Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eure Top 5 der Sci-Fi Serien. Wer sind eure Favoriten??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eigentlich bin ich (abgesehen von Star Trek) nicht so sehr der Serienjunkie.
    Daher fällt mir das grad gar nicht so leicht.
    Ich versuch's trotzdem mal:

    1) Star Trek TNG
    2) Star Trek VOY
    3) The Expanse
    4) Real Humans
    5) Firefly

    Das Ganze unterliegt auch Schwankungen. The Expanse z.B. ist noch recht neu und derzeit weit vorne. The Orville mausert sich momentan nach oben, reicht aber definitiv noch nicht für die Top 5. Da muss sich auch erst noch eine weitere Staffel bewähren.
    Vieles scheint mir auch sehr schwer vergleichbar. Z.B. Serien mit Dutzenden von Staffeln vs. 7 Staffeln vs. 2 Staffeln.

    Aber ist ja nur Spass

    Coexistence is impossible!

    Don't Panic

    Kommentar


      Zitat von cowboy bebop Beitrag anzeigen
      1 cowboy bebop + cowboy bebop tengoku no tobira
      2 shinseiki Evangelion + end of Evangelion
      3 star trek deep space nine
      4 Suzumiya Haruhi no yuuutsu
      5 code Geass hangyaku no Lelouch
      Schön wären auch die deutschen Titel zu den Serien.



      Zitat von chrysi Beitrag anzeigen
      Meine Favoriten bei SciFi-Serien:
      5. Akte X (wenn man die als Scifi ansehen kann)
      Kann ich nicht in die Auswertung mitaufnehmen. Wenn du willst kannst du eine andere Serie auf den fünften Platz setzen.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
        Schön wären auch die deutschen Titel zu den Serien.
        Ich nutze Orginalnamen wo es nur geht, wenn das Schriftsystem gerade nicht zielführend ist auch gemäß Standard transkribiert. Ich schreib ja auch nicht „Sternenwanderung: Tiefraum Neun“ oder „Glühwürmchen: Gelassenheit“. ;P Alles andere halte ich nicht mehr für sinnvoll und auch overhead. Wieso soll ich mir überall drölf Bezeichnungen merken? Das ist auch nur hinderlich, wenn man mal Sachen sucht oder selber einordnen muss.

        Kommentar


          Du kannst japanisch, dass du dir diese Bezeichnung merken kannst. Respekt! Ist aba auch viiiel einfacher als sich irgend einen dt / englischen Ausdruck wie z.B "Fullmetall Alchemist" zu merken. *Hirngreif*

          Kommentar


            Zitat von HanSolo Beitrag anzeigen
            Du kannst japanisch, dass du dir diese Bezeichnung merken kannst. Respekt! Ist aba auch viiiel einfacher als sich irgend einen dt / englischen Ausdruck wie z.B "Fullmetall Alchemist" zu merken. *Hirngreif*
            Du hast nicht verstanden. Bei englishen Sachen wird auch fast immer selbstverständlich die Orginalform nicht abgeändert. Wenn es aber abgeändert wird, muss man schon sich zwei Bezeichnungen merken. Als Beispiel wähle ich mal „song of fire and ice” und „Lied von Feuer und Eis“. Schlimmer noch bei nichtenglishen fremden Sachen. Beispiel: „Sen to Chihiro no kamikakushi” vs „spirited away“ vs „Chihiros Reise ins Zauberland“. Somit hat man die ganzen Inhalte auf schonmal drei tags verteilt (will nicht wissen, wie das in ganz anderen Ländern noch so umgemodelt wurde) und das finde ich einfach schildbürgerhaft. Ich will dich mal sehen, wie du mit „Feuer und Eis“ relevante Informationen finden willst? Wenn irgendjemand ein geiles fanart macht, es aber mit „fire and ice“ markiert, findet es du oder der Pariser nicht, weil die in ihrer eigenen Sprachblase gefangen sind. Oder: Man nennt ja auch nicht Angela Merkel einfach mal so je nach Land anders, wie man es gerade braucht. Und warum soll es bei anderen Sprachen anders sein? Ich finde es auch einfach nicht fair, wenn English einfach so akzeptiert wird, anderes aber nicht. Wenn du persönlich eine Sprache nicht kannst, warum sollen sich alle anderen dann an deinen „Bildungsmangel“ (nicht böse gemeint) orientieren? Ich kann auch keine nordische Sprache, wenn es aber darum geht, nordische Dinge zu benennen, dann nutze ich auch aus Respekt gegenüber den Machern und eben aus global gesehen (auch internet ist ein globales Medium) nützlichen Gründen eben ausschließlich auf den Orginalnamen, auch wenn ich die Sprache nicht kann. Wenn es mir auf Anhieb nicht einfällt, schau ich nach, mittels internet auch kein Problem mehr heute. Übrigens kann auch auch nur grundlegende Nihon-Sprache. Viele Worte kenne ich selber nicht. Ich kann jetzt beispielsweise nicht „shinseiki“ übersetzen. Hab ich vergessen. Aber „shinseiki“ hab ich mir mittlerweile merken können (zumindest transkribiert, das kanji erkennen oder gar schreiben kann ich gar nicht). Geht mir bei noch ausreichenden englishen Wörtern nicht anders. Schlussendlich lerne ich dadurch auch gleichzeitig viel besser, als alles krampfhaft ins Deutsche umzubiegen und dann nur Deutsch zu nutzen. So komme ich dann auch mal in der orginalen Sprachsphäre des Werkes besser zurecht. Wenn ich mit Englandern auf einmal mit „Eis und Feuer“ anfange, versteht mich keine Sau. Warum es aber okay sein sollte, dass Deutsche zwar „ice and fire“ einordnen können, „hagane no renkinjutsushi“ aber nicht, weil das hier überall unter der auch noch englishen Bezeichnung „fullmetal alchemist“ (warum nicht „Vollmetallalchemist“?) läuft, finde ich einfach nicht gerecht und auch respektslos. Wie gesagt, wenn du oder ich eine Sprache nicht können, liegt es an uns und nicht am Wort oder dem Namen. Ich weiß auch nicht, ob Helsinki irgendeine Bedeutung hat und ärgere mich rum, weil das niemand in Deutscher Form nutzt. Ich nutze einfach Helsinki, so wie die Leute es dort genau so genannt haben. Ist halt deren Werk, nicht meins.

            Jedenfalls hoffe ich, dass meine Intention verständlich ist.

            Kommentar


              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              Kann ich nicht in die Auswertung mitaufnehmen. Wenn du willst kannst du eine andere Serie auf den fünften Platz setzen.
              Okay, dann nehme ich stattdessen auf Platz 5 "Mars" die Miniserie von 2016 bitte.
              sqrt(x^2) = Frieden

              Kommentar


                Hier ist mal mein 2019er Update. Meine letzte Liste war vor 8 Jahren, ich denke, da kann man mal wieder seine Liste aktualisieren.

                1. Star Trek - Deep Space 9
                2. The Expanse
                3. Star Trek TNG
                4. Battlestar Galactica
                5. Star Trek Voyager
                6. Enterprise


                Star Trek - Deep Space 9
                Für mich die (Star Trek) Serie schlecht hin. Dazu muss ich gestehen, dass ich sie auf dem Höhepunkt meiner Star Trek begeisterung gesehen habe und deshalb wohl auch schon im Vorraus positiv eingestimmt war.
                Die Serie selber bietet für mich das glaubwürdigste und auch Menschlichte Star Trek Universum, welches ich mir auch bei anderen Star Trek Serien gewünscht hätte. Es ist nicht mehr die heile, saubere Welt, wie wir sie von Next Generation oder der klassischen Serie her kennen. Viel mehr wird hier gezeigt wie "schmutzig" es auch hinter den kulissen im Alltag der Föderationspolitik zugeht, wenn man täglich mit ihr zu tun hat. Gerade hier kommen viele höchst interesannte Konflikte zustande, welche in tollen Episoden münden. Insgesamt hat mich aber der große Epische Bogen, der gespannt wurde, gefesselt. Ich konnte aus jeder noch so kleinen Folge etwas rausholen, was mich fasziniert hat. Ich konnte es beim ansehen kaum erwarten die nächste Folge anzusehen und habe mir teilweise die Nächte um die Ohren gehauen. Das war auch nicht zuletzt den tollen Schauspielern geschuldet, die einfach auch tolle, tiefgründige Charaktere gespielt haben.
                Für mich war eigentlich jede Staffel ein Höhepunkt. Einzieg Staffel 1 könnte man nennen, da sie noch eher den Stil von TNG hat, was aber auch nicht negativ ist, da diese Serie bekanntlich auch großartig war, nur halt nicht ganz so Episch.

                Staffelbewertung: Staffel 1: 2 | Staffel 2: 1 | Staffel 3: 1 | Staffel 4: 1 | Staffel 5: 1 | Staffel 6: 1 | Staffel 7: 1
                Gesamtwertung: 1,14


                The Expanse
                Endlich wieder eine tolle Sci-Fi Serie. Sie ist noch nicht abgeschlossen, aber sie bietet für mich interessante Charaktäre (von guten Schauspielern gespielt) und eine spannende Geschichte, die schon in Staffel 1 gut unterhält. Staffel 2 wirft dann endlich auch ein paar echte Fragen auf und man möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. In Staffel 3 spitzen sich die Ereignisse dann zu und bis zu einem gewissen Teil habe ich dann hier nur noch durchgesuchtet.
                Auch ein schöner Nebeneffekt, das Setting der Serie kommt ohne "Hokus-Pokus" aus, sprich es gibt keine übertriebene Technik wie ein Warp-Antrieb oder ähnliches. Vom Beamen mal ganz abgesehen. Es wirkt einfach bodenständig und glaubhaft. Mir gefällt es richtig gut.

                Staffelbewertung: Staffel 1: 3 | Staffel 2: 2 | Staffel 3: 1,5
                Gesamtwertung: 2,16


                Star Trek - The Next Generation
                Diese Serie bietet nicht nur eine fülle an tollen Dialogen und Witzen, sondern nebenbei auch noch übermäßig viele gute bis sehr gute Episoden. Man muss aber gestehen, dass der Beginn der Serie nicht wirklich gelungen ist.
                Die erste Staffel wirkt auf mich altbacken, wenig inspirierend und teilweise schon lächerlich. Wer weiß wie ich diese Serie gesehen hätte, wäre ich mit dieser Staffel, damals vor etlichen Jahren, angefangen. Staffel 2 macht es da schon besser. Sie hat zwar auch ihre Hänger und bietet auch öffters einige eher schlechte Folgen, konnte aber erstmals andeuten, was aus TNG später noch rausgeholt werden konnte. Staffel 3 schafft es dann zum ersten mal überwiegend tolle Folgen zu zeigen und Staffel 4 hat mich überwiegend gefesselt. Staffel 5 und 6 setzen dem ganzen dann die Krone auf und haben durch die bank nur grandiose Episoden gehabt, mehr geht nicht. Staffel 7 bietet wieder einige weniger gute Folgen, aber diese sind Handwerklich dennoch so gut, dass diese wenigen belanglosen Folgen in der fülle der guten Episoden untergehen.

                Staffelbewertung: Staffel 1: 4 | Staffel 2: 3 | Staffel 3: 2,5 | Staffel 4: 2 | Staffel 5: 1 | Staffel 6: 1 | Staffel 7: 2
                Gesamtwertung: 2,21


                Battlestar Gallactica (2003)
                Eigentlich eine Grandiose Serie und das bleibt sie auch bis zum Ende des New Caprica Akt, welcher mit "Exodus Teil 2", aber spätestens mit "Verräter" für mich endet. Mit ende der 3. Staffel nimmt die Serie noch einmal an fahrt auf, aber spätestens in der 4. Staffel kamen für mich mehr und mehr "dubiose" Folgen. Das Ende hat polarisiert, aber ich konnte damit eigentlich ganz gut leben. Trotz schwächen gegen Ende, für mich dennoch eine der besten Serien. Sie lebt von der Atmosphäre, der tiefgründigen Charaktere (gespielt von absolut grandiosen Schauspielern), der vielen Fragen und Geheimnisse die in jeder Episode auftauchen, sowie dem guten Bogen der vor allem in 2/3 der Serie toll und voller Spannung gespannt wird.

                Staffelbewertung: Staffel 1: 2 | Staffel 2: 1 | Staffel 3: 2,5 | Staffel 4: 3,5
                Gesamtwertung: 2,25


                Star Trek - Voyager
                Voyager war die erste Sci-Fi Serie überhaupt, welche ich bewusst gesehen hatte. Sie hatte auch damals ihren reiz, da ich noch nichts Vergleichbares kannte. Und für die Zeit war sie wirklich das Beste was ich gesehen habe.
                Auch heute muss man sagen, dass die Serie ziemlich viele unterhaltsame Episoden bietet, die man sich auch an einem langweiligen Nachmittag immer mal wieder ansehen kann, aber insgesamt bleibt es bei diesem Wort "unterhaltsam". Das ist auch den Charakteren geschuldet, welche sich meiner Meinung nach, im Nachhinein, kaum weiter entwickelt haben und so war für mich der Höhepunkt schon in Staffel 2 erreicht. Staffel 3 weiß auch noch zu gefallen, aber spätestens mit dem Abschied von Kes und dem eintreffen von Seven of Nine, verflacht die Serie für mich. Zwar gibt es noch nette, wie gesagt, unterhaltsame Folgen, aber es ist einfach keine Bewegung mehr innerhalb der Serie und die fortschritte die die Voyager macht, wirken auf mich einfach zu zufällig. Staffel 7 schafft es dann noch einmal frische Ideen anhand von einzelner Episoden einzubringen. Das Serienfinale bleibt für mich allerdings unbefriedigend.

                Staffelbewertung: Staffel 1: 2 | Staffel 2: 2 | Staffel 3: 2 | Staffel 4: 3 | Staffel 5: 3 | Staffel 6: 3 | Staffel 7: 2
                Gesamtwertung: 2,42


                Enterprise
                Ganz Ehrlich? Diese Serie hat mich dazu veranlasst sie nur super sporadisch zu sehen. Durch Staffel 1 habe ich mich hindurch gequält um ein paar, sehr wenige, annehmbare Folgen zu sehen. Staffel 2 habe ich dann irgendwo in der Mitte oder gegen ende abgebrochen. Staffel 3 habe ich nur 4 oder 5 Episoden gesehen, das hat mir aber gereicht um nicht mehr weiter zu schauen. Staffel 4 hatte ich allerdings schon viel früher gesehen. Sie bietet viele gute Episoden, die Handwerklich wie Storytechnisch ein hohes Niveau haben. Diese Staffel war auch der Grund, weshalb ich überhaupt erst Staffel 1 und 2 angefangen hatte. Von den Charakteren möchte ich lieber gar nicht erst anfanagen zu sprechen...

                Staffelbewertung: Staffel 1: 4 | Staffel 2: 5 | Staffel 3: - | Staffel 4: 2
                Gesamtwertung: 3,66



                Ausserhalb der Wertung:

                Babylon 5
                Ich musste diese Serie komplett aus der Wertung nehmen. So war sie 2011, als ich sie das erste Mal beendet habe, noch meine 2. liebste Serie, aber schauen kann ich sie heute nicht mehr. Ich finde sie irgendwie nicht mehr stimmig und bin damit beim 2. und 3. Versuch nicht mehr warm geworden. Es ist schwer zu sagen, woran es liegt, aber mittlerweile wirkt das ganze auf mich mehr trashig als gut, geschweige denn packend. Liegt eventuell auch an der altbackenen Technik, aber auch schon 2011 gab es viele Serien, die Technisch meilen Voraus waren. Nun ja, ich würde sie nicht mehr schauen.

                Star Trek - Discovery
                Ich muss die 2. Staffel noch schauen. Die Serie hat mir gar nicht schlecht gefallen in der 1. Staffel, hat aber für eine Star Trek Serie schon einige ungereimtheiten. Ich melde mich hierzu mal mit einem zwischen Fazit, wenn ich Staffel 2 gesehen habe.

                Alf
                Früher immer sehr gerne gesehen und fand es auch immer sehr lustig. Aber wie kann so etwas in eine Sci-Fi Liste kommen? Ich denke es ist doch reinste Comedy. Auch wenn einige wenige Sci-Fi elementare durch sporadische Auftritte von Alfs Melmac-Freunden oder dem Ende der Serie auftreten, so kann man es wohl kaum als ernsthafte Sci-Fi betrachten. Ich denke nicht mal das Genre Sci-Fi Sitcom wäre in meinen Augen angebracht.

                Futurama
                Hier würde schon eher der Name Sci-Fi Sitcom passen. Aber hat Futurama eigentlich den Anspruch eine Sci-Fi Serie zu sein? Ich denke nicht. Es hat zwar alle Elemente einer solchen Serie, aber ich denke das ganze ist eher als Satire der bekannten Serien wie Star Wars oder Star Trek zu sehen. Dennoch fand ich es früher immer ganz gut.

                Sliders
                Leider habe ich das ganze immer nur viel zu sporadisch gesehen und es liegt auch schon eine ganze weile zurück. Unterhaltsam war es immer, jeweils für sich. Aber es hat mich nie so ganz gepackt, dass ich das Bedürfnis hatte regelmäßig und gezielt zu der Serienausstrahlung einzuschalten.

                Star Trek (TOS)
                Sicherlich, der Wegbereiter für spätere Star Trek Serien und Filme die mir überwiegend gefallen haben. Aber es ist einfach nicht meine Zeit in der es entstand. Für mich ist es halt nichts, wenn die Frauen in Miniröcken rumlaufen und auf mir alles ein wenig altmodisch vorkommt (ist ja kein wunder, ist doch alles aus den 60er Jahren). Für eine Bewertung zu wenig gesehen.

                Raumpatrouille Orion
                Wie bei Star Trek (TOS) muss ich sagen, dass es einfach schon weit vor meiner Zeit war und mich deshalb nicht wirklich begeistern konnte. Es ist zwar löblich, dass es mal eine ernsthafte Sci-Fi Serie aus Deutschland gab und schade, dass es heutzutage keine deutsche Weltraum Sci-Fi Serie mehr gibt, aber dass macht die Serie für mich auch nicht interessanter. Deshalb auch habe ich auch nur ein oder zwei Folgen gesehen und dann wegen missfallen wieder aufgehört zu schauen.

                Kommentar


                  1: Babylon 5
                  Um es mal kurz zu sagen, für mich die absolute Referenz unter den Science Fiction Serien. Jedes Staffelende war für mich die Hölle und jeder weitere Staffelbeginn der Himmel. Glaubwürdige Charaktere, tolle Schauspieler und vor allem für mich Fantastische Raumgefechte. Zudem liefert diese Serie alles was es braucht; Action, Humor, Drama und das wichtigste - eine Hervorragende Rahmenhandlung über die ganze Serie hinweg.

                  2: Andromeda
                  Ok, hier fand ich die letzte Staffel einfach nur Mist! Aber ansonsten gefiel mir einfach das Setting und die Rahmenhandlung. Um der Wahrheit allerdings die Ehre zu geben - ich war in Beka Valentine einfach verknallt. Ok ich gebs zu, ich bin es noch heute und deshalb bleibt Andromeda auf Platz 2

                  3: Deep Space 9
                  Von allen Star Trek Serien, für mich die Serie mit den meisten "Guten bis tollen" Folgen. Auch dass sich mehrere Charaktere weiter entwickelten und es eine Rahmenhandlung über die ganze Serie hinweg gab, fördert diesen Platz.

                  4: Kampfstern Galactica (Das Original)
                  Nun ja, ich bin ganz einfach damit gross geworden und diese Zylonen haben mir damals einige male Alpträume verschafft *lach*

                  5: Raumpatrouille Orion
                  Ach herrje! Dieser Charme den diese Serie versprüht ist einfach unvergesslich. Die Tänze, das liebevoll Gestaltete Setting, die Charaktere - kurzum einfach schön. Und deshalb bekommt diese Serie bei mir den 5. Platz.



                  Kommentar

                  Lädt...
                  X