Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elektroautos

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    Lol nicht möglich? Weisst du noch in welchen Bereich der Tätig war? Den Bosch ist schon sehr stark dabei was schon E Fahrrad und E Roller ect. angeht^^

    E Autos gibt es bald 200 Jahre schon
    "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

    Kommentar


      #47
      Wenn man noch einen kleinen Verbrennungsmotor zur Vergrößerung der Reichweite hat, ist das mit dem "Laden" durch Akkutausch für viele Leute eh nicht mehr so wichtig, da die meisten Fahrten in der EU jetzt schon mit einer Akkuladung zu bewältigen sind.
      Trotzdem braucht es IMHO entweder ein Leihsystem für Akkus oder eine Versicherung, da mir das Risiko eines kaputten Akkus in absehbarer Zeit noch zu groß wäre.
      I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

      - George Lucas

      Kommentar


        #48
        Der War im Verkauf. Habe auch nicht recht verstanden wo das Problem ist da er Sachen sagte das eine bessere Reichweiten von 100km noch nicht möglich wäre.

        Das mit dem kaputten Akku kann ich nicht bestätigen mache seit 20 Jahren Modellbau(mit Pausen)
        und habe meine Akkus ganz schön gequält. Habe auch meine Funckmaus mit eigenen Akku versehen und das vor 8 Jahren und der funktioniert tadellos. Bei Notbock Akkus habe ich beobachtet das da nicht die Zellen kaputt gehen sondern die Elektronik.

        Kommentar


          #49
          meiner Meinung nach müssen es nicht unbedingt Elektroautos sein. Der Umweg über Methan scheint mir auch viel versprechend zu sein. Das Zeug bekommt man per Elektrolyse aus Windstrom mit einem Wirkungsgrad von ~64%, inklusive Komprimierung auf 80bar, damit man es in das Erdgasnetz leiten kann. Das Tanken von Gas funktioniert schon heute ohne Probleme, ja man hat etwas Verlust im Vergleich zum Elektroauto, aber man spart sich den teuren Akku und klimaneutral wäre das ganze auch.

          Das dürfte sowieso die Zukunft sein, löst nämlich gleich auch das Problem der Speicherung elegant ohne zusätzliche Infrastruktur. Laut Frauenhofer hat unser heutiges Erdgasnetz nämlich bereits eine Speicherkapazität von 200TWh (Greenpace sagt >500TWh, wird also irgendwas in der Mitte sein). Unser Jahrestromverbrauch liegt bei ~700TWh, reich also locker um ein paar Monate windstille zu überbrücken, wenn es wirklich gewollt wäre.
          "Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave"
          (Aristoteles 384 v.Chr. - 322 v.Chr.)

          Kommentar


            #50
            @TheJoker: Hmm ob wir Elektrischen Strom in Metahn umwandlen verbraucht aber sinnlos Strom.

            Hier mal mit Wasserstoff

            Meine ja nur könnten doch gleich den Strom dann in die Autos laden lassen und rumfahren. Da sparen wir uns ein Herstellungsverfahren.

            Aber Methan soll als Speicher für Energie irgendwann mal sorgen:Ist das der Schlüssel für die Energiespeicherung?

            @nightwalker: dann sollte er sich mal genau mit seiner eigenen Firma beschäftigen^^ oder mal den Audi E tron 2010 ansehen. Der schafft schon über 200km und das mit über 300PS.
            Oder der A2 der letztes Jahr über 600km gefahren ist mir nur einer Tankfüllung und der Akku hatte eine Kapazität von 115KWh und es würden nur 100KWh verbracht auf 600kM mit AUtobahn fahrt ect.

            @Leandertaler: jepp diese Hybridautos werden erste mal eine übergangslösung sein, deswegen werde ich mir so ein mal holen spätestens nächstes Jahr wenn ich das Geld habe für ein neues Auto. Honda Jazz ist ja jetzt auch ein Hybrid Auto für 18.900 EuroQuelle
            "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

            Kommentar


              #51
              Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
              Honda Jazz ist ja jetzt auch ein Hybrid Auto für 18.900 Euro
              Honda hat allgemein eine gute Auswahl an Hybridautos. Der Insight ist auch für unter 20.000€ zu haben und mit dem CR-Z gehts sogar sportlich daher. Sind zwar nur Mildhybrids, aber klasse sind die allemal.
              KIA bietet mit dem Optima jetzt auch einen Hybrid in der Mittelklasse an, der darüber hinaus auch richtig gut aussieht.
              Angehängte Dateien
              "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
              Amen."

              Zachary Hale Comstock

              Kommentar


                #52
                Ja der kann sich auch sehen lassen bin zwar nicht so für die Marke. Aber Top.
                "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                Kommentar


                  #53
                  Zitat von RTW112 Beitrag anzeigen
                  Ja der kann sich auch sehen lassen bin zwar nicht so für die Marke. Aber Top.
                  Hätte ich Kohle, würde ich mir den Optima sofort bestellen. Kosten soll er wohl so um die 24.000€ und man kann auch rein elektrisch mit ihm fahren. Und vom öden Sephia-Design ist KIA lange weg.
                  "Der Herr vergibt alles. Aber ich bin nur ein Prophet, ich muss nicht vergeben.
                  Amen."

                  Zachary Hale Comstock

                  Kommentar


                    #54
                    Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                    Außerdem ist eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ein schlechter Witz. Freiwillig wird der Großteil der Autofahrer erst wechseln wenn das Elektroauto keine Einschränkung mehr bedeutet, und in einem Zeitalter in dem Kleinwagen mit der kleinsten Motorisierung 170 laufen, reicht das einfach nicht.
                    Naja in den meisten europäischen Ländern gibt es sowieso eine Höchstgeschwindigkeit von 120km/h. Wir haben da natürlich eine Extrawurst, auch wenn es jedes Jahr tausende Menschenleben kostet.
                    Was ich damit sagen möchte: In den meisten Ländern wird die Höchstgeschwindigkeit kein Problem sein und da wird bei der Entwicklung wohl nicht auf uns Rücksicht genommen werden.
                    Wobei z.B. der Tesla Roadster eine Höchstgeschwindigkeit von 201km/h und der Venturi Fétish eine von 250km/h hat. Geben tuts das also. Du musst nur entsprechend für löhnen.

                    Tesla Roadster ? Wikipedia
                    Venturi Fétish ? Wikipedia

                    Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
                    Elektroautos sind generell erst dann sinnvoll, wenn die Energie für den Ladevorgang auch aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.
                    quatsch


                    Zitat von philippjay Beitrag anzeigen
                    Da muss ich Dir zustimmen. Ein E-Smart wäre für mich auch eine Überlegung wert.
                    Allerdings würde auch mich interessieren, wieviel Strom wirklich vonnöten wäre, wenn das jetzt flächendeckend sein sollte... ob das überhaupt realistisch machbar ist, dass ein großer Prozentsatz mit E-Autos fahren würde?!
                    Meine Laienrechnung dazu


                    Nebenbei hab ich das hier grad uf der Wikipediaseite gefunden: http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20060826124243
                    Das ist imo einfach eine genial einfache Idee.
                    Im alltäglichen Gebrauch muss man so nicht das Gewicht des extra Benzinmotors, Getriebes und Tanks mit sich rum fahren. Wenn man dann doch 10 mal im Jahr mehr als 150km fährt, hängt man sich einfach den Generator hinten dran und ist grenzenlos mobil.
                    Zuletzt geändert von Slowking; 16.04.2011, 15:30. Grund: -
                    Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                    "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                    "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                    Kommentar


                      #55
                      Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                      Naja in den meisten europäischen Ländern gibt es sowieso eine Höchstgeschwindigkeit von 120km/h. Wir haben da natürlich eine Extrawurst, auch wenn es jedes Jahr tausende Menschenleben kostet.
                      Für manche Leute solltest du sowas vielleicht als Ironie kennzeichnen, hinterher glaubt das noch jemand.
                      Was ich damit sagen möchte: In den meisten Ländern wird die Höchstgeschwindigkeit kein Problem sein und da wird bei der Entwicklung wohl nicht auf uns Rücksicht genommen werden.
                      Wobei z.B. der Tesla Roadster eine Höchstgeschwindigkeit von 201km/h und der Venturi Fétish eine von 250km/h hat. Geben tuts das also. Du musst nur entsprechend für löhnen.

                      Tesla Roadster ? Wikipedia
                      Venturi Fétish ? Wikipedia
                      Wenn bei der Entwicklung nicht auf einen der größten Märkte Europas Rücksicht genommen wird, und daher dann der Absatz ausbleibt, wird das sicher ein großer Erfolg.
                      Was ich damit sagen will: Für das Geld, dass ein Elektroauto mit vergleichbarer Leistung (und das darf man jetzt auslegen wie man will ) wie mein Clio kostet, kann ich den noch verdammt oft volltanken. Sicher oft genug bis es Elektro- (oder anders angetriebene) Autos gibt, die sich mehr lohnen als die aktuellen Angebote.

                      Kommentar


                        #56
                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        Für manche Leute solltest du sowas vielleicht als Ironie kennzeichnen, hinterher glaubt das noch jemand.
                        Du weißt schon, dass es Studien gibt wieviele Menschenleben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 retten kann, oder? In meinem Satz war natürlich ne Menge Zynismus, aber sicher keine Ironie.


                        Wenn bei der Entwicklung nicht auf einen der größten Märkte Europas Rücksicht genommen wird, und daher dann der Absatz ausbleibt, wird das sicher ein großer Erfolg.
                        Du sagst es doch selbst: Wir sind ein Abstzmarkt in der EU. Welcher weltweit operierende Konzern kümmert sich denn bitte um diesen einen kleinen Absatzarkt? Auch außerhalb der EU wirst du kaum wirtschaftsstarke Länder ohne Tempolimit finden.
                        Deswegen fliegen ja gern mal reiche Amis nach Deutschland ein und brettern mit 300 über unsere Autobahnen.
                        Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                        "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                        "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                        Kommentar


                          #57
                          Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                          Du weißt schon, dass es Studien gibt wieviele Menschenleben eine Höchstgeschwindigkeit von 120 retten kann, oder? In meinem Satz war natürlich ne Menge Zynismus, aber sicher keine Ironie.
                          Wenn in den Studien von Tausenden die Rede ist brauche ich die nicht zu kennen, glaube ich. Bei ca. 3650 Verkehrstoten im Jahr, von denen nur ca. 12% auf der Autobahn stattfinden, kann da irgendwas nicht stimmen - vor allem, weil da noch nicht erfasst ist wie viele der Unfälle bei niedrigeren Geschwindigkeiten passieren.

                          Du sagst es doch selbst: Wir sind ein Abstzmarkt in der EU. Welcher weltweit operierende Konzern kümmert sich denn bitte um diesen einen kleinen Absatzarkt? Auch außerhalb der EU wirst du kaum wirtschaftsstarke Länder ohne Tempolimit finden.
                          Deswegen fliegen ja gern mal reiche Amis nach Deutschland ein und brettern mit 300 über unsere Autobahnen.
                          Nicht "ein", sondern der größte. Und wenn es die weltweit operierenden Konzerne nicht kümmern würde, würden sie jetzt schon Autos die nur 140 schaffen bauen. Man könnte kürzer übersetzte Getriebe verwenden und damit die Beschleunigung verbessern, bei Bremsen und Fahrwerk sparen...ganz so egal ist es offensichtlich doch nicht.

                          Kommentar


                            #58
                            Gut mit Übertreibung arbeite ich natürlich auch gern. Ich bin schließlich deutsch.
                            Wobei du Wikipedia genauer lesen solltest. Die 3650 sind nur eine vorläufige Zahl, da geht noch was. Gehen wir mal von 4000 aus. Dafür musst du allerdings auch innerhalb von 30 Tagen an den Unfallfolgen sterben. Liegste nochn bissl im Koma zählts nicht mehr. Praktisch, nicht?
                            Wo hast du eigentlich die 12% Autobahn her? Es ist ja nicht so als würde ich dir nciht vertrauen. Ich vertraue nur niemandem.

                            Zu den Toten kommen natürlich noch 1000e permanent geschädigte (Volksmund: verkrüppelte) Menschen. Das ist, was ich neulich von der Polizei gehört habe, immer nochmal um eine ganze Größenordnung höher. Habs mir leider nicht aufgeschrieben.

                            Crashtests werden ja aus bestimmten Gründen bei 64km/h frontal, 50km/h seitlich und 30km/h seitlich auf einen Pfahl durchgeführt. Darüber hinaus sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit nämlich ziemlich flott. Brems mal von 300 auf 60 runter.

                            Fakt ist man könnte so einige Menschenleben retten / lebenswert erhalten und die Umwelt schonen, würde man einen Höchstgeschwindigkeit von 120 einführen. Ob es einem diese Kolateralschäden wirklich Wert sind, um ein paar Minuten früher anzukommen, muss wohl jeder selbst entscheiden. Noch jedenfalls.

                            Nebenbei was hat denn die Autoindustrie davon wenn deine Bremsen und Getriebe länger halten? Darauf läufts dann doch hinaus. Das ist doch kontraproduktiv für die.
                            Der kleinen Beschleunigungsvoteil den das bringt, brignt doch keinen Verkaufsvorteil. Selbst ein Golf ist in 7 Sekunden von 0 auf 100.
                            Ne die bauen lieber so weiter, wie sie schon immer gebaut haben. Läuft doch gut. Sie haben also keinen Grund was zu ändern. Ob die Menschen das wirklich brauchen und verlangen würden, würden sie nun langsamere Autos bauen wage ich stark zu bezweifeln, da sie es außerhalb Deutschlands ja eh nicht auf den Straßen fahren könnten. Und wer mietet sich schon jedes Wochenende ne Rennstrecke um mit seinem Elektroauto drüber zu jagen?
                            Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                            "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                            "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                            Kommentar


                              #59
                              Hier mal eine Übersicht von Angeboten (Projektautos) von Audi E-tron Reihe.

                              Audi Deutschland > Modelle > e-tron
                              "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                              Kommentar


                                #60
                                Zitat von [OTG]Marauder Beitrag anzeigen
                                bis sich ein Elektroauto lohnt muss der Spritpreiss auf kanppe 2,50€ steigen...
                                Ja, da musst nicht mehr lange Warten. Noch 10 Jahre GDP-Wachstum von 7% in China, Indien und Brasilien, und der Sprit kostet von selber ganz alleine 3 Euro.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X