Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek (2009) - gesehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich find das Argument "Weil vorher alles Scheiße war muss man die neue Scheiße verteidigen" ja irgendwie drollig.
    Genauso kann ich mal in die Runde werfen, warum genau Nemesis dann eigentlich so einen schlechten Ruf hat, obwohl die Story bis auf die Zeitreise fast identisch ist.
    Böser Romulaner will aus unerfindlichen Gründen die Erde vernichten.
    Garniere das mit einem kaputten Vulkan und fertig.
    Aber Hauptsache bei Star Trek 11 ist das toll und bei Nemesis aaaaaaalles scheiße.

    Kommentar


      Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
      Welcher falsche Eindruck? Er will die Föderation zerstören, und Spock leiden lassen, was er auch im Comic gesagt hat zum Schluss.
      Das Stimmt, aber seine Motivation dafür wird im Film anders rübergebracht. Im Comic will er sich vor allem an den Vulkaniern rächen, da sie die Rote Materie nicht rausrücken wollten um Romulus zu retten und natürlich an Spock, weil dieser ihn (aus Neros Sicht) angelogen hat. Spock hat Versprochen, dass die Vulkanier helfen werden. Als sie das nicht taten geht Nero davon aus, dass Spock das schon vorher gewußt hat und die Vulkanier Romulus absichtlich sterben lassen.

      Das erklärt sowohl Neros Hass auf die Vulkanier und warum er so einen groll gegen Spock. Gegen die Föderation ist er u.a. weil die Hilfsflotte der Föderation für einen Angriffsverband hält (hier bin ich mir nicht ganz sicher ob das so stimmt.)

      Der Film erweckt den Eindruck, dass Nero sich nur an Spock rächen will, da dieser zu spät am Hobus-Stern angekommen ist um Romulus zu retten.

      Die Erklärung aus Countdown kann ich nachvollziehen, aber die aus dem Film nicht wirklich.
      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

      Kommentar


        Also bei uns war das anders. Wir sind ins Kino. haben ne Karte gekauft. Nach Werbung und Vorschau auf diverse Filme hat dann Star Trek begonnen.
        Uns wurde da kein Comic ausgeteilt das wir lesen sollen, damit der Film Sinn ergibt.

        Es gibt auch keinen Grund warum die Romulaner sich nicht selbst helfen. Da sie auch nicht in der Föderation sind, muss diese ihnen auch nicht helfen. Da Spock da war und sogar das Erdbeergelee zeigt doch dass sie helfen wollten.

        Es gibt keinen Grund die Föderation anzugreifen. Außerdem ist das wohl das schwerbewaffnedste Bergbauschiff dass es im Universum gibt. Egal ob aus der Zukunft oder nicht. Und die Energiequelle für den Feuerstrahl wo der Todesstern aus Star Wars neidisch wird muss gigantisch sein.

        Dem Film fehlt einfach eine logische Handlung zwischen den Special-Effects. Evtl eine etwas tiefgehendere. Auch Charaktere die etwas Tiefgang haben. Nicht dieser Lächerliche wo im Hintergrund eine Tafel aufleuchte "er hat jetzt einen inneren Konflikt". Soviel sollte man schon noch selber denken können.

        Kommentar


          Zitat von Tos Beitrag anzeigen
          Also bei uns war das anders. Wir sind ins Kino. haben ne Karte gekauft. Nach Werbung und Vorschau auf diverse Filme hat dann Star Trek begonnen.
          Uns wurde da kein Comic ausgeteilt das wir lesen sollen, damit der Film Sinn ergibt.

          Es gibt auch keinen Grund warum die Romulaner sich nicht selbst helfen. Da sie auch nicht in der Föderation sind, muss diese ihnen auch nicht helfen. Da Spock da war und sogar das Erdbeergelee zeigt doch dass sie helfen wollten.

          Es gibt keinen Grund die Föderation anzugreifen. Außerdem ist das wohl das schwerbewaffnedste Bergbauschiff dass es im Universum gibt. Egal ob aus der Zukunft oder nicht. Und die Energiequelle für den Feuerstrahl wo der Todesstern aus Star Wars neidisch wird muss gigantisch sein.

          Dem Film fehlt einfach eine logische Handlung zwischen den Special-Effects. Evtl eine etwas tiefgehendere. Auch Charaktere die etwas Tiefgang haben. Nicht dieser Lächerliche wo im Hintergrund eine Tafel aufleuchte "er hat jetzt einen inneren Konflikt". Soviel sollte man schon noch selber denken können.
          Ich hatte mir auch erhofft, dass vielleicht doch etwas mehr von Countdown wenigstens im Film erwähnt wird. Wer den Comic kennt hat hier definitiv einen Vorteil und ich hab nach dem Kinobesuch bei meinen Freunden (von denen hat sich kaum einer mit dem Film im Vorfeld auseinandergesetzt) nach den Motiven von Nero gefragt. Komischerweise hat sich niemand daran gestört und das hat mich echt gewundert.
          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

          Kommentar


            Mein Review, online zu finden auf meinem Blog - achtung, diverse Spoiler!!

            Freue mich über jeden Leser und jeden Kommentar:
            DomPatHug's Movie-Blog: STAR TREK (2009)
            http://dompathug.blogspot.com/
            Das ist John Clark...

            Kommentar


              Habe den Film heute im englischen Original im Kino gesehen.

              Bunt, laut, hektisch.
              Die Schauspieler waren OK.

              Der pathetische Anfang um George Kirk war noch gelungen, auch Pines Anfangsszenen waren recht gut, sowie eine Szene ziwschen Kirk + Spock (die, die schon zuvor veröffentlicht wurde, wo Scotty noch nass auf die Brücke mit Kirk kommt und Spock sie zu Rede stellt).

              Auch schön war es, Nimoy als Spock Prime nochmal zu sehen, er wirkt im Film jünger als in den Interviews + Fotots, die ich in den letzten Jahren von ihm gesehen habe.
              Richtig genuzt hat der Film das Novum den echten Spock an Board zu haben jedoch nicht - die für mich größte Enttäschung des ganzen Films und trotzdem einer der besten Parts - beim rest hatte ich nach confused matthews Review schon meine Erwartungen auf ein Minimum geschraubt.

              Keine Story, keine richtigen Charaktere -> wobei sie im Ansatz da waren, es scheint so leicht daraus was richtiges zu machen (hoffen wir bei der SICHEREN Fortsetzung mit dem gleichen Maincast auf ein Batman Begins / Dark Knight-Verhältnis). Pike ist gut, nur nicht genutzt, Spock Prime ist gut, nur zu wenig genutzt und Quinto enttäuscht sogar als junger Spock und damit der imo einzige Angelpunkt des Films.
              Dabei fällt mir ein, dass man emotional bzw. schreiberisch und darstellerisch deutlich mehr aus der Nero/Kirk-Beziehung hätte herausholen können -> das wurde komplett übergangen!!!

              Juhu Mainstream-Trek, was einen nostlagisch-wehmütig aus "Star Trek: Nemesis" blicken lässt - kaum fassbar.


              So hier nun das imo ZUTREFFENDE!!! Review von confused matthew:
              http://www.youtube.com/watch?v=ZsI7M...e=channel_page
              "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
              Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

              Kommentar


                Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
                Mein Review, online zu finden auf meinem Blog - achtung, diverse Spoiler!!

                Freue mich über jeden Leser und jeden Kommentar:
                DomPatHug's Movie-Blog: STAR TREK (2009)
                Nettes Blog, nur wieso steht ganz am Ende "Schulnote 5.5" ? Das passt nicht zum restlichen Blog. 5.5 wäre doch so ziemlich knapp am ungenügend vorbeigerasselt?

                Kommentar


                  Zitat von DJArmin Beitrag anzeigen
                  Nettes Blog, nur wieso steht ganz am Ende "Schulnote 5.5" ? Das passt nicht zum restlichen Blog. 5.5 wäre doch so ziemlich knapp am ungenügend vorbeigerasselt?
                  Ich bin Schweizer und benote dementsprechend mit schweizer Schulnoten Legende steht rechts am Rande.
                  http://dompathug.blogspot.com/
                  Das ist John Clark...

                  Kommentar


                    Zitat von John_Clark Beitrag anzeigen
                    Ich bin Schweizer und benote dementsprechend mit schweizer Schulnoten Legende steht rechts am Rande.
                    Achso, ja ganz oben rechts, da hab ich im Moment des Schocks natürlich nicht geschaut *g*

                    Kommentar


                      Zitat von Tos Beitrag anzeigen
                      Spock ist alles aber kein Vulcanier, er hat sich überhaupt nicht unter Kontrolle, ist rachsüchtig und nicht objektiv. Alles Eigenschaften die nicht passen.
                      Das ist schlichtweg falsch. In seiner Zeit unter Captain Pike war Spock einfach noch nicht der große Stoiker. Das war selbst im alten Universum so, siehe "The Cage".

                      Kommentar


                        Zitat von Lope de Aguirre Beitrag anzeigen
                        beim rest hatte ich nach confused matthews Review schon meine Erwartungen auf ein Minimum geschraubt.


                        So hier nun das imo ZUTREFFENDE!!! Review von confused matthew:
                        YouTube - Star Trek Movie Review by Confused Matthew and Stand In Stan part 1 (Spoilers)
                        Wow, wieso hat er das nicht auf seine Seite gestellt und wieder auf Youtube raufgetan? Danke für die Info^^
                        Bei seinem geschriebenen Review war er ja noch recht zahm find ich.

                        Kommentar


                          Für die von euch die die Brücke so chaotisch aufgebaut fanden, hier rein panorma Bild:

                          Star Trek :: ALARMSTUFE ROT
                          If one day speed kills me, do not cry because I was smiling
                          - Paul Walker
                          1973 - 2013

                          Kommentar


                            Zitat von Tom Parker Beitrag anzeigen
                            Für die von euch die die Brücke so chaotisch aufgebaut fanden, hier rein panorma Bild:

                            Star Trek :: ALARMSTUFE ROT

                            Bestätigt nur meine Meinung.

                            Kommentar


                              Zitat von Connor.MacLeod Beitrag anzeigen
                              Bestätigt nur meine Meinung.
                              Wäre schön, wenn du deine Beiträge demnächst etwas länger verfassen würdest und deine Aussagen vielleicht auch mal begründest. Solche Einzeiler sind hier nicht gerne gesehen.

                              Also was genau bestätigt denn jetzt das Panoramabild und wo am Bild ist das zu erkennen?
                              "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                              Kommentar


                                Abgesehen von den zusätzlichen Arbeitsplätzen neben dem Kommandostuhl und neben der Navigationskonsole ist die Brücke genauso aufgebaut wie in den 1960ern. Vielleicht erscheint sie ja nur deswegen so "chaotisch", weil man sie mal nicht nur aus einem festen Blickwinkel gesehen hat, sondern aus mehreren?
                                Über die etwas übertriebene Beleuchtung kann man meckern, ich finde sie auch eher hinderlich, aber chaotisch ist dann doch was anderes.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X