Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Expanse wird mit der 6. Staffel beendet

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    The Expanse wird mit der 6. Staffel beendet

    https://deadline.com/2020/11/the-exp...ng-1234621032/

    Die gute Nachricht zuerst: Die Serie bekommt eine 6. Staffel. Die Dreharbeiten dazu sollen - falls es nicht zu pandemiebedingten Verzögerungen kommt - Ende Januar starten. Mit einer Ausstrahlung dürfte dann in der ersten Jahreshälfte von 2022 zu rechnen sein. Cas Anvar (Alex) wird aber aufgrund seines "Fehlverhaltens" (siehe dazu den Cas Anvar Thread) nicht mehr dabei sein. Darüber, ob die Rolle neu besetzt wird oder herausgeschrieben wird, ist noch nichts bekannt.

    Nun zur schlechten Nachricht: Die 6. Staffel wird auch gleichzeitig die finale Staffel der Serie darstellen. Da die Serie aber bisher grob 1 Buch pro Staffel adaptiert hat, wird man bei 9 Büchern sehr wahrscheinlich so nicht die gesamte Story der Vorlage erzählen können. Eine Episodenzahl für die 6. Staffel wurde zwar noch nicht genannt, aber der Drehzeitraum von ca. 3 Monaten lässt auf die üblichen 10 Episoden oder weniger schließen. Und anders als bei der Absetzung nach der 3. Staffel, sieht es auch nicht so aus, als ob die Verantwortlichen aktiv nach Möglichkeiten suchen, wie sie die Serie über die 6. Staffel hinaus fortführen könnten.

    Warum wurde entschieden, die Serie mit der 6. Staffel zu beenden? Laut Ty Franck (Co-Autor der Vorlage und Schreiber/Produzent bei der Serie) hat diese Entscheidung weder etwas mit den logistischen Herausforderungen hinsichtlich des Materials ab dem 7. Buch (Achtung kleiner Spoiler in den Tweets) (1) (2), noch mit Cas Anvars "Fehlverhalten" (3) oder Unterschieden zwischen Adaption und Vorlage (4) bzw. der Adaptierbarkeit der letzten 3 Bücher (5) und schon schon gar nicht mit zu niedrigen Zuschauerzahlen (6) zu tun.

    Das klingt erstmal wenig einleuchtend und manche Fans spekulieren nach ein paar sehr vagen und vielfach interpretierbaren Andeutungen und Reaktionen von Ty Franck und dem offiziellen Expanse-Twitteraccount, dass die 6. Staffel doch noch nicht das Ende der Fahnenstange für "The Expanse" darstellt und eventuell ein oder mehrere Abschlussfilme in Betracht gezogen werden. Ich vermute aber, dass das Wunschdenken der Fans ist und solche Pläne nicht existieren, sondern die Gründe für die Absetzung/Beendigung der Serie weitaus weniger spektakulär sind: anstehende Vertragsverlängerungen inkl. Gehaltserhöhungen mit den Darstellern nach der 6. Staffel (es ist im Business üblich, die Kerndarsteller zwecks Verfügbarkeit für 5 bis 6 Jahre/Staffeln unter Vertrag zu nehmen), finanzielle Schwierigkeiten beim Studio Alcon (die sitzen durch ihr Filmgeschäft auf einem ziemlichen Schuldenberg) und eventuell auch der generelle Unwille von Streamingdiensten wie Amazon Prime und Netflix Serien, sofern sie nicht der Überhit sind, weiterlaufen zu lassen, sondern diese zügig zu beenden und stattdessen lieber neue Projekte an den Start zu schicken.

    Nichtsdestotrotz sind 6 Staffeln für eine Science-Fiction-Serie, noch zumal ohne große prestigeträchtige IP (wie Star Trek oder Star Wars) im Namen, ein guter Lauf. 9 Staffeln für die gesamte Serie waren von vornherein utopisch. Bedeutet die aktuelle Situation also, dass die Serie dann ohne Ende/Abschluss dastehen wird? Nein, nicht zwangsläufig. Endet die Serie in etwa dort, wo das 6. Buch aufgehört hat, dann wird die Serie, ähnlich wie schon bei der 3. Staffel, mit einem der großen Handlungsakte abschließen. Es wäre zwar kein definitives Ende, aber eines, wo man nicht das Gefühl hat, dass alles in der Luft hängen bleibt. Und falls man dann noch Interesse an dem Stoff hat, könnte man dann ohne weiteres auf die Bücher ab Band 7 umsteigen. Dass die Autoren stattdessen versuchen, das Material aus 4 Büchern in die 6. Staffel quetschen, um die Serie dort enden zu lassen, wo auch ihre Vorlage endet, halte ich dagegen für wenig realistisch. Das funktioniert einfach nicht, zumal es keine Anzeichen für eine verlängerte 6. Staffel gibt. Dann bleibt noch die Variante, bei welcher die Serie ihren eigenen Weg geht, um zu einem Ende zu finden. Das hängt aber von der Planung ab, bzw. wie zeitig man wusste, dass die 6. Staffel die letzte Staffel werden würde. Wie komme ich darauf? Auf io9 wurde jüngst eine Szene aus der 5. Staffel veröffentlicht, die, wenn sie nicht nur als zum Warmhalten der Story dient, ein Anzeichen sein könnte, zumindest die "Alien"-Komponente in der Serie etwas straffer zu erzählen, als das in der Vorlage der Fall ist.

    Ich bin jedenfalls gespannt. Bisher haben mich die Autoren der Serie noch nicht enttäuscht. Es wäre jammerschade, wenn sie nun damit anfangen würden. Auf 20 hoffentlich gute Episoden, die die Serie zufriedenstellend zu einem Ende führen!

    #2
    Das ist natürlich sehr schade, denn The Expanse war in meinen Augen die mit Absatnd beste beste SciFi Serie der 2010er. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass es die beste SciFi Serie seit New Battlestar Galactica ist. Nun ja, immerhin können die noch die zweite Romatrilogie komplett verfilmen - und hoffentlich dann auch ohne Cliffhanger beenden.

    Kommentar


      #3
      Kopiere hier der Übersicht halber einen Teil meines Posts aus dem anderen Thread rein:

      ---------

      Die Community scheint nach diesen Meldungen einigermassen verwirrt. Einige rufen nach einer 2. #SaveTheExpanse-Kampagne, andere meinen, wir müssten heutzutage zufrieden sein, wenn eine Serie 6 Staffeln schafft. Eine andere populäre Forderung ist "6 Staffeln und einen/drei Film/e".

      Die Nachricht kommt m.M.n. in der Tat unerwartet. Es gab in der Vergangenheit div. Äusserungen seitens Showrunner und Produzenten, die für eine volle Verfilmung der Buchreihe sprachen. Da waren z.B. Aussagen, dass (ab S4) 1 Buch pro Staffel produziert werde. Showrunner Naren Shankar sagte, er habe Ideen wie man den Zeitsprung zw. Buch 6+7 umsetzen werde. In allen bisherigen Staffeln hat man zudem kleine Details eingefügt, die auf Ereignisse in den späteren Büchern hindeuten, auch Staffel 5 wird weitere solche enthalten, wei man im Trailer und dem auf io9 veröffentlichten Clip erkennen kann.
      Viele der Schauspieler haben immer wieder verlauten lassen, wie sehr ihnen die Serie mittlerweile am Herzen liegt und dass Cast & Team sich bei jedem neuen Dreh wie Familie anfühlen würden.

      Aus einem Artikel auf inverse.com vom 5. Mai 2020:

      "The cast and crew of The Expanse are a chummy bunch. That's abundantly clear if you follow any of the actors on social media, or have tuned into panels for the show at San Diego Comic-Con. Not only are they tight with each other, they're all really into sci-fi and being part of The Expanse."

      "We always thought, wouldn't it be amazing, wouldn’t it be great if we can really stick the landing and deliver a story that we would love to see. That's definitely something we sit around and talk about,"
      Wes Chatham (Amos)

      "It is essential that we stick to this meticulously plotted story... the minute you veer away, suddenly that’s all lost, and then you can’t really go back. We are always aware that these books are beloved for a reason. We’ll always stick to the to the plot because it’s exquisitely done."
      Steven Strait (Holden)

      Aus einem früheren Artikel (Feb 2019):
      "Nobody among The Expanse cast and showrunners explicitly mentioned Game of Thrones or its spectacularly disappointing final season, though it was clear enough that they wanted to assure fans that this particular adaptation of a beloved novel series was not going to drop the ball just before the finish line."


      Etwas seltsam fühlt sich die jetzige Ankündigung des Casts auf Twitter an. Erstens ist das Video offensichtlich bereits früher entstanden und stammt aus der Zoom-Sitzung vom Oktober, zweitens sind die Reaktionen sichtbar gespielt und nicht echt.
      Auch das Zitat im Amazon-Tweet zur Verlängerung ("Can't stop the work") passt reichlich schlecht zur Tatsache, dass S6 die letzte sein soll. (Das Zitat stammt von Katoa aus Season 2).


      Die ganzen Meldungen zum Ende nach S6 tönen indes nicht so, als wäre die Serie von Amazon "abgesetzt" worden, sondern eher, als wäre es ein (schon länger?) geplantes Ende seitens Alcon. Dem widersprechen allerding die vielen früheren Aussagen von Cast, Autoren & Produktionsteam (siehe oben).
      Dazu kommen div. Äusserungen der Buchautoren der letzten Tage auf Twitter, was alles nicht Grund der Entscheidung sei:
      • Nicht infolge schlechter Ratings oder Zuschauerzahlen Link
      • Nicht wegen der Sache um Cas Anvar Link
      • Nicht weil die späteren Bücher nicht umsetzbar wären Link | Link

      Weiter sind da auch eine Reihe etwas kryptischer Aussagen sowohl seitens der Buch- als auch der Serien-Autoren, die durchaus auf eine Weiterführung irgendwelcher Art schliessen lassen könnten:

      "I feel you, but there are a shit ton of assumptions about the IP rolled up into this tweet. I'd say wait and see."
      James S.A. Corey / Twitter

      "You guys, a TV show that goes six seasons is a magical unicorn. We're talking the 1% of the 1% at that point. I'm thrilled we made it that far. And it doesn't mean #TheExpanse stops existing. You never know what will happen next."
      James S.A. Corey / Twitter

      Mehrere Antworten vom Autoren-Team der Serie auf die Idee betr. abschliessenden Filmen (Twitter):

      Link 1 | Link 2 | Link 3 | Link 4 | Link 5

      Äusserungen von Daniel Abraham in diesem Reddit-Thread über eine mögliche Fortführung der Serie in Form von Filmen:

      "Ich würd's mir ansehen" (Post)

      "Ich werde nicht näher darauf eingehen, aber ich kann sagen, dass ich aus kreativer Sicht sehr zufrieden damit bin, wie die Dinge laufen." (Post)

      Auf die Frage, ob er daran mitschreiben würde: "Wenn Alcon bezahlt" (Post)

      Wes Chatham (Amos) sagte noch im Januar dieses Jahres in einem Interview auf die Frage, "What's your can't-miss prediction for 2030?":
      "My hope is that before we get to 2030, we have completely told the whole Expanse story that includes all the novels through nine. I'm really proud of everything that we've done up to this point. I would love to be able to have a beginning, middle, and end, to complete the full story and to tell The Expanse at its highest expression."


      Es ist also wirklich schwierig, die Meldung, dass Stafel 6 die letzte sei, so recht einzuordnen. Was man bisher sagen kann, ist, dass S5 wie schon S4 weitgehen nur 1 Buch (Buch 5) behandeln wird, mit dem üblichen Einflechten von kleineren Handlungen späterer Bücher. Dies würde bedeuten, dass in die 6. Staffel 4 Bücher gequetscht werden müssten, um zum selben Ende wie die Vorlage zu gelangen.
      Entweder man beendet also die Serie mit der Handlung von Buch 6, was durchaus möglich ist. Buch 6 ist das Ene des 2. Teils der Geschichte, die man insgesamt als Trilogie betrachten kann. Damit würden aber ganz viele Mysterien rund um die Alienwelten und einen der spannendesten Teile der Story ausgelassen bzw. nicht aufgelöst. Allerdings wäre damit aber die Tür offen für eine Folgeserie oder abschliessende Filme.
      Oder aber man schliesst die offenen Fäden, insbesondere die Teile um die alten Alienrassen und das Protomolekül, lässt dabei aber extrem viel Material bzw. quasi die ganze Geschichte der letzten Trilogie weg. Damit würde zum ersten Mal massiv vom Buchmaterial abweichen.
      Don't Panic

      «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

      Kommentar


        #4
        FInde ich sehr schade. Hatte gehofft, dass man die ganze Buchreihe verfilmt. Werde ich die letzten Bände wohl doch noch als Roman nachholen müssen.

        Kommentar


          #5
          Wenn de Serie in 6 Staffeln ohne offene Handlungsbögen abgeschlossen werden kann, ist zumindest der Anspruch einer guten Serie gewahrt. Schade ist es natürlich, ich hätte gern utopische 9 Staffeln in gleichbleibend guter Qualität mit einer komplettierten Storyline, da The Expanse meiner Ansicht nach tatsächlich die beste aktuelle Sci Fi Serie auf dem Markt ist.
          Das letzte Treffen der Generationen in Wien war übrigens BOMBE ! Picards Moralkiste:"Schurken, die ihre Schnurrbärte zwirbeln, sind leicht zu erkennen, aber diejenigen, die sich in gute Taten kleiden, sind hervorragend getarnt."

          Kommentar


            #6
            Die Meldungen zum Ende von «The Expanse» bleiben weiterhin zweideutig und schleierhaft.
            In einem neuen Interview sprechen die Buchautoren nun nicht von einem Ende, sondern von einer "Pause", sowie von "vielen Plänen" seitens der Produktionsfirma Alcon:

            “We have what we think is a very natural pause point for the story after season 6,” Franck told Polygon during a press event for the new season. “It’ll feel like a satisfying end to the story we’ve been building over the first five seasons. I think one of the things that is sort of an outmoded idea is the idea of being canceled.”

            “Alcon [Television Group] — our studio — is very committed to the IP,” Franck continued. “They have lots of plans. We’ll see what happens after that. But, we will have a satisfying story to the TV arc in the sixth season.”

            /edit:
            Sapperlott, schon wieder mit einem Post von Anvil überschnitten!
            Irgendwie schaffen wir es die Tage laufend dieselben Infos im jeweils anderen Thread zu posten...
            Muss mir wohl angewöhnen, vor dem Absenden immer alle anderen Threads nochmals zu checken.
            Don't Panic

            «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

            Kommentar


              #7
              Zitat von One of them Beitrag anzeigen
              /edit:
              Sapperlott, schon wieder mit einem Post von Anvil überschnitten!
              Irgendwie schaffen wir es die Tage laufend dieselben Infos im jeweils anderen Thread zu posten...
              Muss mir wohl angewöhnen, vor dem Absenden immer alle anderen Threads nochmals zu checken.
              Wir komplettieren uns gegenseitig!

              Ich hatte eigentlich die Absicht meinen Beitrag in diesem Thread zu posten, habs dann aber verdüst, weil der andere Thread oben war.

              Kommentar


                #8
                Noch ein neuer Artikel:

                https://www.inverse.com/entertainmen...cience-fiction

                Demnach wird Season 6 kein Material der letzten 3 Bücher enthalten. Und auch auch hier wird wieder von einer möglichen Wiederaufnahme gesprochen:

                "The sixth season of the show is not going to include material from books 7, 8, and 9," Abraham tells Inverse. "The sixth season of the show is based on the sixth book [Babylon Ashes] which has been out for three years. So, we don't have that issue. We're still way ahead in the books. If we do any televised material for books 7, 8, and 9, we'll never have any issues, because all the books will have been out for a while."
                Und erneut wird von "Pause" gesprochen:

                "We've always been adapting a story. And we are adapting a story to a place where there is a graceful place to take a pause, and a give a satisfying ending to the story we began in Season 1."
                Don't Panic

                «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                Kommentar


                  #9
                  Die irgendwie bisher aussagekräftigste Äusserung zum Ende (oder eben doch nicht) von «The Expanse» scheint mir diese Aussage (bzw. mehr das Herumgedruckse darum) von Wes Chatham (Amos) in diesem Interview:

                  (ab 5:48)
                  https://www.youtube.com/watch?v=y3DClNECmTQ&t=5m48s

                  Zitat von Wes Chatham
                  Who knows what's gonna happen after.
                  [...]
                  The fans will not be disappointed…
                  [...]
                  ..this is a place of celebration, this isn't sad…
                  Don't Panic

                  «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                  Kommentar


                    #10
                    “Once the show is done on Amazon and has aired for a handful of years, all the episodes come back and are part of our library,” Kosove says. “We own the underlying IP for interactive, graphic novels, continuing storytelling in features. … It’s such a rich world. We’re considering all kinds of interesting possibilities.”
                    https://variety.com/2021/tv/news/the...on-1234899678/

                    Das Studio wartet darauf, dass die Exklusivperiode bei Amazon irgendwann nach der Ausstrahlung der 6. Staffel ausläuft. Man spricht hierbei von Jahren. Ich schätze mal, Alcon darf vor Beendigung des Exklusivzeitraums wahrscheinlich ohnehin keine Folgeprojekte auf die Beine stellen (siehe bspw. die netflixschen Marvelserien). Ich wünsche schon mal viel Glück beim Versuch, Cast & Crew in 2 bis 5 Jahren zusammenzutrommeln, falls das Studio dann doch noch beschließt ein paar Filme oder was auch immer hinterherzuschieben.

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                      ... Ich wünsche schon mal viel Glück beim Versuch, Cast & Crew in 2 bis 5 Jahren zusammenzutrommeln, falls das Studio dann doch noch beschließt ein paar Filme oder was auch immer hinterherzuschieben.
                      Das wird sicher schwierig. Wobei man wegen des 30-Jahre-Sprungs auch neue Schauspieler engagieren könnte. Schwieriger wird meiner Meinung nach die Finanzierung. Wer sollte das denn bezahlen, wenn jetzt sogar Amazon aussteigt?

                      "Vittoria agli Assassini!"

                      - Caterina Sforza, Rom, 1503

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen
                        Das wird sicher schwierig. Wobei man wegen des 30-Jahre-Sprungs auch neue Schauspieler engagieren könnte. Schwieriger wird meiner Meinung nach die Finanzierung. Wer sollte das denn bezahlen, wenn jetzt sogar Amazon aussteigt?
                        Glaub weniger, dass man dafür neue Darsteller braucht. Dürfte etwas Makeup genügen. "Die Tudors" etwa deckt auch ne halbe Lebensspanne ab und man hat trotzdem immer die gleichen Darsteller (sogar überraschend glaubwürdig) gehabt.

                        Die Finanzierung dürfte aber echt ein Problem werden. Aber ich hoffe immer noch das Beste. Wäre echt schade, wenn die letzten 3 Bücher nicht mehr verfilmt werden.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Glaub weniger, dass man dafür neue Darsteller braucht. Dürfte etwas Makeup genügen. "Die Tudors" etwa deckt auch ne halbe Lebensspanne ab und man hat trotzdem immer die gleichen Darsteller (sogar überraschend glaubwürdig) gehabt.
                          Falls die Schauspieler in fünf oder so Jahren Zeit haben. Sie werden dann ja wahrscheinlich in andere Projekte eingebunden sein. Und die Gage ist auch so ein Problem. Wahrscheinlich werden sie ordentlich, d.h. reichlich, bezahlt werden wollen.

                          Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
                          Die Finanzierung dürfte aber echt ein Problem werden. Aber ich hoffe immer noch das Beste. Wäre echt schade, wenn die letzten 3 Bücher nicht mehr verfilmt werden.
                          Na ja, warten wir mal ab. Mal sehen wie der letzte Band so wird. Vielleicht sind wir am Ende gar nicht böse, wenn die Verfilmung ausbleibt.

                          "Vittoria agli Assassini!"

                          - Caterina Sforza, Rom, 1503

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Admiral Ahmose Beitrag anzeigen

                            Falls die Schauspieler in fünf oder so Jahren Zeit haben. Sie werden dann ja wahrscheinlich in andere Projekte eingebunden sein. Und die Gage ist auch so ein Problem. Wahrscheinlich werden sie ordentlich, d.h. reichlich, bezahlt werden wollen.
                            Einige Darsteller werden nach dem Serienaus sicherlich in Vergessenheit geraten, ein paar werden vielleicht erfolgreich in anderen Projekten beteiligt sein.
                            Das Geld dürfte jetzt nicht das Problem sein, die Streaming Plattformen überbieten sich mit riesigen Summen, oder investieren Unmengen an Geld in ihre Projekte.

                            Die Frage ist, warum Amazon die Serie nicht verlängern wollte. Waren vielleicht bei dem Budget die Chefs unzufrieden mit dem Quoten ?
                            Ist die Serie bei Amazon ein Hit oder ist es nur ein bescheidener Erfolg ?

                            Mit gutem Make-up könnte man man die Darsteller sicherlich glaubwürdig altern lassen, und ein hoher Kostenfaktor sollte es eher nicht sein.
                            Nach ein paar Jahren Pause wird das Interesse sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Machern sicherlich sinken.



                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                              Einige Darsteller werden nach dem Serienaus sicherlich in Vergessenheit geraten, ein paar werden vielleicht erfolgreich in anderen Projekten beteiligt sein.
                              Das Geld dürfte jetzt nicht das Problem sein, die Streaming Plattformen überbieten sich mit riesigen Summen, oder investieren Unmengen an Geld in ihre Projekte. ...
                              Aber ob da jemand in ein Projekt investiert, das nun schon 2x abgesetzt wurde? Ich habe da meine Zweifel. Und allgemein investieren die Unternehmen viel, ziehen aber auch schnell wieder den Stecker. Oder es sind von Anfang an nur kurze Serien wie z.B. Godless.

                              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                              ... Die Frage ist, warum Amazon die Serie nicht verlängern wollte. Waren vielleicht bei dem Budget die Chefs unzufrieden mit dem Quoten ?
                              Ist die Serie bei Amazon ein Hit oder ist es nur ein bescheidener Erfolg ? ...
                              Leider sind Anbieter die CBS All Access, Netflix, Amazon Prime und Co sehr zurückhaltend, was Quoten, Kosten und Umsatz/Gewinn angeht. Daher kann man nur raten, ob The Expanse gute oder schlechte Quoten hat. Aber da die Serie sicher ein recht hohes Budget hat, werden die Kosten mit Sicherheit eine wichtige Rolle spielen. Egal was die Produzenten dazu sagen. Und auch die Sache um Cas Anvar wird sicher ihre Spuren hinterlassen haben. Sexuelle Belästigung in diesem Ausmaß ist mit Sicherheit bei Investoren nicht gern gesehen. So ein Thema kann keine Produktionsfirma gebrauchen.

                              Zitat von human8 Beitrag anzeigen
                              ... Mit gutem Make-up könnte man man die Darsteller sicherlich glaubwürdig altern lassen, und ein hoher Kostenfaktor sollte es eher nicht sein.
                              Nach ein paar Jahren Pause wird das Interesse sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Machern sicherlich sinken.
                              Ja, das sollte man hinbekommen. Zudem denke ich, das weiterhin Interesse von den potentiellen Zuschauern da sein wird. Es gibt aktuell nicht so viele gute SF-Serien. Das neue Star Trek kann diese Lücke nicht schließen.



                              "Vittoria agli Assassini!"

                              - Caterina Sforza, Rom, 1503

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X