Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Irgendwie erinnert mich das an das Perryversum... was die Autoren da alles berücksichtigen müssen... das ist echt harte Arbeit...
    Deswegen gibt es jetzt auch Perry Rhodan Neo... und alles beginnt wieder von vorne... Das scheint ein Trend zu sein... nicht aufzuhalten, also lasst das doch so... man kann Neues nicht verhindern.
    Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
    Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

    Kommentar


      @Himmelsläufer: ich meine, dass man einen etwas reiferen charakter an den tag legen sollte, wenn man bei der sternenflotte arbeitet, dass man dann nicht dauernd am rumwitzeln ist und sich auch mal zusammenreißen können muss. das war ja z.B. bei Scotty nicht wirklich der fall.
      Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. (Sprichwort der Cree-Indianer)
      Manchmal läuft das ganze Leben auf eine irrwitzige Entscheidung hinaus (James Camerons "Avatar", Jake Sully)

      Kommentar


        Cadet schwalbve welchen Scotty meinst du? Alt oder neu?Der neue ist wirklich etwas unreif, finde ich .Ok der alte riß auch Witze
        From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
        We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

        Kommentar


          Zitat von -Matze- Beitrag anzeigen
          Eben - Gerade das ist doch der Marketing Trick.

          Wie locke ich die neuen Fans (bla bla ... star Trek ist jetzt hip... bla bla ... ) an:

          Gar nicht - Die kommen von selbst weil der Film war ja hip und toll da wird die Fortsetzung noch geiler - Beispiel Transformers hat ja wunderbar funktioniert.
          Bitte? Ich war in Transformers und dann? Wurde ich maßlos enttäuscht von dieser Teenieverfilmung, womit ich die Fortsetzungen getrost links liegen ließ. Danach kann man also nicht gehen. Andererseits hatte ich einiges an Vorbehalt bei ST 11 (als TOS Fan..) und dann wurde ich positiv überrascht - mir gefiel der Film. Aber gut, ich setzte mich bei aller Liebe zu Star Trek, auch nicht hin und analysiere jede Sekunde der beiden Zeitlinien und schaue obs passt. Ich nehme den Punkt so hin wie er ist. Dann kommt das drumherum...das war quasi keine Glanzleistung die ihres Gleichen sucht. Aber hier lags wohl einfach auch an der Grundstory (alle zusammen bringen) und der geringen Zeit (gegenüber einer Serie).

          Spätestens nach dem zweitem Film kann ich für mich sagen, dass ganze genauer zu bewerten. Einfach weil ich mehr gesehen habe und man nun auch tatsächlich mehr bringen muss, was Story angeht. Man erwartet auch mehr. Vielleicht sieht die Meinung danach anders aus, wir werde sehen.
          my props

          Kommentar


            @TheDoc: natürlich den neuen. der alte konnte sich wenigstens in wichtigen situationen zusammenreißen.
            Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann. (Sprichwort der Cree-Indianer)
            Manchmal läuft das ganze Leben auf eine irrwitzige Entscheidung hinaus (James Camerons "Avatar", Jake Sully)

            Kommentar


              Zitat von schwalbe Beitrag anzeigen
              ich meine, dass man einen etwas reiferen charakter an den tag legen sollte, wenn man bei der sternenflotte arbeitet, dass man dann nicht dauernd am rumwitzeln ist und sich auch mal zusammenreißen können muss. das war ja z.B. bei Scotty nicht wirklich der fall.
              Dann sind wir uns bezüglich Scotty auf jeden Fall einig ... und ansatzweise sehe ich das auch bei Checkov so, wo die "Sprachschwierigkeiten" (zumindest in der deutschen Syncho) für mich reichlich übertereiebn und künstlich wirkten. Ansonsten hatte ich mit dem Szenenwitz aber keine wirklichen Probleme. Sternenflotte hin oder her ... etwas Lockerheit gehört überall dazu und soooo übertrieben fand ich's (von genannten Ausnahmen abgesehen) nicht.

              Zitat von TheDoc Beitrag anzeigen
              Alt oder neu?Der neue ist wirklich etwas unreif, finde ich .Ok der alte riß auch Witze
              Naja, der "alte" hatte einen trockenen Humor (vom Scotch einmal abgesehen ), der "neue" Scotty wirkt auf mich vor allem "aufgedreht".
              "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

              Kommentar


                Mit Chekov stimme ich zu 100% zu. Das war mir auch zu übertrieben und aufgesetzt. Ok er ist erst 17, aber dennoch.

                Scotty fand ich recht amüsant und gut besetzt, auch wenn ihr recht habt, gegenüber dem 'alten' ist er recht aufgedreht. Aber gut, man kanns ja auch so sehen - er soll ja noch einiges jünger sein, und man verändert sich ja auch im laufe der Zeit. Sollte also dann, wenn er nun wieder direkt auf einem Schiff dient, auch so rüber kommen.
                my props

                Kommentar


                  OK Scotty alt war ja schon in TOS Lt.Cmdr. Und als solcher schon etwas gesetzt- auch wenn er noch in Jeffries Röhren rumgekraxelt ist. Jung Scotty ist aber noch nicht mal auf der Akademie oder?
                  From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
                  We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

                  Kommentar


                    Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
                    Bitte? Ich war in Transformers und dann? Wurde ich maßlos enttäuscht von dieser Teenieverfilmung, womit ich die Fortsetzungen getrost links liegen ließ. Danach kann man also nicht gehen.
                    Gut ja in deinem Fall natürlich nicht - Aber die Leute die nur auf Popcorn Kino aus sind interessieren sich doch nicht für die Story.

                    Die wollen nur Krach, Bumm, Bäng - Das hat Ihnen Star Trek zum ersten Mal geboten. Da wird man sich natürlich auch noch dran erinnern und wieder reingehen.

                    Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
                    Andererseits hatte ich einiges an Vorbehalt bei ST 11 (als TOS Fan..) und dann wurde ich positiv überrascht - mir gefiel der Film. Aber gut, ich setzte mich bei aller Liebe zu Star Trek, auch nicht hin und analysiere jede Sekunde der beiden Zeitlinien und schaue obs passt.
                    Ich hatte nur die Angst man könnte es zu sehr übertreiben, und ich würde Star Trek nicht mehr wieder erkennen. Das war nicht der Fall - Bin auch echt auf Cumberbatch gespannt egal wen er nun verkörpert, die vorherigen 3 Schurken waren ja echt blass..
                    Syndicate Multigaming
                    Ein Pessimist zu sein hat den Vorteil, dass man entweder immer Recht behält oder angenehme Überraschungen erlebt.

                    Kommentar


                      Zitat von TheDoc Beitrag anzeigen
                      OK Scotty alt war ja schon in TOS Lt.Cmdr. Und als solcher schon etwas gesetzt- auch wenn er noch in Jeffries Röhren rumgekraxelt ist. Jung Scotty ist aber noch nicht mal auf der Akademie oder?
                      Doch, war er. In Folge hat er auch den Zwischenfall mit Admiral Archers Hund und wird dann strafversetzt. Um versetzt zu werden muss er zumindest die Akadmie abgeschlossen haben. Aus der Sternenflotte geschmissen wurde er ja offenbar nicht.

                      Aufgrund des Alters des Darstellers würde ich Scotty in der neuen Zeitlinie auf Mitte 30 schätzen. Nimmt man an, dass er nach dem Zwischenfall nicht gerade oft befördert worden ist, wird er einen realistischen Rang eines vollen Lieutenants habe. Zumindest für den zweiten Film wäre das passend. Aber auch im ersten wird man einen Lt.jg. vermutlich/hoffentlich nicht quasi alleine auf einen Außenposten schicken. Als neuer Chefingenieur wird er jetzt vielleicht wirklich Lt.Commander, man weiss ja nie. Der Kreis wäre dann geschlossen.
                      "Ich bin ja auch satt, aber da liegt Käse! " | #10JahresPlan
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                        Stimmt das mit dem Hund den er i wohin gebaemt hatte hab ich i wie vergessen....
                        From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
                        We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

                        Kommentar


                          wenn ich die Abstimmungsergebnisse anschaue dann fanden den Film immerhin 33% sehr gut und weitere 30% gut... aber wenn ich hier so lese, scheint sich kaum einer dieser Leute an der Diskussion zu beteiligen... Also wird hier herumgekittelt auf hohem Niveau?... Sorry ich will nicht negativ klingen... aber wir können nicht wirklich beeinflussen, was die Filmindustrie bringen wird. Und für heutige Verhältnisse fand ich den Film wirklich toll. Punkt. Egal was für Sachen anders waren, an den Haaren herbeigezogen etc. Schliesslich ist es auch mutig, was neues zu machen. Und wir sind eh in der Revival-Phase von weiss der Kuckuck welchem Kult auch immer... Flashdance ist neu verfilmt, Footloose... alles Sachen, die mal Kult waren. Nicht immer ist neu besser, aber anders gut. Und das Leben geht weiter, Altes wird nicht immer so bleiben wie es war und ich finde es müssig, in einer neuen Fassung altes liebgewonnenes zu vermissen. Statt dessen sollte man das geniessen, das geblieben ist... die einzigartige Crew, der Witz, das rebellische Etwas... mehr kommt mir grad nicht in den Sinn, ist schon ne Weile her, dass ich es letztes Mal gesehen habe. Ich persönlich habe auch das "Make of" sehr spannend gefunden.
                          Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                          Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                          Kommentar


                            Zitat von Dr.McKay Beitrag anzeigen
                            Scotty fand ich recht amüsant und gut besetzt, auch wenn ihr recht habt, gegenüber dem 'alten' ist er recht aufgedreht. Aber gut, man kanns ja auch so sehen - er soll ja noch einiges jünger sein, und man verändert sich ja auch im laufe der Zeit.
                            Hmmmm ... er wirkt sicher "jünger" als der Scotty aus TOS, aber im Vergleich zu den meisten anderen Darstellern im Film äußerlich doch eher ... "reif". Oder?!?

                            Zitat von TheDoc Beitrag anzeigen
                            Jung Scotty ist aber noch nicht mal auf der Akademie oder?
                            Doch, ich denke schon. Sonst wäre wohl er nicht verantwortlicher Offizier der Station auf Delta Vega gewesen und hätte zum Abschluss des Films, als er den Maschinenraum der Enterprise "übernommen" hat, nicht so plötzlich die Streifen eines Chefingenieurs oder Lieutenant Commanders (was auch immer die jetzt zu bedeuten haben ) getragen ...

                            Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                            Um versetzt zu werden muss er zumindest die Akadmie abgeschlossen haben.
                            Naja, theoretisch könnte er auch Unteroffizier oder so gewesen sein ... aber darauf deutet nichts hin.

                            Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
                            Aufgrund des Alters des Darstellers würde ich Scotty in der neuen Zeitlinie auf Mitte 30 schätzen. Nimmt man an, dass er nach dem Zwischenfall nicht gerade oft befördert worden ist, wird er einen realistischen Rang eines vollen Lieutenants habe. Zumindest für den zweiten Film wäre das passend. Aber auch im ersten wird man einen Lt.jg. vermutlich/hoffentlich nicht quasi alleine auf einen Außenposten schicken. Als neuer Chefingenieur wird er jetzt vielleicht wirklich Lt.Commander, man weiss ja nie. Der Kreis wäre dann geschlossen.
                            Naja, über den Rang zu spekulieren ist was den neuen Film angeht ... schwierig. Wir haben das ja schon bei Kirk gesehen. Erst hat Scotty keine Rangstreifen (Ensign?), dann zum Schluss 1 1/2 (Lieutenant Commander?). Mit der hier angebotenen Erklärung, dass die Abzeichen im Film mehr als "Dienststellungszeichen" dienen, konnte ich mich inzwischen auch anfreunden. Welchen Rang Scotty hatte ... wer weiß das schon?!?

                            Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                            wenn ich die Abstimmungsergebnisse anschaue dann fanden den Film immerhin 33% sehr gut und weitere 30% gut... aber wenn ich hier so lese, scheint sich kaum einer dieser Leute an der Diskussion zu beteiligen... Also wird hier herumgekittelt auf hohem Niveau?
                            Naja, das mit dem "hohen Niveau" wird ja verschieden diskutiert. Der Film ist für mich typisches, aktuelles "Blockbuster-Kino". Wirklich hohes, anspruchsvolles Niveau hat er für mich nicht. Aber er ist sehr unterhaltsam und nett anzuschauen und zieht für mich seinen Reiz aus dem Vergleich.

                            Ich gehöre auch zu denen, die ihn "gut" bewertet haben. Das wurde zum einen dadurch beeinflusst, dass überhaupt wieder "Star Trek" auf der Leinwand zu sehen war (und das Argument ist für mich durchaus ein wichtiges!). Zum anderen gehöre ich halt zu denen, die mit dem "Alten" vergleichen ... ohne dabei den Anspruch zu stellen, dass er dem Ideal "von früher" entsprechen muss oder dies für die Bewertung heranzuziehen. Der Vergleich ist für mich einfach Teil der Unterhaltung. Ich habe den Film unabhängig von den anderen bewertet und ihn in Details verglichen. Meinem "Star Trek-Gefühl" entspricht er nicht ... was ihn alleine als Film für mich aber nicht schlecht macht.
                            "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                            Kommentar


                              Zitat von Himmelsläufer Beitrag anzeigen
                              Naja, das mit dem "hohen Niveau" wird ja verschieden diskutiert. Der Film ist für mich typisches, aktuelles "Blockbuster-Kino". Wirklich hohes, anspruchsvolles Niveau hat er für mich nicht. Aber er ist sehr unterhaltsam und nett anzuschauen und zieht für mich seinen Reiz aus dem Vergleich.
                              Ich meinte nicht das Niveau des Films sondern das Niveau des "schlechtmachens" des Films. Das der Film nicht allzu viel Niveau hat, ist wohl leider eine Zeiterscheinung. Die kommen heutzutage kaum noch aus Hollywood... leider. Und angesichts dessen ist es ein guter Film.
                              Vergleichen ist okay, ich glaub ich bin zu lieb, wenn ich erwarte, dass wenn am neuen Film herumgemäkelt wird, gleichzeitig auch gesagt, wird, was gut an dem Film war. Oder macht man das heute nicht mehr? Oder bin ich zu schweizerisch?

                              Ich gehöre auch zu denen, die ihn "gut" bewertet haben. Das wurde zum einen dadurch beeinflusst, dass überhaupt wieder "Star Trek" auf der Leinwand zu sehen war (und das Argument ist für mich durchaus ein wichtiges!).
                              ein sehr wichtiges Argument, ansonsten scheint das Genre im Moment mal wieder eher einzuschlafen...

                              Zum anderen gehöre ich halt zu denen, die mit dem "Alten" vergleichen ... ohne dabei den Anspruch zu stellen, dass er dem Ideal "von früher" entsprechen muss oder dies für die Bewertung heranzuziehen. Der Vergleich ist für mich einfach Teil der Unterhaltung. Ich habe den Film unabhängig von den anderen bewertet und ihn in Details verglichen. Meinem "Star Trek-Gefühl" entspricht er nicht ... was ihn alleine als Film für mich aber nicht schlecht macht.
                              Du weisst schon, dass ich nicht dich im speziellen gemeint habe oder?
                              Und vergleichen ist okay, aber wenn ich immer höre: Früher war alles besser... dann komme ich mir irgendwie unglaublich jung vor (komisches Gefühl, wenn man hier zu den Alten gehört) wenn ich finde: Es ist neu, es ist anders, einige Dinge sind ST-mässig genug umgesetzt... lasst doch den Kiddies die Freude an nem guten Film, tut dem Genre gut, wenn neue dazu kommen... oder liege ich da falsch? Es muss doch mehr dem Zeitgeist entsprechen, sonst geht doch niemand neues deswegen ins Kino. Und nur die Alten Fans beliefern, das geht so nicht. Tatsache.
                              Ich habe es satt, die Menschen zu durchschauen. Es ist so leicht, und es führt zu nichts. Elias Canetti
                              Take it easy, but take it. Nothing Comes to you, when you waite to long.

                              Kommentar


                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                Ich meinte nicht das Niveau des Films sondern das Niveau des "schlechtmachens" des Films.
                                Gut, das meinte ich nicht (habe ich also wohl falsch verstanden), aber es spricht ja für die Gruppe hier, wenn die Kritik von hohem Niveau zeugt, das sich halt im Wesentlichen auf die Argumentation (statt Polemik) bezieht.

                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                Das der Film nicht allzu viel Niveau hat, ist wohl leider eine Zeiterscheinung. Die kommen heutzutage kaum noch aus Hollywood... leider. Und angesichts dessen ist es ein guter Film.
                                Du meinst also auch, dass eben alles relativ ist?!?

                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                Vergleichen ist okay, ich glaub ich bin zu lieb, wenn ich erwarte, dass wenn am neuen Film herumgemäkelt wird, gleichzeitig auch gesagt, wird, was gut an dem Film war. Oder macht man das heute nicht mehr?
                                Ich hoffe doch. Und ich hoffe auch, dass hier nicht nur gemeckert wird, sondern auch gesagt, was einem gefallen hat?!? Ich denke, ich habe das seinerzeit sicher gemacht. Kirks Kobayashi Maru-Test zum Beispiel hat mir als Szene sehr gut gefallen! Auch wenn die süffisante Art dem einen oder anderen vielleicht nicht gepasst hat (und ich selbst wäre an Kirks Stelle wohl auch subtiler vorgegangen) ... ich fand sie toll.

                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                ein sehr wichtiges Argument, ansonsten scheint das Genre im Moment mal wieder eher einzuschlafen...
                                Wie man's nimmt: Die deutschen Romane sprießen noch aus dem Boden! Wobei auch da inzwischen wohl eine Serie ("Enterprise") wegen der miesen Absatzzahlen auf Eis gelegt wurde. Das scheint aber auch alles zu sein. Neue Serie? Ich kümmere mich jetzt nicht so um die Gerüchteküche, aber ich meine, da ist nix in Aussicht?!?!? Naja, die Fortsetzung für "Star Trek" wartet ja noch auf uns ... und bis die raus ist, warte ich mal noch mit der Bezeichnung "Einschlafen". Wobei da schon mehr notwendig ist, um das Genre am Leben zu halten. Aber dass es nicht totzukriegen ist, sieht man ja vermutlich noch auf der FedCon?!?

                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                Du weisst schon, dass ich nicht dich im speziellen gemeint habe oder?
                                Sicher, aber ich kann ja immer nur für mich sprechen.

                                Zitat von Gabriela Beitrag anzeigen
                                Und vergleichen ist okay, aber wenn ich immer höre: Früher war alles besser... dann komme ich mir irgendwie unglaublich jung vor (komisches Gefühl, wenn man hier zu den Alten gehört) wenn ich finde: Es ist neu, es ist anders, einige Dinge sind ST-mässig genug umgesetzt... lasst doch den Kiddies die Freude an nem guten Film, tut dem Genre gut, wenn neue dazu kommen... oder liege ich da falsch? Es muss doch mehr dem Zeitgeist entsprechen, sonst geht doch niemand neues deswegen ins Kino. Und nur die Alten Fans beliefern, das geht so nicht. Tatsache.
                                Ich würde da mal "jein" sagen. Also ein bisschen mehr "Star Trek-Geist" wünsche ich mir schon in einem Star Trek-Film ... und nicht nur Humor und Action. Sonst bekommen wir wirklich nur noch Filme, in die viele Jugendliche als "neues Publikum" reinströmen, die ST-Fans aber zum Beispiel irgendwann zum Hals raushängen, weil's mit ihrem Hobby nix mehr zu tun hat. Und diejenigen, die dann reinrennen, die rennen dann auch nicht mehr rein, weil's ST ist ... sondern ein cooler Weltraum-Action-Film. In dieser Form braucht man dann irgendwann nix mehr, wo "Star Trek" draufsteht, oder?!?

                                Verstehe mich nicht falsch: Ich hab' nichts gegen "neu", "anders" oder auch mehr Action. Soll man ruhig Spock und Uhura eine romanze haben lassen. Ich hab's amüsant gefunden (weil in einer parallelen Zeitlinie ja auch so viel geht ). Aber wenn ich was gucke, wo "Star Trek" draufsteht, dann sollte da zumindest auch deutlich was von drin sein. Damit will ich dem neuen Film nicht absprechen, dass davon was drin war (ich fand ihn ja auch "gut" ... wenn auch nicht unbedingt wegen der ST-Elemente), aber es war nicht so wirklich viel und ich erhoffe mir schon, dass die Mischung in Zukunft etwas ausgewogener sein wird. Warten wir mal den nächsten Film ab.
                                Zuletzt geändert von Himmelsläufer; 18.07.2012, 13:34.
                                "So wie Du bist, so wie du bist, so und nicht anders sollst du sein. So wie du bist, so wie du bist, so bist du für mich der Sonnenschein." (Rolf Zuckowski) ... wenn Kinder an sich selbst zweifeln, kann dieser Songtext Eltern die richtige Anleitung bieten, damit umzugehen und Kindern in dieser Situation Selbstvertrauen und Liebe zu geben! "Was Du nicht willst, das man Dir tu', das füg' auch keinem andern zu." (Einfachste kindliche Weisheit, die ich stets zu beherzigen versuche ...)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X