Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Logiklöcher finden sich in STAR TREK zuhauf, das ist auch nichts Neues. Man, es gibt ganze Bücher die sich ausschließlich damit befassen. Ich halte es für Maslos übertrieben sich da so sehr dran hoch zu ziehen. Hey es ist eine SF Serie, oder besser ein SF Universum an dem etliche verschiedenen Autoren gearbeitet haben. Nachdem ich nun mehr als 30 Jahre Fan bin ist es für mich allenfalls ab und an ein amüsanter Zeitvertreib nach solchen Dingern zu suchen. Dadurch wird ein 40 Jähriges Stück Unterhaltungskultur meiner Meinung nach um keinen Deut geschmälert.
    Ganz anders empfinde ich da bei dem was im Augenblick geschieht;
    ST 11 ist meiner Meinung nach nichts anderes als Schund. Das MI Team hat doch nichts anderes getan als sich die Namen Kirk, Spock und Enterprise als Kassenmagneten zu nehmen. Alles darum herum wurde mit dem Zauberwort Paralleluniversum hinweg gewischt um Raum für neues zu haben.
    Und worin besteht das Neue ? Eine hirnlose Reihe geklauter Szenen und überflüssiger Action.
    Nichts gegen Action in Star Trek, bitte versteht mich da nicht falsch, aber Sinn sollte es schon ergeben.
    Eine Sache wundert mich im besonderen. Bin ich hier eigentlich der einzige der sich bei Nero an einen Shinson mit spitzen Ohren erinnert fühlt ? Oder habe ich die entsprechenden Posts übersehen ?
    An anderer Stelle habe ich ja bereits dargelegt das selbst davor nicht halt gemacht wurde sich bei TAS zu bedienen.
    Also wenn so das tolle neue Star Trek Universum aussehen soll…
    Aber eigentlich war das ja zu erwarten. Ich meine bei Mission Impossible haben sie ja das selbe Spiel durchgezogen. Man nehme eine Klassische TV Serie mit bekannten Namen und schlachte sie aus. Für drei Filme bekommen wir schon genug Material zusammengeschnorrt. Wen dann kein Schwein mehr nen vierten will, was solls ? Gibt ja noch andere Serien.

    Apropos Cobra übernehmen sie. Die Aktion Mr. Felbs im Ersten MI Film zum Verräter zu machen um ihn aus der Serie zu bekommen hat ja so gar nichts von Paralleluniversum oder ?

    MfG, Viper

    Kommentar


      Zitat von Maritimus Beitrag anzeigen
      Darum geht es doch gar nicht. Es geht nicht um die Schlägerei an sich.
      Kirk war bereits vollkommen wehrlos, und trotzdem schlagen die Kadetten weiter zu. DAS ist der Unterschied, nicht die Gewalt an sich.
      Schön, dass mal jemand versteht, wovon ich die ganze Zeit rede. Ich finde auch erstaunlich, dass viele diesen Unterschied nicht sehen. Wie schon ein paarmal erwähnt, gerade die oft zitierte Schlägerei mit Finnegan verläuft nach einem völlig anderen Muster. Auch hier blutet Kirk die Lippe, aber das Warten, bis der Gegner wieder auf den Beinen ist, scheint hier die goldene Regel zu sein und damit kann ich auch wesentlich mehr anfangen.

      Kommentar


        Fand ihn gut,

        Quinto als Spock war super, Pille & Scotty waren super.
        Kirk fand ich langweilig, am Anfang nen Arschloch, das sich dann naja bessert, aber imho könnte man den Typen gegen jeden Hollywood 2X jährigen austauschen.
        Pavel war lustig, Uhura&Sulu, wie Kirk ersetzbar, den kampf auf der "Planetenschneidbrenner-Platform" fand ich besonders albern, Sulu's Klappkatana hatte was von Powerrangers....


        Ich habe mir vor genommen diesen Film erst ernsthaft zu bewerten nachdem ein zweiter erschienen ist.
        „Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn.“
        „In seinem Haus in R’lyeh wartet träumend der tote Cthulhu.“

        Kommentar


          Zitat von Logan5
          Weil Mobbing nicht das Geringste mit Selbstbeherrschung zu tun hat, sondern eher mit Neid. Dazu kommt, dass das Ganze in diesem Fall auch noch rassistisch motiviert ist, was in der Regel auf eine gewisse Angst vor Andersartigkeit zurück geht. Die Kinder sind in der besagten Szene auch keine 5 Jahre als, sondern mindestens 10 - 12.
          Ich sehe da keinen Neid darin.

          Vorurteile ja, die daraus entstehen, dass man ihnen seit Kindheit indoktriniert, dass Emotionen etwas schlechtes sind und das vulkanische Menschenbild offensichtlich von menschlicher Emotionalität dominiert ist (Archer und Cochrane sei Dank ).

          Für mich hat die Szene eher etwas von der Beziehung Wissenschaftler zu seiner Versuchsratte. Das ist eben die andere Seite der Medaille, soziale Nähe und Empathie werden in einer solchen Gesellschaft wahrscheinlich automatisch mit der Emotionalität ebenfalls ausgeschaltet.

          Was taten die vulkanischen Kinder denn? Sie folgten der Hypothese, dass Spock durch den menschlichen Einfluss auf seine Natur und seine teils menschliche Sozialisation (Mutter) seine Emotionen nicht so kontrollieren könne wie es ein Vulkanier kann. Dazu setzten sie einen Stimulus (Provokation) um warteten auf die darauf folgende Reaktion, der Stimulus wird dann bei jedem Mal etwas stärker gewählt bis man entweder eine Hemmschwelle erreicht, das prognostizierte Ergebnis eintritt und die Hypothese damit bestätigt wird oder man eben irgendwann die Hypothese ad acta legen muss.
          Das erinnert ein wenig an DS9s "Wettkampf in der Holosuite", wenn Solok wissenschaftliche Abhandlungen über die negativen Auswirkungen menschlicher Emotionalität mit Sisko als einleitendes Musterbeispiel schreibt.



          Es gibt übrigens ein nettes kleines Detail in STXI, das ein wenig die Föderationswirtschaft erklären könnte:

          Im vulkanischen Test lautet eine von Spocks Antworten "Nicht-Ausschließbarkeit" und "Nicht-Rivalität". Das spielt auf die Theorie der öffentlichen Güter an. Ein Gut, von dessen Konsum man Niemanden ausschließen kann und das von jedem gleichermaßen gleichzeitig genutzt werden kann, mein Konsum also nicht den Konsum anderer beeinträchtigt (über das also keine Rivalität herrscht Bsp. Luft - Gegenbeispiel Apfel, wenn ich ihn gegessen habe kann ihn kein anderer mehr essen) gilt als öffentliches Gut. Öffentliche Güter können vom Markt nicht angeboten werden.
          Dank des Replikators sind theoretisch plötzlich fast alle Güter zu öffentlichen Gütern geworden, da jeder alles haben kann, man kann niemanden von einem Gut ausschließen, es herrscht keine Rivalität, da es theoretisch unendlich viele Äpfel geben kann. Höchstens die Energie für die Replikatoren und nicht replizierbare Ressourcen blieben übrig.
          Zuletzt geändert von newman; 04.06.2009, 10:32.

          Kommentar


            Zitat von newman Beitrag anzeigen
            Es gibt übrigens ein nettes kleines Detail in STXI, das ein wenig die Föderationswirtschaft erklären könnte:

            Im vulkanischen Test lautet eine von Spocks Antworten "Nicht-Ausschließbarkeit" und "Nicht-Rivalität". Das spielt auf die Theorie der öffentlichen Güter an. Ein Gut, von dessen Konsum man Niemanden ausschließen kann und das von jedem gleichermaßen gleichzeitig genutzt werden kann, mein Konsum also nicht den Konsum anderer beeinträchtigt (über das also keine Rivalität herrscht Bsp. Luft - Gegenbeispiel Apfel, wenn ich ihn gegessen habe kann ihn kein anderer mehr essen) gilt als öffentliches Gut. Öffentliche Güter können vom Markt nicht angeboten werden.
            Dank des Replikators sind theoretisch plötzlich fast alle Güter zu öffentlichen Gütern geworden, da jeder alles haben kann, man kann niemanden von einem Gut ausschließen, es herrscht keine Rivalität, da es theoretisch unendlich viele Äpfel geben kann. Höchstens die Energie für die Replikatoren und nicht replizierbare Ressourcen blieben übrig.
            Richtig, die Güter sind nicht mehr knapp. Aber zu dem Ergebnis sind wir doch schon im Thread über die FÖD gekommen. Strittig war nur, ob die FÖD als Ganzes im Vergleich zu den anderen Struckturenn noch soviel hat, ober ob sie dort auch wirtschaften muss.
            Natürlich verbraucht man auch Luft, aber Luft wird nicht gehandelt.

            In welchen Zusammenhang hat er das gesagt? Hat man die Frage gehört?
            "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

            Kommentar


              Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
              Natürlich verbraucht man auch Luft, aber Luft wird nicht gehandelt.
              Die Luft spielt in aktuellen Diskussionen insbesondere daher eine größere Rolle, da diese Theorie erklärt warum Unternehmen und der Markt ohne staatliche Intervention die Umweltverschmutzung nicht vernünftig bekämpfen.

              In welchen Zusammenhang hat er das gesagt? Hat man die Frage gehört?
              Als Kind in der vulkanischen Schule, als er vom Lerncomputer in Anlehnung an STIV mit Aufgaben bombadiert wurde.
              Die Fragen selbst hat man so weit ich weiß nicht gehört, aber es ist relativ offensichtlich, dass es auf das Konzept der öffentlichen Güter anspielt.

              Kommentar


                Zitat von newman Beitrag anzeigen
                Als Kind in der vulkanischen Schule, als er vom Lerncomputer in Anlehnung an STIV mit Aufgaben bombadiert wurde.
                Die Fragen selbst hat man so weit ich weiß nicht gehört, aber es ist relativ offensichtlich, dass es auf das Konzept der öffentlichen Güter anspielt.
                Nein ist es nicht. Es könnten auch moralische Prinzipen sein, die irgendein Moralphilosoph auf Vulkan aufgestellt hat (die Rechte sind nicht ausschließbar und Rivalisieren nicht miteinander oder ähnliches), oder etwa taktisch/poltisch (keinen von der Mitgliedschaft der FÖD ausschließen, keine interne Rivalität).

                Wahrscheinlich hat sich da niemand viel Gedanken darum gemacht.
                "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                Kommentar


                  Zitat von DragoMuseveni Beitrag anzeigen
                  Nein ist es nicht. Es könnten auch moralische Prinzipen sein, die irgendein Moralphilosoph auf Vulkan aufgestellt hat (die Rechte sind nicht ausschließbar und Rivalisieren nicht miteinander oder ähnliches), oder etwa taktisch/poltisch (keinen von der Mitgliedschaft der FÖD ausschließen, keine interne Rivalität).
                  Unwahrscheinlich. Vielleicht wenn er nur eine der beiden genannt hätte, aber selbst dann... ist ja nicht so als wäre es ein ungewöhnlich unbekanntes Konzept. Gleich der erste Link wenn man eines von beidem bei goolge eingibt

                  Man hat die Fragen so weit ich mich erinnere ziemlich breit gefächert. Ich glaube eine Frage ging um Mathematik oder Geometrie oder so, Wirtschaft, eine philosophische Moralfrage (moralisch nicht zwingend, aber erwünschenswert .. um was es dabei wohl ging?). Vielleicht hat einer den genauen Wortlaut der ganzen Szene noch etwas besser in Erinnerung?

                  Kommentar


                    Zitat von newman Beitrag anzeigen
                    Unwahrscheinlich. Vielleicht wenn er nur eine der beiden genannt hätte, aber selbst dann... ist ja nicht so als wäre es ein ungewöhnlich unbekanntes Konzept. Gleich der erste Link wenn man eines von beidem bei goolge eingibt
                    Ganz unmöglich ist mein Vorschlag auch nicht. Aber wie gesagt, wirklich neu ist die Idee mir nicht und sie ist einleuchtend.
                    Eine Kultur wie die FÖD kann mit Solarenergie und Replikator fast alle Rohstoffprobleme lösen.

                    Zitat von newman
                    Man hat die Fragen so weit ich mich erinnere ziemlich breit gefächert. Ich glaube eine Frage ging um Mathematik oder Geometrie oder so, Wirtschaft, eine philosophische Moralfrage (moralisch nicht zwingend, aber erwünschenswert .. um was es dabei wohl ging?). Vielleicht hat einer den genauen Wortlaut der ganzen Szene noch etwas besser in Erinnerung?
                    Das war auch in STIV so.
                    "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                    Kommentar


                      Eine Kultur wie die FÖD kann mit Solarenergie und Replikator fast alle Rohstoffprobleme lösen.
                      Die marktwirtschaftlichen Strukturen der Föderation haben überhaupt nichts mit der Replikatortechnologie zutun da diese zu TOS Zeiten und erst recht bei der Gründung der Föderation noch gar nicht erfunden war. Ohne das nun zu werten erinnere ich an Pickards Erklärungen in First Kontakt das der Mensch sich sozial weiterendwickelt habe.
                      Hinweise aus anderen Quellen wie etwa Enterprise lassen ehr auf den vulkanischen Einfluss in dieser Sache schließen. Außerdem wird des Öfteren doch darauf hingewiesen das sich die Menschheit zusammentat und gemeinsam die sozialen Probleme der Menschheit löste.

                      Sicherlich war die Einführung der Replikatoren in späteren Zeiten eine große Hilfe.

                      MfG; Viper

                      Kommentar


                        Den Punkt wollte ich zwar auch bringen, aber ich habe es unterlassen.
                        Es scheint schon zu TOS-Zeit replikatorähnliche Dinge zu geben, Protinsytheziser, beispielsweise, auch schon zu ENT-Zeiten. Wir wissen nicht, wieweit die FÖD im neuen Canon ist.

                        Trotzdem Frage ich mich dann, wie die FÖD organisiert ist.
                        "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                        Kommentar


                          Zitat:
                          Zitat von newman
                          Man hat die Fragen so weit ich mich erinnere ziemlich breit gefächert. Ich glaube eine Frage ging um Mathematik oder Geometrie oder so, Wirtschaft, eine philosophische Moralfrage (moralisch nicht zwingend, aber erwünschenswert .. um was es dabei wohl ging?). Vielleicht hat einer den genauen Wortlaut der ganzen Szene noch etwas besser in Erinnerung?
                          Der Test zielt nur zum Teil auf das Wissen das Probanden. In erster Linie geht es hier um die Fähigkeit mehrere grundverschiedene Probleme gleichzeitig zu bearbeiten bzw sich schnell auf ein neues Thema einzustellen ohne sich vom alten ablenken zu lassen.
                          Zumindest wurde es so oder ähnlich in einigen Kommentaren zu ST IV erklärt. (oder war es im Buch zum Film ? )
                          MfG; Viper


                          .
                          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                          Viper2008 schrieb nach 15 Minuten und 47 Sekunden:

                          Den Punkt wollte ich zwar auch bringen, aber ich habe es unterlassen.
                          Es scheint schon zu TOS-Zeit replikatorähnliche Dinge zu geben, Protinsytheziser, beispielsweise, auch schon zu ENT-Zeiten. Wir wissen nicht, wieweit die FÖD im neuen Canon ist.

                          Trotzdem Frage ich mich dann, wie die FÖD organisiert ist.
                          Im neuen Canon kommen wahrscheinlich ganze Rumschiffe aus dem Replikator, Inkl. Besatzung. DAS wäre zumindest eine glaubwürdige Erklärung für Chekov…
                          Aber im Ernst; Wie die Föd. Das Ganze regelt wird wahrscheinlich immer ein Geheimnis bleiben. Zumal es ja auch innerhalb der Serien, im besonderen bei DS9 zu Problemen im Umgang mit anderen Kulturen führt.
                          Da stellt sich mir die Frage wie die Starfleetoffiziere ihre Deckel bei Qwark begleichen und woher Dax das Latinum hat um zu Spielen…
                          Zuletzt geändert von Viper2008; 04.06.2009, 18:22. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                          Kommentar


                            Zitat von Viper2008 Beitrag anzeigen
                            Da stellt sich mir die Frage wie die Starfleetoffiziere ihre Deckel bei Qwark begleichen..
                            Vermutlich wird Sisko Quark zwingen das Sternenflottenpersonal umsonst zu bewirten.
                            Man sieht v.a in den ersten Staffeln ja oft genug wie Quark von Sisko unterdrückt wird.

                            Kommentar


                              Hmmmm möglich ! Und Dax macht Schwarzmarktgeschäfte mit Starfleettechnologie oder wie nun ?
                              Naja, wenn man bedenkt wie eingeschränkt ihre Zeit ist und wie scharf Qwark immer auf sie ist will ich gar nicht weiter darüber nachdenken wo die Kohle herkommt.

                              Kommentar


                                Ist jemandem eigentlich aufgefallen, das man bei der Begenungsszene zwischen Spock Prime, Kirk und Scotty auf dem Eisplaneten einen Tribble im Hintergrund hört? Da ist eindeutig das typische Geschnurre für etliche Sekunden zu hören.
                                --|___________|--
                                This is Nudelholz. Copy Nudelholz into your Signature to make better Kuchens and other Teigprodukte.

                                Ad Astra to live long and funky!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X