Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[007] "Nepenthe" / "Nepenthe"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [007] "Nepenthe" / "Nepenthe"

    Der Spezialtransporter der Borg-Königin bringt Picard und Soji nach Nepenthe, wo sie bei zwei alten Freunden des Admirals Zuflucht suchen müssen. Während die La Sirena zu ihnen aufschließen will, möchte Picard Soji helfen, mit ihren neu gewonnenen Fähigkeiten umzugehen.
    Der lange erwartete Gastauftritt von Jonathan Frakes und Marina Sirtis als Riker und Troi. Angeteasert schon in alten Trailern, hatte ich eigentlich erwartet sie viel früher zu sehen.
    Ob sie den Aufwärtstrend fortsetzen können?
    61
    ****** eine der besten Star Trek-Folgen aller Zeiten!
    14,75%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Star Trek ausmacht!
    39,34%
    24
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story
    24,59%
    15
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    13,11%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    6,56%
    4
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Star-Trek unwürdig!
    1,64%
    1
    To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
    Follow Ductos on Twitter!

    #2
    Aufwärtstrend ??

    Kommentar


      #3
      Bin auch (wohl) fälschlicher Weise davon ausgegangen das sie beide auf der Erde sind und nicht auf Nepente und mich gewundert das der Gastauftritt noch nicht erfolgte.

      Crypto137 :
      Aufwärtstrend ??
      Schon mitbekommen das es hierzu unterschiedliche Meinungen gibt (?)

      Kommentar


        #4
        Zumindest ist das Echo zur letzten Folge insgesamt deutlich positiver als noch in der Woche davor, als Körperverstümmelung und Karnevalsverkleidungen angesagt waren.

        Natürlich sind hier auch Stimmen die das Niveau der Serie als unverändert schlecht oder sogar katastrophal wahrnehmen. Das ist auch ok so.

        Ich gehöre zur ersten Gruppe und hoffe tatsächlich auf einen weiteren Aufwärtstrend.

        Kommentar


          #5
          EP6 war tatsächlich besser als 5 und damit den Abwärtstrend gestoppt. Aber eine bessere Folge ist für mich noch kein Aufwärtstrend, dazu gehören schon min. 2.

          Kommentar


            #6
            Zitat von Holger58 Beitrag anzeigen
            Bin auch (wohl) fälschlicher Weise davon ausgegangen das sie beide auf der Erde sind und nicht auf Nepente und mich gewundert das der Gastauftritt noch nicht erfolgte.

            Crypto137 :

            Schon mitbekommen das es hierzu unterschiedliche Meinungen gibt (?)
            Logo. Und solche wie mich, die es anders sehen

            Kommentar


              #7
              Eine wundervolle 7. Episode! Der Trend zeigt meiner Meinung nach weiterhin in Richtung oben. Action und ruhiges Storytelling haben sich hier angenehm abgewechselt. Auf der einen Seite hatten wir Picard, der nach seiner Flucht mit Soji nach Nepenthe ein wenig Zeit mit seiner "Familie" brauchte, um sich zu sammeln und die weiteren Schritte gemeinsam mit seinen Freunden aus alter Zeit zu überlegen. Und auf der anderen Seite hatten wir zwei spannende Verfolgungsjagden: eine auf dem Kubus mit Hugh, Elnor und Narissa und eine im Tiefraum mit Narek, der die La Sirena verfolgt. Aber wie sie schon in der Episode sagen: Schritt für Schritt.

              Zu Beginn der Folge sieht man nochmal die Szene, als Commodore Oh mit ihrem schräg sitzenden Rangabzeichen (man kann da einfach nicht wegsehen, wie bei einem Unfall!) die Oper hörende Jurati aufsucht. Nur wird diesmal nicht weggeblendet, sondern man bekommt serviert, wie es da weiterging. Oh initiiert eine Gedankenverschmelzung und zeigt Jurati auf diesem Wege, was passiert, wenn synthetische Lebensformen die Macht übernehmen. Sowas in der Richtung haben wir uns ja grundsätzlich schon gedacht. Jedoch impliziert das mehrerlei Dinge. Erstens ist Jurati wohl doch kein unbewusster Maddox-Typ-Android, wie manche Theorien lauteten (siehe hier: Link). Denn auch wenn es mittlerweile um organische Androiden geht, so glaube ich kaum, dass man mit solchen eine telepathische Verbindung aufbauen kann. Auch später in der Folge, als Deanna Troi mit ins Spiel kommt, sagt diese ja, dass Soji außer Körpersprache sonst keinerlei emotionale Signale von ihr empfängt. Wie denn auch? Also wird Jurati wohl doch ein Mensch sein. Schade eigentlich, ich konnte dieser Theorie durchaus selber etwas abgewinnen. Zweitens dürfte Oh somit auch eine tatsächliche Vulkanierin sein. Zumindest wurde im Gegensatz zu den Vulkaniern bisher noch nie ein Romulaner mit telepathischen Fähigkeiten gezeigt. Drittens... wozu dann diese dumme Sonnenbrille? Um von dem schräg sitzenden Rangabzeichen abzulenken? Um Juratis Gesicht cool darin spiegeln zu lassen? Keiner weiß es... Wie auch immer: was man hier bei der Gedankenverschmelzung als Zuschauer nur ganz flüchtig sieht, wird laut Preview in der nächsten Folge wohl ausführlicher gezeigt. Jedenfalls wird Jurati von Oh ein essbarer Peilsender verpasst, den Narek später zur Verfolgung des Schiffes nutzt. Oh macht offensichtlich mit den Romulanern gemeinsame Sache. Das wiederum stützt eine andere Theorie (siehe hier: Link). Mal sehen, was da noch kommt. Es ist jedenfalls weiterhin spannend, darüber zu spekulieren.

              Das Wiedersehen mit den Rikers war wirklich ausgesprochen schön! Ich habe alle Szenen auf Nepenthe genossen, besonders die Szene auf dem Steg beim Wasser. Zwischen den dreien herrscht nach wie vor eine ganz besondere Chemie und selbst als Zuschauer fühlt man sich sofort, als wenn man nach einer langen Reise endlich heimkommt. Picard wird von Riker gleich mit einer sehr mehligen Bärenumarmung begrüßt. Sehr witzig fand ich auch, wie Riker mittels Sprachbefehlen die Musik anhält und eine erstaunliche Anzahl Abwehranlagen aktiviert. Anscheinend gehören zur zukünftigen Standardausstattung einer jeden Holzhütte im Wald auch eine Alexa. Interessant war an der Stelle auch Rikers Bemerkung, dass er die Abwehr unter anderem wegen der... Xinthi braucht? War das in der deutschen Synchro schlampig ausgesprochen? Meinte er vielleicht tatsächlich die Xindi? Letzteres würde mehr Sinn machen, da es sich um eine Referenz zu einer weiteren alten Serie - Star Trek Enterprise - handeln würde. Ist dem so, dann stellt sich die Frage, ob die Xindi in der Zwischenzeit wieder feindselig geworden sind?

              Und noch eine schöne TNG-Referenz kann man hier entdecken: Will und Deannas Tochter heißt Kestra. Der geneigte Fan erkennt darin den gleichen Namen, den Deannas verstorbene jüngere Schwester trug. Da gab es bei TNG eine schöne Episode dazu. Jedenfalls fand ich die Interaktionen zwischen Kestra und Soji wirklich sehr schön. Soji selbst gefällt mir wirklich gut. Trotz ihrer bereits demonstrierten überlegenen körperlichen Stärke ist sie doch stark verunsichert und sehr verletzlich. Isa Briones spielt das in meinen Augen sehr gut. Es war sehr schön mitanzusehen, wie Picard - nachdem er eine Breitseite von Troi einstecken musste - im Laufe der Handlung mehr und mehr zu Soji durchdrang und sie am Ende dann doch begann, ihnen zu vertrauen. Übrigens, bei der Pizza-Szene, als Soji auf so besondere Weise unbewusst den Kopf neigte (noch bevor Riker etwas dazu sagte), dachte ich mir "genau wie Data". Sehr schön!

              Kommen wir zu den Dingen, die nicht so toll waren.

              Hugh!!! Herrgott, musste das wirklich sein? Ich kann Narissa keinen Vorwurf machen, sie spielt das unbarmherzige Biest wirklich ausgezeichnet (und sieht dabei auch noch heiß aus). Aber auch wenn Hugh am Ende den Heldentod sterben durfte, so fand ich es sehr schade, dass es passieren musste, bevor es auch nur den Hauch einer Chance gab, dass er vor dem Ende noch einmal Geordi treffen konnte. Ich weiß, Levar Burton spielt nicht mit. Aber alleine der Gedanke an ein Wiedersehen war schon schön. Schade. Aber immerhin hatte Hugh ein paar große und wirklich schöne Szenen mit Picard und sein Charakter durfte in der Handlung einige bedeutsame Dinge tun, wie zum Beispiel die Leitung des Projektes, um den XB's zu helfen oder aber auch Picards durch die Borg erlittenes Trauma etwas zu lindern. Elnor findet auf seiner weiteren Flucht dann diesen Fenris-SOS-Batch. Wo zum Geier kam der denn her? Das war doch dieser Batch, den Seven in Episode 5 zum Abschied Picard überreicht hat. Hatte Picard den dann bei der überstürzten Flucht an Bord des Kubus verloren? Habe ich letzte Episode da was übersehen, oder war das einfach die Deus Ex dieser Episode? Was nun passieren wird, kann man sich leicht ausmalen: Seven wird auftauchen und dann haben wir zwei nahezu unaufhaltbare Kampfmaschinen, die sich durch die Reihen der Romulaner metzeln werden. Einen Glimps davon kann man ja ebenfalls im Preview zur nächsten Episode sehen.

              Worauf wir alle gewartet haben: der Holo-Doc wurde reaktiviert. Reichlich spät, wie ich meine. Früher hatte der sich schon bei der Andeutung einer Panikattacke aktiviert. Und nun taucht er erst auf, wenn jemand schon beinahe den Löffel abgegeben hat? Aber wir warten vor allem immer noch darauf, dass der Doc bekannt gibt, dass die gute Agnes Maddox auf dem Gewissen hat. Gut, es war am Ende dieser Folge etwas turbulent und zu wenig Zeit übrig für eine Enthüllung dieser Dimension. Ich hoffe, es kommt da in Kürze noch was. Zumindest eine Erklärung, falls der Doc das nicht mehr weiß. Immerhin ist Agnes DIE Spezialistin für Androiden und hat somit sicher auch entsprechende Programmierkenntnisse. Eventuell hat sie die Erinnerungsengramme des Docs aus dem fraglichen Zeitraum kurzum gelöscht. Aber dann hätte ich gerne eine kurze Erklärung dazu. Jedenfalls ist durch das hervorgerufene Koma Juratis Peilsender deaktiviert, wodurch Narek seine Spur verloren hat. Nicht, dass Rios bei dieser Sache eine gute Menschenkenntnis gezeigt hätte...

              Kommen wir langsam zum Ende. Ob dieser kaputte Kompass, den Kestra zum Abschied Soji schenkt, noch etwas zu tun bekommt? Das ist so eine Drehbuchsache: es wird nie etwas explizit gezeigt oder erwähnt, wenn es später nicht noch eine Bedeutung bekommt. Und genau in diese Kategorie würde ich diesen Kompass einordnen. Mal sehen. Schön war auf jeden Fall wieder das klassische musikalische Star Trek Thema am Ende. Diesbezüglich muss man ja schon fast bei jeder Episode aufpassen, da es hier eigentlich ausnahmslos immer irgendwas zu entdecken gibt.

              Alles in allem wieder eine tolle Episode, die mich mit Spannung die Nr. 8 erwarten lässt. Wie es aussieht, kann man nun wirklich von einem Aufwärtstrend sprechen.
              Oel ayngati kameie, ma oeyä eylan.

              Kommentar


                #8
                Hughs Opfer fand ich unnötig
                daher hab ich nur 5 Sterne gegeben, wäre das nicht gewesen hätte die Folge 6 Sterne verdient gehabt!

                Eine Anmerkung zur Serie: Mir gefällt sie, aber sie hat auch einen Haken, die ganzen Leichen. Alle Sterben nur weil Picard sich auf einer Mission befindet. Das find ich schade und ist mein Kritikpunkt an der bisher gesehen Staffel. Ich werde das Gefühl nicht los das Picard den Sensemann hinter sich her zieht. Seit Nemesis zieht sich das nun so hin

                Kommentar


                  #9
                  Viele Tote. Zu viele Tote.
                  Nun musste also der nächste TNG-Charakter dran glauben. Schade.
                  Ansonsten: Viel Action auf dem Cubus - ruhige Momente auf Nepenthe.

                  Jurati hat Gewissensbisse und fast hätte sie Rios alles erzählt. Dafür frisst sie sich ins Koma. Naja, fast...
                  Warum das Koma den Peilsender deaktiviert und warum dieser zerkaut werden musste, sollte man wohl besser nicht fragen. Dem Geheimnis der Sonnenbrille kommen wir auch nicht weiter auf die Spur, offenbar ist Oh doch Vulkanierin. Das MHN gibt's doch noch, aber es erscheint offenbar nur noch in lebensbedrohlichen Fällen?

                  Der Part auf dem Planeten hat mir gut gefallen, da war aber halt auch sehr viel Nostalgie dabei. Aber auch schöne Aufnahmen.
                  Der Part auf der La Sirena war ok.
                  Der Teil auf dem Cubus... ich weiss nicht. Ich werd einfach nicht warm mit Legolas und dem ganzen Samurai/Schwert-Zeugs. Ich hab auch nicht verstanden, wieso der am Anfang der Folge nicht mit/bei Hugh war. Ist er nicht zu dessen Verteidigung überhaupt dort geblieben? Stattdessen taucht er erst wieder plötzlich auf, nachdem bereits ein halbes Dutzend Ex-Borg sterben mussten. Und findet dann im richtigen Moment zufällig die Ruftaste für die Rächerin des Universums. Entweder hat Picard seine unterwegs verloren, oder Hugh hatte auch so eine.

                  Anzahl Sterne muss ich noch überdenken. Und nochmals schauen (das allein ist schon ein gutes Zeichen, bei den letzten Folgen hatte ich kaum mehr Lust auf einen 2. Durchgang). Aber, so viele Tote...



                  Sehen Sie ausserdem nächste Woche: Zombies & Hexen


                  SPOILERKlicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1.jpg Ansichten: 0 Größe: 173,6 KB ID: 4549897Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2.jpg Ansichten: 0 Größe: 143,2 KB ID: 4549895Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3.jpg Ansichten: 0 Größe: 320,4 KB ID: 4549896
                  Zuletzt geändert von One of them; 06.03.2020, 07:58. Grund: typo
                  Don't Panic

                  «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Nightdancer Beitrag anzeigen
                    Commodore Oh mit ihrem schräg sitzenden Rangabzeichen (man kann da einfach nicht wegsehen, wie bei einem Unfall!)
                    Lustig wie selektiv manche Dinge den Zuschauern auffallen. Ich hab das beide Male nicht bemerkt. Muss mich echt mal drauf achten beim 2. Durchlauf.

                    als Soji auf so besondere Weise unbewusst den Kopf neigte, dachte ich mir "genau wie Data".
                    Ja, ich dachte da auch gleich an Data.
                    Der 2. Gedanke war dann aber: Eigentlich total unpassend. Das hat sie zuvor noch nie getan. Genaugenommen also billiger Fanservice. Aber was soll's...

                    Elnor findet dann diesen Fenris-SOS-Batch. Wo zum Geier kam der denn her? Das war doch dieser Batch, den Seven in Episode 5 zum Abschied Picard überreicht hat.
                    Ich vermute eigentlich eher, dass Hugh auch einen hatte.
                    Don't Panic

                    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                    Kommentar


                      #11
                      Die mittlerweile längere Spielzeit tut den Folgen und der Handlung gut.

                      Sehr schade, dass Hugh doch am Ende sterben musste aber ich verzeihe das meiner liebsten Romulanerin.

                      Die 3 Stränge haben mir gut gefallen und insbesondere der Part um Picard zu Gast bei Riker und Troi.

                      Commodore Oh kann ich dagegen irgendwie nicht so richtig ernst nehmen.

                      Diese Sonnenbrille...

                      Wie viele Folgen hat die Staffel eigentlich?

                      10?

                      Kommentar


                        #12
                        Ja, 10 Episoden für die erste Staffel.

                        "Nepenthe" war 59 Minuten Fanwank. Ob das nun gut ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Der Plot selbst ist aber so gut wie nicht weiter gekommen. Die Serie verlässt sich voll auf ihr sentimentales Melodrama, Nostalgie und ihre Mysteryboxen - also genau diese Art von Zutaten, die Autoren gerne verwenden, wenn es ihnen selbst an Können mangelt. Was mir darüber hinaus auffällt, ist die inhärente Grausamkeit in der Serie. Icheb, Maddox und nun Hugh - Sie waren da, um einen möglichst gewaltsamen Tod zu sterben. Selbst Troi und Riker war es nicht vergönnt, ein Leben ohne Tragödie zu führen. Da soll nochmal jemand sagen, andere SF-Serien wären im Vergleich zu Star Trek "Schlechte Laune-TV".


                        PS: Romulan spys trust in Thrustmaster.

                        Kommentar


                          #13
                          Im Vergleich zu dem, was uns bis jetzt gezeigt wurde... besser jedenfalls. Ich habe grad einen ähnlichen Umschwung wie bei Discovery, man gewöhnt sich schön langsam an die Serie, akzeptiert gewisse Umstände und legt einen anderen Maßstab an. Ob es das objektiv besser macht, ich weiß nicht.

                          Zu den Xhindi - hab ich zuerst auch gedacht, aber auf Trekcore findet man folgendes in der Review:

                          It wouldn’t be a visit with Will Riker if he didn’t get to call for “Shields up!” — and this time, he’s concerned about recent trouble with the Kzinti, the cat-like warrior race created by famed science-fiction author Larry Niven… which made two appearances back in The Animated Series.

                          Zitat von One of them Beitrag anzeigen
                          Warum das Koma den Peilsender deaktiviert und warum dieser zerkaut werden musste, sollte man wohl besser nicht fragen.
                          Ich habe es so verstanden, dass der zerkaute Peilsender eine Substanz in den Blutkreislauf bringt, durch die sie geortet werden konnte. Und die Chemikalie, die sie sich injiziert, dürfte diese neutralisieren, aber sie gleichzeitig auch vergiften und ins Koma bringen(?).


                          Ach ja, für die Horror-Fans unter uns... ich hab mir noch gedacht, die Darstellerin von Kestra kommt mir so bekannt vor... Lulu Wilson spielte unter anderem in Erlöse uns von dem Bösen, Ouija und Annabelle 2
                          Zuletzt geändert von Tanagra; 06.03.2020, 09:24.
                          https://star-trek.jimdosite.com/

                          Kommentar


                            #14
                            Hatte gar nicht auf die längere Laufzeit geachtet. Kein Wunder, dass es mir länger als normal vorkam

                            So, das war also die Reise nach Nepenthe - ich muss Anvil zustimmen: Es geht wenig bis gar nicht vorwärts. Vielleicht war aber nach den letzten Folgen (besonders der fünften) eine Folge nötig, die eine Notbremse in der zu schnell verlaufenden Story zieht. Von daher fand ich es nicht schlecht, ein wenig Melancholie reinzubringen. Hughs Tod war allerdings unnötig wie ein Kropf. Warum werden bekannte Charaktere aus der ST-Geschichte hier links und rechts nacheinander ermordet?
                            Hughs Aussage, dass Elnor für die "große Macht" der Kammer einen ehemaligen Borg brauch, kommt auch zufällig mit der Hilfsmarke daher, die Seven of Nine zurückrufen wird.

                            Riker und Troi haben sich kaum verändert. Auch sie sind älter, ja. Aber im Gegensatz zu Picard bringen sie weit mehr ihrer alten Charakterisierung mit. Tut mir nur halt Leid, dass sie ihren Sohn verloren haben. Aber musste man seinen Tod unbedingt mit dem Androidenbann verknüpfen?
                            Riker gehört immer noch zur Reserve? Ich wette, das ist ein weiterer Punkt, der noch einmal zurückkommen wird.
                            Und wir kennen jetzt den genauen Ort des Planeten, den Soji in ihrem Traum sah. Bin gespannt, was sie dort finden werden.

                            Jetzt kriegen wir also das Gespräche zwischen Jurati und Oh zu sehen, das vor einigen Folgen stattfand und bei dem so schnell weggeschnitten wurde. Ich hatte Recht, dass beide im Bunde sind. Denke aber immer noch, dass Oh unwissentlich von den Romulanern benutzt wird. Narissa hätte als Lt. Rizzo ohne weiteres das Signal der Trackingkapsel bei ihr herausfinden könnnen. Eigentlich eine Schande für die Chefin der Sternenflottensicherheit.

                            Ich weiß, dass Narissa hier einige Fans hat, aber ich hoffe wirklich, sie bekommt am Ende was sie verdient

                            Gebe 4*
                            To see the world, things dangerous to come to, to see behind walls, to draw closer, to find each other and to feel - that is the purpose of life.
                            Follow Ductos on Twitter!

                            Kommentar


                              #15
                              Ductos

                              Ja, eine Beförderung zum Commander von Commodore Sonnenbrille.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X