Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[213] "Morgen und morgen und dann wieder morgen"/"Tomorrow and Tomorrow and Tomorrow"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [213] "Morgen und morgen und dann wieder morgen"/"Tomorrow and Tomorrow and Tomorrow"

    TheOrville_2x13.png
    Folge: 2x13 (25)
    Titel: Tomorrow, and Tomorrow, and Tomorrow Morgen, und morgen, und dann wieder morgen
    Erstausstrahlung: 18.04.2019 (FOX US) 09.09.2019 (Pro7)
    Drehbuch: Janet Lin
    Regie: Gary S. Rake
    Links:
    IMDB Serienjunkies.de Fersehserien.de

    01.jpg02.jpg03.jpg04.jpg05.jpg06.jpg07.jpg09.jpg10.jpg08.jpg

    Handlung:

    Eine Zeitverzerrung hat unerwartete Auswirkungen an Bord der Orville.
    Trailer:


    18
    ****** Eine der besten Folgen aller Zeiten
    0%
    0
    ***** Sehr gute Folge
    50,00%
    9
    **** Gute Folge mit unterhaltsamer Story
    22,22%
    4
    *** Vollkommen durchschnittliche Folge
    16,67%
    3
    ** Relativ schwache Folge
    5,56%
    1
    * Eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten
    5,56%
    1
    Zuletzt geändert von -Matze-; 07.09.2019, 12:49.
    Don't Panic

    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

    #2
    Ist eine relativ unterhaltsame Episode mit Partyszenen.
    Kelly ist nicht eben nicht mein Liebling, von daher 3* Sterne.
    Zuletzt geändert von Depa Billaba; 19.04.2019, 10:36.
    "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
    -Gordon Malloy
    "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
    –Qui-Gon Jinn

    Kommentar


      #3
      Wirklich nette Story und sehen wir am Schluss den Butterfly-Effekt in Aktion?

      Kommentar


        #4
        Zitat von roughman Beitrag anzeigen
        Wirklich nette Story und sehen wir am Schluss den Butterfly-Effekt in Aktion?
        Wäre sicher ziemlich interessant... vielleicht sehen wir sogar Alara Kitan wieder.

        Eigentlich bin ich der Meinung, dass Alara wiederkommt, wenn wir es gar nicht mehr erwarten.
        "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
        -Gordon Malloy
        "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
        –Qui-Gon Jinn

        Kommentar


          #5
          Zitat von Depa Billaba Beitrag anzeigen
          Ist eine relativ unterhaltsame Episode mit Partyszenen.
          Kelly ist nicht eben nicht mein Liebling, von daher 3* Sterne.
          Ich hätte ja erwartet, dass alleine schon Talla mit offenen Haaren Dich zu Höchstnoten motiviert
          Don't Panic

          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

          Kommentar


            #6
            Zitat von One of them Beitrag anzeigen

            Ich hätte ja erwartet, dass alleine schon Talla mit offenen Haaren Dich zu Höchstnoten motiviert
            Das war natürlich heiß! Und ihr Tanzoutfit - wow!
            Zusammen mit der Szene, wo die Brückencrew in ihren Schlafanzügen die Brücke betritt.

            Wenn es eine Talla-Episode (wovon hoffentlich welche produziert werden und einige davon bitte im Zusammenspiel mit Alara.) gewesen wäre, dann hätte ich natürlich Höchstnoten vergeben!

            Aber da es eine Kelly-Episode war, musste das natürlich auch berücksichtigt werden.
            Zuletzt geändert von Depa Billaba; 21.04.2019, 21:44.
            "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
            -Gordon Malloy
            "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
            –Qui-Gon Jinn

            Kommentar


              #7
              Die beiden Moclans auf der Tanzfläche!
              Das war ein absolutes Highlight der Folge. Und erst recht Yaphit!
              Und dann noch die Pijama-Party auf der Brücke.
              ROFL

              Ich muss sagen, mit Klayden haben sie echt einen Charakter geschaffen, der es in sich hat. Er ist irgendwie ein "liebenswertes Arschloch". Und immer, wenn er wieder einen Ausraster hat, dass man denkt, schmeisst den endlich vom Schiff, kommt kurz darauf wieder etwas, wofür man ihn eigentlich mögen muss.

              Ansonsten war das eine gute und solide, aber keine überdurchschnittliche Folge.

              Zeitreise-Geschichte. Wie ich ja auch bei DSC öfters schreibe, gehört Zeitreise-Zeug nicht gerade zu meinen Favoriten, es bereitet einfach immer Kopfweh. Wobei es «The Orville» hier gelingt, eine einigermassen gute und mal etwas andere Story dazu zu verfassen. Anders als in dem meisten Zeitreise-Plots reist hier mal nicht jemand in eine andere Zeit, sondern jemand aus einer anderen Zeit wird quasi in die Gegenwart gezogen. Daraus ergibt sich dann auch die eine oder andere lustige wie auch tragische Begebenheit.
              Man muss auch Adrianne Palicki loben, die ihre Doppelrolle imho ausgezeichnet spielt. Obschon sie dieselbe Person ist, spürt man den Altersunterschied der beiden Rollen heraus.

              Der Hammer kommt dann ganz unerwaret am Ende. Und der hat es so richtig in sich. Das könnte ALLES ändern! Das könnte sogar ein Ende der Serie (und das Fehlen jeglicher Ankündigungen, ob sie verlängert wird oder nicht) erklären. Und macht mir zusammen mit dem Titel der nächsten Episode und

              Spoiler
              dem Bild der explodierenden Orville im Trailer dazu
              fast ein bisschen Angst. Wobei gerade das auch gewollt sein, und ebenfalls eine Erklärung der Ungewissheit liefern könnte. Zumal das ein denkbar enttäuschendes Ende für eine Serie wie «The Orville» wäre und sich irgendwie auch daran beisst, dass z.Z. gerade Tauschkarten und weitere Merchandise auf dem Markt kommen.

              Jedenfalls ist an dem Punkt nun alles möglich. Ein Cliffhanger sondergleichen, ausgelöst durch nur eine klitzekleine Szene ganz am Schluss.

              Und es bietet Raum für Spekulationen aller Art, was z.Z. auch auf allen Kanälen geschieht. Hat das Löschen der Erinnerungen nicht geklappt? Oder blieb bei Kelly einfach nur ein schlechtes Gefühl bestehen nach der Zeitreise?
              Ich persönlich glaube, das Löschen hat schon geklappt. Das Problem war, dass die jüngere Kelly nüchtern zurückgeschickt wurde. Kelly erzählte zuvor, dass sie an dem Tag einen schrecklichen Hangover hatte, und nur deswegen auf Eds Anruf zustimmend reagiert habe. Nun war sie nüchtern und hat anders reagiert.

              Selbstverständlich kann sich alles auch gut auflösen. Kelly könnte sich später entscheiden, doch noch mit Ed auszugehen. Oder es könnte eine neue Zeitlinie entstanden sein, die nicht direkt mit der bekannten kollidiert.
              Wenn nicht, könnte es katastrophale Folgen haben. Und: Kelly würde dann ganz bestimmt nicht auf der Orville neben Isaac stehen in dem Moment wo die Gravitationswelle das Schiff trifft, somit auch nicht aus der Vergangenheit gezogen und zurückgeschickt... womit wir mitten in den Paradoxa wären, und ihr wisst schon, mein Kopf, also lassen wir das...

              Mit den Sternen bin ich mir noch unschlüssig, tendiere auf 4-5, daher mal provisorische 4.5.
              Ich muss die Folge erst nochmals ansehen und evt. erst nach dem Finale nächste Woche definitiv bewerten, denn dies ist ja erneut eine Doppelfolge.


              Zitate:

              "Say that one more time."

              "I don't know how the food-replicator is gonna replicate enough vine for two Kellys."

              "Call me Kelly." - "You too."

              "Been there."

              "Is he nuts?"
              Zuletzt geändert von One of them; 21.04.2019, 02:53.
              Don't Panic

              «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

              Kommentar


                #8
                Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                Ich muss sagen, mit Klayden haben sie echt einen Charakter geschaffen, der es in sich hat. Er ist irgendwie ein "liebenswertes Arschloch". Und immer, wenn er wieder einen Ausraster hat, dass man denkt, schmeisst den endlich vom Schiff, kommt kurz darauf wieder etwas, wofür man ihn eigentlich mögen muss.
                Geht mir auch so.



                Spoiler
                dem Bild der explodierenden Orville im Trailer dazu

                Spoiler
                Davon habe ich heute Nacht allen Ernstes geträumt.
                Zuletzt geändert von Depa Billaba; 22.04.2019, 19:11.
                "We are, without a doubt the weirdest ship in the fleet."
                -Gordon Malloy
                "Unsere Begegnung war kein Zufall. Nichts geschieht zufällig."
                –Qui-Gon Jinn

                Kommentar


                  #9
                  echt das staffel finale bekommt nochmal ne doppelfolge ? wie cool
                  hoffentlich kommt eine staffel 3 !!!
                  scotty stream me up ;)
                  das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                  aber leider entschieden zu real

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Dominion Beitrag anzeigen
                    echt das staffel finale bekommt nochmal ne doppelfolge ? wie cool
                    Nein.

                    Damit war wohl gemeint, dass diese 13. Folge der erste Teil des Finales ist... Da kommt jetzt nur noch ein Staffelfinale in normaler Länge.
                    John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                    Stark: Yes. That's fair.
                    John: Good.
                    Stark: How much later?

                    Kommentar


                      #11
                      ah, okay.. dank für die Aufklärung
                      sehr freundlich von dir ich
                      jetzt vesteh ich
                      scotty stream me up ;)
                      das leben ist ein scheiss spiel, aber die Grafik ist geil :D
                      aber leider entschieden zu real

                      Kommentar


                        #12
                        Hm. Bin ein wenig unschlüssig. Nimmt man diese Folge als alleinstehende Folge ohne Folgen , dann war es eine einigermaßen okay-e Folge. Ist das Teil eins einer Doppelfolge, kommt es auch ein wenig auf den 2. Teil an...

                        Wie schon des Öfteren erwähnt, zählt die Kelly - Ed - Beziehungskiste nicht zu meinen Lieblingsthemen. Dazu kommt, dass ich die jüngere Kelly einigermaßen unerträglich fand, auch wenn Adrianne Palicki wirklich eine überzeugende Leistung abliefert.

                        Die Handlung wird vorangetrieben durch eine Reihe von ziemlich dämlichen Entscheidungen: Im Namen von Ehrlichkeit klatschen Ed und Kelly ihr die ganze Beziehungsgeschichte vor die Füße, 5min nachdem sie 7 Jahre in die Zukunft katapultiert wurde? Nachdem klar wird, dass ein Zurückschicken nicht möglich ist, wird beschlossen, dass es eine gute Idee ist, sie auf der Orville zu stationieren? Und hat nicht irgendwer im Rang weiter oben da auch etwas mitzureden?

                        Und dann die allerbeste Idee: Ed versucht's einfach mit der jüngeren Version, nachdem die ältere ihn nicht mehr will? Und stellt present Kelly quasi vor die Wahl: Du oder sie? Und warum sagt Kelly nicht frei heraus, was sie sich denkt, nämlich: Geht's noch? No Way!

                        Wenigstens Gordon äußert seine Bedenken...

                        Na und dann kommt Ed doch zur Vernunft, und das Zurückschicken klappt auch. Aber irgendwas ist anders...


                        Es war einigermaßen unterhaltsam, das Zeitreiseproblem war nicht zu verworren, offene Fragen wurden einfach auf den Tisch gelegt ("Keiner weiß, was wirklich passiert!") und gegen Ende der Folge kommen doch noch alle zur Vernunft. Das Anschmiegen der Orville an den Eisblock und das anschließende Vereisen hat gut ausgesehen. Und Yaphit auf dem Tanzparkett! Highlight: Die Crew in ihren Pyjamas auf der Brücke.


                        4 Sterne.
                        Zuletzt geändert von AnaDunari; 30.04.2019, 20:14.
                        John: Work- now - freak - later. Work - now - freak - later.
                        Stark: Yes. That's fair.
                        John: Good.
                        Stark: How much later?

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von AnaDunari Beitrag anzeigen
                          Und Yaphit auf dem Tanzparkett!


                          Hab endlich ein gif davon gefunden


                          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: yaphit-dance.gif
Ansichten: 101
Größe: 336,9 KB
ID: 4525521
                          Don't Panic

                          «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                          Kommentar


                            #14
                            Kelly zählt jetzt zwar nicht zu meinen Lieblings Charakteren, aber die Geschichte mit ihrer jüngeren Ich war ganz unterhaltsam. Dass Ed mit der jüngeren Kelly was anfangen wird, war aber ziemlich vorhersehbar. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Ed und Kelly wieder ein Paar werden, da bin ich ziemlich sicher.
                            Dass das Schiff Ventile an der Aussenhülle hatte, um Wasser abzulassen, war natürlich Quatsch. Es sah aber visuell gut aus, als sich die Orville zu einem Eisbrocken verwandelt hat.
                            Bortus, diesmal mit seinem Partner, waren die Highlights der Serie, mal wieder . Die Disco Szenen im Holodeck waren Super.

                            Der Cliffhanger am Ende war spannend, und macht neugierig auf die finale Folge.

                            Ich gebe mal ein gutes "ok".

                            3,5*

                            Kommentar


                              #15
                              Und ... eine Beziehungsfolge. Gab es diese Staffel ja noch keine . Wobei ich sagen muss, dass sie mir ziemlich gut gefallen hat. Die Ed/Kelly-Beziehung zieht sich ja durch die ganze Serie und gehört bei "The Orville" einfach dazu.

                              Die Erklärung, wie die 7 Jahre jüngere Kelly an Bord kam ist natürlich völlig gaga, aber meinetwegen. Dafür war das Schauspiel und die Maske echt gut und ich nahm das jüngere Ich völlig ab. Führte zu einigen schönen herzerweichenden, aber auch lustigen Szenen. Dass die beiden Kellys anfangs "per sie" sind, hat ich in der Synchro etwas gestört.

                              Neben der Zeitreisehandlung, eben auch wieder viel Beziehungskiste. Wobei diese recht gut dargestellt wurde. Wer von uns "alten Knackern" hat nicht schon mal von der Beziehung mit einer jungen kessen Mädel geträumt (und seine es nur die jüngere Variante seiner Freundin, wie eben tlw. hier)? Aber die Folge zeigt sehr schön, dass man sich eben selbst weiterentwickelt hat und die Interessen (Stichwort Disco - die Szene war herrlich) einfach verschieben und man reifer wird. Sprich solche Beziehungen gehen in den seltensten Fällen - auch hier nicht - gut. Bei der Disco-Szene zeigt sich auch der Unterschied zu DSC. Während man dort bei der Zeitschleifen-Folge sich einem jungen Publikum anbiedern möchte und alle Erwachsenen fröhlich "abshaken" als wären sie maximal Mitte 20, sitzen hier Ed und Gordon teilnahmslos rum.

                              Eigentlich hab ich zwischen 4 und 5 Sternen geschwankt und wollte schon 4,5 geben. Aber das Ende mit dem Abblitzenlassen von Ed war schon ein hundsgemeiner Cliffhanger. Bin schon völlig auf die Auflösung gespannt. Auch warum die jüngere Kelly diesmal Ed abblitzen ließ. Hat sie doch Erinnerungsfetzen an ihre Zeit auf der Orville oder ist es tatsächlich, weil sie diesmal bei seinem Anruf nüchtern war? Dank diesem gebe ich dann doch klare

                              5 Sterne!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X