Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

NCIS (dt. Navy CIS)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich stimme meinen Vorrednern in zwei Punkten zu.

    1. Das der NIS Direktor als Advocatus Diaboli fehlbesetzt war. Jenny oder noch besser Ari wäre mir lieber gewesen.

    Aber ich vermutete mal das Lauren Holly und Rudolf Martin per Computer eingefügt wurden. denn beide wurden so weit ich es mitbekommen habe Nicht in den Credits genannt.

    2. Der Nebenplot von TIm.

    der wäre besser in einer anderen Folge aufgehoben gewesen.

    *******************************

    dennoch gebe ich der folge 5,5 von 6 Punkten. ich war einfach hin und weg.

    Kommentar


      Mir hat die Folge "Was wäre wenn..." sehr gut gefallen, weniger der Fall, sondern vielmehr Gibbs "Traum". Besonders gut fand ich viele frühere und jetzige Charaktere in einer Folge zu sehen.
      Bei McGees Beförderungsangebot stimme ich allerding zu, dass hätte man in eine andere Folge verlegen sollen.
      "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
      (Otto Oskar Binder)

      "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

      Kommentar


        Mich konnte diese Folge nicht ganz überzeugen. Zwar waren diese Rückblenden und das Wiedersehen alter Charaktere ganz nett, jedoch finde ich diese Nahtoderfahrung total unglaubwürdig. Einerseits war es nur ein Streifschuß und andererseits wieso sollte der Junge auf Gibbs schießen, dazu gab es überhaupt keinen Grund!?
        Weiters wurde der Teil rund um McGee zu rasch abgehandelt und ich denke auch das man sich so eine super Gelegenheit nicht entgehen läßt! Bei den Rückblenden hätte ich mir auch noch einen größeren Auftritt von Jenny Shepard gewünscht!
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar


          Ich fand die Folge okay, aber es gab ganz sicher schon bessere. Ist eben mal ein nettes Gedankenspiel, "Was wäre wenn" halt. Insgesamt voll überzeugen und mitreißen konnte es mich aber auch nicht. Würde wohl so 4/6 geben.

          Das mit McGeek wurde für so eine für ihn potentiell wichtige Entscheidung wirklich viel zu kurz und nebenbei abgehakt. Da wurde das bei Tony doch deutlich besser ausgespielt.

          Kommentar


            Zur Info: Am Sonntag dem 26. August geht es um 20 Uhr 15 mit der neunten Staffel auf SAT1 weiter!
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


              Danke für den Hinweis. Ich freue mich doch so langsam auf die nächste Staffel. Und bei NCIS und Sat1 müssen wir ja nicht befürchten, dass die wie Pro7 bei Fringe die neuen Folgen im Zweier- oder gar Dreiertakt raushauen. Schon beeindruckend, wie lange die Serie jetzt schon läuft. Das hätte ich zu Anfang der Serie nicht gedacht.

              Kommentar


                Ich hab in FB gelesen dass (anscheinend in USA) die 10 Staffel anfängt/angefangen hat. .Damit ist Navy CIS genausolang wie die Mutterserie J.A.G . Nochwas:Weiß jmd warum anxcheinend in NCIS L.A keine Verbindung zur Navy besteht?
                From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
                We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

                Kommentar


                  Noch hat die Staffel in den USA nicht angefangen.

                  Und auch bei NCIS: LA wird oft genug in Navy-Angelegenheiten ermittelt oder wenn es um Navy-Personal geht. Der Fokus der Serie liegt aber auf anderen Themen einfach um sich von der Mutterserie zu unterscheiden. Trotzdem liegen die Fälle im Aufgabenbereich des NCIS.

                  LG
                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                    Die Episode Superhelden fand ich superspannend und auch lustig. Sehr gut gefallen hat mir die Tatsache das Tony im Mittelpunkt stand und das seine Vergangenheit beleuchtet wurde. Mit der Journalistin Wendy Miller wurde ein sehr sympathischer Charakter eingeführt, den man hoffentlich noch öfters zu sehen bekommen wird. Aber auch die Story rund um die Superhelden war ganz interessant und teilweise sorgten diese auch für ein paar humorvolle Szenen und Dialoge.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                      Mir hat die Folge "Superhelden" recht gut gefallen, da sie spannend und unterhaltsam war und man endlich mal erfahren hat, was mit Tony und seiner Verlobung mit Wendy geworden ist.
                      Allerdings fand ich das Wiedersehen der beiden etwas schlecht umgesetzt, besonders was die Dialoge von Ziva und McGee angeht.
                      "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                      (Otto Oskar Binder)

                      "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                      Kommentar


                        Das Start in die neue Staffel war in der Tat sehr gelungen. Mit dem Phämomen der "Real-Life-Superhelden" hat man auch das richtige Thema für die Nerds im Team. Vor allem Abby war hier extrem witzig mit ihrer "Verkleidung" zusammen mit Gibbs Minenspiel. Ach ja, der Dialog der einen "Superheldin" mit Abby ("Nettes Kostüm." "Wieso, so laufe ich immer rum.") war auch göttlich. Ebenfalls genial war auch die Szene mit den Möchte-Gern-Helden in der NCIS Werkstatt und Gibbs Blicke beim Anblick dieser Truppe. Und das Beste ist noch, dass so ein anderer Möchtegern-Ninja-Superheld am Ende den Mörder beim ersten Anzeichen eines Fluchtversuchs mit einem gezielten Handkantenschlag ausknockt, was selbst dem abgebrühten Gibbs Respekt abnötigt.

                        Ach ja, die Nebenhandlung um Tony verblasse irgendwie neben dem Superheldenplot - war aber eine gute Verbindung zur Weihnachtsepisode.

                        Insgesamt gebe ich für den gelungenen Einstand auch volle 6 Sterne.

                        Kommentar


                          Zitat von Souvreign Beitrag anzeigen
                          Das Start in die neue Staffel war in der Tat sehr gelungen.
                          Die Episode "Superhelden" war kein Start in eine neue Staffel, sondern nur die Fortsetzung der unterbrochenen neunten Staffel.

                          Vor allem Abby war hier extrem witzig mit ihrer "Verkleidung" zusammen mit Gibbs Minenspiel. Ach ja, der Dialog der einen "Superheldin" mit Abby ("Nettes Kostüm." "Wieso, so laufe ich immer rum.") war auch göttlich.
                          Diese Szene war sehr witzig, ich konnte bei dieser mit dem Lachen nicht mehr aufhören.
                          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                          Kommentar


                            Die Folge von diesem Sonntag ("Geheimniskrämer") ging nun wieder in eine ganz andere Richtung und schlug eher ernstere Themen an. Man führte uns tief in den Sumpf der undurchsichtigen amerikanischen Geheimdienste, wobei mal wieder eine Abteilung vorkam, von der ich bisher nichts wusste - irgendeine als Propagandatruppe getarnte Geheimdienstabteilung.

                            Dadurch wurde der Fall unnötig kompliziert. Sehr undurchsichtig war auch die Gastrolle von Jamie Lee Curtis als Dr. Samantha Ryan (nicht zu verwechseln mit einer anderen Serienfigur). Eine recht hochtkarätige Gastrolle, aber man muss ja bedenken, dass NCIS in den USA einer der Top-Serien ist und sich in diesen auch mal gerne hochkarätigere Gaststars tummeln. (Ist bei uns mitunter nicht anders) Die Chemie zwischen ihr und Gibbs stimmt auf jeden Fall, vor allem weil Jethro es im Laufe der Folge doch schafft, ihr den arroganten Zahn zu ziehen.

                            Der Täter am Ende überraschte mich dann doch, weil ich gerade diese Personen nicht auf der Rechnung hatte, wobei das auch etwas schwer war, da der Haupttäter vorher nur in einer Szene kurz aufgetaucht ist und man beim Motiv schon sehr um die Ecke denken musste.

                            Am Ende würde ich 5/6 Sternen vergeben oder solide 8/10 Punkten.

                            Kommentar


                              Mich hingegen konnte die Episode Geheimniskrämer nicht überzeugen.
                              Obwohl es nett war, Jamie Lee Curtis mal wieder zu sehen, fand ich die Story der Folge nicht spannend und fesselnd. Weiters konnte die Nebenstory mit Tonys Nachforschungen bezüglich seines und McGees Gehalt mich auch nicht wirklich überzeugen. Ich hoffe das nach einer doch recht schwachen Folge wieder eine gute Episode folgen wird.
                              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2018
                              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2019
                              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                              Kommentar


                                Die Folge "Geheimniskrämer" hat mir nicht ganz so gut gefallen, was vor allem an der Story lag, die doch etwas eigenartig war und die Nebenstory um McGees und Tonys Gehalt war ebenfalls nicht wirklich gelungen.
                                Die Rolle von Jamie Lee Curtis hat mir am Anfang nicht gefallen, im Verlauf der Folge wurde es dann aber besser, was vor allem am zusammenspiel mit Gibbs lag. Mal sehen, wie sich die Figur weiter entwickelt.
                                "Gestern war es noch Science-fiction, heute eine Tatsache, und morgen schon ist es veraltet."
                                (Otto Oskar Binder)

                                "The greatest lesson in life is to know that even fools are right sometimes." (Sir Winston Churchill)

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X