Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Blacklist

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schade an der Folge Marvin Gerard (Nr. 80) fand ich es das die Russen so rasch wieder aus dem Spiel genommen wurden bzw. das nichts mit dem Asylantrag von Elizabeth bei den Russen wurde. Wenigsten wurde der "Ausstieg" der Russen sehr spannend umgesetzt.
    Bei der Geiselnahmeaktion von Reddington im Diner dachte ich nun ist wirklich Schluß mit der Flucht von Reddington und Elizabeth, doch glücklicherweise stellte sich das mal wieder als ein genialer Plan mit einigen überraschenden Wendungen von Reddington heraus.
    Klasse fand ich auch die Szene mit den beiden am Ende der Folge in der Luxuswohnung, welche sich als schlichter Container herausstellte, welcher auf einem Frachtschiff unterwegs ist.
    Alles in allem war das eine sehr spannende Episode, welche von mir schwache sechs von sechs Sterne bekommt.
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

    Kommentar


      Ohh, jetzt habe ich die ersten beiden Folgen schon verpaßt. Die muß ich dann rasch nachholen.

      Kommentar


        Die Folge Eli Matchett (Nr. 72) war jetzt nicht mehr ganz so spannend wie die ersten beiden Folgen, war aber trotzdem noch ganz unterhaltsam. Leider wirkte die Schlussszene (Reddington und Elizabeth im Luxuswohncontainer) der vorangegangenen Episode ein wenig umsonst, weil die beiden auf dem halben Weg ihrer Flucht nun wieder umgekehrt sind.
        Gut gefallen hat mir die Ermittlungsarbeit von Reddington und Elizabeth, um Elizabeths Ruf wiedererzustellen, da diese spannend in die Flucht der beiden vorm FBI und Co. eingebunden wurde. Bitter fand ich den Umstand das Elizabeth dabei gezwungen war auf einen undercover Polizisten zu schießen, was sie ja vorher nicht wußte, weil sich dieser nicht ausgewiesen hat. Passend zu ihren Charakter fand ich es das sie darauf bestand diesen dann sofort direkt ins Krankenhaus zu bringen.
        Alles in allem war das eine unterhaltsame Folge, welche vier von sechs Sterne von mir bekommt.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

        Kommentar


          Angefangen hat die Folge Der Dschinn (Nr. 43) mit der Szene wo Aram nach Hause kam und dort auf eine Überraschung traf schon mal ganz gut. Aber auch die Handlung rund um den für teures Geld Rachephantasien wahr werden lassenden Dschinn fand ich klasse. Sehr überrascht war ich dann als die Identität und die Motivation des Dschinn offengelegt wurde. Weiters fand ich die Fluchtszene von Reddington und Elizabeth mal wieder ganz nett, weil das FBI und die Polizei mal wieder als die Blöden dastanden.
          Aber auch die Nebenstory rund um Tom konnte sehr gut unterhalten und ich bin schon mal gespannt ob er es schaffen wird Karakurt aufzuspüren. Leider war aber die Handlung rund um Dembe ein wenig zu sehr vorhersehbar und auch finde ich das Dembe zu vertrauensselig war.
          Somit gibt es von mir vier von sechs Sterne für die Folge.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

          Kommentar


            Der Start der 3. Staffel war gut und die Folgen großteils spannend. Liz auf der Flucht mit Red geben ein gutes Team ab. Bis jetzt mach die Staffel Spaß.

            Kommentar


              Interessant war es in der Folge Arioch Cain (Nr. 50) zu erfahren das Elizabeth nun schon seit fünf Wochen auf der Flucht ist, somit bekommt man wenigstens ein gutes Zeitgefühl in welcher Zeitspanne sich die dritte Staffel bewegt. Die Idee das nun auch noch eine Horde Auftragskiller hinter Elizabeth her sind, weil ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt wurde und die Umsetzung dieser Idee fand ich sehr fesselnd inszeniert. Genial bei dieser Handlung fand ich die Autofahrt von Elizabeth, welche sie im Liegen machen mußte und als Navigationshilfe nur den abgerissenen Rückspiegel in der Hand hielt. Das war einmal ganz was neues.
              Schön fand ich es das Dembe überlebt hat und nun Elizabeth und Reddington den Hintern rettet. Gut gefallen hat es mir auch wie Reddington sich um Dembe kümmerte und organisierte das dieser gut versorgt wird.
              Somit bekommt diese Episode fünf von sechs Sterne von mir.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

              Kommentar


                Die Folge Sir Crispin Crandall (Nr. 86) war jetzt nicht mehr ganz so spannend, deswegen bekommt diese nur gute drei von sechs Sterne von mir.
                Die Handlung rund um den Milliardär Sir Crispin Crandall und seine fliegende Arche fand ich schon ein klein wenig zu überdreht. Mich wundert es ja das die Vereinigten Staaten es erlauben einen Airbus so gut wie ohne Landung in ihren Luftraum rumkreisen lassen, ohne diesen mehr oder weniger überwachen zu können. Weiters stellt sich auch die Frage wie werden Wartungsarbeiten und benötigtes Material, Essen, Kleidung Hygieneartikel usw. in den Airbus geschafft? Weiters fand ich die Idee mit der Arche und die damit verbundenen Entführungen auch etwas überdreht.
                Dafür konnte die Nebenhandlung mit Tom sehr gut unterhalten, jedoch war der Preis für die Ergreifung von Karakurt schon sehr, sehr hoch.
                Ganz nett war auch der Teil mit Elizabeth und Reddington bzw. deren ganzen Aktionen, nur um an den Inhalt eines speziellen Bankschließfaches zu kommen.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                Kommentar


                  Weniger gut gefallen bzw. zu sehr durchschaubar war in der Folge Zal Bin Hasaan (Nr. 31) der Teil rund um Samar Navabis Bruder. Hierbei hatte ich recht rasch die Vermutung das mit diesen etwas nicht stimmt bzw. das er eventuell sogar der gesuchte Terrorist ist. Wenigstens war auf Reddington Verlass und gut fand ich es das er Navabis Hintern rettete und somit dieser Storyteil abgeschlossen ist.
                  Bei Toms und Herlods Plan bezüglich Karakurt vertehe ich noch nicht ganz wie sie diesen dazu bringen wollen Elizabeth zu entlasten bzw. frage ich mich wie sie ihn "motivieren" wollen sich selbst freiwillig zu belasten.
                  Ich gebe der Folge somit starke drei von sechs Sterne.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                  Kommentar


                    Die Episode Könige der Straße (Nr. 108) lieferte so richtig spannende Unterhaltung. Mir hat die Idee mit der Wegelager-Bande besonders gut gefallen und die Umsetzung dieser Handlung wurde fesselnd gemacht. Alleine schon Elizabeths verzweifeltes Gesicht, als sie von der Tankstellentoilette zurückkam und sah das Reddington verschwunden war, wurde hervorragend gespielt. Auch ihre Suche nach Reddington wurde gelungen mit der Samars-Kündigungshandlung kombiniert. Spannend wurde auch die Flucht von Tom, Herlod und Karakurt umgesetzt. Weiters überschlagen sich auch die Ereignisse im FBI-Hauptquartier und anscheinend hat sich nun ein weiters Mitglied des Cabal dem Zuschauer "geoutet". Highlight war aber der Schluß wo nun Elizabeth von Resslers gefangen genommen wurde.
                    Somit gibt es von mir sechs von sechs Sterne für diese Folge.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                    Kommentar


                      Ich war etwas überrascht das Liz schon so früh in dieser Staffel vom FBI gefangen wurde. Mal schauen was jetzt mit ihr beim vom Cabal infizierten FBI passiert.

                      Kommentar


                        Die Folge Der Direktor (Nr. 24) - Teil 1 bot wieder hervorragende Unterhaltung, deswegen muß ich der Folge sechs von sechs Sterne geben. Alleine schon die Nebenhandlung rund um Karakurt und dem Blockhaus im Wald lieferte sehr spannende und dramatische Unterhaltung. Aber auch die Haupthandlung in der FBI-Zentrale wo Elizabeth gefangen gehalten wird, hat mir sehr gut gefallen, besonders wegen Aram. Ich fand ihn einfach klasse und besonders sympathisch, weil er alles daran setzte dem Direktor Steine in den Weg zu legen, aber auch weil er mit allen seinen Aktionen am Ende Elizabeth das Leben rettete. Bei diesem Storyteil fand ich es klasse wie Laurel Hitchin entlarvt wurde, ich fand die "Rache" der ermordeten Reven Wright einfach klasse umgesetzt. Glücklicherweise hat Ressler das mit den Namen verstanden.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                        Kommentar


                          Die Episode Der Direktor (Nr. 24) - Teil 2 führte die Handlung der vorangegangenen Folge wieder in sehr spannender Art und Weise weiter. Besonders gut gefallen hat mir Reddingtons Plan Elizabeths Unschuld zu beweisen bzw. den Direktor und den Cabal bloßzustellen. Das Team, welches Reddington dafür gebildet hat, arbeitete perfekt zusammen ung zog den Plan eiskalt durch, auch wurde das Schicksal des Direktors ganz passend "gewählt". Schön fand ich dann die Szene am Ende wo Elizabeth frei kam und von Reddington abgeholt wurde. Ich bin schon mal sehr gespannt was nun Elizabeth ohne FBI-zukunft machen wird.
                          Klasse war auch die Szene mit Reddington und Laurel Hitchin, welche eventuell schon ein wenig die Richtung anzeigte, in welche sich die Serie bewegen konnte.
                          Ich gebe der Folge somit sech von sechs Sterne.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                          Kommentar


                            Ich hätte nicht gedacht das nach den letzten paar spannenden Folgen gleich wieder so eine klasse Episode kommen würde.
                            Reddingtons Plan mit dem Doppelgänger um seinen Ruf in der kriminellen Szene wieder herzustellen war einfach genial und wurde extrem spannend umgesetzt. Gleichzeitig entledigt sich Reddington dann auch noch eines unangenehmen Konkurrenten. Es wurde auch eine gute Erklärung geliefert wieso sich Reddingtons Mitarbeiter bzw. der Mann, welcher sich als Reddington ausgab, ermorden lies. Klasse fand ich auch das Ablenkungsmaöver mit den Hubschraubern.
                            Die Nebenhandlung zeigte überzeugend mit welchen Problemen Elizabeth nach ihrer Freilassung zu kämpfen hat und interessant war es zu erfahren das sie schwanger ist.
                            Somit gebe ich dieser Folge (Gregory Devry (Nr. 95)) schwache sechs von sechs Sterne.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                            Kommentar


                              Die Folge Das Femgericht (Nr. 132) fand ich schon ein wenig heftig, besonders das die Tötungsarten und die Mordopfer des Femgerichts so detailliert gezeigt wurden. Die Story rund um das Femgericht war dann ganz in Ordnung und lieferte gute Unterhaltung. Jedoch das ein Kardinal der Kopf dieser Gruppe war, fand ich zu sehr klischeehaft.
                              Erwartungsgemäß war auch Reddingtons Verhalten bezüglich den brutalen Überfall auf Elizabeth.
                              Mäßige bis gute Unterhaltung lieferte auch Elizabeth Schwangerschaft, die Einbindung von Tom und Reddington in diese, jedoch das sie sich so schnell für eine Adoption entscheiden würde, damit hätte ich nicht gerechnet.
                              Somit gibt es von mir gute drei von sechs Sterne für diese Folge.

                              P. S.: Schön das Elizabeth nun wieder ihre Haare gemacht hat, weil ich fand dieses blönd stand ihr nicht.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2020

                              Kommentar


                                Interessante Infos zur Serie:
                                Spin-off mit Famke Janssen?

                                Ich bin gespannt ob die Spin-off Serie die ersten paar Folgen überleben wird.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X