landry ..... ähhh pflegt gerne Pflanzen (wenn ich an die Folge davor denke wo er nach einer Ewigkeit seine Frau wieder sieht ist das wirklich ein armes Ende). Wo da eine großartige Character Folge sein soll erschließt sich mir nicht so ganz. Alles auf die Filme zu schieben kann auch ein so tolles Ende wie bei Nemesis haben.
                          Mir scheint, dass du entweder die Episode nich richtig gesehn hast, oder deine englischkentnisse etwas zu wünschen übriglassen, aber Carter hat ja in diesen Jahren auf der Odyssey erst Cello spielen gelernt...
                          Das mit den Filmen muss ich dir leider Recht geben, wobei ich aber hier etwas optimistischer bin, weil hier kein Bermaga dran rumfingert ^^
                          http://mawa.schenkt-dir-einen-ipod.de

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von Lt. Mawa Beitrag anzeigen
                            Das mit den Filmen muss ich dir leider Recht geben, wobei ich aber hier etwas optimistischer bin, weil hier kein Bermaga dran rumfingert ^^
                            Wobei die Stargate-Macher bei den letzten beiden Atlantis-Staffeln und eben diesem "Finale" IMO gezeigt haben, dass sie nicht wirklich besser sind. Auch sie hatten mal tolle Ideen (bzw. haben die tollen Ideen von Emmerich und Devlin fortgeführt) und stecken jetzt seit Jahren in einer Kreativitätskrise (ein Superfeind nach dem anderen der mit einer Superwaffe nach der anderen besiegt werden kann, ständige verdeckte Missionen, ständiges Im-letzten-Moment-Wegbeamen, Unmengen Planet-of-the-Week-Episoden, die Replikatoren-Klone - fast könne man meinen B&B hätten nach dem Ende von ENT zu Stargate gewechselt ).

                            Kommentar


                              #44
                              Wie hieß denn das Lied wo kam als Mitchell druchdrehte?

                              Weiß das jemand?

                              Kommentar


                                #45
                                Zitat von maze Beitrag anzeigen
                                Wie hieß denn das Lied wo kam als Mitchell druchdrehte?
                                Das war von John Fogerty Have you ever seen the rain.
                                <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

                                Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
                                (René Wehle)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X