Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwerft ihr Scifi-Raumschiffe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von alf-1234 Beitrag anzeigen
    Um das Schwerpunktproblem zu lösen, überlege ich schon den Akku aus dem Copter zu nehmen und ganz nach vorne in der Rumpfzelle einzubauen.
    Das isses erste, was du machen solltest, um zu sehen, wieviel du dadurch erkaufen kannst. Hab nur ein Enterprise Modell gefunden, das einen Quadcopter so wie du verbaut hast, also in der Untertasse, und nicht wie viele es machen, die Motoren und Rotoren aus dem Modell rausragen lassen. Und bei dem haben die auch die Batterie als Gegengewicht ganz nach vorne gepackt und das Heck ist nur Styropor.

    Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

    Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

    Kommentar


      Ich habe den Akku aus dem Copter genommen und ganz vorne im Modell positioniert. Dafür habe ich vorne in der Scheibe einen Akkuschacht aus Balsa eingesetzt. Den Akku habe ich um sagenhafte 26cm nach vorne geschoben. Jetzt ist die Scheibe extrem kopflastig. Testflüge gehen so erst mal garnicht. Ich kann nur hoffen, das die superleichte Balsadepronkonstruktion (Torpedepod und Warpgondeln) die hinten eingebaut wird, jetzt soviel Gegengewicht erzeucht, das ich wieder genau im Schwerpunkt bin. Kabel vom Copter zum Akku ist 2,5qmm und ist verlängert.

      Und dabei wollte ich doch nur eine kleines Raumschiff bauen. An die Probleme, die ich jetzt habe, hätte ich im Leben nicht gedacht. Aber aufgeben ist nicht, es dauert jetzt alles nur etwas länger, bis das Teil fliegt.

      Kommentar


        Zitat von alf-1234 Beitrag anzeigen
        Den Akku habe ich um sagenhafte 26cm nach vorne geschoben. Jetzt ist die Scheibe extrem kopflastig. Testflüge gehen so erst mal garnicht. Ich kann nur hoffen, das die superleichte Balsadepronkonstruktion (Torpedepod und Warpgondeln) die hinten eingebaut wird, jetzt soviel Gegengewicht erzeucht, das ich wieder genau im Schwerpunkt bin.
        26cm ist schon nen ordentliches Stück, wie groß oder wie lang ist denn dein Quadcopter und wie groß die geplante Hülle? An der Stelle muss ich mal fragen, hattest du nicht vorher mal zumindest grob den Schwerpunkt der Hülle berechnet anhand der CAD Pläne und Wandstärken und Gewicht vom Balsaholz? Oder einfach drauf los gebastelt? ^.^
        Und hast du schon mal die maximale Tragkraft deines Quadcopters ausgetestet, nicht das deine Hülle viel zu schwer wird.
        Kleine Kofferwaagen sind dafür ganz gut geeignet, Seil an den Haken, dann an die Drohne binden und senkrecht steigen lassen, und sehen, wieviel Gewicht die noch ziehen kann.

        https://www.amazon.de/Kofferwaage-Fl...a-798949997663

        Oder einfach kleine Pakete dran hängen, solange bis sie nicht mehr abheben kann.
        Nebenbei, hast du auch an große Öffnungen auf der Oberseite zum Luftansaugen für die Propeller gedacht? Weil verdeckte Propeller oder Schächte/Kanäle auch immer noch Leistungseinbußen und damit reduzierte Tragkraft bedeuten ^.^

        Zumindest ein was gutes hat dein Modell, weils ein Quadcopter ist, und kein Flugzeug, musst du dich nicht auch noch mit dem Neutralpunkt und Stabilitätsmaß rumschlagen und den berücksichtigen, um die Kiste stabil in der Luft zu halten.

        https://www.ulforum.de/ultraleicht/f...abilitaetsmass


        Und dabei wollte ich doch nur eine kleines Raumschiff bauen. An die Probleme, die ich jetzt habe, hätte ich im Leben nicht gedacht. Aber aufgeben ist nicht, es dauert jetzt alles nur etwas länger, bis das Teil fliegt.
        Das ists, was den meisten Projekten das Genick bricht, all die "kleinen" Sachen, die da noch hinten dran hängen, die der unbedarfte Hobbybastler so gar nicht auf dem Schirm hat.
        Zuletzt geändert von Suthriel; 07.05.2021, 09:32.
        Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

        Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

        Kommentar


          Schau dir mal die Seite 478 an. Da siehst du die Scheibe und wieviel Öffnungen da drin sind.

          Ich habe heute nachmittag weiter gebaut und bin angefangen das Oberteil 0,6mm stark auf zu kleben. Dann braucht nur noch das Heck aus 2mm Depron hinten eingeklebt werden. Ich kann nur hoffen, das ich den SP wieder da hin bekomme wo er hingehört.
          Zur Zeit extrem kopflastig.
          Ich mache dieses Hobby RC Flugmodellbauer schon wit über 30 Jahre. Ich bin das, was man einen alten Hasen nennt.
          Mich wirft so schnell nichts aus der Bahn, dafür habe ich schon zuviel gebaut und auch Schrott geflogen.
          Kleine Waagen zum wiegen habe ich hier. Ich baue keine Modelle mehr ohne Waage. Das habe ich im Laufe der Jahre gelernt.

          Kommentar


            Ich muss das Holz in alle Richtungen wie ein Uhrenglas biegen. Das habe ich auch gemacht und ordentlich gewässert. Dabei habe ich den Tisch und auch den Boden unter Wasser gesetzt. Die Küche sah super aus, aber meine bessere Hälfte fand das leider nicht so toll.

            Der Kleber ist mittlerweile getrocknet und die Scheibe sieht schon gut aus. Leider habe ich immer noch einige Spannungen in der oberen Scheibe. Warum das bei der unteren Scheibe so gut geklappt hat, ist mir ein Rätsel. Ich werde da wohl Holz aufschneiden und neu kleben.

            Ich habe jetzt auch am Modell weiter gebaut und hinten das Heck fast fertig gestellt. Obwohl das Heck komplett aus 2mm Depron ist, ist leider doch einiges an Gewicht zusammen gekommen.
            Ich werde in den nächsten Tagen, wenn das Wetter es zuläst, die nächsten Testflüge machen.

            Kommentar


              doppelpost
              Zuletzt geändert von alf-1234; 16.05.2021, 22:27. Grund: Doppelpost

              Kommentar




                Leider war heute kein guter Tag.

                Ich habe heute nachmittag die Testflüge versucht. Die Hoffnung war sehr gross. Dann das Ergebnis: Ernüchterung auf ganzer Linie. Ich bin mit dem Copter gerade mal 10 - 15cm hoch gekommen. Zu schwer und dabei habe ich schon sehr dünnes Balsa und Depron genommen. Ich habe einfach zuwenig Leistung, ach ist das traurig.

                Was ich jetzt weiter mache, weiss ich noch nicht. An dem Modell weiter bauen ist nicht, weil da ja noch etwas mehr Gewicht dazu kommt. Torpedokammer und Warpgondeln. Der SP hat wenigstens sauber gepasst durch die beiden zusätzlichen Gewichte.
                Ich werde den Copter jetzt wieder von seinem Kleid befreien und dann Copter fliegen.

                Mal gewinnt man, mal verliert man. Diese Arbeit war leider umsonst.

                Kommentar


                  ... das ist natürlich ärgerlich, aber komplett überrascht davon bin ich leider auch nicht, hatte sowas schon weiter oben befürchtet :/ Aber statt ein Kleid für einen fertigen Quadcopter zu bauen, könntest du den Spieß beim nächsten Versuch umdrehen, und eine passende Drohne für die Hülle bauen

                  Ich hab da letztens was gesehen, was da vielleicht auch helfen könnte : Drohnen mit nur einem einzigen großen Rotor, also auch kein Heckrotor wie bei Hubschraubern.

                  Sowas hier:





                  Damit könntest du einen Rotor so groß wie die Untertassensektion nehmen, mit nur einem starken Motor statt 4 kleineren an 4 kleinen Rotoren. Kannst ja mal testen, was ein starker Motor + Servos + dazugehörige Ruder so an Gewicht braucht, vs. 4 Motoren. Größere Propeller sind aber auch vom Wirkungsgrad her besser als kleinere.
                  Und dann kannst du den gleich so designen, das die Batterie als Gegengewicht arbeitet, evtl. sogar den Propeller über nen Zahnriemen oder so betreiben, so dass der Motor auch mit nach vorn kann.
                  Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                  Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                  Kommentar


                    Das sind Vektorcopter. Die befinden sich noch im Experimentalstadium. In der Richtung gibt es noch nichts zu kaufen. Das haben die alles selber aus getüfftelt.

                    Eine Hülle für einen Copter zu bauen ist günstiger und leichter. Wenn ich jetzt einen neuen Copter für mein Raumschiff bauen würde, dann würde ich auf Grösse und Leistung schauen. Leider wäre dann der Preis für den Copter jenseits von gut und böse. Das Raumschiff würde dann fliegen, aber der Haussegen könnte hier dann mächtig schief sein. Das geht garnicht. Das ist für mich immer noch Hobby, da kann ich leider nicht unendlich Zeit und Geld investieren.

                    Was ich hier noch stehen habe, ist ein Hexacopter. Der hat 6 Motoren als Antrieb. Der könnte locker einen leichten Balsa, CFK, Depron Rumpf ( 2kg) der Reliant tragen.
                    Nachteil wäre nur, die schiere Grösse.

                    Der QC den ich hier jetzt habe, ist ca. 70cm breit und 85cm lang. Dazu kommen dann noch die beiden Warpgondeln drunter. Länge dann ca. 105cm.

                    Bei den Hexacopter wäre das jetzt alles noch eine Nummer grösser. Breite ca. 90cm, Länge ca 110cm mit Warpgondeln ca. 125cm.
                    Fliegen würde das Riesenteil, aber wie bekomme ich das ins Auto zum Modellflugplatz????
                    In 2 Teile für den Transport bauen ist auch nicht so doll.

                    Ich muss da jetzt erst mal ein paar Nächte drüber schlafen, ob ich den Bau beginne. Der würde ja auch wieder Wochen und Monate abends nach Feierabend dauern.

                    Kommentar


                      Mal kurz etwas zum 3D Bereich:

                      Epic hat die erste Early Access-Version von Unreal Engine 5 veröffentlicht, und damit auch ihre neueste Beleuchtungsmethode Lumen. Und die macht schon einen super Eindruck ^.^ vor allen Dingen, das sie KEINE Raytracing-Grafikkarte erfordert (diese aber mit nutzt, wenn eine vorhanden und es im Programm aktiviert ist), dürfte für viele sicher toll sein.

                      Hier der offizielle Veröffentlichungs-Clip:




                      Und das erstbeste Testmodell, das ich gefunden habe ^.^ Hat zwar hier und da ein paar Lecks, aber das liegt zum Großteil am Modell, das doch recht viele Lücken in der Hülle hat:

                      Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

                      Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

                      Kommentar


                        Endlich habe ich mal wieder etwas Zeit gefunden, um etwas an den Warpgondeln meiner STARDUST-KLASSE zu arbeiten.

                        Lass das Verhalten anderer dir nicht deinen inneren Frieden rauben! (Dalai Lama)
                        An jedem Tag, an dem kreative Menschen etwas Neues erschaffen, sterben ihre Neider ein bisschen mehr.


                        STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

                        Kommentar


                          Ich habe die Cover für die beiden noch ausstehenden TIMELINE-Exodus Episoden gebastelt. Im Zentrum dieser Trilogie steht (wie es der Name sagt) die USS EXODUS und deren Crew.



                          COVER-CREDITS:
                          Cover 1: Jem'Hadar-Raider by Unknown (no Readme-File inside the archive). All other Artwork by me.
                          Cover 2: Background by CBS/Paramount. USS EXODUS by me.
                          Zuletzt geändert von hawk644; 18.06.2021, 10:53.
                          Lass das Verhalten anderer dir nicht deinen inneren Frieden rauben! (Dalai Lama)
                          An jedem Tag, an dem kreative Menschen etwas Neues erschaffen, sterben ihre Neider ein bisschen mehr.


                          STAR TREK - ICICLE || STAR TREK EXPANDED - WIKI || SONS OF ANARCHY - WIKI || RED UNIVERSE || SPACE 2063 WIKI

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X