Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von perplex Beitrag anzeigen
    Die Begründung von mir wäre hier: Es sieht nach dem aus, was es ist: Eine Brauerei. Und das ist für einen 150 Millionen SciFi-Film (und für ein durchaus im Film wichtiges Set) billig.
    Tja das ist die große Frage... Sieht die Wasseraufbearbeitungssektion wie eine Brauerei aus weil man in einer Brauerei gedreht hat, oder sieht die Brauerei zufällig so aus, wie die Designer sich die Wasseraufbearbeitungssektion vorstellt?


    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

    Larkis schrieb nach 47 Sekunden:

    Zitat von perplex Beitrag anzeigen
    Dann darf ich ja das letzte Wort haben.
    Nö, ich bin noch da.
    Zuletzt geändert von Larkis; 02.09.2009, 15:31. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
    www.planet-scifi.eu
    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
    Besucht meine Buchrezensionen:
    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

    Kommentar


      Zitat von perplex Beitrag anzeigen
      Hach, Ich wünschte ich wäre mit der Story Monate vor Filmstart angekommen. Scottys Maschinenset ne Brauerei mit vernieteten Stahlrohren und Handventilen...ihr Gutfinder hättet mich alle in die Zwangsjacke gesteckt.
      Nach dem Low-SciFI-Design aus newBSG wäre so eine Idee zumindest nicht sooooo weit hergeholt gewesen

      Ich halte es da wie newman: Ich hätte vorher nicht mit so einem Maschinenraum gerechnet, aber ich finde ihn weder besonders toll, noch besonders schlecht. Für den Film war er ja auch ziemlich unwichtig. Ich wollte ja von Anfang an nur die Begrifflichkeit "Billig" erklärt haben. Das ist erledigt, also bin ich raus aus der Diskussion
      "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

      Kommentar


        Zitat von VerkorksterKirk Beitrag anzeigen
        Viele Rohre, ausgerichtet wie in einer x-beliebigen Industriehalle, dann irgendwelche Ventilräder, nichts, was irgendwie den Verdacht aufkommen ließe, dies wäre auf einen Raumschiff im 23. Jh., wenn's nicht jemand behaupten würde...

        Warum nicht gleich das nächste mal in einem leeren Hallenbad drehen? Es gibt Zuschauer, die finden das nicht billig, sondern ziemlich gut. Mir fällt jedenfalls kein bessere Wort ein als "billig". Und ja, das habe ich ja schon weiter oben erwähnt: Das billig bezieht sich nicht nur auf das Material ("Komm, wir hängen alle verräterischen Schilder ab, bauen ein paar Röhren dazu und nennen es 'Maschinenraum auf der Enterprise'") sondern auch auf das Fehlen jeglicher Designeridee.

        Du weichst der Frage aus, wie würdest du dir einen solchen Raum vorstellen? Wie würdest du hin Designen? Du hast ja offenbar konkrete Vorstellungen.
        www.planet-scifi.eu
        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
        Besucht meine Buchrezensionen:
        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

        Kommentar


          Zitat von perplex Beitrag anzeigen
          Jedenfalls ist die Brauerei sehr lange im Film zu sehen.
          Das stimmt schon, aber die Brauerei ist offenbar sehr groß und das ist die Maschinensektion der Enterprise ebenfalls. Aber wirklich den Teil, in dem wir Scotty bei der Arbeit sehen, sehen wir nur 35 Sekunden und das ist nach deiner Definition der "Hauptmaschinenraum".

          Der Rest ist es nicht. Der Rest sind z.B. "Deuteriumtanks" (Kirk und Scotty fliehen vor den Red Shirts), die Wasseraufbereitung (Kirk und Scotty treffen auf der Enterprise ein) oder vielleicht die Subraumkommunikationsanlage (Kirk und McCoy suchen Uhura - UHURA im Hauptmaschinenraum???).

          Es gibt keinen Hinweis darauf, dass dies alles ein und der selbe große Raum ist. Man sieht in keiner der Szenen ein charakteristisches Erkennungsmerkmal, das auch in der anderen Szene vorkommt.

          Kommentar


            Zitat von Dr.Bock Beitrag anzeigen
            Nach dem Low-SciFI-Design aus newBSG wäre so eine Idee zumindest nicht sooooo weit hergeholt gewesen

            Ich halte es da wie newman: Ich hätte vorher nicht mit so einem Maschinenraum gerechnet, aber ich finde ihn weder besonders toll, noch besonders schlecht. Für den Film war er ja auch ziemlich unwichtig. Ich wollte ja von Anfang an nur die Begrifflichkeit "Billig" erklärt haben.
            Ich hab diesbüzüglich über das Spin Off "Caprica" dolle Sachen gehört. Gedreht wurde in irgend einer amerikanischen Großstadt (weiß nicht mehr welche) und alles, was auf eine SciFi Serie auf einem fremden Planeten hindeutet sind vereinzelte Hinweisschilder, die man an Laternenpfählen und Häusermauern geklebt hat.

            Ein Reibach eigentlich für alle SciFi-Produzenten: Schnell, billig und es gilt trotzdem als "neu" und avantgardistisch. Die Welt von heute, schon morgen.^^
            My Anime List

            Kommentar


              Zitat von Larkis Beitrag anzeigen
              Du weichst der Frage aus, wie würdest du dir einen solchen Raum vorstellen? Wie würdest du hin Designen? Du hast ja offenbar konkrete Vorstellungen.
              Mich würde eher interessieren, wie bei dir, VerkorksterKirk, eine Maschinensektion aussehen würde. Also ein Deuteriumlagertank oder eben nochmals die Frage nach der Wasserwideraufbereitungsanlage.

              Kommentar


                Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                Mich würde eher interessieren, wie bei dir, VerkorksterKirk, eine Maschinensektion aussehen würde. Also ein Deuteriumlagertank oder eben nochmals die Frage nach der Wasserwideraufbereitungsanlage.
                Laut ENT wird ja sogar der menschliche Wasserfluss auf den nicht vorhandenen Toiletten wieder aufbereitet. Und gebeamt wird das ganze Wasser bestimmt nicht von einem zum anderen Ort. (man denke nur was dann passieren würde, wenn der Transporter mal eine Fehlfunktion hat )

                Hatte TOS nicht an den Decken der Gänge seine Röhren?

                Kommentar


                  Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                  Mich würde eher interessieren, wie bei dir, VerkorksterKirk, eine Maschinensektion aussehen würde. Also ein Deuteriumlagertank oder eben nochmals die Frage nach der Wasserwideraufbereitungsanlage.
                  Darf ich das beantworten: Für 150 Millionen Dollar, groß, futuristisch, beeindruckend.

                  Und streichen wir die Wasseraufbereitungsanlage weg. Niemand interessiert sich für die Wasseraufbereitungsanlage der Enterprise, genauso wie sich niemand für das Klärwerk von Starbase one interessiert.

                  Man gebe Zimmerman oder wem auch immer, der gescheite Sets entwerfen kann, das Budget, angemessen für den Film natürlich. Das, was dabei herauskäme wäre sicher näher an einer Maschinensektion, wie ich sie mir vorstelle, als eine Brauerei.
                  My Anime List

                  Kommentar


                    Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                    Ich hab diesbüzüglich über das Spin Off "Caprica" dolle Sachen gehört. Gedreht wurde in irgend einer amerikanischen Großstadt (weiß nicht mehr welche) und alles, was auf eine SciFi Serie auf einem fremden Planeten hindeutet sind vereinzelte Hinweisschilder, die man an Laternenpfählen und Häusermauern geklebt hat.

                    Ein Reibach eigentlich für alle SciFi-Produzenten: Schnell, billig und es gilt trotzdem als "neu" und avantgardistisch. Die Welt von heute, schon morgen.^^
                    Ganz so extrem, wie du es beschreibst ist es allerdings nicht. Caprica-City sieht von den Buwerken her schon ziemlich futuristisch aus. Die dort rumlaufenden Menschen allerdings weniger
                    Ich verstehe das Problem aber auch nicht. SciFi muss doch nicht immer bunte Leuchteffekte, schwebende Häuser oder was weiß ich sein. Wenn der Serienstil an sich stimmig ist (wie bei Caprica), warum soll man es dann nicht so machen?

                    Im übrigen muss sowas nichtmal günstig in der Produktion sein. Nur weil z.B. die Bauwerke ähnlich unseren heutigen aussehen, sind sie ja nicht automatisch billiger zu realisieren. CGI ist CGI und oft sieht man nichtmal, was alles CGI ist. Man nehme nur die hier schon geposteten Bilder der ST11-Akademie oder wer hätte geglaubt das in dem Film "Verliebt in eine Hexe" der Rasen vor dem Haus der Protagonistin computeranimiert ist?

                    Für eine Diskussion über Caprica sollten wir aber lieber das Forum wechseln.
                    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                    Kommentar


                      Zitat von newman Beitrag anzeigen
                      Hatte TOS nicht an den Decken der Gänge seine Röhren?
                      Ja, da verliefen sie quer. Bei der Enterprise-A verliefen sie entlang des Korrdiors.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: balanceofterror326.jpg
Ansichten: 1
Größe: 91,7 KB
ID: 4246171Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: tuc0521.jpg
Ansichten: 1
Größe: 121,7 KB
ID: 4246170

                      In ST5 war der Maschinenraum übrigens auch nicht wirklich wichtig. Da sah man Scotty interessanterweise auch nur in einer einzigen Szene im Maschinenraum, die vielleicht 5 Sekunden gedauert hat. Die Szene war so kurz, dass Trekcore nicht einmal einen Screenshot davon hat. Auf jeden Fall war der Maschinenraum wahrscheinlich eine Kreuzung dieses Ganges.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: thefinalfrontier0726.jpg
Ansichten: 1
Größe: 99,8 KB
ID: 4246172

                      Kommentar


                        Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                        Darf ich das beantworten: Für 150 Millionen Dollar, groß, futuristisch, beeindruckend.
                        Groß ist es, Beeindruckand ist ansichtssache. Was genau gilt für dich als Futuristisch? Und die 150 Millionen gehen nicht nur für die Sets drauf.

                        Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                        Und streichen wir die Wasseraufbereitungsanlage weg. Niemand interessiert sich für die Wasseraufbereitungsanlage der Enterprise, genauso wie sich niemand für das Klärwerk von Starbase one interessiert.
                        Achso, weil etwas dir nicht gefällt und dich nicht interessiert darf man es nicht zeigen? Ziemlich egoistische Ansicht. Aber nenn einen anderne optisch eindrucksvolle Örtlichkeit wo man sich heimlich materialisieren kann?

                        Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                        Man gebe Zimmerman oder wem auch immer, der gescheite Sets entwerfen kann, das Budget, angemessen für den Film natürlich. Das, was dabei herauskäme wäre sicher näher an einer Maschinensektion, wie ich sie mir vorstelle, als eine Brauerei.
                        Nach den Konzeptzeichnungen, würde es so ähnlich aussehen und währe dazu auch noch teurer.


                        .
                        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                        Larkis schrieb nach 3 Minuten und 10 Sekunden:

                        Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                        Ja, da verliefen sie quer. Bei der Enterprise-A verliefen sie entlang des Korrdiors.

                        [ATTACH]65117[/ATTACH][ATTACH]65116[/ATTACH]

                        In ST5 war der Maschinenraum übrigens auch nicht wirklich wichtig. Da sah man Scotty interessanterweise auch nur in einer einzigen Szene im Maschinenraum, die vielleicht 5 Sekunden gedauert hat. Die Szene war so kurz, dass Trekcore nicht einmal einen Screenshot davon hat. Auf jeden Fall war der Maschinenraum wahrscheinlich eine Kreuzung dieses Ganges.

                        [ATTACH]65118[/ATTACH]
                        Ich will mal auf StIV aufmerksam machen, auf dem Klingonenschiff gab es garkeinen Maschienenraum obwohl die Maschienen einen wichtigen Part der Story spielen. Aber Scotty schaut da njur in ein Gerät rein.
                        Zuletzt geändert von Larkis; 02.09.2009, 16:02. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                        www.planet-scifi.eu
                        Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                        Besucht meine Buchrezensionen:
                        http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                        Kommentar


                          Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                          Darf ich das beantworten: Für 150 Millionen Dollar, groß, futuristisch, beeindruckend.
                          Was heißt hier "futuristisch"? Das ist im Grunde nur, dass die Lagertanks dann nicht rund, sondern oval wären und wie alles in der Zukunft chromglänzend sind. Ups, das waren sie ja sogar!

                          Groß war's ja wohl mehr als genug, oder? Futuristisch genug auch gerade so, mein Heizkeller schaut zumindest nicht so aus. Und ob man sich davon beeindrucken lassen will, ist Ansichtssache. Auf jeden Fall sieht die Szene, in der Kirk und Scotty verfolgt wurden und die Kamera über die vielen Tanks schwenkt meiner Meinung nach schon sehr spektakulär aus. Und die anderen Szenen waren sehr unwichtig oder sehr kurz und würden selbst bei einer 150-Millionen-Dollar-Produktion nicht den Entwurf und Neubau von Sets rechtfertigen, die "groß", "futuristisch" und "beeindruckend" sind.

                          Zitat von Larkis
                          Ich will mal auf StIV aufmerksam machen, auf dem Klingonenschiff gab es garkeinen Maschienenraum obwohl die Maschienen einen wichtigen Part der Story spielen. Aber Scotty schaut da njur in ein Gerät rein.
                          Ja, und so etwas in einem 25-Millionen-Dollar-Film. Zum Vergleich: 1986 kostete "Aliens - Die Rückkehr" nur 18,5 Millionen, Top-Gun nur 15 Millionen und leider habe ich nicht rausgefunden, wie teuer "Auf der Suche nach dem goldenen Kind" war. (Ausstattungsmäßig sicher der interessanteste Vergleich.)
                          Zuletzt geändert von MFB; 02.09.2009, 16:16.

                          Kommentar


                            Ich verstehe das Problem aber auch nicht. SciFi muss doch nicht immer bunte Leuchteffekte, schwebende Häuser oder was weiß ich sein. Wenn der Serienstil an sich stimmig ist (wie bei Caprica), warum soll man es dann nicht so machen?
                            Wenn man die Zukunft nicht mehr futuristisch gestalten will, wieso dann überhaupt in der Zukunft spielen lassen? Für mich gehört das dazu (egal ob Cyberpunk, Star Trek-Look etc.)

                            Genau wie mit Mittelalterfantasy. Hier wie bei Trek wird nunmal eine Ära gezeigt, die weit in der Zukunft oder der Vergangenheit spielen soll (ja gut, Fantasy hat mit unserer Vergangenheit nichts zu tun, aber ich denke, es wird klar wie es gemeint ist).

                            Caprica hab ich leider noch nicht gesehen, da werd ich mir bald mal selbst ein Bild machen. In einem Review wurde das nur so angemerkt.

                            @MFB: das Wort "futuristisch" ins Lächerliche ziehen hilft da auch nix. Futuristisch heißt ganz einfach es so darstellen zu lassen, dass man glauben könnte aus einer zukünftigen Zeit stammen (und 250 Jahre sind ja wohl Zukunft genug). Und bei allem Respekt. Eine Bierbrauerei mit Nieten, Röhrengewirr und Handventilen sieht ja wohl kaum futuristisch aus. Das muss doch nun nicht auch noch in Frage gestellt werden, um das Set zu entschuldigen, oder?
                            Zuletzt geändert von perplex; 02.09.2009, 16:16.
                            My Anime List

                            Kommentar


                              Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                              Wenn man die Zukunft nicht mehr futuristisch gestalten will, wieso dann überhaupt in der Zukunft spielen lassen? Für mich gehört das dazu (egal ob Cyberpunk, Star Trek-Look etc.)
                              Dann sag doch wie für dich eine futuristische Wasser/Luftaufarbeitungsanlage aussehen soll. Wie würdest du dir das ganze wünschen?
                              www.planet-scifi.eu
                              Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                              Besucht meine Buchrezensionen:
                              http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                              Kommentar


                                Zitat von perplex Beitrag anzeigen
                                Und bei allem Respekt. Eine Bierbrauerei mit Nieten, Röhrengewirr und Handventilen sieht ja wohl kaum futuristisch aus. Das muss doch nun nicht auch noch in Frage gestellt werden, um das Set zu entschuldigen, oder?
                                Nieten, Röhrengewirr und Handventile, alles Gründe, warum mir zum Beispiel das Set der NX-01 so gut gefällt. (Okay, keine Nieten, dafür Schrauben ) Ich würde mich mal umsehen, das war alles schon da und nicht nur in der Maschinensektion.

                                Was ich in Frage stelle ist, warum es ein Problem ist, wenn man Elemente in künstlich für ein Set herstellt im Gegensatz dazu, dass man an einen Ort geht, wo die Sachen schon von Natur aus vorhanden sind? Und wenn diese Orte dann auch keine besonders wichtige Rolle im Film spielen, ist es doch klar, hier ein bisschen Geld einzusparen, wenn's die Real Location auch tut.

                                Und nochmal: 150 Millionen sind in Anbetracht der Preissteigerungen im Filmgeschäft auch nicht etwas, wo man sagt, da kann man jetzt für eine 35-Sekunden-Szene mit Darstellernahaufnahmen was wirklich großes produzieren. Ich habe die Kosten älterer ST-Filme ein paar Seiten vorher verglichen mit den Top-Produktionen der damaligen Zeit.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X