Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Erdmond und die Mondmissionen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wenn ich mich richtig an den Nachrichtenbeitrag erinnere glaube ich Anschlüsse hinten am Container erkannt zu haben als die Kamera einen Schwenk machte.

    Kommentar


      Diese ganzen Verkäufe von Mondgrunstücken sind sowieso Null und Nichtig.
      Wenn es zur Besiedelung kommt, werden dies Forschungsstationen sein. Vielleicht auch militärisch und wirtschaftlich genutzt.

      Und ein Leben auf dem Mond oder Mars, hätte etwas mit Romantik gemein.
      Ständig in einem "Bunker" zu leben und ausserhalb sich nur für begrenzte Zeit im Raumanzug zu bewegen. Was auch für den Mars gilt.
      Ausserdem ist noch nicht geklärt wie auf längere Zeit die geringere Schwerkraft auf den menschlichen Körper wirkt?

      Die NASA plant auch den Mond als Startbassis für weitere bemannte Reisen ins Sonnensystem zu nutzen. Vielleicht eines Tages auch darüber hinaus.

      Ausserdem ist festgelegt, dass der Mond der gesamten Menschheit gehört.
      Obwohl wie schon in "Odyssee 2010" gesagt wird, sind wir lediglich die momentanen Mieter unseres Planeten. Und ob der Mietvertrag verlängert wird ist noch ungewiss.
      Gruß,
      Commander

      Kommentar


        Diese ganzen Verkäufe von Mondgrunstücken sind sowieso Null und Nichtig
        Trotzdem bieten windige "Geschäftsleute" mit Verweis auf "Gesetzteslücken" solche an. Und: so wie bei Kaffeefahrten gibt es Leute die ein Schäppchen machen wollen und sich abzocken lassen.

        Auf monsterzeug.de (Slogan: Schenken macht glücklich) liest sich das so:

        Ein Stück vom Mond - das ist das mit Abstand abgefahrenste Geschenk, das es gibt! Du hast Dich bestimmt auch gerade gefragt, wie es denn bitte möglich sein soll, auch nur ein einziges Quadratmeterchen des Mondes käuflich zu erwerben. Und jetzt bist Du bestimmt gerade dabei zu googlen, wer zum Teufel denn eigentlich die Rechte am Mond besitzt. Neil Armstrong? Sigourney Weaver? Die Space Invaders? Oder doch die Russen? Nein, niemand davon. Aber trotzdem gibt es jemanden, der sich die "Rechte" an diesem extraterrestrischen Land gesichert hat und Dir jetzt ermöglicht, ein echtes Stück Mond ganz legal zu kaufen oder zu verschenken...

        Möglich gemacht hat das Ganze eine Gesetzeslücke: Das "Outer Space Treaty" der UN besagt zwar, dass keine Regierung Land im Weltall besitzen darf, aber von Privatpersonen oder Firmen spricht das Gesetz nicht. Diese Lücke nutzte ein findiger Amerikaner (wer sonst!?) und ließ für sich die Eigentumsrechte am Mond ins Grundbuch eintragen. Ein altes Gesetz machte das möglich und nachdem acht Jahre lang niemand (inklusive der UN und der Sowjetunion) gegen den Eintrag Einspruch erhoben hatte, war Dennis Hope (so heißt der schlaue Ami) der offizielle "Besitzer" des Mondes. Ums kurz zu machen: Hope hat größere Teile des Mondes an andere findige Unternehmer verkauft und deswegen könnt Ihr hier und jetzt wirklich und wahrhaftig ein eigenes Grundstück auf dem Mond kaufen!

        Oder Ihr kauft das Stück vom Mond auf einen anderen Namen, denn als Geschenk ist diese Idee natürlich auch hervorragend geeignet. Ihr bekommt natürlich eine offizielle Besitzurkunde (Lunar Deed), einen Auszug der Mondverfassung (Lunar Constitution - Bill of Rights) und eine große Mondkarte (Lunar Map) in der die Position des Mondgrundstücks markiert ist. Besonders cool: Im Lieferumfang sind die "Mineral Rights" enthalten - für den Fall dass sich Bodenschätze auf Eurem Mondland befinden! Das Szenario aus Frank Schätzings Bestseller "Limit" kann also bald Wirklichkeit werden - sichert Euch Euer Stück vom Mond!

        Produktinfos:
        • Original Mondgrundstück!
        • Größe: 716.000 qm
        • Wunderbare Lage auf der erdzugewandten Seite des Mondes
        • Atemberaubender Ausblick auf die Erde!
        • Inkl. 3 Urkunden im großen und repräsentativen DIN A3 Format als Set in edler Dokumentenhülle aus Holz
        • Ideal als Geschenk für Freunde oder Euch selbst
        • In der Besitzurkunde dokumentiert: Lage Eures Mondgrundstücks mit exakten Mond-Koordinaten
        • Urkunde wird auf Euren persönlichen Namen ausgestellt. Wenn Ihr das Mondgrundstück als Geschenk bestellt, tragen wir natürlich den Namen der Person ein, die Ihr beschenken möchtet - bitte den Wunschnamen und das gewünschte Ausstellungsdatum oben eintragen!
        • Inkl. Auszug der Mondverfassung und einer großen Mondkarte mit eingezeichnetem Grundstück
        • Der Kauf beinhaltet auch die Rechte an etwaigen Bodenschätzen auf Eurem Stück Mondland
        • Auf Wunsch bekommt Ihr die Besitzerurkunde (nur eine wird gerahmt) in einem schicken und hochwertigen Aluminiumrahmen (gegen Aufpreis - bitte oben auswählen)
        • Personalisierte Geschenke sind vom Umtausch ausgeschlossen!
        Also habt Mut geht zum Grundbuchamt lasst Euch den Mars eintragen und verkauft in 8 Jahren reihenweise gewinnbringend Mars-Parzellen an Dummies..

        Kommentar


          Wie viele Anbieter von Mondgrundstücken gibt es eigentlich gerade? Also ich kenne 2. Einer davon hatte eine alte Besitzurkunde vom Mond, weil irgendein König seinem Vorfahren den Mond geschenkt hat.

          Kommentar


            Zitat von pollux83 Beitrag anzeigen
            Wie viele Anbieter von Mondgrundstücken gibt es eigentlich gerade? Also ich kenne 2. Einer davon hatte eine alte Besitzurkunde vom Mond, weil irgendein König seinem Vorfahren den Mond geschenkt hat.
            War das nicht Friedrich II.? Soweit ich weiß, hat dieser seinen Hofastronomen mal den Mond zum Geburtstag geschenkt. Allerdings war das schon damals ein Scherz, auch ein König kann nur verschenken was ihm gehört.

            Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
            Dr. Sheldon Lee Cooper

            Kommentar


              Eigentlich wollte ich nur ironisch auf den Irrwitz dieser Geschäfte verweisen. Wenn wirklich jemand den Mond "besitzt" dann wäre es die Weltgemeinschaft und nur die könnte entscheiden was damit passiert. Kein Monarch, keine einzelne Nation (egal wie viele Flaggen sie dort hisst, und "den" Entdecker der als erster Anspruch für seine Nation erheben könnte gibt es nicht) ) oder gar ein Amt in einer hinterwäldlerischen amerikanischen Kleinstadt können das. Werr Anteile von etwas verhökert das er nicht besitzt ist ein Wirtschaftskrimineller und wer so was kauft ist einfach nur ein dummer A.

              Ich bin mir aber sicher das es zwangsläufig in den nächsten Jahrzehnten dazu ein Regelwerk geben muss, wenn wir die 2. Runde der bemannten Planetenerkundung (u. der wissenschaftlichen oder wirtschaftlichen Dauerpräsenz) ohne Konflikte starten wollen..

              Kommentar


                igentlich wollte ich nur ironisch auf den Irrwitz dieser Geschäfte verweisen. Wenn wirklich jemand den Mond "besitzt" dann wäre es die Weltgemeinschaft und nur die könnte entscheiden was damit passiert. Kein Monarch, keine einzelne Nation (egal wie viele Flaggen sie dort hisst, und "den" Entdecker der als erster Anspruch für seine Nation erheben könnte gibt es nicht) ) oder gar ein Amt in einer hinterwäldlerischen amerikanischen Kleinstadt können das. Werr Anteile von etwas verhökert das er nicht besitzt ist ein Wirtschaftskrimineller und wer so was kauft ist einfach nur ein dummer A.
                Klar könnte eine Nation den Mond annektieren und besitzen. Warum nicht. Wäre nur Aufwendig und momentan relativ Sinnlos

                Kommentar


                  Ich gebe Dir völlig recht. Das Ist nicht auszuschließen. Kann, auch wenn das ein anderes Thema ist, ebenso für die Polgebiete und den freien Ozean gelten. Papier ist geduldig und brechen kann man auch jeden Vertrag. Garantien gibt es da nicht. Ich erwarte so etwas aber nicht mehr zu meinen Lebzeiten, da möchte ich nur noch die Anfänge einer Dauerpräsenz auf Mond und Mars miterleben wie seiner Zeit die Anfänge der bemannten Raumfahrt.

                  Kommentar


                    Es gibt ein neues Werbe-Video der NASA:

                    How We Are Going to the Moon
                    [5:31] (externer Link)

                    Don't Panic

                    «The Expanse» => Info-Sammlung | LangBelta | Referenzen | Buchdiskussion

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X